Sheila Lowe What She Saw (Forensic Handwriting Mysteries)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „What She Saw (Forensic Handwriting Mysteries)“ von Sheila Lowe

Imagine waking to the shock of finding yourself on a train and realizing that you don’t know who you are, where you are coming from, where you are going. And with the certain knowledge that you cannot afford to reveal your plight to anyone, least of all the police. A story of psychological suspense that follows a young woman through the terrifying labyrinth of amnesia, where no one is who or what they appear to be. Claudia Rose, Detective Joel Jovanic, and Dr. Zebediah Gold from Sheila Lowe’s Forensic Handwriting mystery series play a vital role in helping her uncover a devastating past and learn what she saw that robbed her of her memory.

super spannend- ein Buch, das man nicht zur Seite legen kann

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pageturner--ein WOW-Buch--"Must- Read"

    What She Saw (Forensic Handwriting Mysteries)

    takaronde

    25. June 2014 um 10:44

    Man stelle sich vor: Man öffnet die Augen und sitzt in einem fahrenden Zug. Man weiß nicht wie man hinein gekommen ist, wo man hin will und schon gar nicht, wie man selbst heißt...  Bei der nächsten Haltestelle verlässt man fluchtartig den Zug, denn im Kopf hat man immer wieder ein Bild von Blut in einem Zimmer. Doch nichts kommt einem bekannt vor,  Jemand gibt einem einen Rucksack, dem man angeblich im Zug hat liegengelassen und darin befindet sich ein Name und eine Adresse. Zu der macht man sich auf den Weg. Findet sie und dort gibt es noch einen Namen und eine Adresse und zwei Pässe mit unterschiedlichen Namen, aber dem selben Passbild. Verwirrend- oh ja- dazu kommt dann noch eine Biotechfirma, deren Chef ausgerechnet eine Affäre mit der Hauptfigur hat, jedoch mit einer Senatorin verheiratet ist, ein geheimes Projekt namens 42, fremde Ärzte, einen Psychologen, eine Handschriftenexpertin und einen Polizisten. Die Hauptfigur taumelt von einer bizarren Szene in die nächste. Kaum hat sie sich einigermaßen mit der Situation vertraut gemacht, dreht sich das Blatt in eine andere Richtung. So führt zum Beispiel eine Hypnosesitzung bei dem Psychiater dazu, dass plötzlich Bilder eines Autounfalls auftauchen. Statt Klarheit also noch mehr Ungewissheit, denn bislang wurde die Hauptfigur ja "nur" von Bildern von blutigen Zimmern heimgesucht.... Oder die Festplatte des "wahrscheinlich eigenen Laptops"(denn nichts genaues weiß man) ist komplett leer - nicht mal ein privates Photo ist drauf... Und warum gibt es noch eine Wohnung.... Alles unklar- ja- gut so, denn nur selber lesen löst dieses Rätsel, dass Sheila Lowe so spannend angerichtet hat, dass man es nicht aus der Hand legen mag. Man steigt sofort in das Geschehen mit ein und wird davon nicht mehr losgelassen. Dieses Buch würde ich in eine Reihe mit dem Harlan Coben Buch "Tell no one" setzten wollen. Absolut spannend, mitreißend geschrieben, ein Pageturner vom Feinsten. Nur "Forensic Handwriting Mysterie" als Titelzusatz finde ich ein bisschen übertrieben, weil so viel Einfluss hat die Handschriftendeuterin in diesem Buch nicht- sie spielt hier eher eine Nebenrolle. Ein absolutes "Must-Read".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks