Sheila Rance

 3.5 Sterne bei 20 Bewertungen

Alle Bücher von Sheila Rance

Sheila RanceSonnentochter - Das Lied der Seide
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sonnentochter - Das Lied der Seide
Sonnentochter - Das Lied der Seide
 (18)
Erschienen am 25.08.2014
Sheila RanceSonnentochter - Das Lied der Seide: Band 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sonnentochter - Das Lied der Seide: Band 1
Sonnentochter - Das Lied der Seide: Band 1
 (1)
Erschienen am 25.08.2014
Sheila RanceSun Catcher (Sun Catcher Trilogy)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sun Catcher (Sun Catcher Trilogy)
Sun Catcher (Sun Catcher Trilogy)
 (1)
Erschienen am 07.03.2013
Sheila RanceStorm Chaser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Storm Chaser
Storm Chaser
 (0)
Erschienen am 02.04.2015
Sheila RanceSun Catcher
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sun Catcher
Sun Catcher
 (0)
Erschienen am 06.03.2014
Sheila RanceStory Singer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Story Singer
Story Singer
 (0)
Erschienen am 07.05.2015
Sheila RanceSuncatcher
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Suncatcher
Suncatcher
 (0)
Erschienen am 07.03.2013

Neue Rezensionen zu Sheila Rance

Neu
L

Rezension zu "Sonnentochter - Das Lied der Seide" von Sheila Rance

...neue Serie...
Lesebegeistertevor 9 Monaten

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Da und dort ein Bild, lockert das ganze auf und man kann sich als Leser noch viel besser in die Geschichte hineinversetzen. „Sonnentochter“ ist ein toller Abenteuer-Fantasy-Roman für Burschen und Mädels. Hatte das Buch sehr schnell gelesen!
Idealer Lesestoff für Mystik und Abenteuer-Fans.

Kommentieren0
1
Teilen
dreamers avatar

Rezension zu "Sonnentochter - Das Lied der Seide" von Sheila Rance

Fantasy mal anders
dreamervor 4 Jahren

Fantasy mal anders

An Land gespülte Heimatlose, dass sind Maia und ihr Vater an dem Tag als das Klippenvolk sie an Land gezogen hat.
Eine Heimat wurde ihre Höhle mit den Jahren, doch Maia treibt die Abenteuerlust schon immer weit weg von den Anderen. An ihrem 13. Geburtstag erfährt sie auch warum - Maia ist eine Sonnenfängerin und könnte ein Land das im Eis und der Kälte erstickt zu seinem alten Ruhm verhelfen, doch um soweit zu kommen muss Maia erst akzeptieren was sie ist und den Sonnenstein finden der irgendwo versteckt liegt.
Das Mädchen hat jedoch nicht lange Zeit den schon bald kommen die Wölfe und suchen selbst beim Klippenvolk nach einer verlorenen Prinzessin.



Meine Meinung
Als Bücherwürmchen ist man immer wieder auf der Suche nach neuen Entdeckungen und so ging es mir auch mit Sonnentochter, das vom Verlag gepriesen wurde, aber leider oftmals beim Lesen nicht ganz überzeugen konnte. Warum? Dazu gleich mehr.

Äußerlich gibt das deutsche Buch vom cbj Verlag schon einiges her, auch wenn man etwas braucht um zu erfahren was es mit den Tieren auf dem Cover zu tun hat. Aber fast besser gefällt mir hier das Cover der englischen Taschenbuchversion. Sie liefert uns zwar eine Heldin die weit älter als dreizehn ist, aber die Sonne, etwas sehr wichtiges im Buch, wirkt beinah greifbar.

Sheila Rance entpuppt sich während dieses Buches als Autorin mit sehr gut funktionierender Ideenwerkstatt. Sie überschüttet den Leser geradezu mit einer Geschichte die eher weniger mit der, nennen wir es, kommerziellen Fantasy zu tun hat. Eine Welt in der Menschen Seegras anbauen und diejenigen ächten die Riesenechsen aufziehen, welche gerne nach Perlen tauchen? Toll. Eine Welt in der Sonnenfänger beliebter sind als alles andere, weil ansonsten eine Stadt im Schnee und der Kälte versinkt? Noch besser. Ein Machtkampf und ein Geheimnis das erst nach und nach entdeckt wird? Zwar schon wieder kommerzieller, aber dennoch toll.

Nur die Umsetzung an der hapert es dann im Prinzip. Zwar hat der Leser durchaus eine tolle Welt zu entdecken, aber leider erfahren wir, trotz dem Wechsel der Sichtweise zu wenig von den Völkern und leider fehlt im Buch sehr lange die Spannung um den Leser auf Trab zu halten und endet so abrupt, dass man es beinah nicht glauben kann.


Fazit
Gute Idee, nur leider fehlt es hier großteils am Spannungsaufbau und dem gewissen Etwas. Dennoch für Fantasy Fans die gerne mal etwas Anderes erleben wollen durchaus empfehlenswert. Von mir gibt es 3 von 5 Wölkchen.



Reihe

" Das Lied der Seide" (eng. " Sun Catcher") Titel unbekannt (eng. " Storm Chaser")

Kommentieren0
27
Teilen
Lesegenusss avatar

Rezension zu "Sonnentochter - Das Lied der Seide" von Sheila Rance

Ein wundervolles Buch, konnte mich überzeugen.
Lesegenussvor 4 Jahren

Vor vielen Jahren war Maia mit ihrem Vater Tareth als Schiffbrüchige von dem Klippenvolk gerettet und in ihre Gemeinschaft aufgenommen worden. Nun stand Maias 13. Namenstag bevor. Es war der Tag, an dem sie ihre wahre Bestimmung erfahren wird. Zusammen mit Magnus, dem Seeadler, lebte die kleine Gemeinschaft in einer Höhle. Tareth war Seidenweber, ein ganz besonderer. Maia wird wegen ihrer roten Haare oft gehänselt, doch sie weiß sich zu behaupten. Warum sie und ihr Vater nicht bei ihrem wahren Volk leben, darüber schweigt Tareth. Es gibt sehr viele Gruppen in dieser Fantasiewelt. Ich hatte noch nie von einem Seegrasvolk oder Sumpfherren gehört. Als Maia von ihrer Bestimmung und zu lösenden Aufgabe erfährt, ist nichts mehr wie vorher.

Die junge Protagonistin zeigt sehr viel Reife für ihr Alter, doch in Anbetracht der Lebensumstände gerechtfertigt. Auch der Weg ihrer Reise mit allen Gegebenheiten reicht in der Schilderung des Buches aus, um sich hineinzufinden. Das Zusammenleben von Mensch und Tier hat die Autorin sehr schön geschrieben.

Jedes Kapitel ziert eine Vignette, gezeichnet von Geoff Taylor. Ich muss das einfach erwähnen, weil es wunderschöne sind.

Fazit:

Mit ihrem Debütroman der Sonnentochter-Trilogie „Das Lied der Seide“ hat Sheila Rance eine zwar etwas märchenhafte, aber auch fantasievolle Geschichte geschrieben. Wer gern in Magie- und Fantasiegeschichten eintaucht, dem kann ich „Sonnentochter – Das Lied der Seide“ empfehlen. Nicht nur für das empfohlene Lesealter, auch für Erwachsene.

Sehr schön, hier wurde das Originalcover übernommen!

Zitat:

Maia hielt ihre Hand über die Seide, schloss die Augen und lauschte. Nichts. Sie berührte die Seide. Ein zarter Farbnebel schien daraus emporzusteigen und sich um ihre Hände zu kräuseln. Tareth hatte zu ihr gesagt, die Seide enthielte die Träume der Mondfalter, die die Kokons spinnen. Träume, die er pflücken konnte. …

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks