Sheila Rance Sonnentochter - Das Lied der Seide

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(6)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sonnentochter - Das Lied der Seide“ von Sheila Rance

Feuer und Eis: Im Reich der Sternenkönigin Fremde waren sie schon immer - Maia und ihr Vater Tareth, der Seidenweber, die einst an Land gespült wurden wie Strandgut und beim Klippenvolk eine neue Heimat fanden. Doch was ihr wahres Schicksal ist, erfährt Maia erst an ihrem 13. Geburtstag: Sie ist die Sonnenfängerin, die verloren geglaubte Prinzessin eines fernen Reiches. Ein Reich, das vergiftet ist von Hass und Eifersucht und das nur Maia allein retten kann. So tritt sie eine Reise an, die sie ans andere Ende ihrer Welt führen wird, durch unglaubliche Abenteuer und tödliche Gefahren. Sie wird lernen, wer ihre wahren Freunde sind und wer ihre schrecklichsten Feinde. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, ihr Schicksal anzunehmen - auch wenn sie damit verliert, was ihr am teuersten ist?

Ein sehr spannendes und tolles Buch. Für alle, die gerne in eine andere Welt eintauchen.

— Glueckskuchen

Schön geschrieben doch manchmal etwas verwirrend. Mir fehlt auch der Spannungshöhepunkt. Sonst ganz gut.😉

— tanztini

wundervolle Zeichnungen, ein spannendes abenteuerliches Jugendbuch mit ein wenig Mystik

— Buchraettin

Ein spannender Jugend- Fantasyroman. Lesenswert!

— mimimaus01

Stöbern in Jugendbücher

Forever 21

Das Potential ist da... wurde aber nicht voll ausgeschöpft!

LisaChristina

The Hate U Give

Werde ich aufjedenfall ein zweites mal lesen.

Gracey15

Aquila

Ursula Poznanski - immer wieder ein spannendes Meisterwerk zum lesen und lieben :)

TchelinaShiver

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Mich konnte es ab der ersten Seite begeistern. Toller Fantasyroman in einer mittelaterlichen Welt mit tollen Protagonisten.

Lavendelknowsbest

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Die Handlung war etwas zu langsam & mit zu vielen Rückblenden versehen. Einiges wurde verharmlost & es hat keinen wirklichen Spaß gemacht.

schokigirl

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Sooo traurig und gleichzeitig so zart und unvergesslich

Sturmherz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantasy mal anders

    Sonnentochter - Das Lied der Seide

    dreamer

    08. October 2014 um 08:50

    Fantasy mal anders An Land gespülte Heimatlose, dass sind Maia und ihr Vater an dem Tag als das Klippenvolk sie an Land gezogen hat. Eine Heimat wurde ihre Höhle mit den Jahren, doch Maia treibt die Abenteuerlust schon immer weit weg von den Anderen. An ihrem 13. Geburtstag erfährt sie auch warum - Maia ist eine Sonnenfängerin und könnte ein Land das im Eis und der Kälte erstickt zu seinem alten Ruhm verhelfen, doch um soweit zu kommen muss Maia erst akzeptieren was sie ist und den Sonnenstein finden der irgendwo versteckt liegt. Das Mädchen hat jedoch nicht lange Zeit den schon bald kommen die Wölfe und suchen selbst beim Klippenvolk nach einer verlorenen Prinzessin. Meine Meinung Als Bücherwürmchen ist man immer wieder auf der Suche nach neuen Entdeckungen und so ging es mir auch mit Sonnentochter, das vom Verlag gepriesen wurde, aber leider oftmals beim Lesen nicht ganz überzeugen konnte. Warum? Dazu gleich mehr. Äußerlich gibt das deutsche Buch vom cbj Verlag schon einiges her, auch wenn man etwas braucht um zu erfahren was es mit den Tieren auf dem Cover zu tun hat. Aber fast besser gefällt mir hier das Cover der englischen Taschenbuchversion. Sie liefert uns zwar eine Heldin die weit älter als dreizehn ist, aber die Sonne, etwas sehr wichtiges im Buch, wirkt beinah greifbar. Sheila Rance entpuppt sich während dieses Buches als Autorin mit sehr gut funktionierender Ideenwerkstatt. Sie überschüttet den Leser geradezu mit einer Geschichte die eher weniger mit der, nennen wir es, kommerziellen Fantasy zu tun hat. Eine Welt in der Menschen Seegras anbauen und diejenigen ächten die Riesenechsen aufziehen, welche gerne nach Perlen tauchen? Toll. Eine Welt in der Sonnenfänger beliebter sind als alles andere, weil ansonsten eine Stadt im Schnee und der Kälte versinkt? Noch besser. Ein Machtkampf und ein Geheimnis das erst nach und nach entdeckt wird? Zwar schon wieder kommerzieller, aber dennoch toll. Nur die Umsetzung an der hapert es dann im Prinzip. Zwar hat der Leser durchaus eine tolle Welt zu entdecken, aber leider erfahren wir, trotz dem Wechsel der Sichtweise zu wenig von den Völkern und leider fehlt im Buch sehr lange die Spannung um den Leser auf Trab zu halten und endet so abrupt, dass man es beinah nicht glauben kann. Fazit Gute Idee, nur leider fehlt es hier großteils am Spannungsaufbau und dem gewissen Etwas. Dennoch für Fantasy Fans die gerne mal etwas Anderes erleben wollen durchaus empfehlenswert. Von mir gibt es 3 von 5 Wölkchen. Reihe "Das Lied der Seide" (eng. "Sun Catcher"), Titel unbekannt (eng. "Storm Chaser")

    Mehr
  • Ein wundervolles Buch, konnte mich überzeugen.

    Sonnentochter - Das Lied der Seide

    Lesegenuss

    07. September 2014 um 14:19

    Vor vielen Jahren war Maia mit ihrem Vater Tareth als Schiffbrüchige von dem Klippenvolk gerettet und in ihre Gemeinschaft aufgenommen worden. Nun stand Maias 13. Namenstag bevor. Es war der Tag, an dem sie ihre wahre Bestimmung erfahren wird. Zusammen mit Magnus, dem Seeadler, lebte die kleine Gemeinschaft in einer Höhle. Tareth war Seidenweber, ein ganz besonderer. Maia wird wegen ihrer roten Haare oft gehänselt, doch sie weiß sich zu behaupten. Warum sie und ihr Vater nicht bei ihrem wahren Volk leben, darüber schweigt Tareth. Es gibt sehr viele Gruppen in dieser Fantasiewelt. Ich hatte noch nie von einem Seegrasvolk oder Sumpfherren gehört. Als Maia von ihrer Bestimmung und zu lösenden Aufgabe erfährt, ist nichts mehr wie vorher. Die junge Protagonistin zeigt sehr viel Reife für ihr Alter, doch in Anbetracht der Lebensumstände gerechtfertigt. Auch der Weg ihrer Reise mit allen Gegebenheiten reicht in der Schilderung des Buches aus, um sich hineinzufinden. Das Zusammenleben von Mensch und Tier hat die Autorin sehr schön geschrieben. Jedes Kapitel ziert eine Vignette, gezeichnet von Geoff Taylor. Ich muss das einfach erwähnen, weil es wunderschöne sind. Fazit: Mit ihrem Debütroman der Sonnentochter-Trilogie „Das Lied der Seide“ hat Sheila Rance eine zwar etwas märchenhafte, aber auch fantasievolle Geschichte geschrieben. Wer gern in Magie- und Fantasiegeschichten eintaucht, dem kann ich „Sonnentochter – Das Lied der Seide“ empfehlen. Nicht nur für das empfohlene Lesealter, auch für Erwachsene. Sehr schön, hier wurde das Originalcover übernommen! Zitat: Maia hielt ihre Hand über die Seide, schloss die Augen und lauschte. Nichts. Sie berührte die Seide. Ein zarter Farbnebel schien daraus emporzusteigen und sich um ihre Hände zu kräuseln. Tareth hatte zu ihr gesagt, die Seide enthielte die Träume der Mondfalter, die die Kokons spinnen. Träume, die er pflücken konnte. …

    Mehr
  • Das Lied der Seide

    Sonnentochter - Das Lied der Seide

    Marie1990

    25. August 2014 um 11:45

    Fremde waren sie schon immer – Maia und ihr Vater Tareth, der Seidenweber, die einst an Land gespült wurden wie Strandgut und beim Klippenvolk eine neue Heimat fanden. Doch was ihr wahres Schicksal ist, erfährt Maia erst an ihrem 13. Geburtstag: Sie ist die Sonnenfängerin, die verloren geglaubte Prinzessin eines fernen Reiches. Ein Reich, das vergiftet ist von Hass und Eifersucht und das nur Maia allein retten kann. So tritt sie eine Reise an, die sie ans andere Ende ihrer Welt führen wird, durch unglaubliche Abenteuer und tödliche Gefahren. Sie wird lernen, wer ihre wahren Freunde sind und wer ihre schrecklichsten Feinde. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, ihr Schicksal anzunehmen – auch wenn sie damit verliert, was ihr am teuersten ist? "Das Lied der Seide" ist der erste Band der "Sonnentochter"-Trilogie von Sheila Rance. Der Einstieg in diese Geschichte fällt stellenweise etwas schwer, da der Anfang ein Stück weit zäh zu lesen ist und die eigentlich wichtigen Ereignisse erst ab ungefähr der Hälfte des Buches beginnen. Ab da entwickelt sich die Handlung dann Schlag auf Schlag, und auch Spannung kommt immer stärker ins Spiel. Allerdings wäre ab und an ein wenig mehr Tiefe wünschenswert gewesen, da man sich die beschriebenen Szenen oftmals schwer vorstellen konnte und die Gedanken auch schon mal abdrifteten. Die Idee hinter diesem Roman gefällt mir gut. Es stellt einmal etwas anderes im Bereich der Jugendfantasy dar und wurde eigentlich, bis auf die eine oder andere Schwäche, recht gut umgesetzt. Viele Details schaffen Authentizität und wirken keineswegs abgekupfert.  Maia ist eine interessante Protagonistin. Beim Lesen erscheint sie allerdings älter, als die im Buch genannten 13 Jahre. Aufgrund ihres Verhalten und ihrer Taten mutet sie eher wie 15 oder 16 Jahre an. Auch  die anderen jugendlichen Protagonisten wirken älter, als sie es eigentlich sind. Auch hier hätte die Autorin ein wenig mehr Farbe ins Spiel bringen lassen können, um ihre Darsteller dreidimensionaler erscheinen zu lassen, da sie oftmals recht blass erscheinen. Trotz dieser Schwächen wusste "Das Lied der Seide" mich gut zu unterhalten, da das Potential dieser Trilogie klar erkennbar ist und nur darauf wartet, herausragend umgesetzt zu werden.  "Das Lied der Seide" ist ein sehr atmosphärischer Roman, bei dem man auf jeder Seite den Fantasycharakter verspürt und man so ein phantastisches Abenteuer geboten bekommt, das vorallem jüngeren Lesern viel Freude bereiten wird, aber auch älteren Leseratten gute Unterhaltung zu bieten weiß. Der Schreibstil liest sich durchaus flüssig und weiß auch an den richtigen Stellen zu fesseln, sodass nach dem etwas mühsamen Einstieg, die anschließenden Seiten recht flott vergingen und man für die etwaigen langwierigen Passagen gut entschädigt wurde. Im Großen und Ganzen ist "Das Lied der Seide" in sich abgeschlossen, jedoch sind der eine oder andere Handlungsstrang noch offen und bieten so viel Spielraum für die weiteren zwei Bände dieser Trilogie. Fazit: Kleinere Schwächen schmälern das Lesevergnügen ein wenig, dennoch sind schöne Lesestunden garantiert.

    Mehr
  • Sonnentochter

    Sonnentochter - Das Lied der Seide

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2014 um 14:08

    Inhalt: Fremde waren sie schon immer - Maia und ihr Vater Tareth, der Seidenweber, die einst an Land gespült wurden wie Strandgut und beim Klippenvolk eine neue Heimat fanden. Doch was ihr wahres Schicksal ist, erfährt Maia erst an ihrem 13. Geburtstag: Sie ist die Sonnenfängerin, die verloren geglaubte Prinzessin eines fernen Reiches. Ein Reich, das vergiftet ist von Hass und Eifersucht und das nur Maia allein retten kann. So tritt sie eine Reise an, die sie ans andere Ende ihrer Welt führen wird, durch unglaubliche Abenteuer und tödliche Gefahren. Sie wird lernen, wer ihre wahren Freunde sind und wer ihre schrecklichsten Feinde. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, ihr Schicksal anzunehmen - auch wenn sie damit verliert, was ihr am teuersten ist? Meine Meinung: Sheila Rance hat einen sehr flüssigen, angenehm zu lesenden Schreibstil. Anfangs schreckte mich das Buch etwas ab, weil es absolut nicht mein Genre ist. Ich lese normalerweise weder historische Bücher, noch Jugendromane, Fantasy nur selten. Also ging ich an die Sache mit ein paar Vorurteilen heran. Doch die Autorin konnte mich schnell überzeugen, dass man auch gerne mal Genre-fremde Bücher lesen sollte. Die Geschichte wird sehr anschaulich erzählt, was aber auch daran liegen wird, dass es für das Buch eine Leseempfehlung ab 11 Jahren gibt. Die Romanfiguren bleiben zwar teilweise etwas blass, aber vielleicht ist das ja auch so gewollt. Etwas gestört hat mich das offene Ende, allerdings merkt man ja schon am Untertitel, dass es eine Fortsetzung geben wird.  Fazit: Ein unterhaltsames Buch für fantasybegeisterte Jugendliche, das bei mir leider die Zielgruppe deutlich verfehlt hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks