Neuer Beitrag

Sheila_Reynolds

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Lieben,

ich würde euch sehr gerne zu einer kleinen Leserunde zu meinem neuen Buch "Träumerei" einladen:

„Helen, warte! Bevor du gehst, wollte ich dir noch sagen, dass ich dich l…“. Doch Helen unterbrach ihn und legte ihm einen Finger auf die Lippen. „Ich weiß, aber bitte sprich es nicht aus.“ Sie zitterte. „Es würde das Gehen nur noch schwerer machen. Und wir beide wissen, dass es für uns kein Happy End gibt.“

Helen Stone ist 17 Jahre alt und hat nur einen Wunsch: Filmkomponistin zu werden. Dafür muss sie jedoch erst einmal ihr letztes High-School-Jahr unbeschadet überstehen. Leider machen es ihr die fiesen Mädchen aus ihrer Jahrgangsstufe nicht gerade leicht. Als sie dann auch noch auf den heiß begehrten Ian Carter trifft, wird ihr Leben mächtig auf den Kopf gestellt. Je näher sich die beiden kommen, desto stärker sehen sie sich auch mit ihren eigenen Geheimnissen konfrontiert. Doch wie lange kann man die Wahrheit, vor dem geheim halten, den man liebt?

Ihr könnt euch bis zum 15.08.2017 an der Leserunde beteiligen. Damit eure Mühen nicht umsonst sind, verlose ich drei Bücher als kleines Dankeschön.

Ich freue mich über Wünsche, Anregungen, Kritik und eine rege Diskussion.

Nun viel Spaß beim Lesen und einen traumhaften Sommer

http://amzn.to/2sUrg90


Autor: Sheila Reynolds
Buch: Träumerei (Stone-Carter-Story)

Sheila_Reynolds

vor 3 Monaten

Mobbing an Schulen

Als erstes Thema für meine Leserunde, habe ich das Thema Mobbing gewählt. Wer das Buch gelesen hat, wird ja sicherlich wissen, dass Helen an ihrer Schule so einige Probleme mit den Mädels ihrer Klassenstufe hat.
Meiner Meinung nach ist Mobbing an Schulen ein sehr wichtiges Thema, dass nicht unter den Tisch gekehrt gehört. Viele tun es ein bisschen ab und meinen, gestänkert wurde auch schon früher, da muss man einfach durch.
Diese Ansicht teile ich überhaupt nicht. Es ist ein sehr ernst zu nehmendes Problem, das den Opfern noch Jahrelang anhängt.

Was meint ihr zu dem Thema? Oder habt ihr eventuell sogar selber Erfahrung damit gemacht? Was würdet ihr anderen Mobbingopfern raten?

Sheila_Reynolds

vor 3 Monaten

Was würdet ihr euch für den zweiten Teil wünschen?

Ein Plot für den zweiten Teil existiert natürlich schon. Jedoch gibt es noch jede Menge Platz für Wünsche und Anregungen :-)
(Diese Frage geht natürlich an diejenigen von euch, die das Buch schon kennen)

Beiträge danach
60 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kaffeetasse

vor 2 Monaten

Seiten 301 - 340
Beitrag einblenden

Das mit der Entführung hab ich fast befürchtet. Auch die Reaktion von Helens Vater kann ich verstehen, aber sehr schade, dass er nicht mit sich reden lässt. Vor allem weil er ja doch sehr viel unterwegs ist. Aber gut, dass die Haushälterin Helen ein paar Freiräume lässt. Vielleicht glätten sich die Wogen ja noch.

Das Ende war für mich soweit stimmig, aber den Cliffhanger fand ich nicht gut. Der war so direkt, wie hingeklatscht. Ich hätte mir gewünscht, dass dazu noch ein-zwei Sätze gefallen wären, die ein wenig mehr auf das neue Mädchen eingehen. Dann wäre der Cliffhanger nicht so brutal und würde so in der Luft hängen. Also nein, das Kapitel, da muss ich mich mysticcat anschließen fand ich auch nicht gut.

Wann wird denn die Fortsetzung erscheinen??

Sheila_Reynolds

vor 2 Monaten

Plauderecke

Hallo ihr Lieben,

entschuldigt dass ich mich erst jetzt zu Wort melden, aber ich bin momentan auf einer Hütte mitten im nirgendwo in Norwegen.

Schnell nutze ich gerade ein freies W-Lan in einem Kaufhaus 😅

Vielen Dank für euer reges Interesse und eure Beiträge.

Wenn ich nächste Woche wieder zu Hause bin werde ich mir jeden Beitrag in Ruhe durchlesen.

Viele Grüße Sheila

P.s. auf die Frage wann der zweite Teil erscheint: eigentlich war Sommer 2018 vorgesehen, aber ich denke es wird schon so Februar 2018.

Momentan schreibe ich an einer Fantasy Reihe bei der es um eine Hexen-Familie geht.

Danach kommt dann der 2. Teil von Träumerei

MareikeUnfabulous

vor 2 Monaten

Plauderecke

Ich hänge momentan wohl als Einzige etwas hinterher, werde heute Abend aber endlich mit dem Lesen beginnen und freue mich schon sehr :)

mysticcat

vor 2 Monaten

Feedback zum Buch

Mir hat es gut gefallen, meine Rezi ist hier:
https://www.lovelybooks.de/autor/Sheila-Reynolds/Tr%C3%A4umerei-Stone-Carter-Story-1466088917-w/rezension/1473566220/
und außerdem auf Amazon, goodreads und meinem Blog verlinkt.

MareikeUnfabulous

vor 2 Monaten

Seiten 0 - 100
Beitrag einblenden

Mit Verspätung bin auch ich nun auch endlich dabei und möchte meine Gedanken zu den ersten 100 Seiten mitteilen :)

Zu aller erst muss ich sagen, dass ich die Charaktere von Helen und Ian unheimlich gelungen finde. Ich kann mir aufgrund der vielen Beschreibungen ein gutes Bild von ihnen machen. Über Amalia würde ich gerne noch etwas mehr erfahren wollen. Helen ist das komplette Gegenteil von mir, weshalb ich sie sicherlich so interessant finde. Ian habe ich direkt ins Herz geschlossen. Man merkt sofort, dass es bei seiner ersten Begegnung mit Helen im Golden Gate Park um ihn geschehen ist. Schade, dass Helen so schreckhaft war. (Liest man die nächsten Kapitel, ist ihr Verhalten natürlich selbsterklärend.) Dafür, dass Ian nach Helens Aussage ein ziemlich mieser Typ ist, kümmert er sich doch recht rührend um sie.

Dennoch bin ich schockiert, welches Ausmaß von Mobbing gegen Helen ausgeübt wird. Die Aussagen "Mauerblümchen" und "modischer Durchfall" in Kapitel 2 sind gegen den weiteren Verlauf beinahe noch harmlos. Chloe ist merklich die Anführerin der Clique, wobei Lauren und Melina ebenfalls vor nichts zurückschrecken. Arg getroffen haben mich die Momente, in denen Zigarettenglimmel auf Helens rechten Arm ausgedrückt wurden, ihr Anhänger von Rosita kaputt gemacht wurde, sie Helen an den Haaren gezogen haben, sie unter die Dusche zerrten, schubsten und abduschten. Was sind das nur für Menschen?

Das Schlimme ist, dass diese Vorfälle so nicht nur im Buch vorkommen. Es gibt viel zu viele Mobbingopfer und viel zu viele feige Menschen die denken, sie würden über jemand anderem stehen. Man kann nur hoffen, dass Chloe, Lauren und Melina zur Verantwortung gezogen werden.

Nun bin ich natürlich gespannt, wie es für Helen und Ian weitergeht, nachdem sich Helen ihm anvertraut hat und sie sich geküsst haben. Die nächsten 100 Seiten dürfen gerne kommen :)

MareikeUnfabulous

vor 2 Monaten

Seiten 101 - 200
Beitrag einblenden

Ich bin gerade auf Seite 146 (Kapitel 11) und in mir brodelt es jetzt schon. Ich habe enormes Mitteilungsbedürfnis.

Die Art, wie Ian Chloe aus der Bar lotst und sie in ihre Schranken weist, ist mir irgendwie zu primitiv. Vielleicht klingt das blöd, aber ich hätte gedacht, dass er sich für Helen mehr ins Zeug legt. Und natürlich stößt Mike dazu. Ausgerechnet Mike, der plötzlich auch auf Helen steht. Mike, der Helen Ian auf eine Art und Weise ausredet, die erbärmlich ist.

Ich bin gespannt, welche Vorgeschichte Helen hat. Klingt leider gar nicht gut.

MareikeUnfabulous

vor 2 Monaten

Feedback zum Buch
Beitrag einblenden

Vielen Dank noch einmal! Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und es eben auf Lovelybooks und Amazon rezensiert. Mein Blogbeitrag geht morgen online, da für heute noch ein anderer Beitrag geplant ist :)

Helen ist zu Beginn der Geschichte ein eher scheues und unscheinbares Mädchen. Sie hält Ian zunächst für einen miesen Typen, wird zum Glück aber schnell vom Gegenteil überzeugt. Es war teilweise wirklich rührend, wie gut er sich um Helen gekümmert hat. Helen und Ian sind aber nur ein Thema von vielen, die in "Träumerei" angesprochen werden. Fast könnte man meinen, ihre Liebe steht viel mehr in Hintergrund der Geschichte. Es geht nämlich auch um Mobbing. Mobbing hat leider immer noch einen viel zu großen Platz in der Gesellschaft. Ich finde es daher toll, dass Sheila Reynolds den Schritt gewagt und Mobbing in ihrem Roman thematisiert hat. Gut fand ich auch, dass es neben dem typischen "Mutter-Vater-Kind" Modell in dem Buch Helens Vater gab, der sich nach dem Tod seiner Frau um sie kümmert. Da sie jedoch nicht für jedes Problem ein offenes Ohr bei ihm findet und er viel auf Reisen ist, vertraut sie sich oft Rosita an. Rosita ist die Köchin der Familie und eine herzensgute Frau. Meiner Meinung nach könnte "Träumerei" die perfekte Drehbuchvorlage für einen typisch amerikanischen Highschool Film sein, in dem es um Liebe, Freundschaft und Drama geht. Das ist der Grund dafür, dass ich mich teilweise ein wenig zu alt für das Buch gefühlt habe und einige Handlungen von Helen und Ian nicht nachvollziehen konnte. (Deswegen nur 4 von 5 Sternen.) Nichtsdestotrotz konnte ich aufgrund des angenehmen Schreibstils und der Erzählperspektive schnell in die Geschichte einsteigen. Helens interessanter Charakter, der absolut gegensätzlich zu meinem eigenen ist, hat die Geschichte nur noch spannender gemacht. Als Leser lacht und liebt man mit Helen. Man leidet und fühlt aber auch mit ihr. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Teil 2 der Stone-Carter-Reihe ist für 2018 vorgesehen. Teil 1 endet daher mit einem gelungenen Cliffhanger.

Neuer Beitrag