Shelina Z. Janmohamed Küss mich, Kismet

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küss mich, Kismet“ von Shelina Z. Janmohamed

Als ich dreizehn war, spürte ich, dass ich dazu ausersehen war, John Travolta zu heiraten. Eines Tages würde er vor meiner Tür stehen, sich in mich verlieben und mir einen Antrag machen. Und dann würde er zum Islam übertreten. Jung, klug und religiös - eine aussichtslose Mischung, wenn frau einen Mann fürs Leben sucht?Fast sieht es so aus, denn Shelina hat sich außerdem entschieden, den muslimisch korrekten Weg der arrangierten Ehe zu beschreiten. Zehn Jahre verbringt sie im Dating-Parcours à la muslime, bevor sie endlich den Richtigen trifft ... Ein witziges, unterhaltsames Memoir über die peinlichsten, absurdesten und schönsten Erlebnisse mit Kandidaten, Anstandstanten oder auch dem Imam - und außerdem ein kluges Buch über die Liebe.

Es war sehr interessant, aber sehr schade, dass das Cover und der Klappentext nicht zum Inhalt passen.

— ErleseneBuecher

Stöbern in Biografie

Kein Dach über dem Leben

Selten so ein ehrliches Buch gelesen. Großen Respekt dafür.

Arabelle

Penguin Bloom

Eines der wunderbarsten Bücher, die ich gelesen habe. Die Fotos sind wundervoll, die Geschichte dahinter berührend, traurig und mutmachend.

Buecherhexe

Unorthodox

Berührend, beeindruckend, beklemmend...

Germania

Nachtlichter

Eine schöne Geschichte über Selbstfindung und die heilenden Kräfte der Natur.

La_Stellina

Im Himmel wurde ich heil

Die Geschichte von Steven holt für mich den Himmel auf Erden. Tief berührend. Dieses Buch wird dein Leben verändern.

Lieblingsbuch

Die amerikanische Prinzessin

Wow, was für ein Leben!

Tine13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heiratsvermittlerin, Mr. Right & Hidschab

    Küss mich, Kismet

    ErleseneBuecher

    15. May 2015 um 12:02

    Als ich das Buch kaufte, wusste ich überhaupt nichts über das Buch. Ich habe mir das Cover angesehen, den Klappentext durchgelesen und war mir sicher, dass es wohl ein ganz amüsanter Frauenroman mit einer mal etwas anderen Thematik wird. Leider sind beide Dinge – Cover und Klappentext – irreführend! Das Buch ist nicht besonders lustig und bestimmt kein typisch seichter Frauenroman. Leider! Es ist ziemlich harte Kost, da es eigentlich eher ein Sachbuch ist. Die Autorin philosophiert bzw. predigt schon fast seitenlang über den Islam und die Liebe. An sich ja nichts Verkehrtes, vor allem da es wirklich interessant ist. Aber eben überhaupt nicht das, was man erwartet. Ich fand die Einblicke in ihre Welt sehr erhellend und aufschlussreich. Gut gefallen hat mir, dass sie immer wieder betont wie friedlich der Islam eigentlich ist und sie die Rolle der Frau auch nachvollziehbar darstellt – eben nicht unterdrückt und ohne Rechte. Allerdings fehlte mir ein wenig, wie soll ich das schreiben, ja vielleicht die Akzeptanz von ihr, dass der Islam in der Öffentlichkeit nun mal auch ein anderes Bild zeigt. Natürlich ist es richtig, dass sie den Islam anders versteht, da kann ich ihr auch voll folgen. Aber die Geschichte und eben auch die dunklen Seiten gehören auch zu einer Religion, beim Christentum genauso, und die kann man nun mal nicht immer ausblenden. Insgesamt bin ich aber doch gut durch das Buch gekommen, obwohl sie viel wiederholt und ausgiebig abstrakt erläutert. Es war sehr interessant, aber eben sehr schade, dass das Cover und der Klappentext nicht zum Inhalt passen. Bewertung: 3 von 5 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich, Kismet" von Shelina Z. Janmohamed

    Küss mich, Kismet

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. April 2011 um 18:12

    Vorsicht! Ich werde jetzt sicher ins Schwärmen geraten, denn dieses Buch hat mir richtig gut gefallen und meinen Horizot erweitert. Die Autorin schreibt leicht und locker über ihr Zusammentreffen mit Heiratskandidaten. Man merkt ihr ihre Blog-Erfahung an und sie war zumindest mir sehr sympathisch. Shelina befindet sich 10 lange Jahre im Dating-Parcours à la muslime (wie der Verlag so schön schreibt) und trifft dabei so mache taube Nuss bzW Frosch. Kein Prinz scheint lange Zeit in Aussicht zu sein. Zumindest mir brachte sie mal eine andere Sicht auf das Dating im Allgemeinen ein, denn sie scannt die Kanidaten nach Heiratsmaterial und zieht oft Schlusstriche bei Männern, denen ich und viele meiner Freundinnen wohl noch eine Chance geben würden, doch nachdem Shelina beschreibt warum sie ihnen den Laufpass gibt, muss ich wohl einsehen, dass ich auch nur meine Zeit mit dem Mann verschwendet hätte. Mit leichter Feder schafft sie es alte Denkmuster einzureißen, oder diese zumindest zu hinterfragen. In Nebensätzen erweitert sie das Allgemeinwissen. Die Autorin eröffnet einem die Welt der arrangierten Ehen, die jedoch keine Zwangsehen sind. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Fazit: Ein Buch, dass die Welt der arrangierten Ehen aus einem fröhlichen und humorvollen Blickwinkel zeigt - Locker und leicht zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks