Shelley Coriell Heartbeats - Meine Zeit mit Dir

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(9)
(11)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heartbeats - Meine Zeit mit Dir“ von Shelley Coriell

Großes Herz auf Sendung – Eine Liebegeschichte, die gleichermaßen verzaubert und berührt. Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan. Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …

Ein schöne Geschichte mit tollen Charakteren und einer süßen kleinen Liebesgeschichte. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen :)

— Panaa
Panaa

Gelungenes Jugendbuch, bei dem die Protagonistin Stärke zeigt.

— MsChili
MsChili

Ein gelungenes Jugendbuch, mit einer sympathischen Protagonistin die zum Lachen, aber auch zum Nachdenken anregt.

— Ani
Ani

Viel Gefühl und Lacher garantiert! =)

— MoonlightBN
MoonlightBN

Eine (Quasseltanten-)Protagonistin, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt und sich durch ihre Stärke beweist :-) Ein gelungener Roman

— MissSnorkfraeulein
MissSnorkfraeulein

Viele Gefühle, viele Gedanken. Tolles Buch mit einer noch tolleren Botschaft !

— tintentraumwelt
tintentraumwelt

Nette Story, wo mir die Haupt-Protagonistin allerdings zu naiv und oberflächlich rüberkam u welche mich nicht 100%ig überzeugen konnte!

— Raven
Raven

Überraschend ernst und mit der Botschaft, dass Freunde kommen und gehen können.

— Betsy
Betsy

Chloe ist ein richtiges "Stehaufmännchen". Neid und Mobbing begegnet sie mit einem Lächeln und neuen Ideen.

— EmmyL
EmmyL

Heartbeats - lässt Herzen höher schlagen und glänzt durch eine äußerst charmante Protagonistin, die über sich hinauswächst.

— MelE
MelE

Stöbern in Jugendbücher

The Hate U Give

Ein Lesehighlight fürs Leben!

Lanna

Was kann einer schon tun?

Ein gelungenes Buch, das neue Denkanstöße gibt und wichtige Themen unserer Gesellschaft thematisiert.

herzgespenster

Erwachen des Lichts

Ein ganz tolles Buch!

22jasmin22

Die Perfekten

Fesselnd und unglaublich spannend. Tolle, ausgearbeitete Charaktere. Ich wusste bis zu letzt nicht, wem ich trauen kann und wem nicht.

Zeilenheld

Aquila

Spannender Jugendthriller mit interessanten Schauplätzen und überraschenden Wendungen!

-nicole-

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Coole Ideen, aber auf Dauer war es ganz schön eintönig, über all die Problemchen der Reichen und Schönen zu lesen.

Archer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Königin Chloe und ihre Wandlung

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    MsChili

    MsChili

    08. November 2016 um 10:03

    Heartbeats - Meine Zeit mit dir von Shelley Corriell ist im Fischer Verlag erschienen und handelt von Chloe, einer sympathischen Jugendlichen, die in allem das gute sieht und auch immer gute Laune verbreiten will. Chloe liebt Schuhe und zwar Second-Hand-Exemplare, die schon einige Jahre hinter sich haben. Doch privat gibt es Probleme und auch in der Schule wird sie zum Außenseiter, ohne wirklich zu wissen warum. Als dann auch noch ihr Schulprojekt platzt und sie für das Schulradio eine Marketingkampagne auf die Beine stellen soll, kann das Chaos eigentlich nicht größer werden. Doch Chloe wächst an den Herausforderungen.Ich muss sagen dieses Buch hat mich doch ein wenig überrascht. Ich hatte eine flache Geschichte über Mädchenstreitigkeiten erwartet, doch ich habe eine Geschichte mit Tiefgang über das verzwickte Leben eines jungen Teenagers lesen dürfen. Chloe war mir von Anfang an sympathisch, da sie genau wie ich gerne redet. Aber ganz besonders gefallen hat mir ihre Entwicklung, sie lernt viele Dinge und man merkt wie sie an den Problemen reift. Ich hätte aber gerne noch mehr über das Radio und die anderen Charaktere erfahren, die waren mir nämlich teilweise ein bisschen zu flach und nichtssagend, einfach nicht voll ausgereift.Sonst hat mir das Lesen aber viel Spaß gemacht, auch wenn ich Brie und ihr Verhalten nicht nachvollziehen konnten und auch das Ende für mich etwas unterwartet war, da hatte ich wirklich mit etwas anderem gerechnet.Nach einem verwirrenden Anfang wie alles zusammenhängt bin ich doch noch super in das Buch gekommen und mir hat es viel Lesefreude bereitet! Von mir gibt es eine Empfehlung!

    Mehr
  • Jugendbuch mit überraschendem Tiefgang

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    Ani

    Ani

    28. October 2016 um 21:35

    Die humorvolle Chloe und ihre besten Freundinnen Brie und Merce  gehören zu einer der beliebtesten Cliquen der Schule. Die drei Mädchen sind unzertrennlich und wissen alles voneinander. Deshalb trifft es Chloe auch vollkommen unvorbereitet, als ihre Freundinnen sich plötzlich von ihr abwenden und sogar damit beginnen fiese Intrigen zu spinnen. Plötzlich steht das beliebte Mädchen ganz ohne Freunde da.  Das allein ist eigentlich schon schlimm genug, doch das Schicksal hält noch weitere Überraschungen für Chloe bereit. Denn ihre neue Lehrerin hat plötzlich etwas an ihrem Schulprojekt auszusetzen und verdonnert sie dazu, den Schülern, die das Schulradio retten wollen, unter die Arme zu greifen. Obwohl das nicht das ist, was Chloe vorschwebt, bleibt ihr keine andere Wahl. Zu ihrem Entsetzen muss Chloe zunächst feststellen, dass nicht mal die Nerds vom Schulradio etwas mit ihr zu tun haben wollen....Der Einstieg in die Handlung gelingt mühelos. Denn der Schreibstil ist locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Man kann sich die beschriebenen Orte und Charaktere problemlos vorstellen und sich dadurch ganz auf die Handlung einlassen. Zunächst wirkt die Hauptprotagonistin Chloe oberflächlich und nur auf sich bezogen, sodass es nicht ganz leicht fällt, Sympathien für sie zu entwickeln. Das ändert sich zum Glück recht schnell, denn dann erkennt man, dass Chloe das Herz auf dem richtigen Fleck hat."Heartbeats - Meine Zeit mit dir" hat mehr zu bieten als eine belanglose Highschool-Lovestory. Denn die Geschichte überrascht durch Tiefgang und regt zum Nachdenken an. Da Chloe ein richtiges Stehaufmännchen ist und auch mal über sich selbst lachen kann, kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die eingeflochtene Liebesgeschichte  ist glaubwürdig, drängt sich aber nicht zu sehr in den Vordergrund. Obwohl ich das empfohlene Lesealter ja schon ein wenig überschritten habe, konnte Chloes Geschichte mich auch als erwachsene Leserin begeistern. Denn sie regt zum Nachdenken an und wird trotzdem so lebendig und locker erzählt, dass man förmlich durch die Seiten fliegt und mit der sympathischen Protagonistin mitfiebert. Ich vergebe deshalb alle fünf Bewertungssterne und eine klare Leseempfehlung. 

    Mehr
  • Heartbeats - Meine Zeit mit dir

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    MoonlightBN

    MoonlightBN

    05. August 2016 um 14:09

    Klappentext: Großes Herz auf Sendung – Eine Liebegeschichte, die gleichermaßen verzaubert und berührt.Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan. Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …Quelle: Fischer Meine Meinung: Auf „Heartbeats“ habe ich mich schon wirklich sehr gefreut und ich habe es dann auch in Nullkommanichts durchgelesen (ja, sogar inhaliert) und geliebt. =)Aus Sicht von Protagonistin Chloe liest man eine sehr leichte, witzige Jugendstory, die einen aber auch wirklich sehr berührt. Chloe war an der Schule immer ein absolutes It-Girl, alle liebten und bewunderten sie oder hatten zumindest kein Problem mit ihr ^^. Nach den Ferien ist aber alles anders und sie wird auf einmal damit konfrontiert unbeliebt und alleine zu sein. Ich habe sehr mit ihr gelitten, zumal der Grund wirklich sehr „unnötig“ ist und sich ihre besten Freundinnen einfach absolut kindisch verhalten.Zum Glück findet sie (gezwungenermaßen) eine neue kleine Familie beim Schulradio. Durch wieder eher unglückliche Umstände muss sie dort helfen und ein freundlicher Empfang ist definitiv was Anderes. Die „Chefin“ im Bunde ist Clementine und sie ist wirklich ein außerordentlich interessanter Charakter.Sie ist sehr eigen. Sehr. Sie hat mehr als nur eine harte Schale als Hülle, aber sie liebt ihren Sender. Ihre Entwicklung hat mir wirklich gut gefallen und ich fand die triezenden Dialoge zwischen ihr und Chloe unheimlich unterhaltsam. Sie hat sich mit der Zeit wirklich zu einem Charakter entwickelt, den man auf eine ganz andere Weise gernhaben kann. Also ich hatte sie gern. =)Ebenfalls im Sender trifft Chloe auf Duncan, der auf jeden Fall mal ein anderer Typ „Geheimnisvoll“ war. Ja, Duncan hat Geheimnisse und geht nicht sehr offen mit seinem Leben anderen gegenüber um. Allerdings lernt man auch ihn mit der Zeit besser kennen und die anfängliche Sympathie verstärkt sich tatsächlich nur noch weiter. Er versteckt sein Ich nicht aus Spaß oder weil er ein Vampir ist oder so (na ja, ist ja auch kein Fantasybuch ^^), er hat seine Gründe und ich konnte sie wirklich gut nachvollziehen.Auch die anderen Charaktere (bis auf Chloes Ex-Freundinnen *ugh*), konnten bei mir wirklich punktenund brachten alle ihren ganz eigenen Charme mit in die Geschichte. So war Grams (Chloes Großmutter) ein absolutes Highlight unter den Nebendarstellern, die ich immer sehr gerne gemeinsam mit Chloe besucht habe.Die Aufstellung der Personen hat mir insgesamt sehr gut gefallen und mir haben auch die Tiefen sehr zugesagt, denn jeder Charakter hat seine ganz eigene Persönlichkeit, seine Vergangenheit, seine Gründe um XY zu tun oder zu denken. Die Geschichte ist zwar nicht unbedingt was komplett Neues, aber mir hat sie unheimlich gut gefallen, weil gute Themen verbunden wurden. Die erste Liebe in der Schule, typisches Teenieding mit paarernsteren Themen, die die jungen Menschen auch prägen und zu dem machen was sie sind. Allerdings ist das Buch so humorvoll gehalten, dass die Tragik nicht in den Vordergrund rückt, sondern zum Beispiel Freunde, die für einen da sind und einem helfen, einfach alles besser machen können.  Ich habe ziemlich viel mit gelitten und natürlich gehofft, dass sich alles noch klären wird und es ein Happy End geben wird. Natürlich verrate ich euch nicht, ob meine Wünsche wahr geworden sind, aber ich kann euch verraten, dass ich das Buch praktisch an einem Abend gelesen habe und es mir wirklich richtig gut gefallen hat. =)Der Schreibstil der Autorin ist absolut passend, sehr jugendlich und (wie schon öfters erwähnt) eher witzig gehalten. Die Protagonistin ist schlagfertig und ironisch, und da wir das Buch aus ihrer Sicht lesen, spiegeln sich diese Eigenarten während der ganzen Geschichte über wider. Mir hat diese „Fluffigkeit“total gut gefallen, ich konnte mich schnell im Highschoolszenario wiederfinden und bin schließlich ja auch hängen geblieben ^^. Fazit: Ein wirklich klasse Buch über Themen und Situationen, die einen erwachsen werden lassen, Freundschaften, Liebe und das allgemeine Teeniechaos. Viel Gefühl und Lacher garantiert! =)Glatte 5 von 5 Pfotenherzen von mir

    Mehr
  • LL rezensiert

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    21. July 2016 um 09:42

    „Heartbeats“ klang in meinen Ohren nach einer wunderschönen Sommergeschichte und kam wie gerufen. Tatsächlich merkt man die spritzige Art und den Humor der Geschichte schnell. Chloe war immer das Nesthäkchen und kennt es eigentlich nur, von allen umsorgt und gemocht zu werden. Doch mit ihrer lauten Art und dem ständigen Rededrang stößt sie nicht überall auf Begeisterung und nachdem sie ihre Freundinnen einmal enttäuscht hat, beginnen diese, sie zu meiden. Doch nicht nur das! Plötzlich kursieren fiese Gerüchte über Chloe in der Schule und ehe sie sich versehen kann, ist sie schon zu einem Außenseiter geworden. Noch dazu wird sie von einer Lehrerin dazu gedrängt, das Schulradio auf Vordermann zu bringen und so verbringt sie ihre Zeit nun mit den Leuten, die sie früher belächelt hat. Schnell findet Chloe Gefallen an dem Radiosender und will ihn mit ihrer ganzen Energie aufpeppen. Doch auch Duncan, ein Junge, der ebenfalls beim Radio mithilft, hat es ihr mit seiner ruhigen Art und geheimnisvollen Aura angetan. Und so wird Chloes Sommer ganz anders als die Bisherigen und sie sammelt neue Erfahrungen… Wie der große Teil der Geschichte ist auch der Schreibstil locker-flockig und leicht zu lesen. Auch wenn Chloe mit ihrer aufdringlichen Art sicher nicht jedem gefällt, wurde sie für mich im Laufe der Geschichte doch immer interessanter und ihre positive Art steckte beim Lesen an. Nicht nur wegen Duncan und seinen persönlichen Geheimnissen kriegt die Geschichte dann auch noch mehr Tiefgang, auch durch das präsente Thema Mobbing bleibt das Buch nicht nur unbekümmert, sondern hat auch einen ernsthaften Touch. Besonders ans Herz gegangen sind mir auch die Szenen mit Chloes kranker Großmutter; Chloes Fürsorglichkeit, Besorgnis, aber auch ihr Frust waren in jeder Zeile spürbar.

    Mehr
  • Prinzessin Chloe

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    Raven

    Raven

    20. June 2016 um 06:12

    Das Buch "Heartbeats-Meine Zeit mit dir" von Shelley Coriell ist 400 Seiten lang und ein Fischer-Hardcover. Der Einband und die Seiten haben eine schöne dicke Qualität und das Cover passt wunderbar zur Story.Chloe kommt aus einem behüteten,  perfekten Elternhaus und bis jetzt hat sie das reale Leben noch nicht wirklich kennengelernt. Sie ist eine richtige Prinzessin, Doch dann erkrankt ihre Oma, ihre Freundinnen wenden sich von ihr ab und sie wird in der Schule gemobbt und steht als Außenseiterin da. Da kann ihre Vintage-Schuhliebe sie auch nicht völlig drüber hinwegtrösten oder die Twizzlers in ihrer Tasche. Zu allem Überfluss wird ihre Abschluss-Projektarbeit auch noch abgelehnt von der neuen Beratungslehrerin und sie soll das Schulradio auf Trapp bringen. Doch bei den Freaks der Schule stößt sie auch auf Ablehnung. Ich fand den Einstieg ins Buch recht nett und freute mich auf eine Story mit Tiefgang. Leider kam ich mit der Protagonistin Chloe aber nicht zurecht und konnte auch keine richtige Bindung im Buch zu ihr aufbauen. Chloe, die sehr behütet aufgewachsen ist, steht das erste Mal vor Problemen in ihrem Leben, deshalb ist sie auch noch total naiv und zudem auch noch völlig oberflächlich und sie redet ohne Punkt und Komma. Duncan, den sie nett findet, ist ein Eigenbrötler mit wirklich tiefgehenden Problemen und er kann seine Gefühle nicht zeigen  und findet auch keinen richtigen Zugang zu anderen Menschen. Er interessiert sich mehr für Technik. Duncan redet auch kaum, was mir bei ihm es sehr erschwert hat,  als Leser,  einen Zugang  zu finden. Dann kommen natürlich auch noch viele technische Sachen über das Radio an sich, was ich auch nicht soooo spannend fand, aber es gehört natürlich zur Story dazu. Das Mittelteil des Buches hat sich sehr für mich gezogen und mit Chloes oberflächlichem Schuhtick konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden. Chloe ist eine sehr starke Persönlichkeit, voller Lebensfreude und sehr mutig, was mir sehr gut im Buch gefallen hat, was ich aber einem Jugendlichen der total verwöhnt ist und plötzlich vor dem Scherbenhaufen seiner Existenz steht, nicht so recht abkaufen kann. Der Schluss wurde dann doch noch recht spannend und Chloe hat sich auch weiterentwickelt. Das Ende war für mich schlüssig und positiv. Fazit: Mit den Protagonisten im Buch wurde ich nicht warm und konnte keinen guten Bezug zu ihnen herstellen. Dafür wurde der Schluss aber spannend  und Chloe hat sich dann auch noch etwas weiterentwickelt. Deshalb gebe ich dem Buch eine mittlere Bewertung.

    Mehr
  • Über Freundschaft, Spaß und Schuhe

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    Betsy

    Betsy

    19. June 2016 um 22:13

    "Worte können mehr weh tun als Schläge, vor allem, wenn sie in der schwungvollen Handschrift eurer besten Freundin und in ihrer Lieblingslippenstiftfarbe geschrieben sind." "Heartbeats" entführt uns in die Welt von Chloe, einer übersprudelnden Persönlichkeit, die für gute Laune steht und absolut in Vintage-Schuhe verliebt ist. Nach den Weihnachtsferien wird sie plötzlich von ihren 2 besten Freundinnen und allen anderen gekonnt ignoriert. Während sie noch versucht dahinter zu kommen was passiert ist, muss sie sich ein neues Thema für ihre Projektarbeit suchen und wird quasi dafür an das alles andere als beliebte Schulradio verwiesen. Dort sieht sie sich einer eingeschworenen Gruppe von Außenseitern gegebenüber und diese sind nicht gerade begeistert von ihrem eindringen in ihr Reich. Während sie mit ihrem eigenen Außenseitertum und familiären Problemen fertig zu werden versucht, gibt ihr einzig der ruhige Duncan mit seinen gewittergrauen Augen ein gutes Gefühl. Und während sie lernt auch mal zuzuhören, machen auch die anderen die eine oder andere Veränderung durch. Chloe wirkt zu Beginn etwas oberflächlich, sie liebt es scheinbar immer mit einem Lacher im Mittelpunkt zu stehen. Aufgewachsen mit 5 älteren Brüdern, die sie abgöttisch lieben ist sie es eben auch gewohnt, dass die Leute sie mögen und ihr gerne zuhören. Sie ist eine sehr ehrliche und offene Person mit einem echten Vintage Schuhfetisch. Im weiteren Verlauf der Geschichte erfährt man aber auch, dass bei ihr auch nicht alles eitel Sonnenschein ist und sie trotzdem versucht für alle dazusein und sie aufzumuntern, wobei sie oftmals übers Ziel hinausschießt und mehr redet als zuhört. Was mir an Chloe gefiel ist, dass sie, als scheinbar alle sie mieden, sie aber auch so ehrlich war sich selbst zu hinterfragen und mit ihren zwei besten Freundinnen Brie und Mercedes ein klärendes Gespräch suchte. Wie schwer es sein muss hoch erhobenen Kopfes in die Schule zu gehen und plötzlich eine Persona non grata zu sein, ist für jemanden der gerne mit anderen redet, für gute Laune sorgt und nie ein Einzelgänger war, sehr schwer und auch wenn man zu Beginn nicht weiß was der Grund ist, hat man doch Mitleid mit Chloe, besonders als irgendwie niemand versucht mit ihr darüber zu reden oder zu vermitteln, was dann doch etwas schwer vorstellbar für mich war. Bis zum Ende fragt sich nicht nur Chloe, was genau dazu geführt hat, dass eine ehemals beste Freundin ihr so übel mitspielt. "Man kann andere mit Worten verletzen, ganz gleich ob sie hinter vorgehaltener Hand in Schulfluren gesagt, mit pinkfarbenen Lippenstift an Schließfächer gekritzelt oder über Bilder in sozialen Netzwerken gepostet werden. Sie hauen dich um, machen dich fertig, lassen dein Herz bluten." In ihrer schlimmsten Zeit muss sie sich dann auch noch mit der Radiocrew der Schule auseinandersetzen, und sie wird quasi zur Außenseiterin unter den Außenseitern. Duncan, ein Junge den sie aus Wirtschaft kennt, ist der einzige der freundlich zu ihr ist. Er ist im Gegensatz zu ihr wortkarg, ernst, repariert so ziemlich alles was kaputt ist, trägt immer einen selbsgestrickten Schal und scheint so seine eigenen Probleme zu haben, die ihm keine Zeit lassen einfach mal Spaß zu haben. "Duncan Moore hatte nicht viel Spaß in seinem Leben. Diese Erkenntnis traf mich wie ein Schlag, und ich bekam keine Luft mehr. Ich konnte mir ein Leben ohne Gelächter und Spaß und Freunde nicht vorstellen." Wunderschön ist diese Annäherung der beiden beschrieben, angefangen vom Knüpfen zarter Freundschaftsbande, zum Kribbeln an den ungewöhnlichsten Körperstellen, wenn Duncan Chloe leicht berührt. Während Duncan hier der schüchterne und auch verschlossenere von ihnen ist, ist Chloe mit ihrer offenen Art diejenige die auf ihn zugeht und ihn zum Lachen bringen will. Nach und nach wird letztendlich auch sie ein Mitglied dieser Außenseiter und findet selbst immer mehr Spaß am Radio machen. Während sie also über Gott und die Welt reden kann, lernt sie dabei auch mehr zuzuhören und auch den anderen eine Chance zu geben sich mitzuteilen. "Worte waren wichtig, aber wie ich langsam lernte, war das Schweigen zur rechten Zeit genauso wichtig." Auch die anderen Charaktere tragen das ihre zu dieser Geschichte bei. Angefangen von den restlichen Mitgliedern des Radios, für die dieser Sender viel mehr ist als nur eine Aktivität nach der Schule, bis zu Chloes Grams die ein großer Brad Pitt Fan ist und immer für Chloe da ist, wenn sie sie braucht. Seit einiger Zeit jedoch ist sie selbst diejenige die Hilfe braucht, aber stur auf ihrer Unabhängigkeit besteht, die ihr mehr und mehr zu entgleiten scheint, was ihr natürlich große Angst macht. Fazit: Eine überraschend tiefsinnige Geschichte, die ich mir so gar nicht erwartet hätte. Es geht hier um Freundschaft, Familie aber auch darum Spaß zu haben und wie schwer es ist auch mal nur zuzuhören. Alles in allem eine sehr emotionale Geschichte, die zeigt wie Chloe sich trotz allem versucht nicht unterkriegen zu lassen und unerwartet neue Freunde findet. Veränderungen beherrschen unser Leben und manchmal kommt auch etwas gutes dabei heraus. Einzig, Chloes Vertrauenslehrerin mit ihrer Art war nicht so ganz mein Fall und dass scheinbar alle Chloe einfach so fallen lassen, kam mir etwas überzogen vor, aber ansonsten eine wirklich kurzweilige Geschichte, die zeigt, dass uns nicht immer alle Freunde erhalten bleiben, und uns diese wohl am meisten verletzen und schaden können, aber auch dass man neue finden kann, sofern man das Vertrauen nicht verliert.

    Mehr
  • Gute Unterhaltung für entspannte Ferientage

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    EmmyL

    EmmyL

    08. June 2016 um 22:50

    Vor den Ferien gehörte die fröhliche Chloe zu den angesagten Kids der Schule, war beliebt, hatte viele Freunde und Spaß. Alles verlief genau so, wie sie es sich vorstellte. Sogar das Thema ihrer Projektarbeit konnte sie frei wählen. Nun sind die Sommerferien zu Ende und Chloes perfekte Welt bricht zusammen. Ihre besten Freundinnen mobben sie, die Projektarbeit ist geplatzt, sämtliche Schüler meiden ihre Gesellschaft. Plötzlich ist sie eine Außenseiterin und darf nur von der Seite zuschauen. Da sie spontan kein akzeptables Konzept vorlegen kann, wird Chloe von der Beratungslehrerin dazu verpflichtet das Schülerradio zu unterstützen. Jeglicher Freunde beraubt, verkriecht sich Chloe in dem Container des Schülerradios bei den freakigen Nerds. Eigentlich soll das Schülerradio geschlossen werden, doch mit frischen Ideen, viel Energie und ihrem fröhlichen Naturell gelingt es Chloe das Schicksal zu wenden. Sie kommt aber auch dem etwas einsilbigen Duncan näher. Chloe ist ein richtiges „Stehaufmännchen“. Von einem Tiefschlag lässt sie sich nicht aus der Bahn werfen, sondern macht weiter, findet etwas Neues und macht es sogar besser. Im Verlauf der Geschichte entwickelt sich Chloe in ihrer Persönlichkeit. Sie wird verantwortungsbewusster, sensibler und umsichtiger. Egal was passiert, von ihrer Familie wird Sie geliebt und unterstützt. Allerdings kann nicht jeder auf ein so gut funktionierendes Umfeld zurückgreifen. Vielen Jugendlichen fehlt dies. Die radikalen Veränderungen machen ihr klar, dass nicht jeder auf der Sonnenseite des Lebens steht. Sie erkennt wie oberflächlich all ihre angeblich besten Freundschaften waren, als sich ihr Freundeskreis verändert. Auf dem dunklen Cover sieht man passend zum Inhalt ein Mädchen mit Kopfhörern vor einem Mikrofon. Schriftzug und Aufmachung erinnern ein wenig an die Werbung der 50er Jahre. Ein Buch über Freundschaft, erste Liebe, Familie, Mobbing und die Auswirkungen von Neid. Es zeigt, wie wichtig es ist, auch bei Fehlschlägen nicht aufzugeben, sondern weiter zu machen. Es ist für Mädchen ab 14 geeignet.

    Mehr
  • Chloe - Königin der Herzen

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    MelE

    MelE

    06. June 2016 um 06:37

    Niemals hätte ich aufgrund des Covers und des Klappentextes soviel Wärme und Tiefgang erwartet und war daher wirklich positiv überrascht von "Heartbeats - Meine Zeit mit dir". Chloe entwickelt im Verlauf der Story sehr viel Potential und macht das Lesen des Buches lebendig und liebenswert. Zu Beginn wirkt alles etwas schwermütig, da Mobbing und Ausgrenzung Chloe das Leben schwer machen. Als dann auch noch ihr Projekt scheitert, welches ausschlaggebend für ihren Abschluss ist, nimmt das Lesen eine  andere Wende. Auch zuhause ist einiges unstimmig, denn der Hausfrieden wird immer wieder durch Streitereien ihrer Grams und ihrer Mutter gefährdet. Chloe sitzt zwischen den Stühlen. Chloe, von Natur aus fröhlich ist einsam und weiß nicht, warum es zu einem Bruch zwischen ihren beiden Freundinnen Merce und Brie gekommen ist. Jede Menge Gerüchte machen die Runde und vermiesen Chloes guten Ruf.Hinter Chloe verbirgt sich ein sehr mitfühlender Mensch, der auch gut zuhören kann und Strategien entwickelt, falls etwas nicht nach Plan verläuft. Angesprochen werden einige Dinge, wie Drogenkonsum, Parkinson und Demenz, die aber nur einfließen und nur einen kleinen Raum einnehmen. Man sollte dabei natürlich immer bedenken, das es sich hier um ein Jugendbuch ab 14 Jahren handelt und daher schwere Kost nicht so leicht zu verdauen ist, schon allein aus Verständnisgründen. Junge Leser/innen richten ihr Augenmerk sicherlich eher auf Mobbing, Freundschaften, erste Liebe und die Schuhe, die Chloe trägt. Vielleicht auch hier und da auf Brad Pitt, der immer wieder mal erwähnt wird. Aufgrund der Themen wie Drogen, Demenz, Parkinson würde der Roman zu schwermütig wirken um echte Schönheit zu entwickeln, daher fand ich das kurze Einflechten sehr überzeugend, da es nicht überladend wirkte.Mich hat "Heartbeats - Meine Zeit mit dir" überzeugt, da ich den Mix zwischen Tiefgang und Oberflächlichkeit als sehr gelungen empfunden habe. Chloe kann aufgrund ihrer Persönlichkeit und Ideen den Radiosender der Schule einen neuen Glanz verleihen und erhellt die Story immer wieder neu durch ihre Präsenz. Chloe hat einige Begabungen, die sich  erst nach und nach entfalten, aber für einige Menschen wertvoll werden. Die eingeflochtene Liebesgeschichte ist wichtig, um nicht nur Probleme zu erläutern, sondern der Story einen gewissen Reiz zu geben. Menschen die sich geliebt fühlen, strahlen auch nach außen und das schafft Chloe nun mit der Hilfe ihrer neuen Freunde, die sich so sicher nicht selbst ausgesucht hätte, wenn nicht das zugewiesene Projekt Chloes Leben verändert.Ich möchte gerne eine Leseempfehlung aussprechen, da ich die Story rund und erfrischend empfunden habe. Chloe ist anders und konnte schon durch ihre faszinierende Persönlichkeit glänzen. Auch wenn Chloe mitunter arrogant wirkte, ist sie doch nur ein junges Mädchen, welches Halt im Leben sucht und diesen auch auf ganz unerwartete Weise erhält. Sie selbst scheut sich nicht vor der Arbeit und strotzt nur vor verrückter Ideen, die zwar erdrücken könnten, aber letztendlich charmant wirkten. Lasst euch überraschen, denn auch ich bin auf das Cover reingefallen und hätte lediglich einen typischen Jugendroman erwartet, der letztendlich dann doch ganz anders war und überzeugte.

    Mehr
  • Schöner Schauplatz, toller Schreibstil aber ein wenig überladen

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    raven1711

    raven1711

    19. May 2016 um 12:24

    Inhalt aus dem Klappentext:Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan.Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …Meinung:Chloe, das Nesthäkchen der Familie, steht immer gerne im Mittelpunkt. Für sie ist das so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen, deshalb merkt sie es auch nicht, wenn ihre offene, spaßige Art nicht immer auf Gegenliebe trifft. Denn Chloe ist im Moment auch so sehr mit ihren eigenen Problemen daheim beschäftigt, dass sie es nicht mitbekommt, als ihre Freundinnen sie brauchen. Diese fangen daher an Chloe gnadenlos auszugrenzen und in Misskredit zu bringen. Dann wird auch noch ihre aktuelle Projektarbeit nicht anerkannt und Chloe muss notgezwungen dafür sorgen, dass der Schulradiosender überlebt. Chloe nutzt die Chance und macht sich umgehend daran ein Konzept zu erstellen, das anfangs auf wenig Gegenliebe im Sender trifft. Aber sie merkt, dass sie gebraucht wird und verliert nur allzu bald ihr Herz an den Sender. und an den stillen, geheimnisvollen Duncan, der dort mitwirkt.Chloe ist eine sehr anstrengende Protagonistin. Da sie immer gerne im Mittelpunkt steht, schließlich ist sie es anders nicht gewöhnt, und nicht gut allein sein kann, hat sie immer einen lustigen Spruch oder eine Anekdote auf Lager. Sie redet unheimlich viel und unheimlich gerne. Dadurch wirkt sie auf den ersten Blick sehr überheblich. Da dieser Charakterzug aber ihrer Erziehung geschuldet ist, sieht man ihr diese Art mit der Zeit ein wenig nach, denn grundsätzlich ist sie schon ein mitfühlender Mensch. Hauptsächlich wirkt sie leider oft sehr naiv, was einige Bereiche ihres Lebens betrifft. Und daher verwundert es nicht, dass sie in diesem Buch so auf die Nase fällt.Allerdings war ich doch sehr entsetzt, wie kaltherzig hier einige Nebenfiguren in dem Roman agieren und so viele Schüler da mitziehen. Die Autorin hat sich auf jeden Fall Mühe gegeben, ihre Protagonisten gut und glaubhaft umzusetzen, was ihr auch gut gelungen ist.Die Handlung selber ist interessant und frisch, da das Thema Schulradiosender sehr unverbraucht wirkt und mal einen neuen Rahmen bietet. Aber es geht im Buch nicht nur um die Rettung des Senders, sondern auch ernstere Themen wie Parkinson, Demenz und Drogenkonsum werden angesprochen. Auch Probleme der verschiedenen Gesellschaftsschichten spricht die Autorin an. Manchmal wirkte die Fülle an Themen schon fast zu viel des Guten und etwas überladen. Das hat zur Folge, dass viele Probleme deshalb nur angesprochen und halbherzig abgehandelt werden, ohne die Thematik zu sehr zu vertiefen. Vielleicht wäre hier weniger mehr gewesen.Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, altersgerecht und lässt sich richtig schnell und eingängig weg lesen. Die Kapitel sind nicht zu lang und dank Chloes forscher Sprechweise ist die Ich-Perspektive im Buch sehr jugendlich und witzig gehalten, ohne jedoch ernste Themen ins Lächerliche zu ziehen. Der Mix hat mir gut gefallen.Vielen Dank an die S. Fischer Verlage für das Rezensionsexemplar.Fazit:Heartbeats punktet mit einem interessanten Setting und einem ansprechenden Schreibstil. Leider ist Chloe auch manchmal etwas anstrengend und die Fülle an Kritikthemen lassen die Geschichte etwas überladen wirken. Trotzdem wird man gut unterhalten und dass die Liebesgeschichte die schwere Thematik nicht überlagert, gefällt mir sehr gut.Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Einzigartige Protagonistin & lehrreiche Lektionen

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    schokigirl

    schokigirl

    10. May 2016 um 20:42

    In "Heartbeats - Meine Zeit mit dir" von Shelley Coriel geht es um Chloe, die vor so einige Probleme gestellt wird. Ihre Familie scheint immer mehr auf Grund der Krankheit ihrer Gran auseinander zu brechen, ihre Freundinnen meiden sie & wenn das nicht schon genug wäre, muss sie dank ihrer neuen Vertrauenslehrerin nochmal ein neues Schulprojekt anfangen. Sie verdonnert Chloe dazu für das unbekannte Schulradio Sponsoren zu suchen. Das gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht, denn die Mitarbeiter dort nehmen sie nicht unbedingt positiv auf. Kann Chloe sie mit ihren cleveren Strategien überzeugen? Und öffnet sich der ruhige, aber süße Duncan, der Techniker des Radios, ihr? Den Schreibstil mochte ich gern. Er war locker & leicht, wie der Großteil der Geschichte. Dabei wird aus Chloes Sicht erzählt. Chloe als Protagonistin war erfrischend anders. Mit ihrer immer positiven Art & ihrer flippigen Art hat sie oft anders reagiert als erwartet. Auch ihre Vorliebe für Schuhe aus dem frühen 20. Jahrhundert hebt sie hervor. Ich fand sie einfach interessant. Auch die Nebencharaktere waren selten 0815 Charaktere, sondern hatten oft etwas Besonderes an sich. Nur Chloes angebliche Freundschaft mit ihren Besten Freundinnen, die ihr nun aus dem Weg gehen & auch manchmal etwas fies werden können, hat mich etwas stocken lassen. Da hab ich mich schon gefragt, wie sie jemals Beste Freundinnen hätten sein können, wenn sie jetzt so gemein zueinander sind. Aber das kann natürlich auf die Charaktere & die Situation ankommen. Der Plot war in verschiedene Bereiche von Chloes Leben aufgeteilt. Es gab unter anderem Handlungsstränge die mit Chloes Familie oder Freunden zu tun hatten, zusätzlich noch zum Radio. Um jedoch alles in eine Geschichte verpacken zu können, kamen die Einzelteile manchmal etwas zu kurz. Es ist nicht so als würde da irgendwas fehlen, aber wenn bei jedem Handlungsstrang noch ein paar Seiten investiert worden wären, dann würden sie sicher noch etwas tiefgründiger werden. Das hätte die Geschichte etwas runder gemacht. Aber so hat es mir auch schon gut gefallen. Ich mochte es, welche Lehre man aus der Geschichte ziehen kann. Sogar mehrere Lehren, wenn man genau hinsieht. Zum Beispiel: „Das Leben kann schön sein, auch wenn es andere Wege geht als gedacht.“ Oder: „Auch wenn man keine Lust auf etwas hat, kann es einen doch Spaß machen.“ Und viele Messages mehr, die man hier mitnehmen & über die man nachdenken kann. Fazit: Die Geschichte enthält eine einzigartige Protagonistin und übermittelt Lektionen, die einem im Leben weiterhin begleiten können. Manches könnte noch etwas ausgeschmückter sein, aber an sich ist die Geschichte wirklich gut gemacht. Deshalb 4 Sterne.

    Mehr
  • Protagonistin mit Entwicklungspotenzial

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    Büchermona

    Büchermona

    18. April 2016 um 14:40

    Kurzbeschreibung: Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan. Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …Protagonistin mit Entwicklungspotenzial Ein überhebliches Mädel, eine Clique, viel Geld und ansonsten kein Blick für andere. Das ist die Welt, in die der Leser eintaucht. Um kurze Zeit später mit einem lauten Knall auf dem Boden der Tatsachen zu langen. Die Protagonistin wird aus ihrer rosaroten Wattewelt verstoßen, aber kann sich damit lange nicht anfreunden. Zu Beginn ging mit Chloe oftmals arg auf die Nerven. Ihr Getue, ihre Art, das ist einfach nichts für mich. Mit solchen Weibern kann ich schon in der Realität nichts anfangen. Sie reden am liebsten den ganzen Tag über sich selbst, aber bekommen sonst nichts auf die Reihe.Aber dann setzt eine Entwicklung ein. Langsam und beinahe unbemerkt, aber sie ist da. Mit der Zeit verändert sie sich. Ihr Gehabe wird ironischer und sie nimmt sich selbst nicht mehr ganz so wichtig. Und sie lernt vor allem eine wichtige Lektion: Zuhören! Das, was so locker begann, hat doch eine ernste Stimme bekommen und ich blieb bis zum Schluss treu an Chloes Seite. Sie und ihre schrulligen Freunde sind mir sehr ans Herz gewachsen und dieses Buch verbirgt mehr als nur eine einfache Lovestory. Kann ich wirklich empfehlen!

    Mehr
  • Ein spritziges Buch mit überraschend viel Tiefgang

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    Kanya

    Kanya

    09. April 2016 um 23:32

    InhaltIn Chloes Leben lief eigentlich immer alles gut. Sie war beliebt und erfolgreich. Doch eines Tages wird sie von ihren eigentlich besten Freundinnen gemobbt und so zur Außenseiterin. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, hat sie Probleme zu Hause und ihre Projektarbeit wird von der neuen Beratungslehrerin über den Haufen geschmissen. Nun muss sie das Schulradio retten, das fast keiner mehr hört, von totalen Außenseitern geleitet wird und kurz vor dem Aus steht...Meine Meinung Bevor ich das Buch gelesen hatte, wusste ich nicht wirklich, was mich hier erwarten würde, aber ich war dennoch neugierig und muss sagen, dass es mich positiv überraschen konnte. Es ist ein richtiges Gute-Laune-Buch für zwischendurch und mit seiner frechen und spritzigen Art, das aber auch erstaunlich viel Tiefgang aufweist. Schon der Einstieg war sehr humorvoll, frisch und leicht. Man lernt Chloe kennen, die ein mehr als positiver Mensch ist und aus allem versucht das Beste zu machen. Nur wenig bringt sie aus der Bahn und sie ist fröhlich und dabei stets extrovertiert. Sie geht gerne auf Menschen zu und braucht viel Aufmerksamkeit. Dabei scheint sie aber nie wirklich egoistisch zu sein, auch wenn sie ihre Freundinnen durch einen Fehler verletzt hat. Doch jeder macht einmal Fehler und das macht sie nur menschlicher und sympathischer und sie macht nichts böswillig. Das Verhalten ihrer Freundinnen dagegen fand ich erschreckend. Als wenn sie Chloe immer beneidet haben, setzen sie Gerüchte in die Welt und versuchen nicht einmal mit ihr zu sprechen. Als sie kaum noch jemanden hat, lernt sie beim Schülerradio Duncan kennen, der sie gleich neugierig macht, aber zuerst sehr undurchschaubar ist. Ich muss sagen, dass alle Figuren des Buches außerordentlich gut, authentisch und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet wurden. Allerdings war mit Chloe manchmal doch etwas zu positiv, was ich bei dem was sie erlebt hat, nicht ganz realistisch finde, aber auch irgendwie zu ihr passt. Der Plot ist durchweg unterhaltsam und wechselt zwischen humorvollen und lustigen Stellen und ernsteren und tiefgründigeren Passagen. Es ist ein Buch über Mobbing, aber auch über Probleme, die Menschen haben, wenn sie älter werden und so langsam Hilfe brauchen, aber es nicht einsehen und damit familiäre Probleme entstehen. Außerdem befasst es sich mit der Rettung des Schülerradios. Eine Liebesgeschichte und das Thema Freundschaft kommt auch nicht zu kurz. Der Schreibsti ist wie Chloe frisch und spritzig, mit viel Humor, aber auch voller Emotionen, dabei leicht und locker zu lesen. Alles wird aus Chloes Ich-Perspektive geschildert, was sehr gut zum Plot passt. Das Ende ist wunderschön, aber leider auch sehr vorhersehbar, sodass es mich wirklich nicht überraschen konnte. Dennoch rundet es dieses tolle Buch wunderbar ab.Fazit"Heartbeats- Meine Zeit mit Dir" konnte mich positiv überraschen. Hinter der locker, leichten Fassade steckt so viel mehr. Ich habe das Lesen sehr genossen und kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

    Mehr
  • Ein wunderschönes, sehr emotionales und tiefgreifendes Buch

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    KathyLi

    KathyLi

    25. March 2016 um 00:07

    Inhalt: Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan. Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres … Amazon Verlag   Meine Meinung: Der Klappentext und das Cover haben mich total angesprochen, als die Vorstellungsemail des Verlags kam. Und als ich dann gestern anfing dieses Buch zu lesen, hatte ich das Gefühl mir begegnet eine leichte, sehr süße Geschichte über das Erwachsenwerden. Und doch war es so viel tiefer und emotionaler, als ich gedacht habe. Der Einstieg war ziemlich locker und lustig gemacht und hat mir gleich das Gefühl gegeben, dass ich die Protagonistin Chloe einfach lieben musste. Man lernt sie gleich kennen und auch, was ein großes Ding im ganzen Buch einnimmt, dass es mit ihrer bestern Freundin Brie nicht mehr klappt.  Im weiteren Verlauf hat mich das Buch nur noch mehr eingenommen. Ich merkte recht schnell, dass es nicht nur ein locker, leichtes Teeniebuch war, sondern, dass es Themen ansprach, die unheimlich ergreifend und berührend sind. Oftmals habe ich gemerkt, dass es manchmal nicht immer so einfach und locker ist, wie es nach vorne hin ausschaut. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Toll fand ich, dass zwischen den Kapiteln immer eine Art Nachricht gedruckt war. Das hat es etwas lockerer gemacht.Das Ende war wunderwunderwunderschön. Ich habe geweint, gelächelt und, ich habe das Buch an mich gedrückt. Ein Buch, das mich wirklich sehr berührt hat. Die Charaktere habe ich allesamt sehr gemocht, auf ihre Art und Weise.  Chloe ist sehr extrovertiert, redet oft ohne Punkt und Komma und möchte an jeder Ecke Aufmerksamkeit erhalten. Sie ist damit aber weder arrogant noch egoistisch. Das ist ihre Art und merkt das oft erst, wenn die anderen sie darauf ansprechen. Auf der anderen Seite hat sie aber auch ein Händchen für Menschen und Beziehungen und kann diesen Menschen helfen und findet oft die richtigen Worte im richtigen Moment. Duncan ist anfangs brummelig und zurück gezogen. Nur sehr langsam beginnt er sich zu öffnen und zeigt Chloe und auch dem Leser eine sehr erwachsene, große Seite an ihm, die mich völlig mitgenommen hat.  Die Nebencharaktere, vor allem das Radio-Team, aber auch die Lehrerin und Chloes Großmutter sind Typen, die das Buch zu dem machen, was es am Ende ist. Ich musste häufiger schmunzeln und fand alle sehr erfrischend. Fazit: Ein wunderschönes, sehr emotionales und tiefgreifendes Buch, das mich mit immer mehr Seiten in den Bann gezogen hat. 

    Mehr
  • Heartbeats lässt das Herz höher schlagen!

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    merlin78

    merlin78

    23. March 2016 um 12:30

    Chloe ist ein Sonnenschein. Sie ist nicht nur beliebt und freundlich, sie versprüht auch eine Unmenge an positiver Energien und Lebensfreude. Bis zu dem Tag, der alles verändert. Denn an dem Morgen nach den Winterferien muss sie feststellen, dass ihre beiden besten Freundinnen ihr die Freundschaft gekündigt haben. Außerdem wird auf den Fluren der Schule über sie gelästert. Zum großen Verdruss muss sie sich nun auch noch um ein neues Thema ihrer Projektarbeit kümmern. Die Vertrauenslehrerin schickt sie zum Schulradio, bei dem sie ab sofort mitmischen soll. Doch auch dort scheint sie nicht mit offenen Armen willkommen zu sein. Einzig der ruhige Duncan vermittelt ihr den Eindruck von Herzlichkeit. Was ist nur geschehen? Wie kann Chloe wieder zu dem fröhlichen Mädchen werden, das sie einst war?Die amerikanische Autorin Shelley Coriell erzählt mit diesem Jugendbuch eine sehr feinfühlige, dabei aber sehr tragische Geschichte, die unter die Haut geht. Durch die einprägsamen und verständlichen Worte erzeugt sie eine wunderbare Kulisse, die zum Lesen und Verweilen einlädt. Außerdem lässt sie Chloe lebendig werden und schickt so den Leser auf eine emotionale Reise.Chloe ist die Königin der Handlung. Diese Wortwahl treffe ich mit Absicht, denn die junge Protagonistin bezeichnet sich selbst als Königin des Universums. Obwohl sich das etwas hochtrabend und eingebildet anhört, passt es doch zu ihr, denn sie ist ein Mensch, der andere um sich herumbewegt.Chloe muss sich mit vielen kleinen und großen Problemen auseinandersetzen. Ihre Freundinnen mögen sie nicht mehr, ihr Schulabschluss könnte gefährdet sein, ihre Brüder sind nun alle von zu Hause ausgezogen und ihre Grams und Mutter liegen im offenen Streit. Im Moment ist es wie verhext. Dennoch gibt sie nicht auf. Sie bleibt positiv und offen. Sie versucht aus jeder Situation etwas Gutes zu entnehmen und andere Menschen zum Lachen zu bringen. Chloe ist deshalb ein unglaublich liebenswerter und etwas chaotischer Charakter, dem Schuhe mindestens genauso wichtig sind, wie alte Filme, Brad Pitt und Borritos.Der Verlauf der Geschichte entwickelt sich in einem angenehmen Tempo. Es ist ganz leicht, sich auf die Erlebnisse, die aus Chloes Sicht beschrieben werden, einzulassen. Durch diesen steten Wechsel zwischen den guten und schlechten Momenten wird eine zusätzliche Dynamik erzeugt, die für lockere Lesefreude sorgt. Dabei bedient sich der Verlag einer großen Schrift und kurzen Kapiteln, die zum schnellen Lesen einladen. Auch das Cover ist perfekt gewählt, denn genauso würde ich mir Chloe während ihrer kleinen Moderationen vorstellen.Chloe lässt die Herzen der Leser höherschlagen!Mein persönliches Fazit:So eine Freundin wünscht sich eigentlich jeder, eine wahre Frohnatur, die sich durch nichts aus der Bahn werfen lässt. Doch genau dieses Detail hat mich ein wenig gestört, denn eigentlich hätte ich mir von Chloe mehr Emotionen gewünscht. Doch egal was passiert ist, Chloe ist einfach positiv geblieben und hat sich neue Wege gesucht. Davon aber mal abgesehen ist es ein richtig schöner Jugendroman, der hält für das Gute im Leben steht. Es wird deutlich, dass hinter jedem negativen Erlebnis auch wieder Zuversicht und Hoffnung stehen. Deshalb ist es für mich ein Gute-Laune-Buch, das sich locker und flott lesen lässt. Von mir gibt es also auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Frech, charmant, einfach Chloe!

    Heartbeats - Meine Zeit mit Dir
    DasBuchmonster

    DasBuchmonster

    22. March 2016 um 15:29

    Wenn das Schicksal zuschlägt, dann aber so richtig. Das muss Chloe am eigenen Leib erfahren, als sie plötzlich von ihren eigenen besten Freundinnen im Stich gelassen wird, es in der Schule auch nicht so gut klappt und man zuhause auch noch Probleme hat. Dann ist da noch diese blöde Lehrerin, die die Welt bewegen möchte und Chloe dazu verdonnert, das Schulradio zu retten. Chloe und Radio? Damit hat sie ja mal gar nichts am Hut, aber wenn Chloe eins kann, dann Herzen gewinnen. Ob sie wohl auch das Herz von Duncan, dem süßen Radioboy, auch gewinnen kann? Meinung: Zu diesem frechen und flippigen Cover gehört inhaltlich dazu passend ein freches und flippiges Mädchen. Chloe ist einem von vornherein super sympathisch, sie ist offen und stark und hat eine herzerwärmende, charmante Art. Chloe ist leider auch naiv  und gerät dadurch auch in Schwierigkeiten, sie muss die Menschen besser kennen lernen, mir haben ihre Enttäuschungen weh getan, sodass ich emotional immer mit ihr mitfiebern konnte. Viele negative Erfahrungen sind bei Chloe darauf gemünzt, dass ihre Mitmenschen eifersüchtig sind auf sie. Das ist eine vollkommen neue Sichtweise, ich lese nämlich normalerweise eher Romane, in denen die Protagonisten nicht gerade auf der sonnigen Seite des Lebens stehen ;-). Chloe muss lernen mit Eifersucht umzugehen und sie muss verstehen, dass man nicht immer nur lachen kann und nicht alles in einem Scherz endet. Ihre Art und Weise, wie sie versucht ihre Mitmenschen aufzumuntern, ist herzallerliebst. Doch diese Phase in ihrem Leben muss sie dazu nutzen, auch ernste Dinge im Leben wahr zu nehmen und sie muss auch lernen, die anderen zu respektieren, wenn ihnen gerade nicht zum Lachen zumute ist. Dies ist ein interessanter charakterlicher Punkt, für mich sozusagen die andere Seite verglichen mit anderen Jugendbüchern. Die große Stärke des Buches für mich liegt bei der charakterlichen Entwicklung sowohl von Chloe als auch von Duncan im hauptsächlichen, aber auch kleinere Rollen entwickeln sich charakterlich, sei es positiv oder negativ. Ich finde es sehr schön, dass auch Nebendarstellern diese Form von Aufmerksamkeit zuteil wird und dies noch dazu auf eine nachvollziehbare Art und Weise. Durch Chloe, die ein Sonnenscheinchen ist, fallen einem die schweren Themen des Buches, wie Mobbing, finanzielle und existenzielle Probleme, Außenseitertum, Drogensucht etc. leicht und sind gut nachzuvollziehen. Das Ende des Buches ist noch mal ein kleines Highlight, das ich euch aber nicht verraten werde ;-) Zusammengefasst ist das Buch für mich ein Pageturner gewesen, ich habe es innerhalb von 1,5 Tagen verschlungen, gerade wegen diesre wundervollen Protagonistin, von der ich nicht genug bekommen konnte.

    Mehr