Shelley Noble

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von So weit die Wellen uns tragen, Whisper Beach und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Shelley Noble

Shelley NobleSo weit die Wellen uns tragen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
So weit die Wellen uns tragen
So weit die Wellen uns tragen
 (3)
Erschienen am 09.09.2016
Shelley NobleBreakwater Bay
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Breakwater Bay
Breakwater Bay
 (0)
Erschienen am 01.07.2014
Shelley NobleNewport Dreams: A Breakwater Bay Novella
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Newport Dreams: A Breakwater Bay Novella
Newport Dreams: A Breakwater Bay Novella
 (0)
Erschienen am 22.07.2014
Shelley NobleWhisper Beach
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Whisper Beach
Whisper Beach
 (0)
Erschienen am 16.06.2015

Neue Rezensionen zu Shelley Noble

Neu
KerstinnIs avatar

Rezension zu "So weit die Wellen uns tragen" von Shelley Noble

Wohin tragen die Wellen uns wohl?
KerstinnIvor 2 Jahren

Meri hat alles, was sich eine junge Frau wünscht, eine tolle Familie, einen quasi Verlobten, einen Job den sie mag. Alles scheint gut zu laufen. Bis ihre Großmutter ihr einen Brief und das Tagebuch ihrer verstorbenen Mutter gibt, und Meri Ihrem Familiengeheimnis auf die Spur kommt. Dabei kann sie sich wie immer auf Alden stützen, der schon ihr ganzes Leben sicher an ihrer Seite steht. Aber eigentlich braucht er diesmal selbst Meris Hilfe. Mir persönlich ist dieses Buch zu vorhersehbar, zu kitschig und Meri selbst mir zu theatralisch. Viele ihrer Gefühle werden immer und immer wiederholt, und waren mir zu übertrieben. Ebenso ging es mir mit der eigentlich sehr herzlichen Gran, und auch mit Alden. Und auf den 477 Seiten gab es schon viel Spielraum für Wiederholungen. Dennoch ist die Geschichte unterhaltsam. Der Schreibstil ist gut. Wer etwas heile Welt und Kitsch braucht, der ist an der richtigen Adresse.

Kommentieren0
0
Teilen
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "So weit die Wellen uns tragen" von Shelley Noble

Warmherzige Familiengeschichte
Sternenstaubfeevor 2 Jahren


An ihrem 30. Geburtstag erhält Merielle von ihrer Großmutter einen Brief, den Merielles vor vier Jahren verstorbene Mutter Laura hinterlassen hat. In dem Brief erklärt Laura, dass Merielle nicht Lauras leibliche Tochter ist. Für Merielle ist dieses Geständnis ein Schock. Von ihrer Großmutter erhält Merielle dann noch ein altes Tagebuch von Laura, in dem diese die Umstände von Merielles Geburt aufgeschrieben hat. Auch Alden, ein langjähriger Nachbar und guter Freund, spielt eine entscheidende Rolle dabei. Zu diesen aufwühlenden persönlichen Angelegenheiten kommen noch berufliche Probleme hinzu…
 
Mein Leseeindruck:
 
Mir hat es viel Spaß gemacht, dieses schöne Buch zu lesen. Es ist eine warmherzig erzählte Familiengeschichte mit einer Prise Romantik. Die Liebesgeschichte bleibt immer etwas im Hintergrund, ist aber dennoch immer spürbar und schön zu lesen.
 
Die Autorin hat dabei einen angenehmen, leichten Schreibstil, so dass sich das Buch flüssig lesen lässt. Obwohl es eine eher ruhige Geschichte ist und das Buch gute 480 Seiten umfasst, tritt beim Lesen keine Langeweile auf.
 
Ich konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinfühlen, die sehr authentisch und lebendig geschildert werden.
 
Wer also gerne Familiengeschichten liest, der sollte sich diesen Roman einmal näher anschauen.Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
50
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks