Shelley Peterson Schattentänzer-Trilogie / Tochter der Stürme

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattentänzer-Trilogie / Tochter der Stürme“ von Shelley Peterson

Abby und Windfee sind ein perfektes Paar. Niemand sonst hat einen so guten Draht zu der zierlichen Stute. Wenn Abby auf ihr durch das weite Hügelland galoppiert, vergisst sie all den Ärger um sich herum: die Hänseleien ihrer Mitschüler, die Sehnsucht nach ihrem Vater, der zu Unecht im gefängnis sitzt, und die Sorge um ihre Mutter. Doch Abby beschließt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Und so nimmt sie schließlich nicht nur an einem großen Tunier teil, sondern setzr auch alles daran, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Auch wenn jemand immer wieder versucht, ihr Steine in den Weg zu legen...

Hat mir besser gefallen als Band 2, eine tolle Geschichte für alle Pferdemädchen =)

— Mikki
Mikki

Spannend erzählt , gefühlvoll und für Alle Tierliebhaber zu haben :-)

— EueuJackson
EueuJackson

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tochter Der Stürme

    Schattentänzer-Trilogie / Tochter der Stürme
    EueuJackson

    EueuJackson

    07. May 2015 um 21:53

    Inhalt : Abby ist noch so jung und hat schon mit so vielen Problemen zu kämpfen - Ihr Vater sitzt zu Unrecht im Gefängnis , ihre Mutter ist Alkoholikern geworden . Die Bank will ihr Zuhause wegnehmen und sie hat das Gefühl ganz allein dazustehen . Doch das ändert sich eines Tages , als sie die Stute Windfee trifft und mit ihr eine neue Freundschaft beginnt . Denn Abby kann die Unterstützung sehr gut gebrauchen , denn irgendjemand legt ihr immer wieder Steine in den Weg . Meinung : Ich liebe dieses Buch , so viel Kindheitserinnerungen steckt darin und ich habe immer mit Abby mitgelitten . Die Arme tut mir so Leid , da sie ganz allein ist - praktisch . Aber zum Glück helfen ihr die Piersons - Freunde von Abbys Vater , der ja leider zu Unrecht im Gefängnis sitzt . Abby will mit Allen Mitteln beweisen , dass ihr Vater unschuldig ist , doch das ist nicht so einfach , denn eine Verschwörung scheint im Gange zu sein und der Colonel will um jeden Preis irgendwelche Beweispapiere verstecken . Windfee ist Abbys perfekte Seelenfreundin und Cody ist total goldig :-) Ich habe eigentlich immer mit Abby mitgelitten , denn ich finde es unverantwortlich von ihrer Mutter ihre Tochter so im Stich zu lassen . Die Piersons erinnern mich immer an meine Oma - sie backt mir auch Kekse mit Milch :> Fazit : Eine bewegende Geschichte für alle Tierfreunde , sehr spannend und lesenswert . 

    Mehr