Erzählungen aus China

Cover des Buches Erzählungen aus China (ISBN:9783458142454)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Erzählungen aus China"

Shen Congwen wurde im Jahre 1902 in der Garnisonsstadt Fenghuang im Westen der Provinz Hunan geboren. Er gehört zu der Generation chinesischer Schriftsteller, die in den zwanziger und dreißiger Jahren unseres Jahrhunderts die Literatur ihres Landes reformierten. Zunächst schlug Shen wie seine Vorfahren eine Militärlaufbahn ein. Seit 1922 als Werkstudent in Peking, fand der junge Autodidakt, der Ende 1924 zu publizieren begann, bald Anschluß an die damalige literarische Avantgarde. Wie viele andere Autoren dieser Zeit schrieb er Erzählungen, Novellen und Romane in der Umgangssprache, die von den Gelehrten Chinas jahrhundertelang als nicht literaturfähig verachtet worden war, und erzählte aus dem Alltagsleben der kleinen Leute, meist aus seiner Heimat Hunan. Bauern, Händler, Mägde, Matrosen, Soldaten, ja sogar Prostituierte sind die Figuren seiner Geschichten. Die Gefühle, die diese Menschen bewegen, ihr Charakter und ihr Schicksal sind sein eigentliches Thema. Eine wichtige Rolle spielen daher auch religiöse wie weltliche Sitten und Gebräuche. Anders jedoch als die meisten chinesischen Schriftsteller seiner Generation war Shen nicht politisch engagiert. Nie hat er sich um eine gesellschaftskritische oder auch nur sozial wertende Aussage bemüht. Sofern die Zeitereignisse überhaupt in das Geschehen hineinspielen, dienen sie lediglich als Hintergrund, der die Charaktere einzelner Personen besonders deutlich hervortreten läßt. Schon früh wurde er daher vor allem von den Linken kritisiert, die seine Arbeiten als romantisch und pessimistisch verurteilten. Shen zeigte ihrer Meinung nach allzusehr die Traditionsgebundenheit und die Religiosität des einfachen Volkes. Konsequenterweise beschloß Shen nach Gründung der Volksrepublik China im Oktober 1949, keine literarischen Werke m

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783458142454
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:250 Seiten
Verlag:Insel Verlag
Erscheinungsdatum:11.11.1985

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks