Sherman Alexie

(115)

Lovelybooks Bewertung

  • 151 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 4 Leser
  • 22 Rezensionen
(43)
(39)
(22)
(9)
(2)

Lebenslauf von Sherman Alexie

Der am 07.10.1966 in Wellpinit im Spokane-Reservat in Washington geborene indianisch-amerikanische Schriftsteller Sherman Joseph Alexie, Jr. zählt zu den bedeutendsten gegenwärtigen Schriftstellern der Vereinigten Staaten. Der von den Stämmen der Spokane und Coeur d’Alene abstammende preisgekrönte Autor, Lyriker, Humorist und Drehbuchautor durchlebt sehr schwere erste Lebensjahre aufgrund eines Hydrozephalus-Leidens (Wasserkopf). Entgegen aller ärztlichen Prognosen entwickelt er sich aber ohne geistige Behinderung und entdeckt in frühester Kindheit seine Liebe zur Literatur. Der Musterschüler beginnt im Anschluss an seinen Schulabschluss ein Studium an der Gonzaga-University in Spokane, das er allerdings aufgrund einer Alkoholerkrankung abbrechen muss. Zwei Jahre darauf fängt er ein Medizin-Studium an der Washington State University in Pullman an, bevor Alexie zu Englischer Literatur wechselt. Bereits während seines Studiums erhält er aufgrund seines schriftstellerischen Talentes verschiedene Stipendien und ein Jahr nach seinem Uniabschluss erscheinen mit „The Business of Fancydancing“ und „I Would Steal Horses“ seine ersten beiden Gedichtbände. Die Veröffentlichung seiner Erstlingswerke bringt Alexie dazu, seine 6 Jahre währende Alkoholsucht zu beenden und er ist fortan trocken. 1993 veröffentlicht Sherman Alexie seine Kurzgeschichten „The Lone Ranger an Tonto Fistfight in Heaven“, für die er erste Preise gewinnt. Weitere Auszeichnungen wie der „Granta’s Best of Young American Novelists“ für seinen ersten Roman „Reservation Blues“ folgen, ehe es der 1996 erschiene Thriller „Indian Killer“ auf Toppositionen bei „People’s Best of Pages“ und „New York Times Notable Book“ schafft. Alexie fertigt das Drehbuch für die 1998 erscheinende Verfilmung „Smoke Signals“ einer seiner Kurzgeschichten selbst an und der Film wird mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Es folgen Preise aufgrund von Teilnahmen an Poesie- und Comedy-Wettbewerben und Festivals. Preisgekrönt mit dem renommierten amerikanischen „National Book Award“ für das beste Jugendbuch des Jahres und dem schwedischen „Peter Pan Preis“ ist seine Jugenderzählung „The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian“ aus dem Jahr 2007. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Diane Tomhave und ihren beiden gemeinsamen Söhnen lebt Sherman Alexie in Seattle im Bundesstaat Washington.

Bekannteste Bücher

Regenmacher.

Bei diesen Partnern bestellen:

Indian Killer.

Bei diesen Partnern bestellen:

Lachsjäger

Bei diesen Partnern bestellen:

The Toughest Indian in the World

Bei diesen Partnern bestellen:

Blasphemy

Bei diesen Partnern bestellen:

Blasphemy

Bei diesen Partnern bestellen:

Face

Bei diesen Partnern bestellen:

War Dances

Bei diesen Partnern bestellen:

Radioactive Love Song

Bei diesen Partnern bestellen:

Radioactive Love Song

Bei diesen Partnern bestellen:

Ten Little Indians

Bei diesen Partnern bestellen:

Reservation Blues

Bei diesen Partnern bestellen:

Guitar Player Book

Bei diesen Partnern bestellen:

One-Stick Song

Bei diesen Partnern bestellen:

First Indian on the Moon

Bei diesen Partnern bestellen:

Flight

Bei diesen Partnern bestellen:

Guitar Player Book

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das etwas andere Jugendbuch..

    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

    Myriam_Vantrepol

    18. September 2017 um 17:41 Rezension zu "Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers" von Sherman Alexie

    Ein aussergewöhliches Buch, mit einem liebenswerten, klugen und humorvollen Protagonisten. Selten hat mich ein Jugendbuch so überrascht, ernste Themen werden weder ausgeklammert, noch mit erhobenem Zeigefinger erzählt. Ganz klar eine Empfehlung.

  • Ein Außenseiter erobert zwei Welten

    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

    Buchgespenst

    20. May 2017 um 14:38 Rezension zu "Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers" von Sherman Alexie

    Mit 14 Jahren eröffnet sich Arnold Spirit, einem Spokane-Indianer, die Möglichkeit das Reservat zu verlassen und die „Schule der Weißen“ zu besuchen. Doch war er vorher im Reservat nur der Außenseiter aufgrund seiner Krankheit, wird er jetzt als Verräter betrachtet. Sogar sein bester Freund wendet sich von ihm ab. An der neuen Schule gelten dann noch ganz andere Regeln. Hier ist er Außenseiter aufgrund seiner Krankheit, Herkunft und Armut, doch seine Möglichkeiten sich einen Platz zu erobern sind völlig anders. Es ist seine ...

    Mehr
  • Absolut gutes Buch

    The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian

    Schlehenfee

    04. September 2016 um 10:56 Rezension zu "The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian" von Sherman Alexie

    Arnold Spirit, genannt Junior, ist ein Spokane Indianer und zeichnet gerne Comics. Der intelligente Teenie ist an der schlecht ausgestatteten Reservatshighschool zunehmend frustriert, denn wer möchte noch mit dem Schulbuch seiner Mutter lernen?Auf Empfehlung eines Lehrers wechselt Junior ins Städtchen Reardan, außerhalb der Reservation, in dem der einzige andere Indianer das Schulmaskottchen ist.Fortan steht Junior zwischen den Welten: in Reardan der Indianer, im Reservat der „Verräter“.Wie er es schafft, sich zurechtzufinden und ...

    Mehr
  • Nanu...?!

    Lachsjäger

    Amilyn

    15. June 2016 um 00:03 Rezension zu "Lachsjäger" von Sherman Alexie

    Ich weiß auch nicht... Entweder, Kurzgeschichten sind einfach nichts für mich, oder das hier war wirklich mies. Aber mal von vorne. Lachsjäger von Sherman Alexie beinhaltet neun Kurzgeschichten über Spokane- und/oder Coeur d'Alene-Indianer, die mit dem Leben oder der Liebe oder mit beidem kämpfen, und beinahe jede Geschichte war gerade dann zu Ende, als ich das Gefühl hatte, jetzt käme sie erst richtig in Fahrt. Vielleicht hätte ich, wenn sie alle länger gewesen wären, bei der ein oder anderen auch den Sinn verstanden, warum sie ...

    Mehr
  • Contemporary Young Adult - Wir lesen zusammen englische Jugendbücher

    Hikari

    Hallo ihr Lieben, zum dritten Mal in Folge, da es viele schöne Leserunden gab, startet ein neues Jahr auch mit ein bisschen englischer Literatur. Contemporary YA heißt im Prinzip nur, dass es Jugendbücher mit einer realistischen Handlung sind, also kein Fantasy o.Ä. Der Ablauf ist sehr einfach: wir sammeln von Zeit zu Zeit Buchvorschläge bis zu einem bestimmten Termin jeder kann 1 oder 2 Bücher vorschlagen jeder der Teilnehmer vergibt unter den vorgeschlagenen Büchern Punkte insgesamt 3 Stimmen mit der Wertigkeit 3 Punkte, 2 ...

    Mehr
    • 358
  • Traurig, komisch, mitreißend

    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

    VroniMars

    07. September 2015 um 20:19 Rezension zu "Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers" von Sherman Alexie

    In Sherman Alexies Jugendbuch "Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers" geht es um den Indianerjungen Arnold Spirit, der mit vielfachen Problemen zu kämpfen hat. Als Erster seines Stammes besucht er eine "weiße" Schule außerhalb des Reservats, was weitreichende Folgen für sein Leben hat.  Die Geschichte bietet sehr viele Facetten. Sie ist mitreißend, lustig und traurig zugleich. Man bekommt einen guten Einblick über das Leben in einem Reservat. Es wird sowohl auf Traditionen eingegangen als auch auf akute Probleme wie ...

    Mehr
  • Schonungsloser Blick mit viel Galgenhumor

    Regenmacher.

    wenjida

    22. March 2015 um 00:52 Rezension zu "Regenmacher." von Sherman Alexie

    Dieses Buch macht spürbar, wie zerrissen, hoffnungsvoll und hoffnungslos zugleich, das Leben im Indianerreservat in heutiger Zeit ist. In Sequenzen wird von Victor erzählt und seinem Cousin Thomas Builts-the-fire. Victor hat nicht nur Alkoholprobleme und Thomas, der keiner Fliege etwas zuleide tun kann, landet letztendlich im Gefängnis. Das Buch kommt nicht gefällig daher, seine Geschichte wird in Splittern erzählt und spiegelt so die Zerrissenheit seiner Protagonisten und deren Leben im Reservat wieder. Mit einem schonungslosen ...

    Mehr
  • Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-INDIANERS von Sherman Alexie

    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

    Buchtoaster

    07. October 2014 um 17:44 Rezension zu "Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers" von Sherman Alexie

    Arnold Spirit ist ein Indianer und lebt in einem Reservart (Res)! Seine Mutter und sein Vater sind den ganzen Tag nur am trinken und er wird gehänselt verprügelt weil er lis-Liisssppeeellt-eelt und stottert und eine überdimensionale Brille trägt! Aber er hat genug davon! Er will auf eine Schule wo nur Weiße hingehen und raus aus dem Res! Was er dort erlebt fragt ihr? Lest selber wenn ihr wissen wollt wie Weiße in der Indianerwelt aufgenommen werden und andersrum! Autor: Sherman Alexie - Der es sehr gut geschrieben hat und selber ...

    Mehr
  • Wanderer zwischen den Welten

    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

    walli007

    Rezension zu "Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers" von Sherman Alexie

    Als Arnold Spirit genannt Junior von der Schule im Reservat fliegt ist es eigentlich das Beste, was ihm passieren kann. Arnold ist 14, er ist Halbindianer und sein bester Freund Rowdy hat seinen Namen zur recht. Doch Arnold will mehr, er will nicht wie so viele Indianer aus dem Res am Suff sterben. Und  so ist der Wechsel an die Schule der Weißen in Reardon eine Chance. Doch dort ist er der einzige Indianer und damit natürlich der vorprogrammierte Außenseiter und ins Res  gehört er auch nicht mehr richtig. Und Rowdy war mal sein ...

    Mehr
    • 4
  • Guter Einstieg ins englische Lesen

    The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian

    funne

    13. December 2013 um 14:45 Rezension zu "The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian" von Sherman Alexie

    Arnold „Junior“ Spirit ist ein Native American, der gemeinsam mit seinem Stamm im nordwesten der USA lebt. Geboren als sogenannter Wasserkopf hatte er es nicht leicht in seinem Leben. Sein einziger Freund war und ist Rowdy, der Raufbold des Reservats. Doch auch diese Tatsache ändert sich, als Junior feststellt, dass er im Reservat nicht glücklich werden kann. Er will etwas lernen. Er will die Welt sehen. Also geht er von nun an auf die Reardan High School. Seine Indianerfreunde wenden ihm den Rücken zu, auch Rowdy. Und in Reardan ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks