Sherrilyn Kenyon Süße Verdammnis

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Süße Verdammnis“ von Sherrilyn Kenyon

Eine junge Frau im Bann eines rachsüchtigen Halbgottes ...
Simone Dubois ist Gerichtsmedizinerin und deshalb an Seltsames gewöhnt. Daher erscheint es ihr auch nicht weiter eigenartig, dass sie die Geister verstorbener Menschen sehen kann. Aber als eines Tages der Halbgott Xypher vor ihrer Tür steht und behauptet, dass nur sie beide die Welt vor ihrem Untergang retten könnten, bleibt Simone nichts anderes übrig, als diesen unglaublich gut aussehenden Typen für verrückt zu erklären. Doch bald verhärtet sich der Verdacht, dass Simone und Xypher tatsächlich auf untrennbare Weise miteinander verbunden sind.

Toll *-*

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Gute Grundidee. Leider hatten 3/4 der Story für mich so wenig Substanz und die Dialoge waren so unlogisch, dass es nur für 2,5 Sterne reicht

— Bella233

Spannung garantiert! Lesen, wenn ihr Fans der Dark-Hunter-Serie seid.

— DarkReader

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ich würde liebend gern mehr als 5 Sterne geben. <3 Eine Liebe auf den ersten Leseproben Blick. Freue mich sehr auf den 2. Teil der ...

Buch_Versum

Löwentochter

Hat den Erwartungen mehr als entsprochen

Arianes-Fantasy-Buecher

Spur des Feuers

Absolut gelungene Fortsetzung

Brivulet

Die Blutkönigin

Ein Auftakt, der einfach gelesen werden muss! Ich bin immer noch hin und weg!

MellieJo

Rosen & Knochen

Ein netter, kleiner Zeitvertreib mit einer interessanten Interpretation des Märchens Schneeweißchen und Rosenrot.

LittleMissCloudy

Tochter des dunklen Waldes

Eine märchenhafte Geschichte

Aramara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefiel mir wirklich gut ♥

    Süße Verdammnis

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    15. January 2017 um 14:02

    Titel: Süße VerdammnisAutor: Sherrilyn KenyonReihe: Dark Hunter #14Verlag: BlanvaletGenre: Romantasy|MythologieSeitenanzahl: 383Xypher fluchte erneut. "Wie weit ?""Ich habe keine Ahnung. Das wird sich wohl zeigen, wenn einer von euch die Grenze überschreitet und ihr beide tot seid, was ?"Diesmal stieß Xypher einen solch derben Fluch aus, dass Simone errötete. "Ich kann nicht an sie gefesselt bleiben.", knurrte er sie an.Bei diesen wütenden Worten blieb ihr der Mund offen stehen. "Als ob Sie der Mann meiner Träume wären ! Sie fühlen sich in meiner Nähe nicht wohl ? Das beruht voll und ganz auf Gegenseitigkeit !"Er kniff wütend die Augen zusammen, aber sie zwang sich zurückzustarren. "Kennst du irgendeinen Weg, um diese Dinger loszuwerden ?", wandte er sich dann an Aphrodite."Keinen einzigen."//S.69//Klappentext:Eine junge Frau im Bann eines rachsüchtigen Halbgottes ... Simone Dubois ist Gerichtsmedizinerin und deshalb an Seltsames gewöhnt. Daher erscheint es ihr auch nicht weiter eigenartig, dass sie die Geister verstorbener Menschen sehen kann. Aber als eines Tages der Halbgott Xypher vor ihrer Tür steht und behauptet, dass nur sie beide die Welt vor ihrem Untergang retten könnten, bleibt Simone nichts anderes übrig, als diesen unglaublich gut aussehenden Typen für verrückt zu erklären. Doch bald verhärtet sich der Verdacht, dass Simone und Xypher tatsächlich auf untrennbare Weise miteinander verbunden sind.Meine Meinung:Diesen Band fand ich doch besser als den vorherigen...wenn man nach meiner Leseliste geht...denn Göttin der Nacht habe ich davor gelesen !!Allerdings ist "Süße Verdammnis" auch nicht mein Liebling. Mir hat einfach etwas gefehlt...ich kann das nicht genau benennen, es ist eher so ein Gefühl.Jetzt nicht falsch verstehen...ich finde diesen Band auch wieder echt toll & spannend, aber er konnte mich nicht so von den Socken hauen !Simones Geschichte ist teils sehr traurig, da in ihrer Vergangenheit schlimme Dinge passiert sind, aber auch sehr mysteriös, da einige Dinge an Tageslicht kommen, mit denen sie selber nie gerechnet hätte und auch mich sehr überraschten...auch wenn ich mir schon so etwas gedacht habe...denn wenn sie mit Xypher zusammen bleiben will, musste ja etwas passieren ;)Jedenfalls...die Story gefiel mir ansich gut, weil sie wieder spannend war und auch mal wieder die verdammten Daimons auftauchten.Mit Xypher ist mal wieder ein mürrischer Mann aufgetaucht, der nicht nur ein Halbdämon ist, sondern auch verdammt viel Rachegelüste in sich trägt.Allerdings muss ich sagen, dass das alles mich jetzt nicht so mitriss...Es ist eine schöne Story, die spannend ist und auch wieder viel enthüllt, aber irgendwie wurde ich nie so ganz warm mit ihr !Es hat mir einfach etwas gefehlt, etwas mehr Teifgang, etwas mehr...ach keine Ahnung, aber ich habe mir mehr von der Story erhofft.Der Schreibstil ließ sich wieder super lesen...da kann ich jetzt nicht meckern.Bewertung:Ein toller Band, der zwar einiges bot, mich aber nicht komplett überzeugen konnte.Von mir gibt es: 4 von 5 Sterne

    Mehr
  • spannender Fantasy-Thriller

    Süße Verdammnis

    robberta

    19. November 2015 um 16:02

    Süße Verdammnis      Dark Hunter Band 14      von Sherrilyn Kenyon Eine junge Frau im Bann eines rachsüchtigen Halbgottes … Simone Dubois ist Gerichtsmedizinerin und deshalb an Seltsames gewöhnt. Daher erscheint es ihr auch nicht weiter eigenartig, dass sie die Geister verstorbener Menschen sehen kann. Aber als eines Tages der Halbgott Xypher vor ihrer Tür steht und behauptet, dass nur sie beide die Welt vor ihrem Untergang retten könnten, bleibt Simone nichts anderes übrig, als diesen unglaublich gut aussehenden Typen für verrückt zu erklären. Doch bald verhärtet sich der Verdacht, dass Simone und Xypher tatsächlich auf untrennbare Weise miteinander verbunden sind. Meine Meinung: Der flüssige Schreibstil ist super zu lesen. Man fühlt sich sofort mittendrin in der Fantasy-Welt von Göttern, Dämonen, Daimons, Dimme, Orakel usw Liebe, Verrat und Machtgier zeigen sich in verschiedenen Gewändern, es gibt nicht nur gut und böse sondern auch die vielen Zwischenbereiche. „Süße Verdammnis“ ist eine romantische Fantasy-Geschichte. Es geht um den Kampf um die einzig wahre große Liebe und wie weit man gehen würde, was wäre man bereit für seine wahre Liebe zu opfern und aufzugeben?

    Mehr
  • Für mich wieder eins der besseren Bücher der Serie.

    Süße Verdammnis

    DarkReader

    09. September 2015 um 01:37

    Nachdem ich von den letzten beiden Bänden der Serie nicht so angetan war fand ich, dass dieser Teil der Dark-Hunter-Serie wieder zuden Besseren gehörte, was Mrs.Kenyon in letzter Zeit zu Papier gebracht hat. Doch leider muss ich auch hier die Vielzahl der verschiedenen übersinnlichen Geschöpfe bemängeln, langsam wird mir das wirklich ein bisschen zu viel. Ich habe mir schon überlegt, mir eine Liste mit den ganzen Arten, Unterarten usw.zu machen, damit ich nicht durcheinanderkommen und den Überblick behalte. Der Schreibstil ist gut wie immer und auch die Story war spannend. Nun warte ich voller Ungeduld auf Acherons Geschichte,die diesmal in zwei Bänden daher kommt. Übel, wie ich finde, erinnert mich an die unselige Geschaftspolitik des Verlages von J.R.Ward. Ich hoffe, das ist ein einmaliger Ausrutscher.

    Mehr
  • Sherrilyn Kenyon in Bestform

    Süße Verdammnis

    ForeverAngel

    27. April 2015 um 11:03

    Nachdem der letzte Sherrilyn Kenyon eine große Enttäuschung war, setzte ich meine Hoffnungen in Süße Verdammnis und wünschte mir, er möge mich wieder so verzaubern wie die ersten Bände der Dark Hunter Reihe. Und tatsächlich! Diese Geschichte hat es wieder geschafft, mich von der ersten Seite an zu packen und ehe ich mich versah, hatte ich das halbe Buch schon ausgelesen.  Dieses Mal geht es um die junge Simone, die die Gabe hat, Geister sehen zu können. Ab und an hilft sie damit bei schwierigen Polizeifällen aus, doch dieses Mal ist etwas anders und ehe sie sich versieht, ist sie buchstäblich an den Halbgott Xypher gekettet. Xypher haben wir schon einige Bände zuvor kennengelernt und erleben nun, wie er seine zeitlich begrenzte Freiheit nutzt. Statt dafür zu kämpfen, für immer aus dem Gefängnis zu entkommen, konzentriert er sich lieber auf seine Rachepläne. Blöderweise ist da immer noch Simone und dieses verfluchte verzauberte Artefakt... Sherrilyn Kenyon hat mit Süße Verdammnis einen weiteren Dark Hunter Roman geschaffen, der mich völlig in ihren Bann zieht. Ich liebe ihren Humor, der vor allem in den unfreiwilligen Begegnungen von Xypher und Simone zum Vorschein kommt, ich finde es toll, dass auch Figuren aus vorherigen Büchern ihre Gastauftritte bekommen. Daher ist es auch ratsam, die Reihe von Anfang an zu lesen, um alle Nebenplots und Dialoge zu verstehen.  Dieser Kenyon hat einfach alles, was ich an der Reihe so liebe. Humorvolle Dialoge und Situationskomik; Protagonisten, die man einfach ins Herz schließen muss; viele Emotionen und Romantik, ohne kitschig zu sein; einen packenden Plot und zauberhafte Nebencharaktere wie Geist Jesse.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks