Alle Bücher von Sherry Argov

Sortieren:
Buchformat:
Sherry ArgovWarum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ...
Sherry ArgovWarum die nettesten Männer bei den schrecklichsten Frauen bleiben ...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum die nettesten Männer bei den schrecklichsten Frauen bleiben ...
Sherry ArgovWhy Men Marry Bitches
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Why Men Marry Bitches
Why Men Marry Bitches
 (2)
Erschienen am 28.01.2011
Sherry ArgovWhy Men Love Bitches
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Why Men Love Bitches
Why Men Love Bitches
 (1)
Erschienen am 28.01.2011
Sherry ArgovPor que los hombres aman a las cabronas/ Why Men Love Bitches
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Por que los hombres aman a las cabronas/ Why Men Love Bitches
Sherry ArgovPor que los hombres se casan con las ca.../ Why Men Marry Bitches
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Por que los hombres se casan con las ca.../ Why Men Marry Bitches
Sherry ArgovPor que los hombres aman a las cabronas / Why Men Love Bitches
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Por que los hombres aman a las cabronas / Why Men Love Bitches
Sherry ArgovPourquoi Les Hommes Adorent Les Chieuses
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pourquoi Les Hommes Adorent Les Chieuses
Pourquoi Les Hommes Adorent Les Chieuses
 (0)
Erschienen am 15.02.2012

Neue Rezensionen zu Sherry Argov

Neu
Kidakatashs avatar

Rezension zu "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ..." von Sherry Argov

Die Abschlussbetrachtung hinterlässt gemischte Gefühle
Kidakatashvor 4 Jahren

Sherry Argov beleuchtet in ihrem 266 Seiten langen Buch die Frage: "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben... ...und die netten Frauen leer ausgehen."
Der Klappentext fasst das Buch unter dem Schlagwort "Traumfrau statt Fußabtreter" zusammen, womit wir eigentlich schon beim Kern des Buches angelangt sind. Dieser Beziehungsratgeber ist laut Vorwort für all die Frauen gedacht, die 'zu nett' sind. In 100 Erkenntnissen werden Beziehungsstrukturen und Verhaltensmuster aufgedröselt, die Sherry Argov mit Aussagen aus Gesprächen mit Männern unterfüttert. Im Endeffekt laufen aber all diese Erkenntnisse auf eines hinaus: Bewahre deine Würde.

Ich persönlich empfinde dieses Buch als zwiespältig. Natürlich ist die Selbstachtung eine sehr wichtige Komponente und ich würde auch mit niemandem ausgehen, der durchblicken lässt, dass ihm die Selbstachtung fehlt. Soweit gehe ich auf jeden Fall konform! Argovs Werk hilft sicherlich der in oder anderen Leserin bei der Selbstreflexion, weil Verhaltensweisen klar auf ihre Wirkung hin analysiert werden.
Aber (und dieses Aber muss ich im Grunde doppelt unterstreichen) ich sehe auch die Gefahr, dass dieses Buch dazu verleitet, Spielchen zu spielen. Wenn z.B. dazu geraten wird, den Mann zappeln zu lassen und seinen Anruf nicht entgegenzunehmen, selbst wenn man den ganzen Abend darauf gewartet hat, dann empfinde ich das als einen falschen Rat. Ich würde eher dazu raten, sich etwas zu suchen, um das Warten zu vermeiden! Wenn man stattdessen unterwegs ist, dann ist nicht das komplette Denken auf diesen einen potentiellen Partner und diesen einen Anruf hin ausgerichtet, sondern man erlebt Dinge und kann entspannter durchs Leben gehen. So muss man dann nicht so tun, als sei man nicht zu Hause gewesen, sondern war wirklich unterwegs. Die Menschen, die wir uns als Partner wünschen, sind doch im Normalfall nicht blöd und durchschauen Spielchen sofort.
Und für mich beginnt die Selbstachtung damit, keine Spielchen zu spielen - weder mit dir, noch mit anderen. Je weniger du dir selbst vormachst, desto besser kannst du dein eigenes Leben steuern, wirst weniger abhängig von irgendwelchen Eventualitäten, die du bislang erfolgreich ausgeblendet hast.

Argovs Werk bekommt von mir für die Hilfe bei der Selbstreflexion 4 von 5 Punkten, allerdings empfehle ich es wirklich nur denjenigen, die es nicht als eine Anleitung für irgendwelche Spielchen verwenden wollen! Denn sonst geht es euch am Ende noch wie in einem Lied von Annett Louisan, die in ihrem Lied "Das große Erwachen" selbstironisch von der perfekten Verstellung für einen Mann berichtet.

Kommentieren0
4
Teilen
SeelenFeechens avatar

Rezension zu "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ..." von Sherry Argov

Rezension zu "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ..." von Sherry Argov
SeelenFeechenvor 7 Jahren

Es ist immer wieder die gleiche Geschichte: Sie tut wirklich alles für ihn – aber er sucht sich eine andere. Und zwar eine, die ganz und gar nicht nett ist. Warum ist das so? Dieses Buch erklärt ein für viele Frauen unerklärliches Phänomen. Neben witzig geschriebenen Analysen der kleinen und großen Fallen des „Paarungsverhalten“ der Geschlechter gibt es handfeste Tipps – wie man auch als braves Mädchen den ersehnten Lover kennen lernen und behalten kann …

Dieses Buch ist wirklich sehr lustig, man entdeckt sich selber in dem was die Autorin schreibt und man merkt immer mehr ob man Nettes Mädchen oder aber schreckliche Frau ist. Man beginnt auch über sich nachzudenken und lernt auch wie man sich in Sachen Beziehung verhalten kann ohne wieder zu einem netten Mädchen zu werden, denn sein wir mal ehrlich welcher Typ will ein Mädchen was einem wie eine Klette am Arsch hängt und alles für einen tut. Man lernt hier das man auch mal schrecklich sein muss und damit vielleicht sogar mehr Erfolg hat als nett zu sein.

Kommentieren0
9
Teilen
MarlaSingers avatar

Rezension zu "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ..." von Sherry Argov

Rezension zu "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben ..." von Sherry Argov
MarlaSingervor 8 Jahren

Eigentlich fiel mir der Titel schon kurz nach meiner letzten Trennung auf, aber irgendwie war ich wohl noch nicht so weit für diesen Lesegenuss ;-) bis eine Kollegin neulich meinte, das Buch würde zu uns passen und dann hab ich es endlich mal bestellt.
Ich muss sagen, es war ein echter Lesegenuss, keine Minute langweilig! Habe es fast in einem durchgelesen. Zwischendurch musste ich immer wieder über die rigorosen Beispiele schmunzeln, die Argov anführt, um zu zeigen wie nett (doof) Frauen manchmal sind. Die im Titel genannten „schrecklichen Frauen“, auch unter dem Pseudonym „Biest“ bekannt, sind selbstbewusste Frauen, die ihr Leben leben, sich ihren Interessen zuwenden und dem Mann zwar höflich, aber distanziert entgegen treten und ihm keine unnötige Aufmerksamkeit schenken. Dies weckt den Jaginstinkt der Herren der Schöpfung und nach eigenen Ausprobieren muss ich schon sagen, dass es tatsächlich Wirkung zeigt. Allerdings finde ich es auch irgendwie schade, dass man mit solchen Mitteln arbeiten muss und nicht mehr ehrlich sein Interesse zeigen kann, aus Angst vor einem Korb. Das Ganze erinnert mich regelrecht an politisches Taktieren. Dennoch: 5 Sterne!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks