Sherry Ashworth Something Wicked

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Something Wicked“ von Sherry Ashworth

Nothing much seems to happen in the life of Anna Hanson. That is until she meets Ritchie, a bad boy involved in a life of petty crime. But when Ritchie goes back to his dad's house to do one final job, Anna realises things could get very messy indeed.

Stöbern in Kinderbücher

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Something Wicked" von Sherry Ashworth

    Something Wicked
    vielleserin

    vielleserin

    08. February 2009 um 11:34

    Was passiert, wenn ein Mädchen aus behüteten Verhältnissen in die Welt eines jugendlichen Straftäters gerät? Inhalt Anna Hanson ist eine gute Schülerin an einer englischen Privatschule. Sie hat aber Probleme Anschluss zu finden und Zuhause bedrückt sie, dass ihre alleinstehende Mutter unter Depressionen leidet. Dann kommt ein neuer Junge in ihre Klasse und Anna ist die einzige, die ihn beachtet. Sie befreunden sich und Anna lernt durch ihn kennen, was es heisst weniger behütet auszuwachsen. Durch Ritchie lernt sie außerdem Kleinkiminalität kennen. Am Anfang denkt sie nichts kann sie und Ritchie als moderne Robin Hoods bremsen, aber ist sie bereit sich ganz auf den unberechenbaren Jungen einzulassen? Alles ist zunächst aufregend und Ritchie empfindet für sie die gleichen Gefühle, doch dann gerät alles außer Kontrolle, als sie Ritchie bei dessen Konfrontation mit seinem Vater, der ihn und seine Mutter verlassen hat, begleitet... Meine Meinung Als besondere page turner habe ich die Diebstahlszenen empfunden. Sherry Ashworth gelingt es sehr gut Soannung zu erzeugen. Das Buch ist aus Annas Sicht geschrieben und es ist interessant zu lesen, wie sie sich alles zurecht redet, obwohl sie weiss, dass sie Unrechtes tun. Auch ihre Verliebtheit in Ritchie ist glaubhaft. "Something Wicked" ist ein gutes, schnelles Jugendbuch aus England in leichter englischen Umgangsprache (aber nur leicht!) und in sehr gut verständlichem, Englisch. Kurzweilig und empfehlenswert für Leser, die ihr Englisch verbessern wollen.

    Mehr