Sherry Jordan Tanith - die Wolfsfrau

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tanith - die Wolfsfrau“ von Sherry Jordan

Seit Tanith als kleines Mädchen bei einem Rudel Wölfe gefunden wurde, lebt sie im Clan des Häuptlings Ahearn. Sie wächst bei ihm wie eine Tochter auf, doch Tanith ist als Einzige schwarzhaarig und wird deshalb von den anderen Mitgliedern des Clans nicht wirklich akzeptiert. Ihre Freundschaft zu den Wölfen ist ihnen unheimlich und man glaubt, sie sei von bösen Geistern besessen. Tanith hingegen ist befremdet über die brutalen Rituale des Clans und seiner Krieger, die schutzlose Dörfer überfallen, Wölfe töten und dafür Anerkennung erhalten. Nur der junge Gibran gefällt ihr. Als Häuptling Ahearn stirbt, muss Tanith sich entscheiden, ob sie ein Leben mit Gibran oder mit den Wölfen führen will...

Mein Lieblingsthema. Am liebsten würde ich mit der Protagonistin tauschen :-)

— treuerLesewolf
treuerLesewolf

Mein liebstes Jugendbuch! Ich habe lange ein vergleichbares Buch gesucht und nie gefunden.

— FrauPlana
FrauPlana

Ein sehr schönes Buch über die Liebenswürdigkeit der Tiere und die Grausamkeit der Menschen

— Mira84
Mira84

Stöbern in Jugendbücher

Und du kommst auch drin vor

Eine schöne Geschichte, bei der mich leider die Hauptperson sehr genervt hat...

Kady

Moon Chosen

Wenn die Startschwierigkeiten überwunden sind, ist es ein gutes Fantasiewerk. Fürs Cover gibt's einen Extrapunkt!

oztrail

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung. Besser als Teil 1

herzzwischenseiten

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein gelungenes Fantasyabenteuer

herzzwischenseiten

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Die Sucht lässt auch bei diesem Teil nicht nach und nun heißt es geduldig auf den letzten Teil warten.

BonnieParker

Wo das Dunkel schläft

Ein gelungener Abschluss, der mehr als genial ist.

kleinebuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tanith - die Wolfsfrau" von Sherry Jordan

    Tanith - die Wolfsfrau
    LimaKatze

    LimaKatze

    16. July 2012 um 12:16

    Tanith, das schwarzhaarige Mädchen mit den Wolfsaugen, wird als Kleinkind von Häuptling Ahearn und seinem Gefolge bei einem Rudel Wölfe gefunden und wächst fortan in seiner Hütte auf. Tanith steht unter seinem besonderen Schutz, weil seine Frau sehr an dem Mädchen hängt. Als Ahaerns Frau dann aber Jahre später erkrankt und stirbt, ist Tanith immer mehr dem Argwohn und den Anfeindungen des Clans ausgeliefert. Erst recht, als der Häuptling durch die Schuld seiner zweiten Frau verletzt wird und ebenfalls stirbt. Tanith, die sich von jeher zu den Wölfen hingezogen fühlte, flüchtet nun immer häufiger zu einer Wolfsfamilie, die sie bei ihren Streifzügen durch die Wälder entdeckte. Sie wendet sich immer mehr von den Menschen ab, enttäuscht und verletzt von dem Hass, der ihr von den Leuten im Dorf immer wieder entgegenschlägt. Nur zu dem jungen Mann Gibran fühlt sie sich noch hingezogen. Doch nicht nur Tanith selbst, sondern auch ihre Wolfsfamilie geraten mit dem zunehmenden Hass des Clans in große Gefahr. Ein beeindruckender und ergreifender Roman, der wunderbar erzählt ist und zeigt, wie schwer es ist, wenn man eben anders ist. Sicherlich ein Thema, welches auch in der heutigen Zeit noch Gültigkeit hat.

    Mehr