Shoko Conami Shinobi Life 01

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shinobi Life 01“ von Shoko Conami

Vom reichen Vater frustriert wäre es der energischen Beni eigentlich sogar recht, bei einer ihrer zahlreichen Entführungen einmal das Zeitliche segnen zu müssen. Da taucht Ninja Kagetora aus der Vergangenheit auf und schwört, seine „Prinzessin Beni“ mit dem Leben zu beschützen. Fortan ist der pflichtbewusste Ninja zur Stelle, wenn es die ganz und gar nicht fürstliche Herrin wieder einmal zu retten gilt! Zuerst muss er sich jedoch noch an die Eigentümlichkeiten des modernen Japans gewöhnen… Shinobi Life ist eine rasante Komödie voller Charme und Romantik in einer fantastischen Umsetzung von Mangaka Shoko Conami.

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Shinobi Life 01" von Shoko Conami

    Shinobi Life 01
    Lydia255

    Lydia255

    28. May 2012 um 11:02

    Cover und Titel: Kagetora steht ernst, beschützerisch und wachsam vor Beni, die sich mit einem leisen, selbstsicheren Lächeln an ihn drückt. Beide sehen den Betrachter des Bildes an. Die Pose der beiden stellt perfet dar, um was es in diesem Manga geht. Kagetoras Merkmal ist seine Ninja-Kleidung und Beni hat ganz normale moderne Sachen an. Ich finde das Cover sehr gelungen, denn es spiegelt die Gefühle der Figuren, gerade am Anfang, sehr gut wieder. "Shinobi Life" ist ein guter Titel, der sich interessant anhört. Einstieg und Charaktere: In der Zeit der Samurai, wird Prinzessin Beni, die von Ninja Kagetora mit seinem Leben beschützt wird, angegriffen und die beiden flüchten in den Wald. Doch plötzlich ist da eine Explosion, Kagetora wird in den See geschleudert und kann die Hand der Prinzessin nicht mehr festhalten. Kurz vor dem Ertrinken bemerkt Kagetora eine Änderung in seiner Umgebung. Statt Wasser ist Luft um ihn herum! Er fällt! Er landet im heutigen Tokyo, wo Beni Fujiwara, eine Oberschülerin, gerade von einem miesen Typen gekidnappt wird. Beni sieht genauso aus wie Prinzessin Beni, auch Kagetora bemerkt zunächst keinen Unterschied und eilt ihr selbstverständlich zur Hilfe. Er rettet sie und nachdem Beni diesen "Möchtegern-Ninja-Freak" mit nach Hause bringt, um ihn zu verarzten, verpflichtet sich Kagetora bei ihr, ihr offizieller Bodyguard zu werden. Beni Fujiwara lebt ein trostloses und freudloses Leben. Seid ihre Mutter gestorben ist, ist das Leben allein mit ihrem schrecklichen Vater nicht auszuhalten. Er ist ein hoch angesehener Mann in der Geschäftswelt, hat aber auch viele Feinde. Seine Tochter ist ihm völlig egal und dementsprechend schlecht ist auch das Verhältnis von Vater und Tochter. Beni hat sich schon daran gewöhnt, dass Leute sie kidnappen und als Drohmittel benutzen wollen. Sie hat ihr Leben so satt, dass sie sogar von ihren Kidnappern verlangt, ihr schnell und schmerzlos das Leben zu nehmen... und dann taucht Kagetora auf. Ninja Kagetora ist ein zuverlässiger junger Ninja, der dennoch schon sehr viel miterleben musste. Er hat für sein Alter schon viel zu viel gesehen und ertragen müssen und doch will er sein Shinobi-Leben um keinen Preis aufgeben. Er sieht es als seine einzige Lebensaufgabe, seine Hoheit zu beschützen. Er ist in einem Ninja-Dorf ohne seine Eltern aufgewachsen und bekam irgendwann dann den Auftrag, den sein Leben ordentlich umkrempeln würde. Zeichenstil: Dies ist mein erster Manga von Shoko Conami und ich finde ihren Zeichenstil schön, zwar nicht perfekt, aber einzigartig und ausbaufähig. Die Strichsetzung ist sauber, vor allem die Haare gefallen mir sehr gut! Ihr Stil zu zeichnen ist nicht so typisch mangahaft, wie man es vielleicht gewohnt ist, ich finde, es ist noch ein Hauch von normalen Comic-Zeichnungen dabei. Die Augen sind sehr einfach gezeichnet, aber das heißt nicht, dass zu wenig Ausdruck in ihnen steckt. Die Mimik kommt immer sehr klar rüber. (Kagetora sieht zum Anbeißen aus!) Meine Meinung: "Shinobi Life" ist ein sehr guter Manga, dessen Idee und Plot einfach originell sind. Die Geschichte ist historisch angehaucht und der übernatürliche Aspekt (die Zeitreise von Kagetora) hat mich beeindruckt. Ich finde die Problematik, dass Beni entgegen ihrer Vernunft Gefühle für Kagetora entwickelt, der sie fälschlicherweise als eine Hoheit ansieht, sehr interessant und bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Was ich unbedingt noch erwähnen muss, ist, dass es in diesem Manga auch viele sehr witzige Szenen gibt! Ninja Kagetora kommt aus der Zeit der Samurai. In Tokyo angkommen, sind ihm Fernseher, Handys und solche Dinge völlig unbekannt und es ist zum Schreien komisch, wie er auf sie reagiert! Auch Beni ist mir sehr sympathisch geworden. ^_^ Fazit: Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^

    Mehr
  • Rezension zu "Shinobi Life 01" von Shoko Conami

    Shinobi Life 01
    Julia^-^

    Julia^-^

    01. July 2010 um 17:15

    Kagetora ist ein Ninja aus der Samuraizeit, durch einen See gelangt er in die Heutige Zeit und trifft da auf Beni und hält diese für seine Prinzessin die er beschützen muss... Shoko Conamis "Shinobi Life" ist ein Manga den ich nur weiterempfehlen kann! Er ist sehr schön ansprechend gezeichnet und die Storyline die im ersten Band vorhanden war war ausführlich und wirklich sehr gut. Mit viel witz und liebe zum Detai gehört Shinobi Life jetzt schon zu meinen Lieblings Manga. Kagetora ist in der Neuzeit so wunderbar altmodisch, zum Beispiel hällt er Benis Tanga für ein Lendentuch und zieht daran herum....währenddessen sie das Stück Stoff noch anhat... Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band und verleihe diesem Manga mit großer Freude 5 Sterne :D

    Mehr