Shoko Conami Shinobi Life 02

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shinobi Life 02“ von Shoko Conami

Ein Ninja aus der Vergangenheit hat's im heutigen Japan wahrlich nicht leicht! Nicht nur, dass Kagetora rund um die Uhr seine vermeintliche "Prinzessin" Beni beschützen muss, auch die Tücken des modernen Tokyo stellen ihm ein Bein nach dem anderen. Er hätte sich schon längst aus dem Staub gemacht, wäre da nicht die Liebe ... Shinobi Life bietet einen charmanten Krieger zum Verlieben, romantisches Artwork und eine verspielte Story voller Witz und Bauchkribbeln! Welches Mädchen hätte nicht auch gern einen stolzen Ninja, der auf sie aufpasst?

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Shinobi Life Band 2

    Shinobi Life 02
    Julia^-^

    Julia^-^

    09. March 2014 um 16:34

    Beni erfährt plötzlich das sie jemandem versprochen ist, und das genau in der Zeit wo sie und Kagetora sich näher kommen. Sie möchte keine anderen Lippen als seine spüren, die sie schon ein einziges mal berührt haben. Doch wer ist der den ihr elender Vater ausgewählt hat? Wunderbar gezeichnet, wieder viele witzige Szenen aber endet mit einem ganz fiesen Cliffhanger! Der zweite Band von Shoko Conamis "Shinobi Life" hat mich direkt mitgerissen und ich fiebere dem nächsten Band entgegen. Ich sag nur eins : KAUFEN! und genießen ;D

    Mehr
  • Rezension zu "Shinobi Life 02" von Shoko Conami

    Shinobi Life 02
    Lydia255

    Lydia255

    03. June 2012 um 21:57

    Cover und Titel: Ich verstehe zwar nicht, wieso Beni jetzt auf einmal rosafarbene Haare mit blauen Strähnchen hat, aber ich finde das Cover vom zweiten Band sehr gelungen! Ich muss anmerken, dass ich ehrlich gesagt, die ehemalig blonde Haarfarbe von Beni auf Band 1 ziemlich langweilig fand. Wo Cover Nummer 1 noch verspielt und scherzhaft rüberkommt, zeigt dieses Cover schon viel mehr Zärtlichkeit und ein intimeres Verhältnis. Beni hat auch eine stylische Veränderung gemacht, es ist alles sehr modern, süß und pink geworden. Ich finde, das steht super im Kontrast zu Kagetoras traditioniellen Ninja-Klamotten. Kagetoras Haare sind auch eine oder zwei Nuancen dunkler geworden, sodass ich daraus schließe, dass die Mangaka ihre Colorierungs-Utensilien vielleicht erneuert hat. Immernoch steht Kagetora vor Beni, die ihm einen Zeigefinger auf den Mund legt. Sie schauen sich nicht gegenseitig an, sondern in die Richtung des Betrachters, als würde man sie gerade bei "etwas" stören. Super! Einstieg und Charaktere: Nun scheint alles klar zu sein: Beni und Kagetora landen wieder in der Gegenwart und Kagetora muss Beni nicht mehr wie die Prinzessin beschützen, weil Beni gar keine ist. Schließlich sind sich beide ihrer Gefühle bewusst und es kommt endlich zum langersehnten ersten Kuss... Doch dann wird alles wieder zerstört?! Benis skrupelloser und herrischer Vater bemerkt das veränderte Verhältnis zwischen den beiden und muss dieses Glück zerstören, indem er Kagetora daran erinnert, dass er Benis Bodyguard ist und keine nähere Beziehung mit ihr eingehen darf, so wie er es zuvor versprochen hatte. Kagetora ist ein pflichtbewusster und traditioneller Ninja, der diese Tatsache natürlich nicht ignorieren kann... Ist diese gerade er erblühende Liebe schon ihrem Ende geweiht? Als dann auch noch von einer arrangierten Hochzeit mit einem gruseligem Typen die Rede ist, weiß Beni wirklich nicht mehr weiter. Wird sie es schaffen, sich ihrem Vater zu stellen? Benis Vater ist ein seltsamer Mann. Zuerst interessiert er sich einen Dreck um seine eigene Tochter und nun will er sie verheiraten? Will er wirklich einfach nur, dass Beni unglücklich ist? Und hat er Benis Mutter nur wegen des Erben geheiratet? Ich kann mir das nicht vorstellen und hoffe inständig, dass er gute Gründe für sein Verhalten hat. Denn wie kann ein Vater seiner Tochter nur so herzlos das einzige Glück wegnehmen, das sie nach langer Zeit mal hatte? Beni ist ein starkes Mädchen, doch gegen ihren boshaften Vater und seinen Beziehungen hat sie einfach keine Chance. Zudem hört Kagetora auch noch auf ihn und gibt ihre Liebe scheinbar so einfach auf. Beni weiß sich nicht zu helfen und außerdem ist dieser Typ aus ihrer Klasse, den sie heiraten soll, ein gruseliger Freak. Kagetora ist nun in einer misslichen Lage. Er hält immer seine Versprechen! Und darum muss er auch dieses einhalten. Doch dieser andere Kerl... geht ihm ordentlich auf die Nerven! Zeichenstil: Ich bin mir nicht sicher, aber es scheint so, als würde Shoko Conami viel schöner als in Band 1 zeichnen! Denn mit Band 1 verglichen, sieht Band 1 wie ein Skizzenbuch aus, während der zweite Band schon viel ausgereifter ist. Shoko Conami zeichnet schön, verträumt und echt. Die Gesichtsausdrücke sind sehr ausdrucksstark und die kämpferischen Szenen sind richtig toll gezeichnet. Am besten gefällt mir Kagetora. Er sieht echt klasse aus, diese Haare sind der reine Wahnsinn! Meine Meinung: Ich hatte etwas Angst, dass der Manga in das typische (und mittlerweile langweilige) Muster von den momentanen Mangas rutschen würde, aber so weit ist es nicht gekommen. Für mich ist es neu, dass der Vater seiner Tochter nur alles Schlechte zumutet und Beni so schlecht und hart behandelt wird. Mit der neuen Figur (der gruselige Freak) wird die Sache schon viel ernster und spannender. Außerdem wird auch der historische Ninja Aspekt nicht vergessen... Aber lasst euch selbst überraschen! ^_^ Fazit: Ich vergebe 5 von 5 Punkten!! ^_^ Lesen, lesen, lesen!

    Mehr