Shoko Conami Shinobi Life 03

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shinobi Life 03“ von Shoko Conami

Ein Ninja aus der Vergangenheit hat's im heutigen Japan wahrlich nicht leicht! Nicht nur, dass Kagetora rund um die Uhr seine vermeintliche "Prinzessin" Beni beschützen muss, auch die Tücken des modernen Tokyo stellen ihm ein Bein nach dem anderen. Er hätte sich schon längst aus dem Staub gemacht, wäre da nicht die Liebe ... Shinobi Life bietet einen charmanten Krieger zum Verlieben, romantisches Artwork und eine verspielte Story voller Witz und Bauchkribbeln! Welches Mädchen hätte nicht auch gern einen stolzen Ninja, der auf sie aufpasst?

Stöbern in Comic

your name. 01

Enttäuschende Umsetzung

JeannasBuechertraum

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Roboter, Dinosaurier, Piraten und Zeitreisen ... ein spannender MIx in nur einem Buch

Anneja

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

NARUTO Massiv 2

Die Chu-Nin Prüfungen haben es in sich =)

JeannasBuechertraum

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Die Helden in diesemCoic kommen manchmal aus ärmlichen Vehältnissen,mal Frauen,mal Kinder.Es ist wichtig ,das man Geschichte aufschreibt,

Tauriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Shinobi Life 03

    Shinobi Life 03

    Julia^-^

    14. March 2014 um 22:45

    SPOILER Kagetora wurde von Hitaki schwer verletzt und konnte nur wieder aus Rihitos Haus entkommen, weil Beni ihm zusicherte das sie von nun an ihm gehören würde.  Beni lernt Rihitos Mutter kenne, die wohl ein Alkoholproblem hat und Angst vor ihrem Eheman, der zunächst sehr freundlich scheint aber ein wirklicher Arsch ist. Nachdem Kagetora Beni ausversehen wieder Prinzessin genannt hatte, herrschte zunächst funkstille, denn Beni musste sich vor ihm verstecken, weil ihr Gesicht vom vielen weinen geschwollen war.  Als sie sich im Lagerhaus versteckte, in das sie eigentlich nicht reingehen durfte, fand sie ausgerechnet Rihito, der sehr freundlich zu ihr war. Vorm Lagerhaus küsste er sie jedoch vor Kagetoras Augen, und Beni sagte es ei OK, sie seien ja verlobt.  Am ende vertragen sich Beni und Kagetora wieder. Der Band endet mit einem Cliffhanger, als Rihito sagt das er sich in Beni verliebt habe. Ich ziehe diesmal einen Stern bei den Zeichnungen ab(für mich), weil mir Kagetora zu oft zu weiblich gezeichnet wurde, ansonst bin ich wieder hell auf begeistert! Ich bin total gespannt wie es weiter geht!

    Mehr
  • Rezension zu "Shinobi Life 03" von Shoko Conami

    Shinobi Life 03

    Lydia255

    11. June 2012 um 14:14

    Cover und Titel: Es bleibt also bei den rosa Haaren! Ich finde es passend und hoffe, dass das auch so bleibt. Beni sieht mit diesem Stil einfach viel süßer und femininer aus, als zum beispiel auf dem Cover vom ersten Band. Auf diesem Cover sind wie immer Beni und Kagetora abgebildet. Beni schlingt ihre Arme um Kagetoras Nacken und nicht wie in den vorherigen Bänden, legt auch Kagetora seine Hände auf Benis Hüfte - was darauf schließen lässt, dass sich ihre Beziehung vertieft hat. Endlich! Außerdem sieht Beni so aus, als würde sie Kagetora zu sich runter ziehen, damit sie ihn küssen kann. Aber sie werden "gestört" und der immer wachsame Ninja schießt einen wachsamen und bedrohlichen Blick in die Richtung des Betrachters ab. Das alles zeigt, dass Kagetora Beni immer beschützen will und dass sie gewissermaßen auch Anspruch auf ihn nimmt. Ich finde es super! Einstieg und Charaktere: Kagetora wird am Ende von Band 2 von Hitaki entführt und gefangen gehalten! Er ist schwer verletzt und kann sich allein nicht befreien. Hitaki will ihn offensichtlich töten oder als Druckmittel für Beni benutzen. Beni ist jedoch klar, dass Rihito dahinterstecken muss, weil er Beni für sich beansprucht. Beni kommt mit der Situation überhaupt nicht klar, sie will doch nur endlich mit Kagetora zusammen sein! Aber alle sind gegen sie; ihr Vater, Hitaki und Rihito, dem sie gezwungenermaßen versprochen ist. Doch was will Rihito damit erreichen, sie mit Kagetora zu erpressen? Warum will er sich mit ihr verheiraten lassen, obwohl er ganz genau weiß, dass Beni Kagetora liebt. Am Ende bleibt Beni nichts anderes übrig. Wenn sie Kagetora aus Hitakis Klauen befreien will, muss sie sich Rihito fügen und mit ihm zusammen sein. Und sie merkt gleich, dass Rihito nicht so grausam ist, wie er auf dem ersten Blick erscheint... Aber kann sie im vertrauen? Kann sie sich sicher sein, dass er im Gegenzug Kagetora in Ruhe lassen will? Rihito ist der junge Mann, mit dem Benis Vater ein Abkommen hat. Er und Beni sind einander versprochen. Doch ist immer noch nicht klar, warum er überhaupt einwilligt und was er von Beni will... Hitaki ist Rihitos Zimmergenosse - und wie es der Zufall will, auch ein Ninja aus der Zeit der Samurai, genau wie Kagetora. Hitaki ist faul, heimtückisch, aber konsequent. Er hat ganz offensichtlich ein großes Problem mit Kagetora und trachtet ihm nach seinem Leben. Was für eine Vorgeschichte haben die beiden miteinander und wie kommt es, dass Hitaki ebenfalls durch die Zeit gereist ist? Beni und Kagetora waren so kurz davor endlich ein Paar zu werden, aber natürlich müssen sie kurz vor dem Ziel auseinander gerissen werden. Beni ist sich sicher: Sie liebt Kagetora. Auch Kagetora kann nicht mehr leugnen, tiefe Gefühle für sie zu empfinden. Aber diese ganze Bodyguard-Geschichte verkompliziert alles so sehr... Werden sie irgendwann wieder zueinanderfinden können? Zeichenstil: Es kommt mir so vor, als würde Shoko Conamis Zeichenstil mit jedem Band schöner werden! Im dritten band kann ich keine Mäkel mehr finden, der Stil ist auf seine eigene Art perfekt und einfach sehr schön. Neben Kagetora gibt es auch eine zweite unerwartete männliche Hauptrolle, die ich sehr gutaussehend finde: Rihito! Im zweiten Band kommt er lange nicht so hübsch rüber, wie er in Wahrheit ist (eher wie ein gruseliger Freak). Und Beni scheint auch so, als wolle sie ihren Niedlichkeitsrekord brechen. Ich finde sie einfach zuckersüß, aber schweift sie nicht in die tatenlose und willenslose kleine Heulsusen-Rolle ab, sondern bleibt ihrer starken Persönlichkeit treu. Super! Meine Meinung: Okay, jetzt wird es allmählich ziemlich spannend! Ich kann und will auch nicht mehr dazu sagen, aber die neuen Charaktere fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Hitaki ist der Bösewicht, Rihito ist auch noch böse, aber da bin ich mir auch nicht mehr so sicher, wie vorher. Und genau das, macht ihn so interessant. Beni und Kagetora machen so viel durch und doch erreichen sie sich unter diesen schlechten Bedingungen nicht. Aber ich wünsche es mir, dass sie endlich zueinander finden! Wie gesagt, es ist sehr spannend und ich bin unglaublich froh, diesen Manga für mich entdeckt zu haben! ^_^ Fazit: Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^ LESEN!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks