Shonda Rhimes

 4.3 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Das Ja-Experiment – Year of Yes, Year of Yes und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Shonda Rhimes

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Das Ja-Experiment – Year of Yes

 (8)
Erschienen am 31.10.2016
Year of Yes

Year of Yes

 (4)
Erschienen am 10.11.2015

Neue Rezensionen zu Shonda Rhimes

Neu
Simi159s avatar

Mit diesem eher unscheinbaren Umschlag wäre ich an diesem Buch im Buchladen bestimmt nicht hängengeblieben. Doch die Autorin ist mir bekannt, da sie der Kopf hinter einer meiner Lieblingsserien, Grey’s Anatomie“ ist. Und ich kaufte dieses Buch, nach dem ich den  TED Vortrag  der Autorin, in dem  sie über dieses eine Jahr in ihrem Leben spricht, gesehen hatte.

Sie wird zwar nicht wie Jim Carrey in dem Film der „Ja-Seger“ gezwungen wird, immer Ja zu sagen, ist es bei Shonda ihre älteste Schwester die sie darauf aufmerksam macht, dass sie immer nein sagt. Egal in welcher Talk Show sie auftreten soll, welche Einladung ins Haus flattert, Shonda sagt immer nett, und bestimmt nein. Denn sie ist schüchtern, hat Angst keine Worte mehr zu finden, zu stolpern oder einen peinlichen Versprecher zu haben.

Doch die Worte ihrer Schwester arbeiten in ihr, und so entschließt sie sich ein Jahr lang immer ja zusagen. Egal wie hoch das Risiko ist, egal wie sehr sie sich überwinden muss. Sie wird Ja sagen. 

Das erste  Ja fällt ihr schwer doch spontan Rutsch ihr dieses heraus, als sie angefragt wird die Abschlussrede in ihrem alten College zu halten. Das zweite Ja ist schon etwas schwerer, sie bekommt eine Einladung für die Jimmy Kimmel Show und soll dort in einer Livesendung,, das zu einem Speziellen wegen ihrer Fernsehserien produziert wird, zu Gast sein…sie schafft es, wenn auch mit einem kleinen Trick, und dann, dann gibt es fast kein halten mehr für das Ja im Leben von Shonda Rhimes.


Fazit:

Die Autorin, Shonda Rhimes, nimmt den Leser mit in ihrer eigene sehr beschützte Welt. Diese, ihr  Shondaland,  hat sie selbst erschaffen, und es ist ihr persönlicher Rückzugsort.  Sie mag sich die tollsten Fernsehserien ausdenken, den Schauspielern, die perfekten Dialoge schreiben, doch sie selbst ist sehr schüchtern,  introvertiert und hat Angst sich vor dem Publikum zu blamieren. Extra für die seltnen Auftritte, die sie nicht hat absagen könne, hat sie sich eine Art Sportsprech, wenig sagen, viel lächeln und nicken, gelegt. Bis sie sich dieses eine Jahr vornimmt, in dem sie nicht kneifen will.

Als Leser erfährt man nicht nur die Dinge, die sie dabei erlebt, welche Überwindung es sei kostete ja zu sagen, sondern auch ihre angstvollen Momente sie dabei erlebt und wie sie diese meistert.

 Das hat für den  Leser etwas komisches, sowie Rhimes das erzählt. Sie kann einfach gut Geschichten erzählen, sie weiß, wie man Leser fesselt.Dazwischen sind kleine Anekdoten aus ihrem Leben, ihre Fernsehserie betreffend, ihre eigene Familie betreffend und ihre Ansichten in das Buch mit eingeflossen. Diese Anekdoten, erklären warum die Autorin sich so, oder so verhält, zeigen ihren Lebensweg und wichtige Meilensteine, ohne zu viel Raum im Buch einzunehmen. Es hat eine tolle Balance zwischen den Teilen des Ja Experiments und dem Rest.

Alles in einer sehr kurzer prägnanten Sprache, die sehr souverän und flüssig ist. Und das  regt  beim Leser eigene Gedanken an. Wie oft sage ich nein, sollte ich öfter Ja sagen.  Dabei soll und will das  Buch kein Ratgeber sein. 

Die Autorin möchte einfach nur andere an ihrem Experiment teilhaben lassen, zeigen, wie es ihr Leben verändert hat. Es selber auszuprobieren, öfter mal ja statt nein zusagen. Immerhin einen Schatten zu springen, und jeden Tag etwas zu tun, dass ein Mann das einem vielleicht Angst Macht.


Von mir gibt es 5 Sterne.

Kommentieren0
4
Teilen
FrauTinaMuellers avatar

Rezension zu "Das Ja-Experiment – Year of Yes" von Shonda Rhimes

Das Ja-Experiment
FrauTinaMuellervor einem Jahr

Ehrlich gesagt habe ich vorher noch nie etwas von und über Shonda Rhimes gehört oder gelesen. Sie schreibt Drehbücher für »Grey’s Anatomy«, »Scandal« und »How to get away with murder«. Schon gehört, aber nie geschaut. Von Haus aus ist sie eher schüchtern und  neigt eher zum Nein-Sagen, was viele von uns ja auch als Lernaufgabe haben. Nachdem ihre Schwester ihr vorwarf, dass sie eben immer nur zu allem nein sagt,  hat sie sich vorgenommen, zu den Dingen, die sie zuvor gemieden hatte, ein Jahr lang “Ja” zu sagen. Und so entstand ihr Buch “Das Ja-Experiement – Wie ein kleines Wort dein Leben ändern kann!”.

Das betrifft Interviews, Einladungen zu Reden, Familienereignisse und sogar der Wunsch ihrer kleinen Tochter, mit ihr zu spielen, statt immer »nur« zu schreiben.

Herausgekommen ist also ein sehr inspirierendes Buch einer mutig gewordenen Frau, die sich all ihren Ängsten stellt und so über viele Schatten springt.

“Als mir das erste Mal nahegelegt wurde, ein Buch über dieses Jahr zu schreiben, wollte ich instinktiv Nein sagen. Über mich selbst zu schreiben, fühlt sich ungefähr so an, als würde ich in einem guten Restaurant auf einen Tisch klettern, mein Kleid heben und allen Leuten zeigen, dass ich keine Unterhose trage.” (Seite 23)

Was nun habe ich gelernt während des Lesens des wundervollen Buches von Shonda Rhimes? Nun wahrlich sehr viel z. B. mich selbst nicht mehr klein machen, sondern meine Größe leben! Mutig meinen Weg voranschreiten! Komplimente annehmen und nicht herunterspielen! Ja zum Nein sagen! Und tun was ich tun möchte, um mir selbst gut zu tun. Doch das sind nur einige Aspekte … Lest das Buch unbedingt selbst!

Fazit: Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

Kommentieren0
1
Teilen
Elizzys avatar

Rezension zu "Das Ja-Experiment – Year of Yes" von Shonda Rhimes

Das Ja Experiment von Shonda Rhimes
Elizzyvor einem Jahr

Zusammengefasst

Jedem Serienjunkie, der auf Ärzte steht, sollte der Name „Shonda Rhimes“ etwas sagen. Doch die berühmte Drehbuchautorin schreibt nicht nur Folgen zu Grey’s Anatomy sondern auch zu Private Practice, Scandal und How to get away with Murder. Doch was steckt wirklich hinter dem Namen Shonda Rhimes? Wer ist diese Person, was macht sie aus und ist sie wirklich so wie so zu sein vorgibt?

Dieses Buch ist ein Selbstexperiment – Shonda sagt meistens Nein, sie drückt sich vor allem was neu und angsteinflössend ist. Doch dies alles ändert sich, als sie beschliesst einfach mal JA zu sagen.

Darüber Gedanken gemacht

Natürlich wollte ich das Buch unbedingt wegen ihr und meiner Liebe zu Grey’s lesen, das Buch war so überrumpelnd gut, dass es sofort eines meiner Jahreshighlights geworden ist.

Doch fangen wir von vorne an, die Geschichte wird aus der Sicht von Shonda selbst erzählt. Sie spricht den Leser oft persönlich und direkt an, so bekommt man schnell das Gefühl, dass sie neben einem auf der Couch sitzt. Ausserdem schreibt sie so frei heraus, charmant, witzig und klug, dass man sich wünscht, sie als Freundin zu haben.

Doch wie beginnt „the year of Yes?“. Das ganze wird nämlich erst mit einer Bemerkung von ihrer ältesten Schwester ins Rollen gebracht. Diese meint nämlich, dass Shonda nie zu etwas Ja sagen würde. An ihrem Geburtstag taucht dieser Satz wieder in Shondas Kopf auf und plötzlich weiss sie, dass sie etwas daran ändern muss und setzt sich selbst das Ziel – ein Jahr lang zu allem Ja zu sagen.

Anfangs macht ihr das unglaublich viel Angst und man leidet wirklich mit ihr, in vielem erkennt man sich plötzlich auch selbst wieder. Denn jeder Booknerd ist auch ein wenig introvertiert. Und sie schafft es einen direkt auf dieses Problem anzusprechen und zwingt einen sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

Besonders gut habe ich mich im Kapitel wiedererkannt indem es um Komplimente geht. Shonda besucht eine Veranstaltung in der Frauen für etwas gutes gelobt werden und beobachtet, wie jede, die ein Kompliment erhält, den Kopf schüttelt, es verneint oder sich sogar beschämt zurück zieht. Sofort fragt sie sich; Wieso ist das so? Wieso sollte man nicht selbst auf sich stolz sein dürfen ohne als Arrogant abgestempelt zu werden? Besonders toll ist auch die Rede, die Shonda am „Women in Entertainment von 2014 hielt.

Hier könnt ihr euch die Rede in voller Länge auf Englisch ansehen.

Gefiel mir sehr

Besonders gut gefiel mir der Einblick in ihre Arbeit als Drehbuchautorin – oder wie sie sagen würde „Im Gleise verlegen“. Denn so erfuhr man nämlich auch einiges zu Grey’s, das einem so noch gar nie aufgefallen war. Und ich als Serienjunkie bin natürlich immer neugierig auf Background Infos!

Toll war auch, wie man mit Shonda zusammen miterleben konnte, wie positiv sie sich durch dieses Experiment verändert hatte. Sie wurde mutiger, offener und lernte ihre wahren Freunde schätzen. Viele Tipps und Ratschläge kann man sich wirklich zu Herzen nehmen.

Noch dazu kommt es, dass sich Shonda stark für die LGBT-Gemeinde und die Farbigen einsetzt und dies auch in ihren Serien umsetzt. So etwas sollte auf jeden Fall gelobt werden und wenn man sich ihre Beweggründe dazu durchliest, schätzt man die Serien gleich noch einmal viel mehr!

Schreibstil & Cover

Der Schreibstil ist grosse Klasse, direkt, frech und mutig. So wie jeder sein sollte. Ausserdem ist Shonda Rhimes so witzig, ehrlich! Ich musste so oft laut los lachen, das hatte ich bei einem Buch schon lange nicht mehr.

Das Cover ist toll und super sympathisch.

Fazit

Ein absolutes Spitzenbuch von einer Hammerfrau! Darin steckt so viel Gutes, dass ich es wirklich nur jedem empfehlen kann. Besonders für Menschen, die vielleicht öfters schüchtern sind oder nicht zu sich selbst stehen können / wollen – ist dieses Buch ein kleiner Freund, der einem weiter helfen könnte!

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Worüber schreibt Shonda Rhimes?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks