Shouji Sato Triage X 1

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Triage X 1“ von Shouji Sato

Arashi Mikami ist Teil einer geheimen Attentäter-Organisation namens Black Label, die sich um mächtige Kriminelle "kümmert", die von der Justiz nicht belangt werden. Kopf der Organisation ist der ans Bett gefesselte Masamune Mochizuki. In ihrer ersten Mission bekommen es die Black Labels mit einem korrupten Baulöwen zu tun...

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Triage X, Band 1" von Shouji Sato

    Triage X 1
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2011 um 15:19

    Die Geheimorganisation Black Label besteht aus minderjährigen Killern und anderen durchgeknallten Charakteren, die gegen das organisierte Verbrechen kämpfen. Ansonsten gehen sie ganz normal zur Schule und die Einsatzzentrale fungiert als Krankenhaus. Das Buch beginnt mit vier wunderbar gestalteten Farbseiten und auch die restlichen Zeichnungen sind hervorragend gelungen. Die Geschichte ist sehr actionreich und spannend und spart auch nicht an leicht bekleideten Frauen mit enormer Oberweite. Am Anfang ist die Handlung allerdings noch etwas wirr und es dauert, bis man einen Überblick über die vielen Charaktere bekommt. Doch danach ist der Manga absolut lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Triage X, Band 1" von Shouji Sato

    Triage X 1
    Büchermäuschen

    Büchermäuschen

    10. November 2011 um 15:22

    Gleich zu Anfang. Aktion pur. Erotik vielleicht auch !? Und fragen. Warum Krankheiten? Wer sind die? Und ein Neuling? Es geht um eine illagele organisation die sich der Krankheitsbekämpfung der Stadt angeschloßen hat. Diese organisation besteht aus Einem Kranken Doktor einem jungen Oberschüler und sechs hübschen frauen mit eine beachtlichen Oberweite. Wie auch sonst :D Sato-san vereinigt mal wieder elemente die insbesondere männern so viel spaß machen. Waffengewalt. gut aussehende, gut gebaute (nackte) Frauen. Nach dem dieser Aspekt in der Duschkabinen Scene noch einmal hervor gehoben wurde. Erfährt man etwas über den männlichen Oberschüler Charakter. Arashi wurde von dem Altem krankem Dokor, damals das Leben gerettet. Sagen wir so, er schwört er wird die Organisation nie hintergehen. Nun werden wir mit unseren ersten Tumoren konfrontiert. Einen konnte die Orga ausschalten doch Masaki ist noch in der Stadt und den gilt es jetzt zu eliminieren. Doch es kommt wie es kommen muss, ein brutaler ergeiziger Polizist wird von einer Geisel verletzt Mikoto willf helfen, wird dann aber von der Partnerin in die Enge gedrängt und Ende. Ich kann es nur noch einmal wiederholen. Die Story und die Zeichnungen sind der, hamma. Und es ist soweit alles vertreten was man sich Wünschen kann. :D

    Mehr