Shrabani Basu

 3.4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Victoria & Abdul.

Alle Bücher von Shrabani Basu

Victoria & Abdul

Victoria & Abdul

 (8)
Erschienen am 18.09.2017

Neue Rezensionen zu Shrabani Basu

Neu
lielo99s avatar

Rezension zu "Victoria & Abdul" von Shrabani Basu

Geschichte zum Anfassen
lielo99vor 2 Monaten

Dass Queen Victoria nicht so war, wie es etliche Historiker berichten, ist mittlerweile allgemein bekannt. Diese Tatsache kommt auch in diesem Buch zum Vorschein. Ob sie tatsächlich mit Abdul eine Affäre hatte, das ist zweitrangig. Dieses Buch zeigt viel mehr, dass sie schon damals gegen Rassismus und Vorurteile ankämpfen musste.

Victoria und Albert führten eine erfüllte Ehe, die leider durch den Tod Alberts viel zu früh und abrupt beendet wurde. Sie trug danach nur noch schwarze Kleidung und trauerte bis zu ihrem Tod um den geliebten Ehemann. Abdul war ein hübscher und intelligenter junger Mann, der sie in ihrer Trauer ablenkte und ihr ein wenig Lebensfreude gab. Das wird in diesem Buch geschildert. Ja, es ist stellenweise eine Aneinanderreihung von Fakten, aber das hat mich nicht gestört. Mir war wichtig, dass Victoria als ganz normaler Mensch geschildert wird, der in Abdul einen liebenswerten Freund kennenlernte. 

Kommentieren0
9
Teilen
Ritjas avatar

Rezension zu "Victoria & Abdul" von Shrabani Basu

Mischung aus Roman und Sachbuch
Ritjavor einem Jahr

Die Beziehung zwischen Abdul und Victoria war einzigartig und für ihre Zeit fast schon etwas Unerhörtes.    Das Buch nimmt sich dieser Beziehung an und erzählt die Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Ich bin davon ausgegangen, dass es wie ein historischer Roman (basierend auf einer wahren Begebenheit) geschrieben ist. Durch das Cover und den Covertext wurde meine Erwartung noch einmal verstärkt. Doch das Buch ist eher ein Sachbuch als ein Roman. Man erfährt hier viele interessante Fakten und Zusammenhänge. Die Geschichte zwischen Victoria und Abdul wird aber leider recht nüchtern und trocken erzählt. Ich kam nur schwer in die Geschichte rein und wurde auch immer wieder von den vielen Daten herausgerissen.    Die Mischung von Roman und Sachbuch fand ich leider nicht so gelungen. Wer hier einen schönen historischen Roman erwartet, wird enttäuscht sein. Wer sich jedoch gern einmal mit Queen Victoria und deren Leben auseinandersetzen möchte, könnte dieses Buch als Einstieg nehmen.

Kommentieren0
6
Teilen
AlexandraHonigs avatar

Rezension zu "Victoria & Abdul" von Shrabani Basu

Hatte etwas anderes erwartet..
AlexandraHonigvor einem Jahr

Victoria & Abdul: Die Queen und ihr treuester Diener – Eine wahre Geschichte ♡

Shrabani Basu

Der stattliche, gut aussehende Abdul Karim war gerade vierundzwanzig Jahre alt, als er seine große Reise von Indien nach England antrat. Als Gesandter der indischen Kolonien kam er an den Königlichen Hof in London, um Ihrer Majestät Queen Victoria (Judi Dench), der Kaiserin von Indien, anlässlich ihres 50. Thronjubiläums (1887) im Haushalt zu dienen. Eine Begegnung mit dem jungen Muslim aus Agra, der Stadt des Taj Mahal, entflammte Victorias Neugier. Die auf die siebzig zugehende Monarchin erhob Abdul in den Stand des königlichen Lehrers und Sekretärs, es entwickelte sich eine intensive Freundschaft. Im Königshaus sorgte das für Spannungen, doch gegen alle Widerstände und Intrigen bestand die Queen darauf, sich auch auf Reisen stets von ihrem indischen Vertrauten begleiten zu lassen. Abdul sollte bis zu Victorias Tod nicht mehr von ihrer Seite weichen. Ein Skandal und zugleich eine zarte Liebesgeschichte.

Auf das Buch wurde ich erst durch den Trailer des Films aufmerksam. Irgendwie hatte ich auch etwas ganz Anderes erwartet. Es beruht auf der wahren Begebenheit der Queen Victoria, Königin von England und Kaiserin von Indien, die eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Sprachlehrer aufbaut. Abdul unterrichtete sie in Hindustani und berichtet ihr von dem Land, welches sie reagiert und nie gesehen hat und aus dem er kommt. Sie lässt sich darüber hinaus von ihm beraten und erhebt ihn gegen alle Hindernisse in den Stand des königlichen Lehrers.

Es fällt mir sehr schwer, dieses Buch zu rezensieren. Einerseits fand ich die hier dargestellte Queen Victoria sowie ihre Beziehung zu Abdul sehr interessant und toll ausgearbeitet. Sie blüht regelrecht auf in seiner Gesellschaft und sie lernen viel voneinander.
Andererseits ist das Buch mindestens zur Hälfte als Sachbuch einzuordnen und nicht als Roman. Man wird als Leser mit einer Auflistung von Daten konfrontiert, und das nimmt dem Roman einfach den (Lese-)Fluss. Natürlich sind die Ereignisse interessant und die für die Geschichte wichtigen hätten mehr in die Handlung eingebaut werden können, aber so hat das Lesen immer wieder an ein Sachbuch und weniger an einen Roman erinnert. Irgendwie wird die Geschichte von diesen Jahreszahlen und Daten regelrecht zerrissen. Dadurch wird das gesamte Buch (wie Sachtexte ja meistens nun mal sind) sehr trocken.

Wer einen historischen Roman lesen möchte, wird von diesem Buch bestimmt enttäuscht sein. Ich muss zugeben, dass ich erst versucht habe, die ganzen Daten zu überspringen und mich immer nur auf Victorias Alltag und die Freundschaft zwischen den Beiden zu konzentrieren, und es schlussendlich abgebrochen habe.
Man sollte wohl wissen, worauf man sich einlässt, aber mir als Romantik-Fan war es einfach zu informierend und zu wenig unterhaltend.

2 von 5 ♡

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks