Shulamit Lapid Goldstück

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Goldstück“ von Shulamit Lapid

Mord im Sanatorium. Lisi Badichi, die eigenwillige Lokalreporterin, ermittelt. Als Barscheva Badichi sich bei dem Versuch, einen Karpfen in der Badewanne zu fangen, drei Rippen bricht, weiß ihre Tochter Lisi, dass ihr schwere Zeiten ins Haus stehen. Denn die energische alte Dame besteht darauf, das ihre Töchter sich abwechselnd im Privatsanatorium einfinden, um ihr die Zeit zu vertreiben. Die vielbeschäftigte Lokalreporterin Lisi folgt dieser Bitte höchst widerwillig und interessiert sich schon bald mehr für die Lebensgeschichten der anderen Patienten. Doch erst als Oberschwester Judy Bismut fast vor Lisis Nase ermordet wird, erwacht ihr journalistischer Instinkt. Sehr zum Unwillen der Polizei hat Lisi bald einen Verdacht, der sich durch einen weiteren Mord zu bestätigen scheint. Bei ihrer abenteuerlichen Jagd nach dem Mörder stößt sie auf eine höchst ehrenwerte Familie, die in den Gründungswirren des Staates Israel Schuld auf sich geladen hat.

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Goldstück" von Shulamit Lapid

    Goldstück
    zachine

    zachine

    29. October 2012 um 13:01

    Es gibt keine objektive Geschichte, das wird in diesem Krimi klar. Wenn Über-90-Jährige in ihrer Vergangenheit kramen, dann wirds schon mal spannend und wenns um die israelische Geschichte geht, sowieso. Shulamit Lapid hat sich eine Zeit der Wirren für diese Rückblicke ausgesucht, ich musste erstmal nachlesen, was da wirklich los war mit dieser Geheimorganisation N.I.L.I. im ersten Weltkrieg, es gab sie ja tatsächlich. Die Verknüpfung von persönlichen und politischen Motiven macht diesen Krimi letztlich auch so interessant - und nicht zuletzt natürlich die wunderbare Figur Lisi Badichi.

    Mehr