Shunmyo Masuno

 4,1 Sterne bei 23 Bewertungen

Lebenslauf von Shunmyo Masuno

Shunmyo Masuno fuhr als kleiner Junge oft mit seinem Vater nach Kyoto, um sich Gärten anzuschauen, die ihn in ihrer Schönheit und Ruhe fasziniert. Früh begann er zu zeichnen und ging schließlich in die Lehre bei einem der berühmtesten japanischen Zen-Garten-Architekten. Gleichzeitig trat er in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Priester. Auch wenn die Arbeit in einem weltweit agierenden Architekturbüro mittlerweile den Großteil seiner Zeit beansprucht, ist er doch emotional vorrangig Priester und lebt im Tempel. Als Professor ist Shunmyo Masuno in Tokyo, Harvard und Cornell tätig. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Shunmyo Masuno

Cover des Buches ZEN MAGIC (ISBN: 9783426292969)

ZEN MAGIC

 (5)
Erschienen am 20.08.2019
Cover des Buches Zen your life (ISBN: 9783810530653)

Zen your life

 (4)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches Zen your life (ISBN: 9783839881842)

Zen your life

 (4)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches Zen Magic (ISBN: 9783839881927)

Zen Magic

 (3)
Erschienen am 28.08.2019
Cover des Buches Zen: The Art of Simple Living (ISBN: 9780241371831)

Zen: The Art of Simple Living

 (0)
Erschienen am 18.04.2019

Neue Rezensionen zu Shunmyo Masuno

Don‘t Worry von Shunmyo Masuno aus dem Lotos Verlag

🫧

In diesem Buch findet ihr 48 (Kurz) Impulse.

.

Jeder Impuls beginnt mit einem Zengo/einer Redewendung/einem Spruch. 

.

Auf meistens 2-3 Seiten erklärt uns dann der Autor, der auch Zen-Mönch ist, den Spruch etwas genauer.

.

Was verbirgt sich dahinter? Was bedeutet er? Wie kann man danach handeln?

.

Eine Beurteilung dieses Buches ist unheimlich schwer.

Wenn ich emotionslos und sachlich beurteile…. Dann hat mir die Kürze der Kapitel sehr gut gefallen. Sehr gut für einen Impuls am Morgen. Nicht überfordernd etc.

Text ist einfach und verständlich. Handfest, alltäglich und nicht lebensfremd.

.

Nun… emotional … und es betrifft nur mich. Bei jedem Menschen wirkt das Buch bestimmt anders.

.

Für dieses dünne Buch (knapp 200 Seiten) habe ich mehrere Wochen Lesezeit benötigt. Eigentlich gut. Ein Impuls pro Tag. Wirken lassen usw.

Aber manchmal hat mir der Impuls nichts gegeben (individuelles Problem). Ich hatte keinen Aha Effekt und war am nächsten Tag nicht immer motiviert weiter zu lesen.

.

Ich bin ein Mensch mit blühender Phantasie. Kann mir Dinge gut vorstellen aber auch Sorgen machen. Wenn der Impuls des Tages lautet …nimm die Umstände an, egal wie auch immer sie aussehen… ja, dann kann ich dem zustimmen. Ja ich kann verstehen, dass so eine Sichtweise beruhigt. Aber wenn es dann ein Tag mit viel Arbeit, unfreundlichen Menschen und schlechtem Wetter ist… das Essen anbrennt und im Fernsehen etwas über Krieg in Europa berichtet wird….Dann verpufft der Impuls innerhalb von Sekunden. Ich sag ja, sehr individuell. Wahrscheinlich ist gerade dann dieses Buch wichtig und richtig für mich. Und ich sollte mir noch mehr Zeit nehmen. Impulse öfter lesen und besser verinnerlichen.

Ich bin noch ganz am Anfang und das Buch ist ein Anfang für mich.

.

Nichts für Ungeduldige. Nichts für Liebhaber der amerikanischen und lauten Motivation.

.

Für alle, die ruhig anfangen wollen. Sich Zeit nehmen und Zeit lassen. Die keine Wunder erwarten. Für alle, die einen kurzen Impuls schätzen. 

Kommentieren0
Teilen

Meine Meinung


Mittlerweile beschäftige ich mich schon seit einigen Jahren mit dem Thema Achtsamkeit. Dabei habe ich schon die verschiedensten Bücher gelesen. Als mir Don't worry über den Weg lief, dachte ich mir "Weisheiten eines Zen-Mönchs - das kann nie schaden."


Das Buch ist auch wirklich sehr liebevoll geschrieben und bietet viele schöne Impulse für die verschiedensten Alltagssituationen und Lebensmomente. Für diejenigen, die tiefer im Thema sind wird jetzt nicht viel Neues dabei sein aber es war auf jeden Fall toll als Auffrischung.




Scheitern bedeutet nicht, dass dein Leben vorbei ist.


Don't worry S. 93




Achtsamkeit kann und sollte man schliesslich jeden Tag und in jeder Situation üben und dieses Buch erinnert einen auf jeden Fall danach. 


Ich bin prinzipiell jemand, der ein Buch zügig durchlesen möchte, dies kann ich aber bei diesem Buch nicht empfehelen. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten und so erhält man eine ganze Ladung an Infos, wenn man das Buch in einem Zug durchlesen möchte. Ich würde es daher eher empfehlen immerwieder ein - zwei Kapitel gemütlich daraus zu lesen und das gelesene erstmal etwas wirken zu lassen.


Schreibstil & Cover


Ein schöner Schreibstil, der viel Wissen vermittelt. Das Cover wirkt auf mich sehr friedlich.


Würde ich das Buch Empfehlen?


Ja, ich finde solche Bücher immer wichtig und schön. 


Bewertung
Plot ♥♥♥♥ (4/5)
Schreibstil ♥♥♥♥ 4/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥ (4/5)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Don't Worry – 90 Prozent deiner Befürchtungen treten gar nicht ein! (ISBN: 9783778783085)HansDurrers avatar

Rezension zu "Don't Worry – 90 Prozent deiner Befürchtungen treten gar nicht ein!" von Shunmyo Masuno

48 Impulse eines Zen-Mönchs für ein gelassenes Leben
HansDurrervor einem Monat

90 Prozent deiner Befürchtungen treten gar nicht ein! behauptet der Untertitel. Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass dem so ist, doch weshalb soll ich ein Buch über etwas lesen, das man offenbar auch in einem Satz sagen kann? Zum Einen, weil der Mensch es gerne ausführlich hat, zum Andern, weil wir Botschaften und Anregungen besser anhand von Geschichten als von programmatischen Aussagen begreifen, denn Geschichten erzeugen Bilder im Kopf und transportieren Emotionen. Understanding is a feeling hat mich meine Auseinandersetzung mit Fotografie gelehrt.

Das Vorwort wird mit diesen überaus einfachen und deswegen hilfreichen Sätzen eingeleitet. Rangiere die Dinge aus, die du nicht brauchst. Lebe ein unendlich einfaches Leben, frei von unnötigen Ängsten und Sorgen, ohne dich von den Werten anderer umstimmen zu lassen. Es sind dies Sätze, die man in jedem beliebigen Selbsthilfebuch finden kann; was hat das also mit Zen zu tun?

Beim Zen, wie ich ihn verstehe, geht es um eine Grundhaltung. Zu dieser gehört die Dankbarkeit. Und diese gilt es zu üben. „Ich beginne jeden Morgen, indem ich meine Hände zusammenlege und sage: ‚Ich bin dankbar dafür, dass ich einen weiteren Tag bei guter Gesundheit begrüssen kann.‘ Und jeden Abend lege ich erneut die Hände zusammen und spreche meine Dankbarkeit aus: ‚Ich bin dankbar dafür, dass ich einen weiteren Tag überstanden habe.'“

Don’t Worry ist kein Buch, das man von Anfang bis Ende liest. Sicher, wer will, der kann das natürlich, doch sinnvoller scheint mir, diesen Band von Zeit zu Zeit hervorzuholen, irgendwo aufzuschlagen und das dort Gelesene wirken zu lassen. Je öfter, desto besser, denn die Ratschläge, die der Zen-Mönch Shunmyo Masuno gibt, sollten verinnerlicht werden, um wirksam  sein zu können.

So recht eigentlich dreht sich alles um Akzeptanz, also darum, das Leben so zu nehmen wie es nun mal ist. Und das meint unter anderem: Nicht zu vergleichen, denn das, was andere tun, hat nichts mit mir zu tun. „Es gibt keinen Vergleich. Wenn wir versuchen, Dinge zu vergleichen, die sich nicht vergleichen lassen, wird unser Geist von etwas eingenommen, was irrelevant ist, und das ist es, was Angst, Sorgen und Furcht erzeugt.“

Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer sich mit Relevantem beschäftigt, hat weder Angst, Sorgen noch Furcht. Doch was ist relevant? Sich selber wertzuschätzen. Loszulassen. Sich nicht auf Dinge konzentrieren, auf die man keinen Einfluss hat. Shunmyo Masuno zählt noch viele weitere Beispiele auf, die uns helfen können, gelassen zu werden. Zu den für mich wichtigsten gehört, nichts als selbstverständlich zu betrachten sowie das Leben ohne Hast und Eile anzugehen.

Ekiho Myazaki wurde einhundertsechs Jahre alt. Zu den Ratschlägen, die er hinterlassen hat, gehört auch dieser: „Die Menschen fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt zum Sterben ist, und sie denken: ‚Wenn ich erleuchtet bin‘. Aber das ist falsch. Friedlich und mit Gelassenheit zu leben, das ist Erleuchtung. Es ist nicht schwer, friedlich und mit Gelassenheit zu leben. Wenn es an der Zeit ist zu sterben, ist es das Beste zu sterben. Solange es an der Zeit ist zu leben, ist es am besten, friedlich und mit Gelassenheit zu leben.“

Fazit: Eine überaus hilfreiche Anleitung, sich auf das wirkliche Leben einzulassen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Shunmyo Masuno?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks