Sibel Hodge Duplicity

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Duplicity“ von Sibel Hodge

There are three sides to every story: Yours. Mine. And the truth… Max and Alissa have a fairy tale life—newlywed, madly in love and enviously rich. Then Max is brutally stabbed to death at their home and Alissa, miraculously, escapes with her life. But why was she spared? The hunt for the killer begins, uncovering a number of leads—was Max’s incredible wealth the motive? Had his shady business practices finally caught up with him? Or was it a stalker with a dangerous obsession? Devoted friends rally around gentle, sweet Alissa as she is left to mourn the loss of her husband and pick up her life. But not everyone is who they seem…Deep-rooted jealousies, secrets and twisted love lie just beneath the surface, and not all fairy tales have a happy ending. Duplicity is a suspenseful thriller from the bestselling author of Look Behind You and Where the Memories Lie.

Kurzweiliger Thriller voller Twists und Überraschungen. Etwas unrealistisch aber er macht irgendwie Spaß

— Cambridge
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Irgendwie gut

    Duplicity

    Cambridge

    20. January 2017 um 02:56

    Wieder mal ein Buch, über dessen Inhalt man besser nicht so viel verrät. Der Klappentext skizziert die Ausgangslage. Ein junges Paar, Alissa und Max, sind seit 4 Wochen glücklich verheiratet. Da wird Max abends in seinem Büro erstochen und Alissa kann zu einem Nachbarn fliehen. Alissa ist einnehmend schön und liebreizend. Jeder, der sie kennt, scheint ihr innerhalb kurzer Zeit zu Füßen zu liegen. So geht es auch dem Polizeichef. Seinem Untergebenen geht es weniger so. Er misstraut Alissa. Und er kommt hinter das Geheimnis.   Ich bin relativ blind in dieses Buch gestolpert. Und so sollte  es auch sein. Es gibt zwei Erzähler: den Detective und  „The Other One“. Wer das ist, bleibt eine Weile ein Rätsel. Wie gesagt, man sollte besser nicht so viel wissen über das Buch. Es gibt Überraschungen und Twists, bis zum Schluss. In der ersten Hälfte tritt die Story ein wenig auf der Stelle, die Dinge, die in der Nacht von Max‘ Ermordung passierten, werden mehrfach wiederholt. Aber danach geht es dann richtig los. Das macht Spaß, ist spannend und unterhaltsam. Zwar ist die Ausganglage dann zwar doch etwas sehr unwahrscheinlich und auch einige Dinge sind dann doch zufällig zu passend, aber das schmälert nicht den Unterhaltungswert. Es nervt mich zwar seit einiger Zeit, dass wackere Ermittlern immer ignorante Vorgesetze haben, die ihre Arbeit und ihre Scharfsicht nicht zu schätzen wissen. Im Weiteren gibt in es in der Story schon einige Unwahrscheinlichkeiten. Sie ist im Grunde völlig an den Haaren herbeigezogen. Aber irgendwie ist es unterhaltsam und spaßig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks