Sibyl Quinke Der Tod im Flakon

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod im Flakon“ von Sibyl Quinke

Das neue Parfüm mit dem ungewöhnlichen Namen “Frühlingsopfer” wird mit großem Aufwand präsentiert und in den Markt eingeführt. Kurz darauf heißt es, der Duft stinke in der Nachnote. Die Schauspielerin, die für die Promotion akquiriert wurde, verbreitet in der Presse, es löse bei ihr Allergien aus. Der Parfümeur und Entwickler des Bouquets tobt. Dann wird der neue Liebhaber der Firmenchefin tot aufgefunden. Wusste er zu viel? Welche Rolle spielt der vorherige Lover, der immer noch in der Firma arbeitet? Ist Rache der schwangeren Zweitfrau des momentanen Liebhabers im Spiel, die sich hintergangen fühlt? Warum war die letzte Mahlzeit des Opfers ein Kugelfisch?

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

Wie immer: grandios!

Daniel_Allertseder

Die Grausamen

ein Buch das mich total gefangen genommen hat. Hoher Spannungsbogen bis man die Wahrheit kennt.

lucyca

Die gute Tochter

Eine starke Geschichte, sollte man unbedingt lesen!!!!

mesu

Geständnisse

Ein Buch aus verschieden Sichten und dramatischen Wendungen

Bambee

Selfies

mehrere verstrickte Fälle, sehr persönlich, gewohnt unterhaltsam

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Da steh' ich nun, ich armer Thor, und binn so klug als wie zuvor

    Der Tod im Flakon
    eskimo81

    eskimo81

    01. August 2017 um 17:19

    Ein neues Parfüm wird gross präsentiert. Kurz darauf folgt die Zeitungsmeldung; "Frühlingsopfer" - der ausgefallene Name des Parfüms - stinke in der Nachnote. Die Schauspielerin, die als Werbeikone angeheuert worden ist, lässt verlauten, dass das Parfüm Allergien auslöse. Paula Bucha, Inhaberin der Firma tobt. Und ausgerechnet in dem Moment, wo der Bär in der Firma steppt, wird der neue Liebhaber der Inhaberin tot aufgefunden. Wusste er zu viel? Kriminelles Terrain bei edition oberkassel - macht abhängig! pure spannende Unterhaltung. Das steht am Schluss des Krimis bei der Vorschau von weiteren spannungsgeladenen Büchern. Und ich kann dem nur zustimmen. Dies ist mein drittes Buch von diesem kleinen aber feinen Verlag und es waren ALLE anders, spannend und süchtig machend. Der Tod im Flakon, ein Thema, das fasziniert, auch wenn man Parfüm sonst nicht mag. Man lernt einiges darüber und das Glossar am Schluss hilft, all die Fachbegriffe richtig zu verstehen. Man merkt, dass die Autorin weiss, von was sie schreibt. Aber es ist auch nicht zu viel, dass man sagen muss, es war langweilig. Alles in allem ein überzeugender, herausragender Krimi. So liebe ich Bücher. Man legt sie nicht mehr freiwillig aus der Hand und giert nach freier Lesezeit im Sessel. Fazit: Ein hervorragender Krimi mit viel Spannung, aber auch viel Informationen zum Thema Parfüm. Ein spannender Schreibstil der süchtig macht. Einfach ein Krimi wie ihn Krimiliebhaber lieben - absolute Leseempfehlung.

    Mehr