Der Tod im Flakon

von Sibyl Quinke 
4,6 Sterne bei5 Bewertungen
Der Tod im Flakon
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BarbaraSteutens avatar

Ein Buch für feine Nasen, voller Gerüche und detaillierter Einblicke in die Welt der Parfüm-Herstellung

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Tod im Flakon"

Das neue Parfüm mit dem ungewöhnlichen Namen “Frühlingsopfer” wird mit großem Aufwand präsentiert und in den Markt eingeführt. Kurz darauf heißt es, der Duft stinke in der Nachnote. Die Schauspielerin, die für die Promotion akquiriert wurde, verbreitet in der Presse, es löse bei ihr Allergien aus. Der Parfümeur und Entwickler des Bouquets tobt. Dann wird der neue Liebhaber der Firmenchefin tot aufgefunden. Wusste er zu viel? Welche Rolle spielt der vorherige Lover, der immer noch in der Firma arbeitet? Ist Rache der schwangeren Zweitfrau des momentanen Liebhabers im Spiel, die sich hintergangen fühlt? Warum war die letzte Mahlzeit des Opfers ein Kugelfisch?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958131040
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:230 Seiten
Verlag:edition oberkassel
Erscheinungsdatum:17.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor einem Jahr
    Mehr Beziehungsdrama als Krimi

    Der Tod im Flakon ist ein Krimi aus der Feder der Autorin Sibyl Quinke und der 4. Fall für Dick und Bresniak. Wobei es mir dieses Mal schwer fällt dem Buch gerecht zu werden. Für mich ist es eher ein Roman über ein Beziehungsdrama statt eines Krimi. Worum geht es in diesem Buch?

    Jost Kalmach ist der Geliebte der Firmenchefin Paula Bucha und wird am Tag nach der Präsentation des neusten Parfüms des Hauses tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Umstände seines Todes sind mysteriös und Dick und Bresniak sollen diese aufklären. Wer zieht Nutzen aus dem Tod von Jost? Paula selbst oder Harry Hirsch der abgelegte Vorgänger von Jost oder ist es die Rache der schwangeren Zweitfrau von Jost? Diese Fragen gilt es zu klären und das Buch schweift nach den ersten Seiten ab in die Vergangenheit und erzählt die Umstände die zu dieser Tat geführt haben. Beziehungen werden beleuchtet und Josts Weg durch die Werkstätten der Düfte wird nachgezeichnet. Hier ist das Buch für mich eher das Beziehungsdrama, erst auf den letzten ca. 40 Seiten geht es zu den Ermittlungen rund um Jost Tod.

    Würde ich das Buch als reinen Krimi ansehen wäre ich vom Inhalt enttäuscht, die Ermittlungen sind nicht Hauptfaktor des Buches. Sehe ich es als Beziehungsdrama dann ist das Buch gut aufgebaut und bietet gute Unterhaltung. Die Charaktere werden stimmig dargestellt und Paula ist in ihrer Art die ideale Besetzung der dominanten Partnerin, die alles steuern will. Jost ist das erst willige Opfer, das sich aber immer mehr von Paula distanzieren möchte. Harry Hirsch mimt den schmierigen Exliebhaber sehr gut und auch Susanne Grigolein nimmt man ihre Rolle als verständnisvolle Zweitfrau ab. Die anderen Charaktere sind eher Beiwerk und auch die Ermittler kommen nur als Randfiguren vor. Atemlose Spannung kommt beim Lesen nicht auf, aber dennoch wollte ich gerne wissen wie Jost den Tod gefunden hat. Sein Weg durch die Werkstätten der Düfte wird plastisch geschildert und in bunten Farben gezeichnet. Das Glossar am Ende des Buches hilft dabei Vorgänge bei der Duftherstellung besser zu verstehen. Der Schreibstil selber ist flüssig und gut lesbar. Wäre ich reiner Krimifan würde ich dem Buch lediglich eine mittlere Wertung geben, aber da ich auch Beziehungsdramen mag geht bei mir die Bewertung wieder rauf. Für eine Höchstwertung fehlt mir die richtige Spannung und das Ende der Geschichte ist ab der Hälfte des Buches ahnbar.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor einem Jahr
    Da steh' ich nun, ich armer Thor, und binn so klug als wie zuvor

    Ein neues Parfüm wird gross präsentiert. Kurz darauf folgt die Zeitungsmeldung; "Frühlingsopfer" - der ausgefallene Name des Parfüms - stinke in der Nachnote. Die Schauspielerin, die als Werbeikone angeheuert worden ist, lässt verlauten, dass das Parfüm Allergien auslöse. Paula Bucha, Inhaberin der Firma tobt. Und ausgerechnet in dem Moment, wo der Bär in der Firma steppt, wird der neue Liebhaber der Inhaberin tot aufgefunden. Wusste er zu viel?

    Kriminelles Terrain bei edition oberkassel - macht abhängig! pure spannende Unterhaltung. Das steht am Schluss des Krimis bei der Vorschau von weiteren spannungsgeladenen Büchern. Und ich kann dem nur zustimmen. Dies ist mein drittes Buch von diesem kleinen aber feinen Verlag und es waren ALLE anders, spannend und süchtig machend. Der Tod im Flakon, ein Thema, das fasziniert, auch wenn man Parfüm sonst nicht mag. Man lernt einiges darüber und das Glossar am Schluss hilft, all die Fachbegriffe richtig zu verstehen. Man merkt, dass die Autorin weiss, von was sie schreibt. Aber es ist auch nicht zu viel, dass man sagen muss, es war langweilig. Alles in allem ein überzeugender, herausragender Krimi. So liebe ich Bücher. Man legt sie nicht mehr freiwillig aus der Hand und giert nach freier Lesezeit im Sessel.

    Fazit: Ein hervorragender Krimi mit viel Spannung, aber auch viel Informationen zum Thema Parfüm. Ein spannender Schreibstil der süchtig macht. Einfach ein Krimi wie ihn Krimiliebhaber lieben - absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    BarbaraSteutens avatar
    BarbaraSteutenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch für feine Nasen, voller Gerüche und detaillierter Einblicke in die Welt der Parfüm-Herstellung
    Kommentieren0
    detlef_knuts avatar
    detlef_knutvor 3 Monaten
    EditionOberkassel_Verlags avatar
    EditionOberkassel_Verlagvor einem Jahr

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks