Das Universum und ich

Das Universum und ich
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Universum und ich"

Astrophysiker wissen verdammt viel: dass das All zu 26 Prozent aus dunkler Materie besteht und das Schwarze Loch im Zentrum der Galaxie M87 so viel wiegt wie 6,6 Milliarden Sonnen. Doch wie kommen sie eigentlich zu diesem Wissen? Könnte das Universum in Wahrheit nicht ganz anders aussehen? Die Philosophin und Astrophysikerin Sibylle Anderl erzählt mitreißend von der Arbeit der Astronomen, die aus kleinsten Indizien wie dem Lichtspektrum oder der Bewegung der Sterne darauf schließen, woraus Planeten bestehen und über welche Masse Schwarze Löcher verfügen. Ihr Buch ist eine Liebeserklärung an die Erforschung des Weltalls. Und eine faszinierende philosophische Reise zu den Grenzen unseres Wissens.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783446256637
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Hanser, Carl
Erscheinungsdatum:21.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Eine lehrreiche und faszinierende philosophische Reise in die Welt der Astrophysik und eine Liebeserklärung an die Erforschung des Universums

    "Dieses Buch ist nicht nur eine Liebeserklärung an die Astrophysik, es ist eine Liebeserklärung an die Wissenschaft insgesamt." Manuela Lenzen, Philosophie Magazin, Dezember 2017
    "nicht nur eine spannende und erkenntnisreiche Lektüre, sondern der Leser blickt hinterher auch mit anderen Augen gen Nachthimmel und ins Universum." Franziska Konitzer, Bild der Wissenschaft, Januar 2018
    „Kluge Astro-Philosophie!" P.M. Magazin, November 2017
    „… ein überzeugendes Plädoyer für die Wissenschaft vom Kosmos.“ Wolfgang Steinicke, Spektrum der Wissenschaft online, 21.10.17
    „. ein hoch interessantes, maximal verständliches, oft auch überraschendes Buch, in dem Astrophysik und Philosophie sich mischen." St. Galler Tagblatt/Luzerner Zeitung, 11.09.17
    „Sibylle Anderl schreibt leichtfüßig über ihr Verhältnis zur Astrophysik, streut selbstgemachte humorvolle Zeichnungen in den Text, berichtet von Telefonaten mit ihrem skeptischen Vater und erzählt von eigenen Erlebnissen. Ihre Absicht ist es, zu zeigen, dass beobachtende Wissenschaften nicht notwendigerweise schlechter sind als experimentierende.“ Gerrit Stratmann, Deutschlandfunk Kultur, 18.08.17

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks