Sibylle Baillon Die zweite Braut

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(11)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die zweite Braut“ von Sibylle Baillon

Drei Männer – ein Verlangen: Der historische Roman „Die zweite Braut“ von Sibylle Baillon jetzt als eBook bei dotbooks.

Marburg, 1537: Die junge Anne erlebt das, wovon andere nur träumen – sie wird an den Hof von Landgraf Philipp von Hessen eingeladen. Während sie als persönliche Vorleserin Stunde um Stunde mit ihm verbringt, kommen die beiden sich näher. Trotzdem kann Anne es kaum glauben, als der mächtige Graf ihr seine Liebe gesteht. Doch um sie zu seiner zweiten Frau zu nehmen, müsste Philipp die Schriften der Bibel mit der Hilfe Martin Luthers neu auslegen – und Annes Herz für sich gewinnen, das sie doch schon längst dem mittellosen Sattler Martin geschenkt hat. Anne ist fest entschlossen, für ihre wahre Liebe zu kämpfen, doch die Intrigen eines zurückgewiesenen Verehrers und einer eifersüchtigen Hofdame zwingen sie zu einer Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die zweite Braut“ von Sibylle Baillon. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Ein fesselnder Roman mit interessanten Charakteren und einem faszinierenden historischen Hintergrund

— Klusi

Ein tolles Buch, zu einer Zeit, wo Liebe nicht immer eine Rolle spielte... Die Autorin versteht es wahrhaft, Fakten mit fiktivem zu mischen.

— Sabbes

ein sehr fesselnder historischer Liebesroman mit tollen Charakteren und viel Spannung!

— MissLila

Viel Wissenswertes verpackt in einen historischen Liebes- und Abenteuerroman. Lesenswert.

— Ladybella911

Herzergreifender Liebesroman mit tollen historischen Charakteren!

— Jazzy

Ein wunderbares Buch! Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es fesselt den Leser und enthält viel Spannung. Das muss man unbedingt lesen!

— Yvibooks

So fesselnd, dass ich mich kaum von den Seiten lösen konnte - absolut lesenswert.

— Meine_Magische_Buchwelt

Dieses Buch habe ich von Anfang an genossen. Drei Männer und eine Sucht: Anne.

— Danni152

Stöbern in Historische Romane

Die letzten Tage meiner Kindheit

Ein Buch über die Unbarmherzigkeit des Krieges

Lilith79

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

„Die Frauen vom Löwenhof“ ist ein grandioser Auftakt, der mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern konnte.

Amy-Maus87

Die Sieben Türen

stellenweise zu labng geraten und insgesamt nicht wirklich prickelnd

fuxli

Nordwasser

Hart aber gut!

sar89

Die Stadt des Zaren

ein toller Roman über die Enstehung St. Petersburg. Ein leichter Schreibstil und interessante Charaktere machen den Roman zu einem Vergnügen

isa_belle

Morgen gehört den Mutigen

Besonders

Muschel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die zweite Braut

    Die zweite Braut

    Klusi

    30. April 2018 um 22:28

    Marburg im Jahr 1537: Obwohl die junge Anne früh beide Eltern verloren hat, erlebt sie eine schöne Kindheit und Jugend im Hause ihres Onkels. Als der Landgraf Philipp von Hessen sie als Vorleserin und Gesellschafterin in seine Dienste nimmt, geht ein Traum für die junge Frau in Erfüllung, und sie ist neugierig auf das Leben am landgräflichen Hof. Während einer Reise, die sie mit ihrem Onkel unternimmt, lernt Anne einen jungen Mann kennen und verliebt sich unsterblich in ihn. Mit Martin möchte sie ihr weiteres Leben verbringen, und die Liebenden schmieden Zukunftspläne Was Anne zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, ist, dass sich Philipp von Hessen mit dem Gedanken trägt, sie zu seiner zweiten Frau zu nehmen. Außerdem ist da noch ein Ritter des Landgrafen, der sie besitzen will. Als Martin ihr nachreist, eskaliert die Angelegenheit, und es wird nicht nur für das junge Paar gefährlich, sondern auch für die Menschen, denen Anne vertraut. In gewohnt kurzweiliger Form erzählt Sibylle Baillon diese mittelalterliche Geschichte, in die so einige historisch authentische Personen verwickelt sind. Man erfährt viel über das Leben am Hofe des Landgrafen und über die dortigen Gepflogenheiten. Die Stellung der Frauen zur damaligen Zeit ist sehr ausführlich dargestellt, und schnell wird klar, wie wenig selbst die höher gestellten Damen bei Hof zu sagen hatten, gar nicht zu sprechen von den Mägden, die von vielen Rittern als Freiwild angesehen wurden. Wie es Anne in ihrer Situation geht, ihre geheimen Gedanken und Gefühle, während sie quasi zwischen drei Männern steht, ist so glaubwürdig erzählt, dass man regelrecht mit der jungen Frau mitfiebert und leidet. Sehr interessant finde ich an diesem Roman, wie geschickt die Autorin historische Fakten in die fiktive Handlung einbindet. Auch das mit Philipps Zweitehe ist keine reine Erfindung, sondern der Landgraf war wirklich, obwohl verheiratet, auf Brautschau. Auch seine Situation und die Probleme, die es zu lösen galt, sind lebendig dargelegt. Der Roman kann mit einer Vielzahl farbiger und sehr gut gezeichneter Charaktere aufwarten. Sehr sympathisch waren mir beispielsweise Annes gute Freundin Neslin. Wie im richtigen Leben, so begegnet man liebenswerten Menschen, aber auch welchen, mit denen man lieber nichts zu tun haben möchte. Nicht nur einmal hätte ich Anne am liebsten zugeflüstert, sie solle auf der Hut sein. Den sympathischen Charakteren wird im Verlauf der Handlung auch einiges abverlangt, und sie erleben schlimme Dinge. Aber alles, was passiert und wie es geschildert ist, erscheint sehr authentisch und könnte durchaus so oder ähnlich passiert sein. Mein Fazit: Ein fesselnder Roman mit interessanten Charakteren und einem faszinierenden historischen Hintergrund, der nicht nur gut unterhält, sondern dem Leser auch das raue Leben im 16. Jahrhundert lebhaft nahe bringt.

    Mehr
  • Liebe und Intrigen vor historischer Kulisse

    Die zweite Braut

    schafswolke

    30. April 2018 um 14:13

    Marburg, 1537:Anne wächst wohlbehütet bei ihrem Onkel auf, doch als Landgraf Philipp sie an seinen Hof holt, steht sie immer mehr im Mittelpunkt von Hass, Neid und Missgunst. Drei Männer wollen um jeden Preis an ihrer Seite sein und von jedem ist Anne fasziniert. Dabei möchte sie doch nur eins - glücklich sein. "Die zweite Braut" ist ein leichtgängiger, guter historischer Roman, den ich gerne gelesen habe. Die Figuren sind realistisch und facettenreich beschrieben. Ich habe mit Anne mitgefiebert und war gespannt, wie sie sich entscheidet. Im Laufe der Geschichte wird Anne von einem jungen unbedarften Mädchen zu einer Frau, die lernt, dass ihre Entscheidungen nicht nur ihr eigenes Leben beeinflussen.  Das Buch ist spannend zu lesen, auch wenn es mir persönlich am Ende alles ein wenig zu schnell ging, da hätten es gerne noch ein paar Seiten mehr sein dürfen. Auch wenn es ein Liebesroman ist, ist hier nicht alles rosarot oder gar kitschig, das hat mir sehr gut gefallen. Trotz meiner kleinen Kritik ist es ein tolles, rundes Buch.Für das Buch gibt es von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein tolles Buch, zu einer Zeit, wo Liebe nicht immer eine Rolle spielte...

    Die zweite Braut

    Sabbes

    21. April 2018 um 23:00

    Es ist nun schon das zweite Buch, welches ich von der Autorin Sibylle Baillon lese. Wieder einmal fällt mir positiv auf, wie toll die damalige Zeit, die Sitten und Gebräuche beschrieben sind. Die Autorin schafft es die damalige Zeit bildlich zu beschreiben, ich als Leser fühle mich direkt hineinversetzt und kann mit der Geschichte mitfiebern. Man erkennt, mit welcher Hingabe sich die Autorin der Geschichte widmet und wie viel Wert sie auf eine gute Recherche legt! Mir gefällt, wie die Autorin harte Fakten mit fiktiven Ideen vermischt und somit eine tolle Welt schafft. Das Buch las sich sehr leicht und wieder fast in einem Rutsch durch… Aber nun zum Buch… Das Buch handelt von der Geschichte eines 17. Jährigen Mädchens, welcher zu der damaligen Zeit nicht nur sehr behütet, sondern gleichzeitig auch stark gefördert wurde, indem sie lesen und schreiben lernt. Sie lebt im Haushalt ihres Onkels, nachdem beide Eltern bei einer Epidemie verstorben sind. Dieser ist Händler und kann seine Nichte mit seinem Wissen entsprechen fördern. Für das 16. Jahrhundert, ist Anne für Ihr Alter eigentlich schon zu alt um noch Jungfrau und unverheiratet zu sein. Da sie sowohl schön und intelligent ist, jedoch unerfahren verwechselt sie die Avancen eines bekannten Ritters direkt mit Liebe und bringt sich somit in ernste Schwierigkeiten. Er ist aber nicht der einzige, der sein Herz an Anne verliert…Der Ritter ist von Ehrgeiz zerfressen sie endlich zu besitzen und macht ihr das Leben schwer…. Sie hingegen findet zwischenzeitlich ihre wahre Liebe, aber das Leben kommt ihr dazwischen! Anne erlebt einige Höhen und Tiefen zu einer damals schwierigen Zeit, wo Liebe nicht immer eine Rolle spielte… Mein Fazit: Wieder einmal bin ich von einem Buch von Sibylle Baillon gefesselt worden. Die Zeit, die Protagonisten und auch die Nebenrollen sind toll beschrieben, ich habe mitgefiebert und war auch sehr überrascht, wie dieses Buch geendet hat. Kein typisches Happy End, sondern wirklich der damaligen Zeit entsprechend (mit einem ticken Happy End 😊). Das Buch entwickelt sein eigenes Leben, man erlebt nicht nur die Geschichte der Protagonistin Anne, welche mit der Zeit reifer und noch sympathischer wird, sondern man erfährt auch über die anderen Schicksale mehr… Wie man meiner Rezession entnehmen kann würde ich eine klare Leseempfehlung geben. Ein MUSS für Menschen wie mich, die historischen Romane über starke Persönlichkeiten und den nicht ganz so einfachen Lebensweg regelrecht verschlingen. 

    Mehr
  • Herzergreifender Liebesroman mit tollen historischen Charakteren!

    Die zweite Braut

    Jazzy

    17. April 2018 um 21:53

    Beschreibung: Marburg, 1537. Die junge Anne erlebt das, wovon andere nur träumen: Am Hof des Landgrafen Philipp von Hessen soll sie ihm als Vorleserin dienen – und fällt aus allen Wolken, als der mächtige Landgraf ihr eines Tages seine Gefühle gesteht. Um Anne zur zweiten Ehefrau zu nehmen, müsste Philipp mit der Kirche brechen, was seine Macht gefährlich ins Wanken bringt. Dabei gehört Annes Herz schon längst einem anderen: eine Liebe, die sie um jeden Preis geheim halten muss. Die Intrigen einer eifersüchtigen Hofdame zwingen sie jedoch zu einer Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird … Meine Meinung: Dies ist das zweite Buch das ich von der Autorin Sybille Baillon gelesen habe. Das erste Buch (Klea der Ruf der Freiheit) hatte mich damals schon in seinen Bann gezogen. Darum war ich sehr gespannt, wie mir dieses Buch gefallen würde. Und ich wurde nicht enttäuscht.  Es geht um Anne, den Landgrafen Phillip von Hessen, Jakob ein Ritter des Landgrafen und Martin ein angehender Sattelbezieher. Anne ist 17 und war noch nie verliebt. Als sie Jakob, Phillip und Martin kennenlernt, kommen ihre Gefühle gewaltig durcheinander. Durch ihren Onkel kommt sie immer wieder an den Hof des Grafen, der somit aufmerksam auf sie wird. Als sie Jakob näher kennenlernt, bemerkt sie eine Seite an ihm, die ihr nicht gefällt. Dennoch wird es immer wieder sehr spannend. Martin und Anne verlieben sich ineinander und hoffen auf eine gemeinsame Zukunft. Dies ist aber nicht sehr leicht für die beiden, da ihnen immer wieder Steine in den Weg gestellt werden. Jeder der drei Männer liebt Anne auf seine Art und Weise. Die Spannung steigt immer weiter und als Leser fragt man sich, wer wird wohl am Schluss an Annes Seite stehen.  Dieses tolle Buch, hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe noch viele weitere Bücher von der Autorin lesen zu dürfen. Fazit: Ein tolles spannendes und recherchiertes Buch, dass ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die zweite Braut: Historischer Roman (German Edition)" von Sibylle Baillon

    Die zweite Braut

    Sibylle-Baillon

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, hiermit möchte ich euch ganz herzlich zu der Leserunde meines historischen Romans „Die zweite Braut“ einladen. Ich freue mich sehr darauf, euch dabei begleiten zu dürfen und eure Fragen zu beantworten. Drei Männer – ein Verlangen ... Marburg, 1537: Die junge Anne erlebt das, wovon andere nur träumen – sie wird an den Hof von Landgraf Philipp von Hessen eingeladen. Während sie als persönliche Vorleserin Stunde um Stunde mit ihm verbringt, kommen die beiden sich näher. Trotzdem kann Anne es kaum glauben, als der mächtige Graf ihr seine Liebe gesteht. Doch um sie zu seiner zweiten Frau zu nehmen, müsste Philipp die Schriften der Bibel mit der Hilfe Martin Luthers neu auslegen – und Annes Herz für sich gewinnen, das sie doch schon längst dem mittellosen Sattler Martin geschenkt hat. Anne ist fest entschlossen, für ihre wahre Liebe zu kämpfen, doch die Intrigen eines zurückgewiesenen Verehrers und einer eifersüchtigen Hofdame zwingen sie zu einer Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird … Unter allen Bewerbern verlost dotbooks 15 Freiexemplare des eBooks (im MOBI- oder EPUB-Format). Die Bewerbungsphase läuft bis zum 11.03.2018.   Um an der Leserunde teilzunehmen, beantwortet doch bitte folgende Frage: „Mit welcher Stadt bringt man den Landgrafen in der Regel in Verbindung? “  Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon sehr auf die Leserunde mit euch.  

    Mehr
    • 148
  • Eine Frau zwischen allen Fronten

    Die zweite Braut

    LadySamira091062

    17. April 2018 um 13:14

    Anna,deren Eltern früh verstarben wird bei ihrem Onkel groß,der ihr , für die damalige Zeit sehr fortschrittlich ,lesen und schreiben beibringt. Durch ihn kommt sie an den Hof des Landgrafen Philipp von Hessen ,der sich in  die junge Frau verguckt. Er will sie heiraten doch da er bereits  vermählt ist muss er einen anderen Weg gehen.Seine Bekanntschaft mit Luther  zweigt ihm eine Möglichkeit Anna als Frau zur zweiten Hand zu nehmen doch dafür muss er mit der Kirche brechen .Das könnte  große Schwierigkeiten bringen. Als Philip Anna sein Herz ausschüttet und ihr einen Antrag macht fällt diese aus allen Wolken ,gehört doch ihr Herz längst einem anderen.Doch der ist nicht unbedingt standesgemäß und arbeitet durch ihre Vermittlung in Philips Burg als Stallmeister. Doch das ist nicht  das einzigste Problem ,denn auch ein anderer Ritter hat ein Auge auf Anna geworfen und der  lässt sich durch nichts und niemand  Anna wegnehmen. Und so  steht Anna plötzlich  zwischen allen Fronten  und das Unheil nimmt seinen Lauf. Neid .Missgunst , Rache und unerfüllte Liebe zusammen ergeben eine fürchterliche Kombination und für Anna  und ihrem Geliebten  gibt es kaum eine Chance da glimpflich raus zu kommen. Anna ist mutig und läßt sich nicht unterkriegen ,doch das Unheil von ihrem Geliebten kann  sie nicht abwenden. Philips Dilemma  ist seine verschmähte Liebe zu Anna und das er  vor seinen Getreuen sein Gesicht wahren muss und dabei Anna erst recht von sich  weist. Die einzelnen Charaktere sind  sehr schön aus gearbeitet und man kann sich  sehr gut in ihre Gefühle hinein versetzen.Die Spannung ist  durchgehend hoch und man mag das Buch nicht aus den Händen legen. Martin ,Annas  Geliebter  is tmir sehr ans Herz gewachsen und sein Leidensweg hat mich  ein paar Tränen gekostet sowie eine schlaflose Nacht ,denn ich musste unbedingt erfahren wie es mit ihm und Anna weiter ging.

    Mehr
    • 2
  • Ein Roman voller Liebe aber auch Hass und Eifersucht

    Die zweite Braut

    MissLila

    14. April 2018 um 23:26

    Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige; immer ist der wichtigste Mensch, der Dir gerade gegenübersteht; immer ist die wichtigste Tat die Liebe Marburg im Jahre 1537: die junge Anna muss früh lernen auf eigenen Beinen zu stehen, denn ihre Eltern sterben früh, daher wächst sie bei ihrem Onkel auf. Durch ihn hat sie das Glück, am Hofe des Landgrafen Philipp von Hessen als Vorleserin und zu seiner Unterhaltung dienen zu dürfen. Während dieser Vorlesestunden kommen sich die beiden immer näher und Anne fällt aus allen Wolken, als Philipp ihr eines Tages seine Gefühle gesteht. Sein innigster Wunsch ist es sie als seine zweite Ehefrau zu nehmen -  doch dies kollidiert so ganz mit den Regeln der Kirche. Auch weiß der Landgraf gar nicht, dass Annes Herz längst einem anderen gehört und für ihn schlägt. Doch … es kommt alles anders als Anne es sich erhofft, sie muss eine harte Entscheidung treffen, die alles verändert….  Meine Meinung In dem Roman „Die zweite Braut“ taucht der Leser in das historische Marburgs um 1537 ein und erlebt die Geschichte des Landgrafen Philipp von Hessen und der jungen Anna. Der Schreibstil von Sibylle Baillon ist flüssig und zieht einen sofort in den Bann der Geschichte. In dem Roman vereinen sich geschickt reale Personen mit fiktiven Protagonisten zu einem mitreißenden Roman der einen bis zum Schluss in stetiger Spannung packt. Die historischen Gegebenheiten sind gut recherchiert und mit den Protagonisten stimmig verknüpft.  Auch die Charaktere der Protagonisten sind gut herausgearbeitet. Anne ist, da ihre Eltern früh verstorben sind, bei ihrem Onkel aufgewachsen. Sie muss einiges in ihrem Leben durchmachen, jedoch macht sie das zu einer starken und mutigen Frau, die weiß, was sie will und willensstark ist. Ihr Onkel ist ein enger Vertrauter des Landgrafen Philipp und so hat sie das Glück, als Vorleserin zu ihm gerufen zu werden. Die Rolle des Landgrafen ist ebenfalls gut ausgearbeitet und spiegelt sehr gut die Verhältnisse der damaligen Zeit wieder unter denen die Leute mit einem Landgrafen wie ihm lebten. Der Leser erfährt viel über die Lebensweise, Sitten und Gebräuche aber auch Liebe, Hass, Neid und Eifersucht kommen nicht zu kurz.  Anne wächst dem Leser schnell ans Herz, aber auch Neslin und Martin sind sehr sympathische Charaktere. Mit Martin und dem grausamen Schicksal und den Peinigungen sowie der Folter die er erlebt, leidet man förmlich mit und wünscht ihm, dass dies doch endlich ein Ende nimmt und er entkommen kann.  Insgesamt habe ich in dem Roman alle Höhen und Tiefen von Anna miterlebt und mitgefiebert. Das Ende kommt dann anders als erwartet und leider viel zu schnell. Im Anschluss an den Roman findet man Informationen welche der Personen in dem Roman fiktiv sind und welche zu der damaligen Zeit tatsächlich existiert haben. Das hat mir gut gefallen. Da ich Marburg sowie die Universität, die den Namen des Landgrafen trägt, selber gut kenne, konnte ich mich sehr gut in diesen historischen Roman versetzen und bis zum Schluss in der Geschichte versinken. Als Leser erlebt man alle Emotionen mit und hofft bis zum Schluss gemeinsam mit Anna das es ein gutes Ende nimmt.  Fazit  Der Roman „Die zweite Braut“ hat mich von der ersten bis zur letzten Minute gepackt und wie in einem Sog mit durch die Geschichte gerissen. Die historischen Recherchen waren sehr gut und interessant. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung und ich würde mir weitere historische Romane von Sibylle Baillon wünschen! http://lilaliest.blogspot.de/

    Mehr
  • Jung,Schön, Anne und die Männer

    Die zweite Braut

    winniehex

    14. April 2018 um 20:41

    Die 17. Jährige Anne kommt nach dem Tod ihrer Eltern zu ihrem Onkel. Dieser bietet ihr für 16. Jahrhundert eine gute Bildung in dem Sie als Mädchen lesen und schreiben lernt. Anne ist aber nicht nur intelligent, sondern auch noch eine Schönheit. Dies bleibt natürlich auch den jungen Männern nicht unentdeckt. Als ein beliebter Rittersmann ihr schönen Augen macht, steigt Anne voll drauf ein ohne zu ahnen welche Auswirkungen auch in den nächsten Jahren Sie und ihre Umwelt erwartet! Die Autorin Sibylle Baillon versteht es ihre Figuren Bildhaft darzustellen, man fiebert und leidet mit Anne. Ihre Charaktere sind wirklich schön ausgeschrieben, so dass man sich gut vorstellen kann was für ein hübsches naives Mädchen Sie zu seinerzeit gewesen sein musste. Für einen historischen Roman muss ich sagen hat die Autorin verschiedene Dinge sehr gut recherchiert, da war ich wirklich verblüfft drüber (wusste noch nicht mal ich 😉) Fazit: Dieses tolle Buch durfte ich in einer Leserunde mitlesen und bin wirklich sehr begeistert, eine Autorin die man sich für die Zukunft merken sollte. Deswegen kann ich mich hier nur der Mehrheit mit 5 Sternen anschließen, ein Muss für jeden Historiker bzw. Leser 😉

    Mehr
  • Eine spannende Geschichte um Begehren, wahre Liebe und historischem Hintergrund

    Die zweite Braut

    Ladybella911

    05. April 2018 um 22:55

    Inhaltsangabe:  „Die zweite Braut: Historischer Roman von Sibylle Baillon Marburg, 1537: Die junge Anne erlebt das, wovon andere nur träumen – sie wird an den Hof von Landgraf Philipp von Hessen eingeladen. Während sie als persönliche Vorleserin Stunde um Stunde mit ihm verbringt, kommen die beiden sich näher. Trotzdem kann Anne es kaum glauben, als der mächtige Graf ihr seine Liebe gesteht. Doch um sie zu seiner zweiten Frau zu nehmen, müsste Philipp die Schriften der Bibel mit der Hilfe Martin Luthers neu auslegen – und Annes Herz für sich gewinnen, das sie doch schon längst dem mittellosen Sattler Martin geschenkt hat. Anne ist fest entschlossen, für ihre wahre Liebe zu kämpfen, doch die Intrigen eines zurückgewiesenen Verehrers und einer eifersüchtigen Hofdame zwingen sie zu einer Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird …                                                   ************ Die junge Anne, die nach dem Tode ihrer Eltern bei ihrem Onkel behütet auf-wächst, ist die Art von Frau, die die Männer nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihre Ausstrahlung und Intelligenz anzieht. Im Haushalt ihres sehr fortschrittlichen Onkels aufgewachsen, durfte sie lesen und schreiben lernen und sich auf allerhand Gebieten Wissen verschaffen. Allerdings versteht sie nichts von Männern und dies wird ihr zum Verhängnis, als sie leichtfertig auf die Avancen eines der begehrtesten Ritters am Hofe des Landgrafen eingeht, und dadurch dessen Stolz und Ehre verletzt und einen unbändigen Hass, gepaart mit einem unseligen Begehren heraufbeschwört. Dies wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen und sehr viel Leid hervorrufen, und nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Freunde und ihre große Liebe in Lebensgefahr bringen. Ein historischer Roman, den die Autorin Sibylle Baillon, sehr gut recherchiert hat und bei dem man, neben den authentisch wirkenden Beschreibungen des Mittelalters und seiner Zeit, auch sehr viel Wissenswertes erfährt, z.Bsp, wie die einzelnen Teile der damaligen Ritterrüstungen zusammengesetzt waren und wie sie heißen. Genau diese Einzelheiten zeichnen für mich einen guten historischen Roman aus. Zusätzlich lesenswert auch die Lebensumstände der damaligen Zeit, sowie die bildhaft beschriebenen Charaktere und ihre Art zu agieren. Der Roman hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle ihn gerne weiter, nicht nur für historisch interessierte Lesefreunde, sondern einfach auch als sehr gut lesbare Unterhaltungslektüre.

    Mehr
  • Historische Hochleistung

    Die zweite Braut

    alexandra_bartek

    05. April 2018 um 01:09

    Das Buch ist sehr nahe am wahren Leben am Hofe nachempfunden. Ich finde es sehr gut beschrieben es bleibt nichts auf der Strecke man fühlt mit den Personen mit und leidet vor allem mit anne. Ich hoffe es geht weiter mit Anne und ihrem Martin. Allerdings hätte ich es toll gefunden wenn man einen kleinen Einblick bekommen hätte wie sie versucht hat ihn zu Finden und ob Ritter Jakob wirklich Vermisst worden wäre. Aber sonst ganz gelungen.

    Mehr
  • Ein wunderbarer Blick ins 16. Jahrhundert

    Die zweite Braut

    Yvibooks

    25. March 2018 um 12:17

    Die Autorin versteht die Leser zu fesseln. Bei ihrer Art zu Schreiben kommt der Leser sofort in die Handlung hinein. Man ist förmlich mitten im 16. Jahrhundert dabei. Die Spannung hält den Bogen von Anfang bis Ende. Es fällt schwer das Buch mal weg zulegen. Die Akteure sind sehr gut beschrieben und man fühlt sich mit ihnen verbunden. Der Leser lebt, liebt und leidet mit ihnen. Die Hauptpersonen, besonders Anne und Philipp, sind sehr lebendig dargestellt. Die Nebencharaktere hätte ich gern mehr kennengelernt. Das Leben in dieser Zeit war hart aber man merkt die Veränderungen der Kultur. Nicht jeder Mann kommt mit seinen Trieben und Intrigen durch. Das harte Leben und die Bedingungen beschreibt die Autorin sehr identisch. Der Leser erhält Einblick in hygienische, kosmetische und kulinarische Sitten. Fazit: Es war das erste Buch von Sibylle Baillon welches ich gelesen habe. Doch ich kann es Freunden von historischen Romanen nur wärmstens empfehlen. Es kann mit anderen Romanreihen bekannter Autoren sehr gut mithalten. Man sollte es unbedingt gelesen haben.

    Mehr
  • Drei Männer, die nur eines begehren: Anne

    Die zweite Braut

    Meine_Magische_Buchwelt

    21. March 2018 um 17:33

    Marburg,1537: Die junge Anne erlebt das, wovon andere nur träumen – sie wird an den Hof von Landgraf Philipp von Hessen eingeladen. Während sie als persönliche Vorleserin Stunde um Stunde mit ihm verbringt, kommen die beiden sich näher. Trotzdem kann Anne es kaum glauben, als der mächtige Graf ihr seine Liebe gesteht. Doch um sie zu seiner zweiten Frau zu nehmen, müsste Philipp die Schriften der Bibel mit der Hilfe Martin Luthers neu auslegen – und Annes Herz für sich gewinnen, das sie doch schon längst dem mittellosen Sattler Martin geschenkt hat. Anne ist fest entschlossen, für ihre wahre Liebe zu kämpfen, doch die Intrigen eines zurückgewiesenen Verehrers und einer eifersüchtigen Hofdame zwingen sie zu einer Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Sibylle Baillon flechtet in ihre Geschichten gerne damals existierende Personen mit ein, hält sich dabei auch stets so nah wie möglich an geschichtliche Begebenheiten und selbst das allgemeine Leben im Mittelalter ist an Berichten von bekannten Historikern angelehnt. Das macht ihre Romane umso lebendiger und spannender und gefällt mir ganz besonders. Die Charaktere wurden dabei sehr gut herausgearbeitet. Die Hauptprotagonistin Anne ist eine wirklich starke und mutige Frau, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt und für das kämpft, was ihr am Herzen liegt. Dabei muss sie so einiges durchmachen.  Es gibt aber auch interessante Nebencharaktere, wie zum Beispiel Martin und den Landgrafen Philipp, die mir gut gefallen haben. Die raue Lebensweise, Rachegelüste, Eifersucht und die Liebe gestalten die Handlung so fesselnd, dass ich mich kaum von den Seiten lösen konnte. Ich habe Anne wirklich gerne auf ihrem steinigen Weg begleitet und mit ihr mitgefühlt und mitgelitten.  Im Anhang erhält man noch grundlegende Informationen über die damals existierenden Personen, wobei Sibylle Baillon den Leser auch darauf hinweist, was den Fakten entsprach und was sie selbst hinzugefügt hat. Das fand ich sehr aufschlussreich und vor allem interessant. Fazit: Dies ist bereits das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Sibylle Baillon versteht sich darin, fesselnde historische Geschichten zu schreiben. Ich mag ihren Erzählstil unheimlich gerne und auch dieser Roman konnte mich wieder vollkommen überzeugen und für sich einnehmen. Von mir gibt es daher volle 5 Sterne.

    Mehr
  • Drei Männer und ein Verlangen

    Die zweite Braut

    Danni152

    18. March 2018 um 08:52

    Drei Männer und ein Verlangen, Anne! Die Geschichte in dieser Zeit ist so spannend geschrieben, dass ich es kaum weglegen konnte! Es ist so viel passiert und ich hing an dem Buch wie eine Klette😉😂😉Erst hatte ich jacob gemocht , aber es stellte sich als ein Fehler heraus, dem Philipp traute ich auch nicht so übern Weg, dabei war er doch der vernünftigste von allen Anne gegenüber und Martin hat soviel leiden müssen😓 das es mir voll leid😓Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, dass man gleich ins Geschehen eintauchen kann 😍Eine tolle Geschichte😍😍😍 kann ich echt empfehlen😍

    Mehr
  • schöner historischer Liebesroman

    Die zweite Braut

    BeatesLovelyBooks

    31. January 2018 um 13:59

    Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass ich nicht wirklich viele historische Romane bisher gelesen habe und daher war ich sehr gespannt, wie dieser mir gefallen wird.Ich bin wirklich froh, dass ich nicht in diesem Jahrhundert leben musste. Anne war mir vom ersten Augenblick an sehr sympathisch und die Geschehnisse, um ihre Liebe hat mich sehr bewegt.Ich fand es richtig super, dass die Autorin, reale Gegebenheiten mit ihrer Geschichte verbunden hat. Man merkt, dass es Sibylle Baillon sehr viel bedeutet.Es war schwer mit anzusehen, wie das Gefühlleben von Anne auf die harte Probe gestellt wird.Lohnt es sich um die Liebe zu kämpfen, wenn es doch so aussichtslos erscheint? Intrigen und Eifersucht bestimmen mitunter das Leben von Anne. Sie kämpft darum, endlich frei für ihre wahre Liebe zu sein.Mein Fazit: Ich war überrascht, wie schnell ich diesen Roman gelesen hatte. Es war erfrischend und spannende Lesezeit. Die Autorin hat mich von Beginn an begeistert. Jeder, der historische Romane mag, sollte auf jeden Fall diesen lesen.Meine Bewertung: 5/5 

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe

    Mehr
    • 845
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks