Sibylle Barden-Fürchtenicht Triumph des Mutes

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(8)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Triumph des Mutes“ von Sibylle Barden-Fürchtenicht

Lebenskrisen konstruktiv bewältigen Eine Krise kann von heute auf morgen jeden von uns treffen. Beruflich wie privat. Dann stehen wir oft ratlos vor den Trümmern, die nach einem Schlag zurückbleiben. Wie soll man weitermachen? Wie damit umgehen? Die Journalistin Sibylle Barden-Fürchtenicht hat mit Betroffenen gesprochen. Es geht um Unternehmenskrisen, um schwere Krankheiten und seelische Schmerzen, um Liebe, Lebensträume, Ängste, Vergebung und vor allem darum, sich nicht unterkriegen zu lassen. Die Befragten erzählen, welche Strategien ihnen geholfen haben. Warum man außergewöhnliche, lebensbedrohliche Situationen nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen meistert. Warum man der Angst begegnen muss und weshalb unser Problem nicht Unwissenheit, sondern Tatenlosigkeit ist.

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Triumph des Mutes" von Sibylle Barden-Fürchtenicht

    Triumph des Mutes

    Sibylle123

    Liebe LovelyBooks-Community, ich möchte mit Euch mein Erstlingswerk teilen - ein Sachbuch, ein mutmachendes Lesebuch, für das ich zwei Jahre durch die Welt gereist bin. Ich wollte wissen, wie Menschen erfolgreich Krisen bewältigen - welche Wege Sie bei der Lösung von Lebenskrisen bis zu Unternehmenskrisen gehen - und ob es Gemeinsamkeiten gibt. Der Titel lässt zumindest eine erraten... Der KlappentextEine Krise kann jeden treffen. Doch wie bewältigt man sie erfolgreich? Diese Kunst wollen Sie beherrschen! Sie wollen wissen, wie Sie aus Ihrer Notlage wieder in den Fahrersitz Ihres Lebens kommen? Sie wollen, wie Phönix aus der Asche, Ihre Niederlage in einen Erfolg umwandeln? Sie wollen verstehen, was hilft, wenn nichts mehr hilft? Die Autorin nimmt Sie mit auf eine exklusive Reise zu denen, die sich mit der Lösung auskennen – zu elf Experten des Lebens, die dem schmerzhaften Blick in den eigenen Abgrund ausgesetzt waren. Sie erzählen, warum man außergewöhnliche, lebensbedrohliche Situationen nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen meistert. Warum man besser für sich sorgt, anstatt sich zu sorgen. Warum man die Angst von ihrem hohen Ross holen muss und weshalb unser Problem nicht die Unwissenheit, sondern die Tatenlosigkeit ist. Alle machen kleine Schritte mit großer Wirkung und lernen auf ihrem Weg, dass Mut und Hoffnung, Widerstandsfähigkeit und Willenskraft die wichtigsten Faktoren für ein erfülltes Leben sind. „Ich habe heute keine Angst mehr“, ist eine Aussage, die alle eint. Dort wollen Sie auch hin? Da sind Sie nicht allein. Wenn Ihr wissen möchtet, wie Menschen in verschiedenen Lebenslagen und gesellschaftlichen Positionen Krisen erfolgreich lösen, bewerbt Euch jetzt für die Leserunde!* Ich bin Selbstverleger und verlose 5 Taschenbücher und 10 E-Books in epub und Kindle-Format - die Verlosung endet am 16. Januar. Die Leserunde beginnt am 26. Januar. Ich freue mich. *Bitte beachtet, dass Ihr Euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion und zum Verfassen einer Rezension verpflichtet.

    Mehr
    • 222
  • Ein toller Ratgeber mit vielen Mut machenden Lebensgeschichten.

    Triumph des Mutes

    Sunreading

    15. April 2015 um 23:01

    „In Momenten völliger Hoffnungslosigkeit, wenn der Mensch in seinen eigenen Abgrund blickt, erkennt er seine wahre Stärke. Sagt man. Interessant, dass trotz dieser wunderbaren Aussicht niemand einen solchen Moment erleben möchte.“ Es gibt viele krisengebeutelte Menschen auf dieser Welt. Wahrscheinlich trifft es jeden irgendwann einmal. Nur mit einem wichtigen Unterschied: Die einen versinken in ihrem persönlichen Sumpf, hilflos und verzweifelt, und andere entfalten den Mut, sich ihrer dunklen Zeit zu stellen, sie genau zu betrachten, aus der Schockstarre auszubrechen und Schritt für Schritt ins Leben zurückzukehren. In ein neues Leben – in IHR Leben: stärker, authentischer und selbstbestimmter. Aus einer eigenen Krise heraus geboren, besuchte die Autorin zahlreiche Menschen, von denen sie sich ihre ganz eigene Geschichte erzählen ließ. Von ihren schlimmsten Zeiten im Leben und ihren persönlichen Wegen hinaus. Dabei stieß sie auf erstaunliche Gemeinsamkeiten – sowohl zu den Stadien einer Krise als auch den Lösungswegen. In einem lebensnahen und lebendigen Ratgeber macht Sibylle Barden-Fürchtenicht Mut, wieder Schritte nach vorn zu gehen, gibt wertvolle Tipps und lässt anderen tollen Menschen Raum, ihre Geschichte zu erzählen. „Wer aus dieser Dunkelheit zurück ins Licht findet, dem macht nichts mehr Angst. Derjenige weiß endlich, wie stark er ist. Er weiß, was er kann. Zeigen muss er das niemandem mehr – weil es alle sehen können.“ Meine Meinung zum Buch: Der Schreibstil der Autorin und ihrer miterzählenden Personen ist sehr lebendig (sprich voll aus dem Leben) und super zu lesen. Es war toll, schon zu Beginn etwas aus dem Krisenleben der Autorin selbst zu erfahren, ohne sofort in Details zu versinken. Die Einleitung des Ratgebers hat mich sofort abgeholt, mitgenommen und schon eine gewisse positive Grundmotivation hervorgerufen. Darüber hinaus fand ich auch alle weiteren Kapiteleinführungen sehr sehr gut und zum Nachdenken/zur Selbstreflektion animierend. Die einzelnen Kapitel sind sehr lang und sehr reichhaltig. Daher ist es toll, dass die Autorin an das Ende jeweils eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse und Ratschläge gestellt hat. Als eBook-Version ist mir dieses Buch manchmal sehr seitenstark vorgekommen. Durch die vielen kurzen Fallbeispiele/Biografieausschnitte bekannter und unbekannter Menschen und die 11 integrierten sehr ausführlichen Krisengeschichten empfand ich den Ratgeber jedoch zu jeder Zeit sehr lebendig und kurzweilig. Manchmal war ich so in den einzelnen Geschichten „gefangen“, dass ich sogar gedacht habe, gerade einen spannenden Roman zu lesen, dessen Fortgeschehen ich unbedingt wissen wollte. Die hier aufgezeigten Krisen sind sehr vielfältig gewählt: Kindheitsprobleme, die ins Erwachsenenalter ausstrahlen, große gesundheitliche Belastungen, Verlustängste, der Tod des eigenen Kindes, Selbstmord eines Elternteils, ein Unternehmensskandal, Selbstwertdefizite und die Angst, den eigenen Lebenstraum anzugehen – hier dürfte sich jeder, der zu dem Buch greift, irgendwo/irgendwann wiederfinden. Persönlich fand ich besonders faszinierend und auffällig, in wie vielen Fallbeispielen hier deutlich geworden ist, dass das wahre innere Glück wohl nicht mit dem monetären Erfolg oder dem materiellen Wohlstand einherkommt. Dass innere Einsamkeit niemals auf diese Weise ausgeglichen werden kann und wie sehr unsere Psyche die Gesundheit beeinflussen kann. Oft habe ich beim Lesen an bekannte und beliebte Sänger oder Schauspieler gedacht, die sich das Leben genommen haben, weil aller Erfolg sie letztlich nicht glücklich gemacht hat. Das Buch hat mich sehr animiert, über meine wahren inneren Wünsche nachzudenken. Oder wie die Autorin sich so schon ausgedrückt hat, ich habe darüber nachgedacht, wofür ich innerlich wirklich brenne und welche Träume in Wahrheit nur lauwarm daherkommen und daher zur Stagnation führen. Fazit: Dies ist kein Ratgeber im rein sachlich psychologischen Stil. Die Autorin selbst hat ihren eigenen Wortanteil effektiv gewählt und dann immer wieder das Feld auf eine tolle Art und Weise geräumt für die Personen mit hilfreichen Lebenserfahrungen und einer Mut machenden Ratgeberkompetenz. Eigentlich lese ich vor allem Sachbücher und Ratgeber lieber als Printversion. In diesem speziellen Fall war ich aber tatsächlich immer wieder froh, das eBook vor mir zu haben und mir viele schöne Stellen einfach im Kindle markieren und mit Lesezeichen versehen und sie später noch einmal lesen zu können. Dieses Buch wird mich definitiv weiterhin begleiten. Denn viele Geschichten und Ratschläge sind mir sehr wertvoll geworden und ich möchte sie nicht vergessen :)

    Mehr
  • Triumph des Mutes

    Triumph des Mutes

    abetterway

    09. April 2015 um 13:57

    Inhalt: "Eine Krise kann jeden treffen. Doch wie bewältigt man sie erfolgreich? Diese Kunst wollen Sie beherrschen! Sie wollen wissen, wie Sie aus Ihrer Notlage wieder in den Fahrersitz Ihres Lebens kommen? Sie wollen, wie Phönix aus der Asche, Ihre Niederlage in einen Erfolg umwandeln? Sie wollen verstehen, was hilft, wenn nichts mehr hilft? Die Autorin nimmt Sie mit auf eine exklusive Reise zu denen, die sich mit der Lösung auskennen – zu elf Experten des Lebens, die dem schmerzhaften Blick in den eigenen Abgrund ausgesetzt waren. Sie erzählen, warum man außergewöhnliche, lebensbedrohliche Situationen nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen meistert. Warum man besser für sich sorgt, anstatt sich zu sorgen. Warum man die Angst von ihrem hohen Ross holen muss und weshalb unser Problem nicht die Unwissenheit, sondern die Tatenlosigkeit ist. Alle machen kleine Schritte mit großer Wirkung und lernen auf ihrem Weg, dass Mut und Hoffnung, Widerstandsfähigkeit und Willenskraft die wichtigsten Faktoren für ein erfülltes Leben sind. „Ich habe heute keine Angst mehr“, ist eine Aussage, die alle eint. Dort wollen Sie auch hin? Da sind Sie nicht allein." Meinung: Das Buch ist sehr positiv geschrieben und behandelt viele Themen, eines der größen ist die Angst....die Angst vor allem. Die Autorin versucht den Leser auf den richtigen Weg zu führen, ihm Mut zuzusprechen um Extremsituationen zu meistern. Es wird auf vieles eingegangen und auch die vielen Beispiele geben einen guten Einblick. Das Buch versucht einem näher zu bringen, dass man für sich selbst verantwortlich ist und nicht jemand anderes. Das ist die wesentliche Essenz. Ein guter Begleiter für seinen Weg zurück aus der Krise. Fazit: Ein guter Ratgeber der den nötigen Wink geben kann.

    Mehr
  • Ein Mut-Lesebuch, das Krisen offenlegt und den Leser dort abholt, wo er gerade steht.

    Triumph des Mutes

    Leschen

    Die Autorin Sibylle Barden-Fürchtenicht beschreibt ihr Erstlingswerk als ein Lesebuch, das Mut macht. Dieser Beschreibung kann ich nur zustimmen, sie ist treffend gewählt. Aufbau des Buches: In jedem Kapitel gibt es zuerst einleitende Worte zu den vertiefend behandelten thematischen Schwerpunkten des jeweiligen Kapitels. Es werden zu Beginn eines jeden Kapitels verschiedene Persönlichkeiten vorgestellt, die Gesellschaft, Politik und Kultur geprägt haben und prägen - z. B. Marie Curie, Abraham Lincoln, Winston Churchill, Joan K. Rowling. Die Autorin beschreibt den Umgang der Persönlichkeiten mit den eigenen Krisen, ergänzt sie mit Zitaten dieser Persönlichkeiten und vertieft sie mit Veröffentlichungen, die das Leben dieser Person im Rückblick näher beleuchten (Biographien zum Beispiel). Dies Alles macht deren Krisen-Weg sichtbar und die Autorin erzählt sachlich-empathisch den Leser ansprechend und inspirierend über das Leben dieser Persönlichkeiten. Danach folgt in jedem Kapitel eine Krisen“Geschichte“ eines Menschen wie Du und Ich. Mir persönlich ist es egal, aus welchen beruflichen Arbeitsbereichen und welchem privaten Umfeld sie kommen. Es sind Menschen, denen die Autorin vor und während der Krise begegnet ist, die sie selber in einem anderen Zusammenhang oder durch Hinweise von Freunden und Kollegen kennengelernt hat. Sie lässt die Menschen erzählen von ihrem Weg in die Krise, sie reden über ihre Krise und lassen den Leser an ihrem steinigen Weg aus der Krise teilhaben. Meinung: Man bemerkt als Leser sofort, dass sich Sibylle Barden-Fürchtenicht ihrer eigenen Krisen bewusst gewesen ist, die sie zum Schreiben dieses Buches geführt haben. Sie ist ehrlich mit dem Leser, nicht belehrend. Die Geschichten der Krisenbewältiger sind stilistisch und inhaltlich passend in den Fließtext eingebettet. Ich muss sagen die Auseinandersetzung mit den Krisen anderer, war differenziert und fundiert geschrieben. Das Lesen macht nicht nur Mut, sondern mir persönlich auch Freude. Denn jeder von Ihnen hat den eigenen „Mount Everest“ bestiegen und ist befreit wieder herunter gekommen. Weiteres zur Sprache und zur Leser-Zielgruppe: Das Buch liest sich gut und flüssig. Sprachliche Brüche innerhalb und zwischen den Geschichten z.B. zwischen den einzelnen nacherzählten Krisengeschichten gibt es nicht. Jedoch empfinde ich es als ein Sachbuch, welches man auch mal weglegen muss, Pausen zum Nachdenken und sich selber Reflektieren einplanen muss. Ich habe mich sofort von der Schreibweise der Autorin und dem Inhalt des Sachbuches angesprochen gefühlt. Das Buch holt den Leser dort ab, wo er gerade im Leben steht. Entweder mittendrin in der Krise, am Anfang der Krise (vielleicht sich deren noch gar nicht bewusst) stehend oder lange nach einer Krise - auf diese durch das Lesen zurückblickend. Es ist eine gut und flüssig zu lesende Mut machende Lektüre. Eine intensive, einfühlsame und persönliche Niederschrift von (erfolgreich bewältigten) Krisenerlebnissen verschiedener gesellschaftlich oder geschichtlicher bekannter Menschen genauso wie dem Leser unbekannte Menschen, die – so finde ich es – dem Leser nicht fremd bleiben. Denn sie haben was zu sagen, sie rühren an unseren Gedanken, sie sprechen den Leser an und bringen ihm zum Nachdenken. Das Mut machende Lesebuch „Triumph des Mutes“ richtet sich auch an Leser, die glücklicherweise zuvor noch nie eine Krise durchlebt haben. Und an Leser, die sich in ihrem privaten und beruflichen Umfeld bestimmt schon mit Krisensituationen und den darin involvierten, gar hilflos verstrickten Menschen auseinandergesetzt haben. Dieses Buch wird ihnen helfen ihr Umfeld nach der Lektüre besser zu verstehen. Auch für den therapeutischen Einsatz finde ich dieses Buch geeignet. Fazit: Ich habe sehr erkenntnisreiche, fundiert recherchierte und gut reflektierte Lebensgeschichten gelesen, die mich nachdenklich gestimmt haben und mich durch ihren positiv beschriebenen Ausgang mit Freude und Zuversicht am Ende zurückgelassen haben. Ich kann das Sachbuch „Triumph des Mutes“ sehr empfehlen und gebe ihm gute vier Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Mut zum Mut!

    Triumph des Mutes

    Leela

    08. February 2015 um 01:04

    Sybille Barden-Fürchtenicht hat in diesem Buch mehrere Biographien gesammelt, die sie im Laufe ihrerer Recherchen zusammengetragen hat. Was die Erfahrungen dieser Leute alle gemein haben: Alle hatten eine Krise zu bewältigen, die ihr Leben zuerst in ein tiefes Loch gestürzt hatte, bis sie ihr Leben letztendlich auf unterschiedlichte Weise wieder in den Griff bekommen haben. Die Auswahl der Geschichten und darin beschriebenen Krisen ist groß: Es werden nicht nur berufliche Verluste thematisiert, sondern auch Beziehungsprobleme, Süchte usw. - quasi all die Probleme, die einem auch mal während seines Lebens begegnen können. Diese Geschichten sollen Mut machen, sich selbst einer Krise zu stellen, die nicht zwingend negativ sein muss, sondern den Anstoß dazu geben könne, sich seiner inneren Stärken bewusst zu werden. Gut gefallen hat mir dabei zum Beispiel, dass man konkrete Ratschläge an die Hand gegeben bekommt sowie, am Ende jeder Geschichte eine kurze Zusammenfassung dazu, was die jeweilige Person getan hat, um ihre Krise zu bewältigen. Gewürzt werden alle Kapitel dazu mit mutmachenden Sprüchen und zur Auflockerung mit kurzen Ausführungen zum Leben bekannterer Personen. Wirklich gut gefiel mir, dass das Buch kein trockener Ratgeber ist, denn die einzelnen Geschichten bieten auch so genug Stoff, dass man gut unterhalten wird. Andere Abschnitte sind dafür sehr informativ und geben einem auch, wenn man gerade nicht in einer Krise steckt, nette Ratschläge dazu an die Hand, wie man z.B. mit Angst oder Karrieredruck umgehen sollte. Ob dieser Ratgeber hilfreich ist, muss natürlich jeder, der gerade Hilfe sucht, selbst für sich entscheiden. Die Mischung aus Tatsachenberichten und mutmachenden Passagen hat mich allerdings davon überzeugt, dass ich das Buch definitiv zur Hand nehmen würde, sollte ich selbst einmal eine Extraportion Mut benötigen.

    Mehr
  • Triumph des Mutes - Ein Triumph für jedermann...

    Triumph des Mutes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. February 2015 um 22:52

    Klappentext: Eine Krise kann jeden treffen. Doch wie bewältigt man sie erfolgreich? Diese Kunst wollen Sie beherrschen! Sie wollen wissen, wie Sie aus Ihrer Notlage wieder in den Fahrersitz Ihres Lebens kommen? Sie wollen, wie Phönix aus der Asche, Ihre Niederlage in einen Erfolg umwandeln? Sie wollen verstehen, was hilft, wenn nichts mehr hilft? Die Autorin nimmt Sie mit auf eine exklusive Reise zu denen, die sich mit der Lösung auskennen – zu elf Experten des Lebens, die dem schmerzhaften Blick in den eigenen Abgrund ausgesetzt waren. Sie erzählen, warum man außergewöhnliche, lebensbedrohliche Situationen nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen meistert. Warum man besser für sich sorgt, anstatt sich zu sorgen. Warum man die Angst von ihrem hohen Ross holen muss und weshalb unser Problem nicht die Unwissenheit, sondern die Tatenlosigkeit ist. Alle machen kleine Schritte mit großer Wirkung und lernen auf ihrem Weg, dass Mut und Hoffnung, Widerstandsfähigkeit und Willenskraft die wichtigsten Faktoren für ein erfülltes Leben sind. „Ich habe heute keine Angst mehr“, ist eine Aussage, die alle eint. Dort wollen Sie auch hin? Da sind Sie nicht allein. Cover: Das Cover ist ziemlich schlicht gehalten. Wieso es mich trotzdem angesprochen hat? Na allein schon der Titel hat mich neugierig auf mehr gemacht. Außerdem ist rot eine Signalfarbe, da bleibt jeder dran hängen. Inhalt/ Fazit: Man wird mit genommen auf eine Reise die die Autorin Sybille Barden-Fürchtenicht für dieses Buch angetreten hat. Mir gefallen die vielen verschiedenen Arten der Krisen, der von ihr Interviewten Personen und wie sie diese bewältigt haben, jeder auf seine Weise. Gut fand ich außerdem die aufgegriffenen Lebensweisheiten, Zitate, die Erzählungen über Personen von denen man mit Sicherheit schon ein mal gehört oder gelesen hat, wie zum Beispiel Ghandi, Leonard Cohen oder gar Thomas Edison und deren Lebenserfahrungen. Jeder hat sein Päckchen im Leben zu tragen, die Meisten wollen es im Stillen für sich aus machen, aber genau das ist der falsche Weg. Man schafft so was nie allein. Unterstützung ist gut, sie ist da, man muss nur wollen und etwas recherchieren! Seine Gefühle oder Geschehnisse zu unterdrücken ist auf lange Zeit nicht gut, diese Probleme oder auch Gefühle kommen wieder und zwar mit voller Wucht! Das wird uns hier unter anderem klar gemacht, zu gleich werden einem gezeigt welche Wege man einschlagen kann, welche Hilfen es gibt... Dieser Ratgeber hat mich auf eine ganz eigene Weise in seinen Bann gezogen und ich bin froh Besitzerin eines der Exemplare zu sein denn ich werde oft mal die ein oder andere Stelle nachschlagen.

    Mehr
  • Triumph des Mutes

    Triumph des Mutes

    Si-Ne

    01. February 2015 um 16:25

     Fazit Ich finde solche Bücher immer sehr interessant. Ich habe gedacht, dieses Buch ist eher ein Ratgeber, dieses ist es für mich aber nicht. Eher eine Mischung aus verschiedenen Erfahrungsberichten und eigener Meinung mit ein paar Ratschlägen. Diese Berichte über Krisen fand ich je mehr Seiten ich gelesen habe, ganz interessant. Bewertung Das Buch fand ich am Anfang eher nicht ganz so gut, da ich was anderes erwartet habe. Ich würde auch gerne so gelassen sein, wie die anderen, schaffe dieses aber nicht. Ich möchte aber andererseits mir auch nicht alles gefallen lassen und dadurch so rüberkommen, als ob man alles mit mir machen kann. Ich finde die Geschichten in jedem Kapitel eine tolle Idee. So kann ich mir auch alles besser vorstellen. Ich kann das auch alles ziemlich gut nachvollziehen. Auch die Zusammenfassungen am Ende des Kapitels sind eine gute Idee. Bei der ersten Geschichte von Sarah komme ich nicht so gut rein. Ich habe ein bissl das Gefühl, da durch gehetzt zu werden. Irgendwas fehlt mir einfach an der Geschichte. Ich gehe davon aus, das mir das alles durch die ziemlich kurzen Sätze so gehetzt vorkommt. Die zweite Geschichte über Maximilian fand ich schon viel besser. Die musste ich einfach in einem Zug durchlesen, da ich wissen wollte, was passiert ihm und wie kommt er da raus. Die nächste Geschichte handelt über Philip, diese ist ziemlich kurz gehalten, aber alles wesentliche wurde genannt. In allen anderen Kapiteln kamen dann immer eine Geschichte dazu, die mich mal mehr, mal weniger begeistert hat. Roberts Geschichte hat mich begeistert. Ich sehe das auch so wie er, besonders das alles Schlechte vermieden wird. Catherines Geschichte fand ich auch sehr gut, da Burnout ja im Moment ein großes Thema ist, finde ich es interessant mal was darüber zu hören. Mikes Bericht erzählt über ein nicht gelebtes Leben, was er später dann auch erkennt. Christinas Geschichte fand ich auch sehr interessant. Es zeigt mir, das es oft so ist, dass einer den anderen viel mehr liebt und das sowas nicht erstrebenswert ist. Denn somit ist immer einer unglücklich. Moniques Bericht hat mich auch sehr berührt. Man hat so wenig mit Drogenabhängigen zu tun oder es fällt einen auf. Ich hoffe, sie ist nicht rückfällig geworden und wird es auch nicht mehr. Das würde ich ihr wirklich sehr wünschen. Die letzten drei Geschichten fand ich alle sehr interessant. Olivers Geschichte macht mir echt Mut, er war so positiv dabei. Hatte aber bestimmt auch zwischendrin seine schlechten Momente, aber i-wie hat er alles überwunden. Die 10 Schritte fand ich sehr interessant, am besten fand ich: Das man um Hilfe bittet, denn oft vergisst man, dass man nicht alleine ist und Hilfe anzunehmen nicht schlecht ist und Geben Sie niemals auf! Die Geschichten am Anfang hinterlassen einen leichten faden Geschmack, ich finde es zuweilen ein bissl oberflächig. Nach den ersten paar Kapiteln steigern sich für mich die Geschichten, sie haben für mich viel mehr Herz. Den Schreibstil finde ich gut. Ich kann keine Ecken und Kanten erkennen, wo ich dran hängen bleibe.

    Mehr
  • Lesebuch zur Krisenbewältigung

    Triumph des Mutes

    disadeli

    Sybille Barden-Fürchtenicht hat fast 100 Leute aus mehreren Ländern und mit unterschiedlichen Hintergründen befragt und daraus 10 Berichte über erfolgreiche bewältigte Krisen ausgewählt, die sie in diesem Buch mit den LeserINNEn teilt. Antrieb für dieses Buch war laut Aussage der Autorin die Erfahrung einer eigenen zu bewältigenden Krise. Jedes mit einer passenden Überschrift versehene Kapitel beginnt mit kleineren Geschichten, u. a. bedeutender Persönlichkeiten, die zum zu verdeutlichenden Ansatz passen. Den zweiten Teil eines Kapitels bildet die Geschichte eines Krisenbewältigers, von diesem selbst erzählt. Am Ende jeder Geschichte steht der aus den eigenen Erfahrungen resultierende Rat der Protagonisten zum Umgang mit Krisen. Den Abschluss jedes Kapitels bildet eine Zusammenfassung der daraus hervorgehenden Tipps. Das vorletzte Kapitel fasst zusammen „Warum und wie wir Krisen erleben“ und unterteilt den Verlauf einer Krise anhand der geschilderten Erlebnisse in 7 Stationen. Im letzten Kapitel wird dem Leser dann eine Hilfestellung zur Krisenbewältigung in 10 Schritten an die Hand gegeben. Jeder Schritt wird dabei zunächst klar formuliert und dann anhand des bisher Gelesenen erläutert, warum der jeweilige Schritt notwendig ist. Die Quellenangaben am Ende des Buches bieten eine Fundgrube für weiterführende Lektüre. Ein fundiertes Sachbuch, das konkrete Methoden zur Bewältigung verschiedener Krisen detailliert aufzeigt, darf man hier nicht erwarten. Für mich war es eher ein interessantes und häufig nachdenklich stimmendes Lesebuch. Wobei ich vermutlich nicht direkt zur Zielgruppe gehöre. Der Schreibstil ist angenehm und die Erfahrungen der verschiedenen Personen äußerst interessant. Die sprachlichen Ansprüche sollte man nicht zu hoch ansetzen. Die Protagonisten erzählen „frei von der Leber weg“, entsprechend unkompliziert und flüssig liest sich das Ganze. Fazit: Ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch für Menschen, die in einer Krise stecken und Hilfe suchen, ein Anstoß oder kleiner Anker sein kann. Es liest sich angenehm und stellt ausführlich interessante Lebensgeschichten und den Umgang der Protagonisten mit Einschnitten dar. Für den Fall der Fälle ist es gut zu wissen, dass ich ‚Triumph des Mutes‘ im Regal stehen habe.

    Mehr
    • 4

    disadeli

    01. February 2015 um 10:48
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Spannende Mischung, die manchmal leider etwas oberflächlich bleibt

    Triumph des Mutes

    schwedische_leseratte

    31. January 2015 um 20:22

    Das Buch ist eine bunte Mischung aus Geschichten berühmter Personen, ausführlichen Krisengeschichten einzelner Menschen und vielen guten Ratschlägen und Wissen über Krisen, Mut und Angst. Diese Kombination ist sehr gelungen. Auch die Auswahl der Geschichten ist sehr gut. Es kommt so ziemlich alles darin vor: zerbrochene Liebe, der Verlust eines Kindes, Sucht, berufliche Verluste, finanzielle Nöte, Krankheit ... So findet sich sicher jeder in dem Buch irgendwo wieder. Und die große Vielzahl an Beispielen zeigt, dass jeder in jeder Situation von Angst betroffen sein kann, eine Krise erleben kann, aber auch damit umgehen lernen kann.  Am Ende jedes Kapitels werden die wichtigsten Ratschläge noch einmal zusammengefasst, auch das finde ich gut. Die wichtigste Erkenntnis ist wohl, egal welchen Weg man aus der Krise geht - ob Klinik, Psychiater, Selbsthilfegruppe, Yoga, ... - das Allerwichtigste ist: losgehen, den ersten Schritt machen und seine Krise zu bekämpfen. Etwas zu unternehmen statt von Angst und anderen negativen Gefühlen gelähmt zu verharren. Positiv fand ich auch, dass keinerlei Wertung der Hilfen und Lösungsansätze stattgefunden hat. Jeder muss den für sich passenden Weg finden. Und was einem hilft, ist gut.  Sehr schade fand ich allerdings, dass die Geschichten und Beispiele manchmal doch sehr oberflächlich und abstrakt geblieben sind. Da wäre es manchmal schön gewesen, die Krisenbewältigung wäre noch genauer erklärt worden. Mit nur "Holen Sie sich Hilfe" oder "Tun Sie etwas" fühlte ich mich manchmal etwas abgespeist.  Insgesamt ist das Buch aber eine sehr gelungene Mischung von Geschichten und Beispielen. Die Sprache ist ansprechend, nicht zu leicht, jedoch flüssig und gut zu lesen. Das Buch ist spannend, interessant und macht Spaß. Vor allem aber macht das Buch eins: ganz viel MUT!  

    Mehr
  • Meine Gedanken formen mein Leben

    Triumph des Mutes

    Schnuck59

    29. January 2015 um 20:45

    Erfolgreich Krisen meistern, dazu gibt es 11 ganz unterschiedliche Geschichten in diesem Buch. Da wird sich vermutlich jeder irgendwie wiederfinden und Gedanken für sich mitnehmen können. Mich hat das Kapitel „Wissen sie, was sie vom Leben erwarten? Beeindruckt. Hier geht es auch um die Suche nach dem Sinn des Lebens. Am Ende jedes Kapitels gibt es Hinweise und eine Zusammenfassung. Das letzte Kapitel beschreibt 10 Schritte zur erfolgreichen Krisenbewältigung und ist für mich die Kernaussage in diesem Buch. Manches konnte ich zwar nachvollziehen, ich hatte aber keinen Bezug dazu. Insgesamt flüssig geschrieben und auch mit Informationen zu bekannten Personen untermalt. Ich ziehe für mich 2 Aussagen aus diesem Buch, die ich schon auf Karten geschrieben habe. Meine Gedanken formen mein Leben Der Unterschied zwischen Traum und Wirklichkeit heißt Tat. 

    Mehr
  • Hilfe zur Krisenbewältigung

    Triumph des Mutes

    gusaca

    29. January 2015 um 18:48

    Triumph des Mutes ist ein Sachbuch, das anhand von 10 wirklich durchlebten LEbenskrisen Wege aufzeigt persönliche Katastrophen zu bewältigen. Der LEser wird sich in der einen oder anderen GEschichte wiederfinden können. Allerdings bemängele ich, dass sich vieles auf extreme Karrierewünsche bzw. außergewöhnliche Berufswege und sehr hohen finanzielle Ansprüche bezieht und deshalb einfach nicht dem Alltag des NOrmalbürgers entspricht . DAgegen finde ich den strukturierten sich bei jeder GEschichte wiederholenden Aufbau der einzelnene Abschnitte gut. DAdurch kann man sich als LEser besser orientieren. Und gerade die Wiederholung der erfolgreichen LEbenshilfen erscheint mir wichtig. Den Abschnitt , der die BEwältigung der Simenskrise betrifft, war mir etwas zu abstrakt. Ich finde es nicht so ganz treffend Firmenkrisen mit den emotionalen KRisen von MEnschen zu vergleichen. Am Ende des Buches werden die unterschiedlichen Schritte einer Krise und deren mögliche Bewältigung nocheinmal allgemeingültig zusammengefaßt.Diese konnte ich gut nachvollziehen und stimme dort dem geschriebenen auch vorbehaltlos zu. BEsonders die GEfühle und Emotionen treffen es ziemlich genau. Der Schreibstil ist flüssig und es werden einige interessante BEispiele bekannter Persönlichkeiten genannt. Bis auf kleine Abstriche doch ein gutes allgemeinverständliches Buch, das helfen kann in einer LEbenskrise den Mut nicht zu verlieren und die richtige Hilfe zu finden.

    Mehr
  • Triumph des Mutes – Sibylle Barden-Fürchtenicht

    Triumph des Mutes

    lesefreude_book

    29. January 2015 um 17:51

    Krisen treffen fast jeden von uns einmal. Oft kommen sie völlig unbemerkt und man merkt es viel zu spät wenn man schon mittendrinnen steckt. Wie man den Weg aus der Krise findet und neuen Mut weckt zeigt Sibylle Barden-Fürchtenicht mit ihrem Buch. Anhand von 11 Geschichten geben Personen ihre ganze persönliche und intime Erfahrung mit Krisen wieder. Die Geschichten wirken dabei wie ein buntes Sammelsurium. Von der Familie die ihren Sohn einen Tag vor der Geburt bereits verliert, der Frau, die in die Drogenabhängigkeit schlittert bis hin zu Schicksalen wie einem Selbstmord in der Familie. Viele der Personen im Buch haben die „perfekte“ Karriere und leben ein Leben im Luxus. Dies hat für mich Otto-Normalverbraucher eine gewisse Distanz hergestellt. Es fiel mir teilweise schwer die Beweggründe und Taten der Personen nachvollziehen zu können oder zu verstehen. Zu guter Letzt wird auch noch das Thema Unternehmenskrise aufgeworfen. Während Unternehmenskrisen sicherlich Auslöser für unzählige private Krisen sind, gibt es hier dennoch eine Vielzahl anderer Aspekte, wie beispielsweise Mitarbeitermotivation, Führungskonzepte, Managementfähigkeiten, die eine Rolle spielen. Durch die Vielzahl an unterschiedlichsten Geschichten blieb bei mir der Eindruck einer gewissen Oberflächlichkeit zurück. Wenn 11 grundverschiedene Geschichten in einem Buch untergebracht werden wollen, ist es leider oft nicht möglich auf alles im Detail einzugehen. Am Ende wartet das Buch mit „Die sieben Stationen unserer Krise“ und „Zehn Schritte zur erfolgreichen Krisenbewältigung“ auf. Diese beiden Kapitel zeigen für mich am besten wie in einer Krise vorgegangen werden kann. Während die Geschichten für mich Beispiele und Inspiration sind wie es Menschen bereits vorgemacht haben und erfolgreich den Weg aus der Krise gefunden haben, haben diese beiden letzten Kapitel den nötigen Tiefgang der mir, an der ein oder anderen Stelle, gefehlt hat. Hier habe ich das Gefühl wirklich ein Werkzeug in die Hand zu bekommen, das mir im Falle einer Krise helfen könnte. Der wohl wichtigste Rat des Buches, der sich in jeder Geschichte wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung immer wieder wiederholt ist „Hilfe holen“. Sich nicht für seine Krise schämen und aktiv Hilfe suchen. Ob diese Hilfe nun in Form eines Therapeuten, einer Gruppentherapie oder durch das Studium diverser Ratgeber kommt, ist egal. Wichtig ist nur sich Hilfe zu holen, denn alleine wird man es meist nicht schaffen. Sybille Barden-Fürchtenicht hat einen sehr flüssigen Schreibstil. Durch die vielen Geschichten wirkt das Buch oft wie ein angenehmer Roman und weniger wie ein Ratgeber. Auch die fehlende Tiefe in die Thematik bekräftigt den Eindruck eines Romans. Fazit: Ein Ratgeber der anders ist. Beispiele über Beispiele die inspirieren und Mut geben sollen. Mut geben, dass es wieder besser wird. Dennoch hat es mir persönlich nicht so gut gefallen, dass so viele verschieden Krisen angerissen wurden. Doch wie schon im Buch steht, ist gerade das Thema Krisen sehr kontrovers. Was dem einem hilft, ist für den anderen gar nichts. Deshalb spreche ich trotz der drei Sterne eine Leseempfehlung aus. Einfach selber ausprobieren und herausfinden ob man etwas fürs Leben mitnehmen kann!

    Mehr
  • Erlebte Krisen die bestärken und Mut machen

    Triumph des Mutes

    CindyAB

    28. January 2015 um 09:00

    Inhalt Betroffene erzählen von Ihren Krisen und von steinigen Wegen zurück ins Leben. Die Krisen ausgelöst duch unterschiedliche Geschehen (Krankheit, Tod, Burn-Out, Verlust ...), so verschieden diese sind ist auch der Umgang damit. Jeder macht unterschiedliche Erfahrungen mit Dingen die hilfreich sind auf dem Weg zurück. Zentrale Fragen sind Wer bin ich? Was will ich? Nach jedem Erfahrungsbericht gibt es eine hilfreiche Zusammenfassung. Zwischendurch erlebte Krisen von bekannteren Persönlichkeiten (z.B. Coelho, Curie). Passende Zitate an gut platzierten Stellen Runden das ganze ab. Layout / Cover Es wirkt wie ein Stop-Schild - jetzt kommt die Veränderung - Krise stellen - Bewältigung Schreibstil Es liest sich sehr flüssig, man kann sich gut in die Betroffenen hineinversetzen und leidet mit Ihnen. Fazit Ein Buch das Mut macht - sich seinen Krisen zu stellen!

    Mehr
  • Triumph des Mutes

    Triumph des Mutes

    MiraStern

    20. January 2015 um 15:14

    COVER: Mir persönlich hat das schlichte Designe und die gewählte Farbe Weiß/Rot gut gefallen und ich habe es als Betonung der „heilvollen“ Seite der Angst empfunden. INHALT: Die Autorin hat die psychologisch-therapeutischen und ganzheitlichen Aspekte die hinter den Prozessen bei der Bewältigung von Lebenskrisen, wie sie in den einzelnen authentisch und bewegend geschriebenen Fallbeispielen vorkommen, sehr gut beschrieben. Durch die lebensnahen Erzählungen kann auch ein Laie etwas mit der Thematik anfangen und mit den aufgelisteten Tipps am Ende jedes Kapitels etwas für seinen eigenen Lebensweg als lösungsorientierten Ansatz mitnehmen. Die Autorin beschreibt verschiedene Lebenskrisen – darunter auch sicher für manche Tabuthemen, was mir sehr gut gefallen hat – wie z.B. Trauer, Depressionen, Todesangst, psychosomatische Beschwerden, Drogenmissbrauch und beschreibt dabei auch die Schattenseiten des Lebens. Mit den sieben Stationen der Krise und den 10 Schritten zur erfolgreichen Krisenbewältigung, die im Buch detailliert beschreiben werden fällt es einem auch als Angehöriger leichter einen Menschen in der Krise zu verstehen. Aspekte wie Mitgefühl, Vergebung und Visionen für eine Mut erfüllte Zukunft werden immer wieder hervorgehoben. FAZIT: Das Buch behandelt mehr als nur das Thema Angst und macht durch seine positive Schreibweise Mut zur Eigenverantwortung und fordert auf sich seinen Lebenskrisen zu stellen. Wer einen „Motivator“ zu einer positiven Veränderung in seinem Leben in Form eines Buches möchte, dem kann ich „Triumph des Mutes“ ans Herz legen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks