Sibylle Berg

 4,1 Sterne bei 807 Bewertungen
Autorenbild von Sibylle Berg (© Katja Hoffmann)

Lebenslauf von Sibylle Berg

Polarisiert und fasziniert: Die Schriftstellerin und Dramatikerin Sibylle Berg ist die Tochter eines Musikprofessors und einer Bibliothekarin und wurde 1962 in Weimar geboren. Sie hat viele verschiedene Jobs ausprobiert, bevor sie sich reif genug fühlte, um Schriftstellerin zu werden. Gleich mit ihrem erster Roman „Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot“ gelang ihr der Durchbruch. Sibylle Berg ist nicht nur als Romanautorin tätig, sondern schreibt auch Essays, Kolumnen und Theaterstücke. Auch ihre Kurztexte wurden bereits in Zeitungen und Zeitschriften wie der Zeit oder dem Spiegel veröffentlicht. In der Zeit schrieb sie auch die 14-tägige Kolumne „Frau Berg erklärt die Welt“, die später als Buch herausgegeben wurde. Sibylle Berg polarisiert mit ihren Werken,  etikettiert wird sie etwa als kultige „Pop-Literatin“ oder als „Fachfrau fürs Zynische“. Die Protagonisten ihrer Geschichten erleben oft überraschende Wendungen, Berg arbeitet dabei mit Extremen und überlässt ihren Lesern dann selbst die Entscheidung, welche Position sie einnehmen möchten. Berg wurde mehrfach ausgezeichnet, 2008 verlieh man ihr beispielsweise den Wolfgang Koeppen-Preis, 2019 gewann sie den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor. Sibylle Berg verfügt inzwische über die israelische Staatsbürgerschaft und lebt in Israel und der Schweiz.

Alle Bücher von Sibylle Berg

Cover des Buches Der Mann schläft (ISBN: 9783423140027)

Der Mann schläft

 (103)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Ende gut (ISBN: 9783499238581)

Ende gut

 (81)
Erschienen am 01.09.2005
Cover des Buches Vielen Dank für das Leben (ISBN: 9783423143417)

Vielen Dank für das Leben

 (80)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches GRM (ISBN: 9783462000207)

GRM

 (81)
Erschienen am 10.09.2020
Cover des Buches Der Tag, als meine Frau einen Mann fand (ISBN: 9783423145343)

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand

 (56)
Erschienen am 11.11.2016
Cover des Buches Sex 2 (ISBN: 9783150205686)

Sex 2

 (48)
Erschienen am 12.02.2020
Cover des Buches Die Fahrt (ISBN: 9783499247750)

Die Fahrt

 (35)
Erschienen am 02.03.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sibylle Berg

Cover des Buches Nerds retten die Welt (ISBN: 9783462054606)Pappbechers avatar

Rezension zu "Nerds retten die Welt" von Sibylle Berg

Weltretter?
Pappbechervor einem Tag

  • Buchtitel: Nerds retten die Welt - Gespräche mit denen, die es wissen
  • Autorin: Sibylle Berg
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch     
  • ISBN: 9783462054606 
  • Ausgabe: E-Book
  • Erscheinungsdatum: 05.03.2020 


Inhalt:

"Verloren in der Gegenwart kurz vorm Untergang? Dieses Buch hilft!
Permanent sind wir mit Meldungen aus aller Welt konfrontiert, die wir weder einordnen noch anständig bewerten können. Und zum Handeln befähigen sie uns auch nicht. Was soll man gegen den aufkommenden Faschismus tun? Gegen schmelzende Gletscher? Gegen Überwachung und Verknappung des Wohnraums? Sibylle Berg versucht es in Gesprächen mit Wissenschaftler*innen herauszufinden. Während der Arbeit an ihrem Roman »GRM« sprach Sibylle Berg über zwei Jahre hinweg mit Expert*innen aus den verschiedensten Disziplinen – mit Systembiolog*innen, Neuropsycholog*innen, Kognitionswissenschaftler*innen, Meeresökolog*innen, Konflikt- und Gewaltforscher*innen. Über den Zustand in ihren Fachgebieten. Und über Ideen für eine Zukunft, die sich nicht wie ein Albtraum ausnimmt. Wie sich wehren gegen Parolen, die den Verstand beleidigen? Wie verhalten wir uns zu der Politik des Spaltens und Herrschens, die gerade weltweit ein Erfolgsmodell zu sein scheint? Was bedeutet die digitale Revolution, und gibt es eigentlich noch Hoffnung? Dieses Buch ist das Richtige für alle, die sich auch solche Fragen stellen und besser gewappnet sein wollen für das, was auf uns zukommt.
Gespräche mit: Lorenz Adlung – Jens Foell – Odile Fillod – Hedwig Richter – Lynn Hersham Leeson – Dirk Helbing – Jutta Weber – Iddo Magen – Valerie M. Hudson – Avi Loeb – Carl Safina – Robert Riener – Wilhelm Heitmeyer – Emilia Zenzile Roig – Rolf Pohl – Eliszabeth Anne Montgomery"

Meinung:
Zuallererst möchte ich mich bei NetGalley, dem Verlag und bei der Autorin für dieses Rezensionsexemplar bedanken!

Vor dem Inhalt, möchte ich mich ganz kurz dem Cover des Buches widmen. Dieses finde ich richtig toll, vor allem die Kombination aus dem grellen Gelb und dem Schwarz.

Kommen wir nun aber auch schon zum Text beziehungsweise den Interviews, denn daraus besteht der Großteil des Buches. Experten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten wurden nämlich befragt. Eben diese Fachgebiete waren sehr weit gefächert, was das Lesen durchaus spannend gemacht hat. Dadurch wird einem unter anderem gezeigt, welche Fachgebiete an der Rettung der Welt beteiligt sind. Als Einleitung für jedes dieser Interviews wird ein Zitat des jeweiligen "Nerds" verwendet, gefolgt von einer Kurzvorstellung eben jenes Experten. Erst danach kommt das eigentliche Interview. Diese beginnen alle mit derselben Frage: "Haben Sie sich heute schon um den Zustand der Welt gesorgt?". Tatsächlich ist es durchaus interessant die Ansichtigen von den jeweiligen Experten zu sehen. Was das Ganze auch zusätzlich besonders macht, sind die weiterführenden Links zu den Themen.

Insgesamt fand ich den Inhalt demnach sehr gut, leider hat mich aber der Schreib- beziehungsweise Fragestil teilweise etwas gestört. Sarkasmus und starker Humor sind ja an und für sich schön und gut, jedoch hat die Autorin oftmals in meinen Augen das Ganze zu sehr übertrieben. Manche Fragestellungen waren meiner Meinung nach zu überspitzt und unangebracht, genauso wie die ein oder andere Aussage als Fakt dargestellt wurde, was eigentlich nicht als Fakt gilt. Dadurch wurde das Lesen des Buches manchmal durchaus anstrengend, weswegen ich es auch das ein oder andere Mal sogar beiseite legen musste.


Fazit:

Alles in allem ist es jedoch ein sehr gutes Sachbuch, welches ich an jeden weiterempfehlen würde, der sich für die Meinung von Experten unterschiedlicher Fachgebiete wie "Systembiologie, Neuropsychologie, Kognitionswissenschaft, Meeresökologie, Konflikt- und Gewaltforscherung" interessiert.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches GRM (ISBN: 9783462000207)BrittaRoeders avatar

Rezension zu "GRM" von Sibylle Berg

Nur für ausgeprägte Masochisten
BrittaRoedervor 19 Tagen

Ich möchte es mal so sagen: GRM von Sibylle Berg ist KEIN Wohlfühlroman. Und eigentlich wusste ich genau worauf ich mich einlasse, weil es nicht mein erstes Buch von ihr ist. Sibylle Berg hat in diesem Sinn meine Erwartungshaltung komplett erfüllt.

GRM ist wie ein fetter Schlag in die Magengrube. Inhaltlich führt uns die Autorin mit ihrer Dystopie in eine nahe Zukunft. Eine Zukunft, die so nah ist, dass sie sich meistens wie Gegenwart anfühlt. Und das macht die Story noch beklemmender.

Bergs Stil ist brutal. Sie haut ihre Sätze einfach so raus. Manchmal vernachlässigt sie sogar die Grammatik. Und auch sonst gibt es nichts und niemand, wofür man als Leser*in irgendeine Form von Sympathie aufbringen möchte. Vielleicht entzündet sich ab und an ein kleiner Funken Mitleid, aber auch der wird von Berg in einer Lawine von Wut erstickt.

Diese Wut, die Berg auf über 600 Seiten orgiastisch zelebriert, ist es allerdings auch, die mich am Lektüre-Ende eher unzufrieden zurücklässt. Nicht, dass ich auf ein Wunder gehofft hätte oder gar so etwas wie ein Happy-End, nein, aber es ist auf Dauer ermüdend, die immer gleichen Stereotypen vorgeführt zu bekommen.

Zum Vorwurf machen möchte ich Berg diese Kompromisslosigkeit nicht. Aber ab Mitte des Romans nahm sie mich damit einfach nicht mehr mit. Ich konnte einfach keine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen und da sie mir gleichgültig blieben, begann mich das Buch zu langweilen. So habe ich mich durch die zweite Hälfte regelrecht gequält.

Ohne Frage: GRM ist durchaus lesenswert. Berg zeichnet ein präzises Spiegelbild unserer Zeit. Die Erschütterung, die sie dabei erzeugt, entlarvt jede noch so sicher geglaubte Komfortzone als Illusion. Nur wäre ich mit einem Drittel weniger Umfang zufriedener gewesen. Mir war die Darstellung in ihrer Gesamtheit zu redundant. Vielleicht habe ich bei Lektürebeginn aber auch nur meine persönliche Leidensfähigkeit überschätzt.


Kommentare: 1
2
Teilen
Cover des Buches GRM (ISBN: 9783462000207)Magicsunsets avatar

Rezension zu "GRM" von Sibylle Berg

Packend und brisant
Magicsunsetvor 10 Monaten

„Sie wussten, dass sie als Kinder keine Menschenrechte hatten. Wussten, dass auch Erwachsene keine Menschenrechte hatten und dass die Idee, sich wie ein Haustier einen Chip unter die Haut schieben zu lassen, befremdlich war.“ (Zitat Seite 239)

 

Inhalt

Sie sind noch Kinder, Don, Peter, Hannah und Karen. In Rochdale haben sie einander gefunden, da sie eines gemeinsam haben, in einem Großbritannien einer nahen Zukunft, wo die Gesellschaft weit auseinanderklafft, sind sie sogar auf der Seite der Sozialfälle Außenseiter, alleine und auf sich gestellt. Ihre Musik ist Grime, harte Beats, wütend, wie ihr Leben, das sie täglich neu erfinden müssen. Die vier sind jetzt eine Gruppe und gleichzeitig die einzige Familie, die sie noch haben. Sie gehen nach London, in der Hoffnung auf eine Zukunft. Doch Überwachungschip und Grundeinkommen gibt es nicht für Kinder, die nirgendwo registriert sind. Als sie eine leere Fabrikhalle entdecken, haben sie ein Zuhause und eine Basis für ein Leben und Überleben außerhalb des Systems.

 

Thema und Genre

Dieser Roman ist eine kritische, schonungslose Offenlegung unserer Zeit. Es geht um AI, Scheinwelten, Gier in allen Facetten, um Menschenwürde, die nicht nur am Einkommen gemessen wird. Gesellschaftskritik zum Nachdenken, die nicht als Dystopie verstanden werden will.

 

Charaktere

Die vier Hauptfiguren sind dem Alter nach Kinder, konnten jedoch nie wirklich Kind sein. Sie beobachten und versuchen, die Welt, die sie umgibt, zu verstehen und darin irgendwie einen Platz zu finden. Wir folgen ihrem Weg vom Kind zum Jugendlichen, zum Erwachsenen. Ergänzt werden sie durch Figuren, die jeweils klassentypisch für Gesellschaftsschichten unserer Zeit sind. Erklärt wird jeder einzelne neue Charakter durch aufgelistete Informationen, Daten, im omnipräsenten Überwachungssystem gesammelt.

 

Handlung und Schreibstil

Dieser Roman führt das auktoriale Erzählen in eine moderne, neue Form des Schreibens, lässt uns jede der Figuren in immer wieder neuen Facetten und Situationen erleben. Die Handlung ist fortlaufend, mit erklärenden Rückblicken und Erinnerungen. Sie setzt sich aus vielen aneinandergereihten Momentaufnahmen und Ereignissen zusammen, zieht uns sofort mit in einem soghaften Lesefluss zwischen tiefer Beklemmung, Schock, Spannung und lautem Lachen, denn plötzlich landen wir in skurrilen, sehr witzigen und ironisch-bösen Szenen. Die Sprache umfasst alles zwischen stichwortartig-kurz, atemlos, intensiv und detailliert beschreibend und einfühlsam-poetisch. Erschienen im April 2019, erhält dieser Roman im Corona-Jahr 2020 eine zusätzliche Komponente von erschreckend aktueller Realität.

 

Fazit

Getarnt als Geschichte einer möglichen Zukunft, ist dieser vielschichtige, gesellschaftskritische, brisante Roman ein packender Aufruf, auch hinter die schönen Fassaden zu schauen und nachzudenken, welche Welt wir unseren Kindern wünschen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Sibylle Berg trifft mit ihren Romanen, Theaterstücken, Kolumnen und Essays immer wieder den Nerv der Zeit. Gerade ist ihr neuer Roman "Vielen Dank für das Leben" im Hanser Verlag erschienen. Schon der Titel deutet leicht sarkastisch an, worum es in diesem Buch geht. Sibylle Berg wird übrigens gelegentlich auch Fragen hier beantworten, ihr dürft sie also gern jederzeit stellen.

Mehr zum Inhalt:
Toto ist ein Wunder. Ein Waisenkind ohne klares Geschlecht. Zu dick, zu groß, im Suff gezeugt. Der Vater schon vor der Geburt abgehauen, die Mutter bald danach. Und doch bleibt Toto wie unberührt. Im kalten Sommer 1966 geboren, wandelt er durch die DDR, als ob es alles noch gäbe: Güte, Unschuld, Liebe. Warum, fragt er sich, machen die Menschen dieses Leben noch schrecklicher, als es schon ist? Toto geht in den Westen, wo der Kapitalismus zerstört, was der Sozialismus verrotten ließ. Nur zwei Dinge machen ihm Hoffnung - das Wiedersehen mit Kasimir und sein einziges Talent: das Singen. Ein Roman über das Einzige im Leben, was zählt.

--> Leseprobe zum Buch

Auch in ihrem neuen Werk überzeugt Sibylle Berg wieder mit ihrem ganz speziellen Humor und einer ordentlichen Portion Sarkasmus. Wenn ihr Lust habt gemeinsam in einer Leserunde dieses schonungslos gute Buch zu lesen, dann könnt ihr euch ab sofort als Testleser für "Vielen Dank für das Leben" bewerben. Gemeinsam mit dem Hanser Verlag vergeben wir 25 Testleseexemplare unter allen, die Interesse und Zeit für diese Leserunde und den Austausch in den Unterthemen haben.

Bewerbung als Testleser:
Beantwortet bis spätestens 15. August 2012 die folgende Frage, um euch als Testleser zu bewerben.

Wofür seid ihr in eurem Leben am dankbarsten? Was macht euch besonders glücklich, hat euch am meisten bewegt ... ?

###YOUTUBE-ID=0SZHcr6MRug###

430 Beiträge
L
Letzter Beitrag von  LiSi_liebt_booksvor 9 Jahren
gute nacht , liebe lovely books gemeinde. schlaft gut, und bis auf ein anderes mal. euer aller frau berg
2 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Sibylle Berg wurde am 02. Juni 1962 in Weimar (Deutschland) geboren.

Sibylle Berg im Netz:

Community-Statistik

in 904 Bibliotheken

von 194 Lesern aktuell gelesen

von 53 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks