Sibylle Hardegger

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Die Kinder von Bethlehem, Lucias Lichterkranz und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sibylle Hardegger

Sibylle HardeggerLucias Lichterkranz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lucias Lichterkranz
Lucias Lichterkranz
 (1)
Erschienen am 28.09.2015
Sibylle HardeggerDie Kinder von Bethlehem
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Kinder von Bethlehem
Die Kinder von Bethlehem
 (1)
Erschienen am 28.08.2017
Sibylle HardeggerWeiter Himmel - stille Wege: Pilgerwege zu den heiligen Stätten des Nordens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Weiter Himmel - stille Wege: Pilgerwege zu den heiligen Stätten des Nordens
Sibylle HardeggerWeiter Himmel - stille Wege
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Weiter Himmel - stille Wege
Weiter Himmel - stille Wege
 (0)
Erschienen am 28.05.2013

Neue Rezensionen zu Sibylle Hardegger

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Die Kinder von Bethlehem" von Sibylle Hardegger

Ein sehr gut ausgearbeitetes Buch, das einem das Leben der Menschen insbesondere der Kinder in Betle
Kinderbuchkistevor 8 Monaten

Eine Entdeckungsreise mit Geschichten und Bildern, Rätseln und Mitmach-Tipps

Wie leben die Kinder heute in Bethlehem? Israel und Palästina was ist das? Die Schweizer Autorin  Sibylle Hardegger und der ebenfalls aus der Schweiz kommende Autor Stephan Sigg haben in ihrem einzigartigem Buch Bilder und Geschichten zusammengetragen, die Kindern das Leben der Jugendlichen, Kinder und Erwachsenen in diesen Gebieten näher bringen soll und ihnen die Möglichkeit gibt ein Gefühl für die teilweise schwierigen Lebensverhältnisse zu vermitteln. Neben den kleinen, sehr informativen und aussagen starken Reportagen gibt es viele Rätsel, die sich auf die erzählten Geschichten beziehen und so das Leseverständnis spielerisch abfragen. Diese Fragen  können auch für einen Test im Unterricht herangezogen werden. Neben den Reportagen und Rätseln gibt es Rezepte und Lieder sowie sehr viele Fotos, die das Gefühl für das Leben der Kinder in diesen Gebieten sehr anschaulich transportieren. Das Buch ist eine Art Entdeckungsreise in den Alltag israelischer /palästinensischer Kinder. "Wie geht es den Kindern in Bethlehem?" "Der Stern von Bethlehem" "Unterwegs in der Stadt und in der Wüste" "Miteinander essen" "Sich von Musik verzaubern lassen" "In der Schule und bei den Pfadfindern" und "Ein Hospital für Kinder" sind Oberthemen die mit viel Inhalt gefüllt sind. Dabei scheut das Autorenduo nicht davor zurück zu erzählen, wie beklemmend und gefährlich  das Leben in der heiligen Stadt und seiner Umgebung ist. Kindgerecht und ohne Angst aufzubauen berichten sie zum Beispiel auch über die Situation die man als Tourist dort vor findet. Wir haben das Buch mit Kindern der 3. und 4. Klassen gelesen und dazu einen Freund, der aus Palästina stammt, eingeladen. Nach der Lesung einiger Reportagen gab es viel Gesprächsbedarf daher war ich sehr froh, das wir jemanden befragen konnten, der das Leben hautnah erlebt hat. Besonders schlimm fanden die Kinder es, dass Kranke und verletzte aus Palästina nicht im Krankenwagen ins israelische Gebiet gebracht werden dürfen sondern an der Grenze in einen anderen Krankenwagen umgelagert werden müssen und erst ein Antrag gestellt werden muss. Aber auch das es dort Flüchtlingslager gibt, die es seit mehr als 50 Jahren gibt. Alles in Allem ist dieses Buch ein sehr wichtiges Buch, das einem das Leben im heiligen Land wirklich gut vermittelt. Die Reportagen sind leicht verständlich. Angesichts der Komplexität des Themas sollte man das Buch Kindern erst ab 3. Klasse vorstellen denn es nütz nichts wenn sie die Geschichten lesen können aber noch nicht in der Lage sind sie zu begreifen, was angesichts der Thematik selbst uns Erwachsenen oft schwer fällt. Der Patmos Verlag sieht es als "Hausbuch für die ganze Familie zur Advents- und Weihnachtszeit, aber auch durch das ganze Jahr!" Dem würde ich mich gerne anschließen denn wir können nicht alle Themenbereiche nur den Schulen überlassen. Wir müssen auch in der Familie darüber sprechen.


Kommentieren0
0
Teilen
TanteEvis avatar

Rezension zu "Lucias Lichterkranz" von Sibylle Hardegger

Weihnachten im Norden
TanteEvivor 2 Jahren

Das ich Bücher in jeglicher Form liebe, ist kein Geheimnis. In der Weihnachtszeit lese ich gerne weihnachtliche Gedichte, weihnachtliche Geschichten (gerne auch Geschichten, die mich bereits in der Kindheit begleitet haben) und natürlich höre ich dazu Weihnachtsmusik rauf und runter. Man könnte sagen ich zelebriere die Weihnachtszeit. Ich versuche, dass in dieser Zeit etwas Ruhe und Frieden in meinen Alltag einzieht- klappt mal mehr und mal weniger gut! In diesem Jahr haben mich die beiden folgenden Bücher begleitet, welche ich Euch gerne ans Herz legen möchte.



Auf, werde Licht!
ISBN: 978-3-466-37178-5
137 Seiten


Worum geht es?
Advent und Weihnachten ist Familienzeit. Keine andere Jahreszeit kennt so viele Symbole und Zeichen, Traditionen und Bräuche, Feste und Feiern. Diese Zeit verknüpft den christlichen Glauben mit dem konkreten Leben der Familien Dieses Buch ist ein besonderer Begleiter dieser Zeit. Kleine Geschichten, Gedichte, praktische Übungen und Rituale stimmen uns auf die Qualität dieser Zeit ein.
Meine Meinung Das Buch ist sehr liebevoll aufgemacht. Jede Seite ist mit Illustrationen gestaltet. Das Buch beginnt mit einer Einführung in das Thema Bräuche und warum diese so wichtig sind. Dann folgen einzelne Kapitel über die folgenden Bräuche

St. Martin Advent Barbara Nikolaus Adventskrippe/ Adventspiel Weihnachten Tag der unschuldigen Kinder Jahreswende  Fest der Erscheinung des Herrn In jedem Kapitel finden sich Geschichten, Gedichte und Bastelanleitungen zu dem jeweiligen Thema.   Fazit
Ein schöner  (christlicher) Begleiter in der Weihnachtszeit.

~




Lucias Lichterkranz
ISBN: 978-3-466-37133-4
159 Seiten

Worum geht es? Schnee, Rentiere und erleuchtete Fenster in roten Häusern sind der Inbegriff weihnachtlicher Idylle im Norden. Als Adventskalender und als Weihnachtsgeschichtenbuch einsetzbar bringt dieser Familienbegleiter Geschichten, Lieder, Rezepte und christliche Bräuche aus Skandinavien in die Familien.    Meine Meinung
Dieses Buch ist eine weihnachtliche Reise in die nordischen Länder. Jedes Kapitel ist einem nordischen Land gewidmet. So bekommt man zunächst einen allgemeinen Überblick über das jeweilige Land. Danach werden die Traditionen vorgestellt und erklärt. Es werden Lieder, Rezepte und Gedichte vorgestellt, so dass man einen wirklich schönen Einblick in die Weihnachtsfeierlichkeiten im hohen Norden bekommt. Durch das ganze Buch zieht sich eine Weihnachtsgeschichte in der Art eines Adventskalenders. Jeden Tag liest man eine Geschichte bis der heilige Abend endlich vor der Türe steht.
Fazit
Ein schön gestaltetes Buch über die weihnachtlichen Traditionen im hohen Norden. 

Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent mit viel Ruhe, Frieden und Gelassenheit.

Alles Liebe,
Eva

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks