Sibylle Knauss

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 116 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 38 Rezensionen
(12)
(27)
(18)
(0)
(5)

Bekannteste Bücher

Der Gott der letzten Tage

Bei diesen Partnern bestellen:

Erlkönigs Töchter

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Liebesgedächtnis

Bei diesen Partnern bestellen:

Fremdling

Bei diesen Partnern bestellen:

Fremdling

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Missionarin

Bei diesen Partnern bestellen:

Ungebetene Gäste

Bei diesen Partnern bestellen:

Eden

Bei diesen Partnern bestellen:

Schule des Erzählens

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Marquise de Sade

Bei diesen Partnern bestellen:

Charlotte Corday

Bei diesen Partnern bestellen:

Charlotte Corday

Bei diesen Partnern bestellen:

Erlkönigs Töchter

Bei diesen Partnern bestellen:

Eva's Cousin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nacht mit Paul

Bei diesen Partnern bestellen:

Füße im Feuer

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Herrenzimmer

Bei diesen Partnern bestellen:

Füsse im Feuer

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Sibylle Knauss
  • Weit mehr als ein historischer Roman

    Füße im Feuer

    Barbara62

    Rezension zu "Füße im Feuer" von Sibylle Knauss

    Dieser historische Roman von Sibylle Knauss spielt zur Zeit der Hexenverfolgungen des 17. Jahrhunderts an der Grenze zwischen Frankreich und Spanien im äußersten Südwesten Frankreichs, hauptsächlich in der Zeit zwischen August und November 1609. Doch anders als bei den meisten in dieser Epoche angesiedelten Büchern stehen hier nicht die angeklagten Frauen und Männer im Mittelpunkt, sondern der Täter, der Parlamentsrat und Emporkömmling Pierre de Lancre, und sein Gegenspieler, der Wundarzt Martin Lallemand. In der ersten Szene ...

    Mehr
    • 8
  • Ein Roman, der mir in Erinnerung bleiben wird ...

    Das Liebesgedächtnis

    Dove

    24. January 2016 um 20:46 Rezension zu "Das Liebesgedächtnis" von Sibylle Knauss

    Eine relativ kurze Geschichte (103 Seiten!) über eine Liebe im Alter - fernab von allen Normen!  Wunderschön beschriebene Sexualität, gleichzeitig das Spüren, dass die Vergesslichkeit mit jedem Tag zunimmt.  Gleichzeitig der Versuch, alles auf dem Notebook und dem USB-Stick festzuhalten ... sogar die Liebeserklärung, damit sie nie vergessen geht!

  • Sehr hilfreiche Hinweise zum Schreiben. Danke!

    Schule des Erzählens

    ManuDoerr

    18. June 2015 um 12:57 Rezension zu "Schule des Erzählens" von Sibylle Knauss

    Sehr hilfreiche Hinweise zum Schreiben. Danke!

  • Evas Cousine

    Evas Cousine

    FabAusten

    Rezension zu "Evas Cousine" von Sibylle Knauss

    „Eva“ ist nicht irgendeine „Eva“, sondern Eva Braun. Die junge Physikstudentin Marlene wird von ihrer Cousine Eva Braun auf den Obersalzberg, das persönliche Refugium Hitlers, eingeladen. Der Geliebten des „Führers“ dürstet es nach Abwechslung, denn dieser weilt meist andernorts, um sich der „großen Politik“ zu widmen. Eva sucht die Zerstreuung und um nicht immer dieselben Leute um sich zu haben, sucht sie Familienanschluss. Marlene erlebt das unbeschwerte Leben auf dem Obersalzberg, bekommt Hitler selbst jedoch nie zu Gesicht. ...

    Mehr
    • 4

    awogfli

    29. March 2015 um 12:06
  • Rezension zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Fremdling

    ForeverAngel

    01. December 2012 um 18:33 Rezension zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Jo ist anders. Richtig anders. Denn Jo ist ein Neandertaler, das Ergebnis eines gewagten und furchtbaren Experiments. Für ihn zieht Maria ins kroatische Gebirge, doch der Junge fällt nicht nur wegen seines fremdlichen Äußeren auf: er ist auch ein Jäger. Und das kann nicht lange gutgehen. Ich drufte Fremdling in der Leserunde lesen und über das Thema Genexperimente diskutieren - und weiß gar nicht, warum meien Rezi fehlt. Das Thema ist aktuelle und spannend, es gibt viele Vor- und Nachteile der Genetik, doch wie weit darf man ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Marquise de Sade" von Sibylle Knauss

    Die Marquise de Sade

    UtaMaier

    17. July 2012 um 20:49 Rezension zu "Die Marquise de Sade" von Sibylle Knauss

    Auch wenn manch einer hier meint, der Roman sei ohne besondere Höhepunkte, was ich nicht unterschreiben kann, so ist es die Sprache an sich, die diese Biograhie lesenswert macht. Sibylle Knauss jongliert mit Sinnlichkeiten, Fakten und Gefühlen und schafft bzw. gibt psychologisch gut durchdachte Strukturen bzw. Charaktere wieder, erklärt, warum Dinge sind, wie sie sind. Das Mutter-Tochter-Verhältnis (zwischen der Marquise de Sade und ihrer Mutter) ist extrem feinfühlig geschildert. Sätze wie: "Sie haben sich in mir getäuscht, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Fremdling

    Eselsohren-Werner

    17. June 2012 um 19:14 Rezension zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Was wäre, wenn man einen Neandertaler in die Gegenwart verfrachten könnte? Wie würde dieser zurechtkommen? Wie würden die Menschen reagieren? Diesen Fragen geht Sibylle Knauss in ihrem Roman nach. Sie hat keinen Fantasy-Roman geschrieben, sondern ein Gedankenexperiment unternommen, ohne alle Fragen, die dabei auftauchen, beantworten zu können und zu wollen. „Fremdling“ ist ein aufwühlendes Buch, das zum Weiterdenken anregt.

  • Leserunde zu "Mygnia - Die Entdeckung" von Karl Olsberg

    Mygnia - Die Entdeckung

    KarlOlsberg

    zu Buchtitel "Mygnia - Die Entdeckung" von Karl Olsberg

    Liebe Leser, habt ihr Lust auf ein außergewöhnliches literarisches Projekt? "Mygnia - Die Entdeckung" ist nicht bloß mein neuster Roman, sondern der Auftakt zu einem einzigartigen Mitmach-Projekt im Internet! Diese Leserunde soll euch die Idee näher bringen und Lust zum Mitmachen wecken. *** Die Handlung *** Der Journalist Alex Mars ist zufällig am CERN in Genf, als dort die Systeme ausfallen. Anwohner berichten von merkwürdigen Phänomenen in der Nähe des Teilchendetektors CMS. Alex erkennt, dass etwas Unfassbares geschehen ist: ...

    Mehr
    • 355

    mabuerele

    08. June 2012 um 15:52
    Beitrag einblenden
    KarlOlsberg schreibt Würden wir zuerst Wissenschaftler oder Panzer schicken? Würden wir aus den Fehlern der Kolonialisierung lernen oder wieder in blinder Gier alles an uns raffen, was wir dort finden? Okay, die ...

    Das sehe ich auch so. Vor allem hoffe ich, dass Gord keinen erwachsenen über den Weg läuft. Das könnte sein Ende bedeuten. Ich habe zwei Bücher gelesen, die sich mit der Problematik "besonderes ...

  • Leserunde zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Fremdling

    SibylleKnauss

    zu Buchtitel "Fremdling" von Sibylle Knauss

    "FREMDLING" ist mein 12. Roman. Ich bin also schon eine alte Autorin. An Jahren 67. Aber, liebe Leser/innen, die jünger sind als ich: Schreiben, Erzählen hat viel mit Lebenserfahrung zu tun. Als Leserin habe ich immer nach Büchern gesucht, in denen ich etwas davon fand, und tue es noch heute. Ich mag "große" Stoffe (siehe meine website sibylle-knauss.de), groß angelegte Erzählbögen, den großen Atem, den es braucht, um sie zu einem glaubwürdigen Ende zu führen. Ich rege mich gern beim Lesen auf und tue das auch beim Schreiben. Und ...

    Mehr
    • 379
  • Rezension zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Fremdling

    Themistokeles

    08. May 2012 um 20:52 Rezension zu "Fremdling" von Sibylle Knauss

    Wäre ich bei dem Roman allein von dem Cover ausgegangen, wäre ich nie im Leben darauf gekommen, mit welchem Thema sich der Roman wirklich befasst und auch der Text auf dem Buchrücken ist wenig aussagekräftig. Jedoch gerade dieses kontroverse Thema, was der Roman behandelt, lässt ihn aus der Masse herausstechen und macht ihn so anders, denn besonders der erste Abschnitt des Romans beschreibt von moralischen Gesichtspunkten her ein sehr heikles Thema und das auch noch sehr komplex. Die Vorstellung einen Menschen zu klonen, ist für ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks