Sibylle Luise Binder

 4.4 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorin von Tierisch giftig, Mord bei den Festspielen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sibylle Luise Binder (©(c) Maresa Mader)

Lebenslauf von Sibylle Luise Binder

Sibylle Luise Binder, Anfang 50 und in Stuttgart zuhause, ist seit einem Vierteljahr-hundert als Journalistin und Autorin tätig. Neben einer ganzen Reihe von Sachbüchern über Pferde und Reiten hat sie Mädchenbücher und Krimis geschrieben. Tiere faszinieren sie schon seit ihrer Kindheit – und daher hat die Reiterin und Züchterin von Warmblutpferden neben Hunde- und Katzen- auch Zirkuserfahrung. Wenn sie nicht mit Tieren befasst ist, be-schäftigt sie sich gerne und ausführlich mit Oper und Geschichte.

Alle Bücher von Sibylle Luise Binder

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Tierisch giftig (ISBN: 9783842516045)

Tierisch giftig

 (21)
Erschienen am 25.10.2013
Cover des Buches Mord bei den Festspielen (ISBN: 9783839225837)

Mord bei den Festspielen

 (15)
Erschienen am 11.03.2020
Cover des Buches Die Flucht der Trakehner (ISBN: 9783440159439)

Die Flucht der Trakehner

 (14)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Pferdeparadies Weidenhof (ISBN: 9783505120794)

Pferdeparadies Weidenhof

 (11)
Erschienen am 17.07.2004
Cover des Buches Pferdeparadies Weidenhof (ISBN: 9783505116919)

Pferdeparadies Weidenhof

 (10)
Erschienen am 15.01.2002
Cover des Buches Pferdeparadies Weidenhof, Band 11 (ISBN: 9783505121739)

Pferdeparadies Weidenhof, Band 11

 (4)
Erschienen am 15.07.2005
Cover des Buches Das Geheimnis des Eschentors (ISBN: 9783833213816)

Das Geheimnis des Eschentors

 (4)
Erschienen am 15.03.2006
Cover des Buches Im Bann des Bösen (ISBN: 9783833214783)

Im Bann des Bösen

 (4)
Erschienen am 15.11.2006

Neue Rezensionen zu Sibylle Luise Binder

Neu

Rezension zu "Mord bei den Festspielen" von Sibylle Luise Binder

Spannung und Gänsehaut am Bodensee...garantiert!
dreamlady66vor 8 Monaten

(Inhalt, übernommen)
Bei den Festspielen in Bregenz am Bodensee wird Verdis „Don Carlos“ geprobt. Im Mittelpunkt steht Mario Miercoledi, der zum Bariton mutierte Ex-Supertenor. Doch so sehr ihn seine Fans verehren, so verhasst ist er bei den Kollegen. Darum wundert es auch niemanden, als er umgebracht wird. Doch wer war es? Alle scheinen verdächtig und die Polizei tappt im Dunkeln. Doch Regieassistentin Victoria Benning kennt ihre Szene und ist neugierig genug, um die Nase in diese Angelegenheit zu stecken. 


Zur Autorin:
Sibylle Luise Binder, Anfang 50 und in Stuttgart zuhause, ist seit einem Vierteljahrhundert als Journalistin und Autorin tätig.
Neben einer ganzen Reihe von Sachbüchern über Pferde und Reiten hat sie Mädchenbücher und Krimis geschrieben. Tiere faszinieren sie schon seit ihrer Kindheit – und daher hat die Reiterin und Züchterin von Warmblutpferden neben Hunde- und Katzen- auch Zirkuserfahrung.
Wenn sie nicht mit Tieren befasst ist, beschäftigt sie sich gerne und ausführlich mit Oper und Geschichte. 


Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar.
Als Leser bekommt man die wunderbare Umgebung des Bodensees hautnah vermittelt, dort urlaube ich mindestens auch 1x jährlich.
Der Tatort ist natürlich Bregenz.
Die Protagonisten wirken authentisch.
Die Handlung selbst ist spannend, hier fliesst viel Detailwissen mit ein.
Die interessanten Wendungen veranlassen teilweise auch zum Miträtseln...


Summasummarum ein spannender, aber auch unterhaltsamer Bodensee-Krimi, der mit gut gefallen hat.


Ich vergebe hierfür gerne eine Leseempfehlung mit 5*!





























Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Mord bei den Festspielen" von Sibylle Luise Binder

Spannender Bodenseekrimi - hat mir echt gut gefallen
Wildponyvor 8 Monaten

Mord bei den Festspielen - Sibylle Luise Binder

Kurzbeschreibung:

Bei den Festspielen in Bregenz am Bodensee wird Verdis „Don Carlos“ geprobt. Im Mittelpunkt steht Mario Miercoledi, der zum Bariton mutierte Ex-Supertenor. Doch so sehr ihn seine Fans verehren, so verhasst ist er bei den Kollegen. Darum wundert es auch niemanden, als er umgebracht wird. Doch wer war es? Alle scheinen verdächtig und die Polizei tappt im Dunkeln. Doch Regieassistentin Victoria Benning kennt ihre Szene und ist neugierig genug, um die Nase in diese Angelegenheit zu stecken.

Mein Leseeindruck:

Ein sehr spannender Bodenseekrimi, bei dem der Leser lange im Dunkeln tappt und nicht so leicht als Hobby-Ermittler tätig werden kann.

Interessante Protagonisten machen das Buch zu einem Lesegenuss und die Spannung ist auch allgegenwärtig. Der Tote Mario Miercoledi, war jedoch auch nicht wirklich so beliebt bei den Kollegen und so ist es gar nicht so leicht, einen wirklichen Täter(in)? auszumachen.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und man kann ganz in das Buch und den Kriminalfall versinken. Die wundervolle Landschaft des Bodensees gibt dem Leser zudem das Gefühl, die Story hautnah mit zu erleben und die interessanten Wendungen in dem Fall garantieren aufregende Lesestunden.

Ein ganz kleiner Minuspunkt für mich war das es sich manchmal ein wenig zieht, was mich in meinem Lesefluss ein wenig gestört hat. Dann nimmt alles aber auch wieder Fahrt auf und so konnte ich am Ende das Buch zufrieden zuklappen.

Fazit:

Wieder ein toller und spannender Krimi aus dem Gmeiner-Verlag und eine talentierte Autorin, die ich bisher noch nicht kannte. Von mir gibt es ein großer Lob und eine Leseempfehlung für diesen Krimi.

Natürlich gibt es auch 4,5 wohlverdiente Sterne und ein Lob an den Verlag für das tolle Cover! ****1/2

Kommentieren0
1
Teilen
M

Rezension zu "Mord bei den Festspielen" von Sibylle Luise Binder

Regional und Spannend
MK262vor 8 Monaten

Ein Regional Krimi wie man Ihn sich vorstellt. Den Klappentext brauche ich hier nicht nochmal wieder geben, kann jeder selber im Netz finden. Mich hat das Titelbild sofort ergriffen und nach dem wir sehr gerne Regionale Krimis usw. im TV anschauen war das mal wieder ein schöner Ausflug an den Boden Sie. Für uns ging er ja zum Glück nicht tödlich aus. Die Kapitellänge und die Orts bzw. Datumsangaben haben mir sehr gut gefallen, hatte ich in der letzten Zeit in keinem Buch mehr. Hier kommt ein ganz besonderer Reiz auf finde ich. Spannung  bis zu Ende und dann ein schöner Abschluss.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Mord bei den Festspielen

Die Stuttgarter Krimi-Autorin Sibylle Luise Binder bürgt für Spannung, interessante Szenerie und Wortwitz - so auch im neuesten, bei Gmeiner erschienen Krimi "Mord bei den Festspielen". Er spielt am Bodensee und es geht bei den Festspielen um große Oper - vor und hinter den Kulissen. Hinten geschieht nämlich ein Mord - und die Regieassistentin ist neugierig und ermittelt.

Victoria Benning ist eigentlich Musikwissenschaftlerin, hat aber einen Sänger geheiratet, der obendrauf Opernregie macht - und so ist sie Regie-Assistentin geworden und sitzt im Sommer am Bodensee bei den Seefestspielen am Regiepult. "Don Carlos" wird gegeben und der zum Bariton mutierte ehemalige Tenor-Superstar Mario Miercoledi singt den Maquis de Posa (ja, das ist der mit der Gedankenfreiheit bei Schiller). Dummerweise stirbt er aber nicht erst bei der Premiere in Carlos' Armen, sondern gibt schon während der Probenphase den Geist auf. Jemand hat ihn vergiftet - und der Verdächtigen sind viele, denn Miercoledi war in der ganzen Branche verhasst.
Die Polizei ist ziemlich verloren innerhalb dieser Szene, in der sie sich überhaupt nicht auskennt. Dafür aber rutscht Victoria in die Geschichte hinein - und muss um ihr Leben schwimmen, tauchen, Auto fahren und in einem Tretboot strampeln.

Zur Autorin: Sibylle Luise Binder, 1960 in Stuttgart geboren, hat zwei Leidenschaften: Pferde und klassische Musik. Ansonsten ist sie aber vielseitig und schreibt nicht nur Krimis, sondern auch Sachbücher über Pferde, Kinderbücher (in denen kommen auch meist Pferde vor) und historische Romane. 

296 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Flucht der Trakehner
Winter 1944: Das preußische Haupt- und Landgestüt Trakehnen muss geräumt werden. Der kriegsversehrte junge Offizier Jesco von Esten muss eine Stutenherde übers vereiste Haff nach Westen führen.


Wollen wir gemeinsam lesen und drüber reden? Der Verlag und ich verlosen 15 Bücher - nicht nur für Pferdeleute! Bewerbt Euch bis 2. November.

Jetzt kommt wieder die Zeit der langen Nächte, in denen man sich in eine Decke und ein gutes Buch kuschelt. Bei meinen "Trakehnen" sollte man vielleicht sogar zwei Decken nehmen. Oder warme Socken und den Kuschelpullover.
Es wird nämlich kalt. Ihr werdet Menschen und Pferde auf der Flucht durch den Winter begleiten. Ihr müsst bei Nacht kilometerweit über das Eis, von Tieffliegern bedroht, ihr seht Untergang, Tod und Verderben. Doch in all dem blühen auch Glaube, Hoffnung und Liebe.
Die Flucht der Trakehner war ein Teil unserer Geschichte. Ihr haben wir zu verdanken, dass eine der schönsten, klügsten Pferderassen der Welt erhalten ist. Aber das Buch ist nicht nur für Pferdeleute, sondern auch für Ostpreußen-Interessierte; für Geschichtsinteressierte und alle, die anspruchsvoll unterhalten werden wollen.

Ich freue mich auf Euch und werde bei der Leserunde gerne teilnehmen.

293 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tierisch giftig
Wahrscheinlich der erste Krimi überhaupt mit einer sympathischen Amtsveterinärin als Ermittlerin! Und gleich in der ersten Szene macht sie Bekanntschaft mit einem Südamerikanischen Pfeligiftfrosch - klar, es geht um den Schmuggel exotischer Tiere!
Ein Buch, dem wir ganz viele begeisterte LeserInnen wünschen, deshalb gibt es 15 Exemplare zu gewinnen! Die Autorin wird mit dabei sein.  Link zum Buch auf der Verlagshomepage.
203 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sibylle Luise Binder im Netz:

Community-Statistik

in 104 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks