Sibylle Meyer

 3.6 Sterne bei 44 Bewertungen
Autorin von Mistakes I, Der Stricknadelmörder und weiteren Büchern.
Sibylle Meyer

Lebenslauf von Sibylle Meyer

Sibylle Meyer ist 1960 in Berlin geboren, wo sie bis heute lebt. Privat hat sie zwei Kinder und ist stolze dreifache Oma. Beruflich leitet sie ihre eigene Firma mit dem Schwerpunkt Garten-Landschafts-Bau. Diese Mitteilung wird nur vorübergehend sein: Meine Bücher sind nur: Mistakes Band 1 und 2 Du und Dein Haustier Herr der zwei Welten Der Weg des Bösen Der Stricknadelmörder Alle anderen, auf meiner Autorenseite aufgeführten Bücher, sind nicht von mir! Leider hat ein technisches Problem bei Lovelybooks dafür gesorgt, dass dort auch Bücher meiner Namensvetterin gelistet sind.

Alle Bücher von Sibylle Meyer

Sortieren:
Buchformat:
Mistakes I

Mistakes I

 (12)
Erschienen am 16.11.2011
Mistakes II

Mistakes II

 (8)
Erschienen am 16.11.2011
Der Stricknadelmörder

Der Stricknadelmörder

 (10)
Erschienen am 03.11.2013
Der Weg des Bösen

Der Weg des Bösen

 (7)
Erschienen am 09.09.2013
Du und Dein Haustier

Du und Dein Haustier

 (2)
Erschienen am 02.05.2011
Mistakes

Mistakes

 (0)
Erschienen am 17.11.2015
Mistakes I - Sonderformat Großschrift

Mistakes I - Sonderformat Großschrift

 (0)
Erschienen am 21.12.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sibylle Meyer

Neu
Kitty411s avatar

Rezension zu "Der Weg des Bösen" von Sibylle Meyer

Langatmig und klischeehaft
Kitty411vor 3 Jahren

Zum Buch: „Der Weg des Bösen“ von Sibylle Meyer ist ein Horrorroman, der am 01.08.2013 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00ECV8APU/lovebook-21 


Klappentext: Menschen werden brutal ermordet. Gleichzeitig verschwinden Tote aus ihren Gräbern. Reich und Schulz, beide Kommissare der Berliner Mordkommission, müssen bald einsehen, dass sie mit ihren herkömmlichen Ermittlungsmethoden nicht weiter kommen. Die Täter sind keine Menschen- sondern Bestien. Direkt aus der Hölle! Doch sie bekommen unerwartete Hilfe von einer jungen Frau, deren Vater zu den ersten Opfern gehörte. Eva wirkt einerseits völlig desorientiert- anderseits ist sie aber fest entschlossen, den Mord an ihrem Vater aufzuklären. Gemeinsam versuchen sie sich dem Unerklärlichen zu stellen- Doch Satan zieht seine Kreise immer enger...


Covergestaltung: Das Cover zeigt einen steinigen Weg, der bergauf führt, links davon ist ein Wald und in der Ferne sieht man die Spitze eines Kirchturms. Im unteren Bereich stehen in gelb Autorenname und Titel des Buches.


Zum Autor: Sibylle Meyer ist 1960 in Berlin geboren, wo sie bis heute lebt. Privat hat sie zwei Kinder und ist stolze dreifache Oma. Beruflich leitet sie ihre eigen Firma mit dem Schwerpunkt Garten-Landschafts-Bau. (Quelle: www.lovelybooks.de)


Meine Meinung: Leider gehört dieses Buch zu den wenigen, die mich so gar nicht überzeugen konnten. Hatte ich zuerst „nur“ das Problem, mit der Story einfach nicht warm zu werden, trotz mehrerer Versuche, so war dann auch der Rest nicht besonders, als ich mich endlich regelrecht gezwungen habe, weiter zu lesen… Ich bin von Anfang an nicht in die Geschichte hineingekommen, und allein das hätte mir die Lektüre schon verleiden können. Das Thema und die Grundidee sind in meinen Augen nicht schlecht, aber leider überhaupt nicht gut umgesetzt. Je weiter man gelesen hat, desto… unglaubwürdiger und klischeehafter wurde das Geschehen, und Spannung war in weiten Teilen leider auch nicht gegeben. Die Handlung war platt, sprunghaft und durch langatmige Erklärungen in die Länge gezogen, und nachdem ich mich durch mehr als die Hälfte gequält habe, habe ich aufgegeben. Es kommt bei mir sehr selten vor, aber dieses Buch wird nicht mehr zu Ende gelesen. Schade, man hätte mehr draus machen können. Daher bekommt dieses Buch von mir auch nur 1 Stern.


Kommentieren0
2
Teilen
E

Rezension zu "Herr der zwei Welten" von Sibylle Meyer

Eine ganz andere Welt, die mich begeistert hat
eclipse888vor 5 Jahren

Julie Neumann verliebt sich ohne es zu wissen ausgerechnet in einen Jahrhunderte alten Vampir. Eugeñio. Als dieser begreift, dass er ihre Gefühle erwidert, beschließt er Abstand zu ihr zu halten. Er will sie nicht gefährden. Doch als Julie eines Tages verschwindet, hört er ihren Hilferuf. Eugeñio begreift, sie befindet sich nicht mehr in dieser Welt und sie ist nicht freiwillig dort! Er bittet Gaston um Hilfe. Das Lichtwesen Morsena hilft den beiden Vampiren in die Bunte Welt zu kommen. Sie möchte mithilfe der Menschen dort eine andere Rasse erschaffen. Doch es kommt alles ganz anders!

Julie ist eine sympathische und starke Protagonistin, die bisher kein Glück in der Liebe hatte und noch dazu keine Eltern mehr hat. Sie tat mir sehr Leid und da fand ich es schön, dass sie sich enlich mal selbst verliebt hat. Sie hat eine Stärke an sich, die ich einfach bewundere. Trotzdem hat mich die Art, wie sie Eugenio schon nach der ersten Begegnung für die Liebe ihres Lebens hielt, nach einer Weile genervt.

Der Vampir Eugenio war auch eine tolle Person. An ihm hat mir besonders die Wandlung gefallen, die er während der Buches durchlief, wie sehr die Liebe ihn veränderte.

Die andere Welt, genannt die bunte Welt, hat mir sehr gefallen. Ich finde es noch immer erstaunlich, dass sie Autorin sie sich so ausgedacht hat. Sie ist komplett anders als unsere Welt, doch das Leben dort ist viel leichter und angenehmer. Obwohl Julie und die anderen nicht freiwillig dort sind, finde ich, sie hätten es auch viel schlechter treffen können. Dort finden sie Freunde und haben Spaß am Leben.

Zeitweise schien der Roman aber kaum Handlung zu haben, oder zumindest keine, die einen großen Eindruck auf mich hinterließ. Das sind vor Allem Handlungen in der Blauen und der Gelben Welt, die bei mir einfach nicht hängen geblieben sind. Auch hätte ich mir eine bessere Erklärung dieser gewünscht.

Der Schreibstil war nicht so meins. Die ganzen verschachtelten Sätze mit den Erklärungen mitten im Satz haben meinen Lesefluss immer wieder gestört. Aber als ich mich erst mal daran gewöhnt habe, las es sich ziemlich flüssig.


Zur Autorin:

Sibylle Meyer ist 1960 in Berlin geboren, wo sie bis heute lebt. Privat hat sie zwei Kinder und ist stolze dreifache Oma. Beruflich leitet sie ihre eigene Firma mit dem Schwerpunkt Garten-Landschafts-Bau.


Fazit

Das Buch war schön und besonders die Bunte Welt hat mir sehr gefallen, trotzdem war das Buch leider nicht so meins. Trotzdem kann ich es jedem empfehlen, der Highfantasy, Vampire und Liebesgeschichten mag. Letztere stand zwar nicht im Mittelpunkt, war aber trotzdem allgegenwärtig.

Kommentieren0
11
Teilen
Blonderschattens avatar

Rezension zu "Herr der zwei Welten" von Sibylle Meyer

Eine schöne Geschichte mit einer verzauberten Welt
Blonderschattenvor 5 Jahren

Inhalt:
Julie Neumann verliebt sich ohne es zu wissen ausgerechnet in einen Jahrhunderte alten Vampir. Eugeñio. Als dieser begreift, dass er ihre Gefühle erwidert, beschließt er Abstand zu ihr zu halten. Er will sie nicht gefährden. Doch als Julie eines Tages verschwindet, hört er ihren Hilferuf. Eugeñio begreift, sie befindet sich nicht mehr in dieser Welt und sie ist nicht freiwillig dort! Er bittet Gaston um Hilfe. Das Lichtwesen Morsena hilft den beiden Vampiren in die Bunte Welt zu kommen. Sie möchte mithilfe der Menschen dort eine andere Rasse erschaffen. Doch es kommt alles ganz anders!



Meinung:

Ich mag Julie, sie brachte mich direkt zum lachen. Sie wollte ihren Freund schon längere Zeit verlassen und da liefert er ihr auch noch einen guten Grund.

Mir gefällt die "Liebeszene" es geht zwar alles recht schnell aber zu schnell würde ich nicht sagen. Das Dervit so glücklich mit seiner blauen Hautfarbe ist find ich toll und hat mich auch so einiges mal zum lachen gebracht.

Diese ersten Kapitel waren sehr toll es gab jede menge zu lachen, Liebe und Spannung.

Sex und Liebe scheinen in dieser Welt einfach dazu zugehören.
Julie beräut es jedoch mit Kai geschlafen zu haben.
Die Szene in der Pieter wird von einem Fulgis verfolgt wird fand ich spannend und die Aufklärung die danach folgt ebenfalls. Die Szene ist sehr stimmig und das gefällt mir.
Weil Dervits Sohn krank wird begibt er sich mit Tsitsi und ein paar anderen auf eine spannende Reise voller Gefahren nach der Dseisa blüte. Das Land, in dem diese wächst ist anders.

Ich freue mich =) Eugenio und Julie sind zusammen juhuuuuu ^^
Allerdings ist Kai davon wenig begeistert.
Mir hat es sehr gefallen das die Vampire in der Welt keinen durst mehr nach Blut haben und sich wie ganz normale Menschen ernähren können. Ich hab schon viel gelesen aber so eine Idee noch nicht
und sie gefällt mir richtig gut =))


Das Buch hat mir gut gefallen, ich hätte mir nur gewünscht das man über einige Charaktere mehr erfährt. Das Buch bekommt von mir ganz tolle 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
sibylle_meyers avatar
Hallo Erstes Kapitel
Nachdem das Buch noch einmal überarbeitet wurde, möchte ich euch mein Buch "Klang des Todes" in einer Leserunde vorstellen.
Ich verlose 10 Ebooks und 2 Taschenbücher. Die zwei Taschenbücher werden in einer nachfolgenden Verlosung aus den 12 Gewinnern ermittelt.
So hier jetzt mal zum Klappentext:

Der Selbstmord eines geliebten Menschen ist für jeden Hinterbliebenen eine schmerzhafte Erfahrung. Zwei junge Frauen aus Berlin setzen ihrem Leben ein jähes Ende. Daniels Schwester ist eine von ihnen. Grade zurückgekehrt von ihrer New York – Reise, war sie ein lebensfroher Mensch, der keinen Grund hatte, mit der Zukunft zu hadern. Daniel will wissen, warum seine Schwester sich dennoch das Leben nahm. Aber die beiden Frauen sind nicht die Einzigen. Auch in Amerika nimmt sich ein junger Mann das Leben. Wie Lena und ihre Freundin, gab es auch bei ihm keinerlei Gründe. Und wie Daniel, so will auch dessen Vater, Sherriff in Medows Creek verstehen, was seinen Sohn zu solch einer Tat getrieben haben könnte. Doch schon bald ändert sich die Fragestellung. Es ist nicht mehr die Frage nach dem WARUM, der Daniel und Conner nachgehen, sondern der Frage nach dem WIE und WER. Wie können junge Menschen in den Selbstmord getrieben werden und wer kann das getan haben? Um endlich zur Ruhe kommen zu können, müssen Daniel und Conner hinunter tauchen, in die Tiefen eines genialen aber durch und durch kranken Geistes. 

Ich freue mich auf spannende Lesemomente mit euch.


Als kleines Bonus könnt ihr euch ab heute bis zum 3. März eines meiner ersten  Bücher: Der Weg des Bösen, kostenlos, in jedem Online-Shop, herunterladen.
Zur Leserunde
sibylle_meyers avatar

10 Ebooks zu  gewinnen!

Hallo ihr LeserattenNachdem ich nun doch noch mal ein Buch geschrieben habe, würde ich gerne eure kundige Meinung dazu hören/lesen.   Das Genre ist schwer einzuodnen, deshalb könnte ich auch eure Hilfe gebrauchen. Es ist kein Krimi, kein Psychothriller und auch kein Liebesroman; obwohl es von allen etwas hat. Allenfalls vielleicht ein Schicksalsroman?  KLappentext geht so :Daniel und seine jüngere Schwester hatten keine gute Kindheit. Von der Mutter verlassen, sind beide, durch ihr Alter getrennt, im Kinderheim aufgewachsen. Doch kaum dass Daniel volljährig war, hat er hart gearbeitet, um seine jüngere Schwester zu sich zu holen. Jetzt war sein Leben gut. Seine Schwester lebte bei ihm, er hatte Arbeit, eine große Wohnung und auch Lena hatte eine Lehre in Aussicht, die sie gleich nach ihrer USA-Reise, die er ihr spendiert hatte, antreten wollte. Eigentlich war alles perfekt. Da brachten ihm zwei Polizisten die Nachricht, die alles zerstörte. Lena hatte Selbstmord begangen! Ohne auch nur eine einzige Zeile zu hinterlassen. Daniel bleibt nur, den Grund dafür selber herauszufinden. Das Erste, was er erfährt: Lena war nicht die einzige!

Auch ihre Freundin hatte sich das Leben genommen.

Daniel ist sicher, dass nur im Urlaub etwas geschehen sein kann, das die beiden jungen Mädchen zu so etwas getrieben haben kann. Zusammen mit seinem Freund aus Kindertagen sucht er in New York und in dem nahegelegenen Dorf Medows Creek nach dem Grund.  Vielleicht habt ihr ja Lust?  Eine kurze Erklärung noch zur Seitenangabe bei amazon.  Amazon gibt im Moment noch 305 Seiten in der Druckausgabe an. Tatsächlich sind es aber 372 Seiten. Also wird das Lebevergnügen, will hoffen dass es für euch eines wird, doch etwas länger werden. 
Also ich verlose 10 Ebooks.  Würde mich sehr freuen, wenn ein paar Leute Lust darauf haben. Und wie schon erwähnt: Bitte helft mir bei der Bestimmung des Genre!
Zur Leserunde
sibylle_meyers avatar
Hallo ihr Lieben. Ich weiß nicht ob ihr Lust drauf habt, schließlich gab es ja schon eine Leserunde zu diesem Buch.  Eigentlich waren es zwei, da es auch zwei Teile waren. Jetzt ist der Roman verlagsfrei und überarbeitet. Beide Teile sind vereint,so wie ich es eigentlichvon Anfang an geplant hatte.nun dachte ich, ich versuch´s einfach und stelle Mistakes hier noch einmal rein.
Kurze Erklärung zum Buch: Es geht um Tiere, die dem Menschen den Krieg erklärt haben. (Achtung- einige Szenen sind ziemlich brutal geschildert und nichts für Zartbesaitete) Um Außerirdische denen ihr eigenes Volk böse mitgespielt hat und die deshalb auf die Hilfe der Menschheit angewiesen sind. Nebenbei gibt es auch eine kleine Lovestory, die man zuerst wohl nicht erwarten würde.
Ich verlose hier 20 E-books, die ich euch gerne zu Verfügung stellen würde. Bitte nur Teilnehmer, die sich  auch an der Runde beteiligen und danach  eine Rezension schreiben möchten.
Übrigens die Druckausgabe hat 372 Seiten.
Ich würde mich freuen, mit euch dieses Buch noch einmal zu besprechen. 
lG Sibylle Meyer
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sibylle Meyer im Netz:

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks