Sibylle Meyer Mistakes II

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mistakes II“ von Sibylle Meyer

Versteckt im Regenwald landet ein Raumgleiter Tastefferons. Der Kontakt zum Mutterschiff ist abgerissen. Die vier Besatzungsmitglieder sind auf sich allein gestellt. Um sie herum herrscht Krieg – Tier gegen Mensch, und die Ozonschicht der Erde verhindert einen Rückzug.
Der einzige Ausweg liegt in einem Wirkstoff, der die Aggression der Tiere senkt. Doch um ihn über der Erde auszubreiten, benötigen die Steffaner die Hilfe der Menschen …

Ein Fantasyroman, der uns die eigenen Fehler wirklich vor Augen hält

— Vlad

Stöbern in Science-Fiction

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

Giants - Zorn der Götter

Kommt nicht ganz an den ersten Band ran, aber nach wie vor sehr unterhaltsam. Ich bin gespannt auf Teil 3.

Dajin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mistakes II" von Sibylle Meyer

    Mistakes II

    sibylle_meyer

    Die Diskussionen für Mistakes 1 sind noch voll im Gange, deshalb möchte ich euch nun zur Leserunde für den 2. Teil einladen.  Auch hier gibt es wieder 20 E-Books zu gewinnen.      Teilnahmeschluss wird der 12.02.2014 sein. Für alle, die den ersten Teil noch nicht kennen, und dennoch mitlesen möchten, kann ich noch fünf E-Books zur Verfügung stellen. Wer das wünscht, bitte ausdrücklich sagen.  Klappentext hierzu:  Versteckt im Regenwald landet ein Raumgleiter Tastefferons. Der Kontakt zum Mutterschiff ist abgerissen. Die vier Besatzungsmitglieder sind auf sich allein gestellt. Um sie herum herrscht Krieg – Tier gegen Mensch, und die Ozonschicht der Erde verhindert einen Rückzug.Der einzige Ausweg liegt in einem Wirkstoff, der die Aggression der Tiere senkt. Doch um ihn über der Erde auszubreiten, benötigen die Steffaner die Hilfe der Menschen …  Bitte meldet euch auch nur, wenn ihr wirklich an der Leserunde teilnehmen wollt und gewillt seid, danach auch eine Rezension zu erstellen.

    Mehr
    • 76
  • Der Kampf für die Erde geht weiter

    Mistakes II

    Sonjalein1985

    20. February 2014 um 20:30

    Inhalt: Der zweite Teil beginnt genau dort, wo der erste aufhört: Unsere vier ausseridischen Freunde haben nun die Zivilisation erreicht. Leider stellt sich der Kontakt mit der Menschheit als schwieriger raus als zunächst gedacht. Ihnen wird mit Misstrauen begegnet. Als sie dann doch endlich zum amerikanischen Präsidenten durchkommen werden sie auch noch zu Versuchskaninchen degradiert. Die Menschheit soll nie erfahren wie sie wirklich sind und die Angriffe der Tiere werden immer koordinierter. Bald ist den Steffanern und auch einer jungen Doktorin eines klar: Sterben die Steffaner stirbt auch die Menschheit. Meinung: Der zweite Teil ist genau so spannend geschrieben wie der erste. Allerdings stehen hier nicht mehr die Tierangriffe so sehr im Mittelpunkt, sondern die Steffaner und die Reaktionen, die sie bei den Menschen auslösen. Auch, dass sie erstmal in ein Labor gesperrt werden ist typisch Mensch und unsere Rasse kommt ebenfalls bei den Gründen für die Tierangriffe nicht so gut weg. Dem Leser werden die Steffaner im Laufe des Buches immer sympathischer. Sie werden allerdings auch immer mehr zu Menschen und es kommt sogar eine kleine Liebesgeschichte zwischen ihnen vor. Dr. Wolksi, den man ja schon aus dem 1. Buch kennt ist ebenfalls wieder mit von der Partie, was mich sehr gefreut hat. Die Tierangriffe an sich sind wieder sehr blutig und unheimlich. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und steht dem ersten Buch in nichts nach. Da die beiden Bücher aber wirklich in eins übergehen, würde ich empfehlen unbedingt den ersten Teil zuerst zu lesen. Fazit: Eine gute Fortsetzung eines gelungenen Science Fiction Romans. Für Fans des ersten Teiles unbedingt zu empfehlen.

    Mehr
  • Mistakes 2

    Mistakes II

    wiebykev

    20. February 2014 um 13:52

    Mistakes 2 von Sibylle Meyer knüpft nahtlos an Band 1 an. Die Steffaner sind auf der Erde gelandet und haben ohne die Hilfe der Menschen keine Möglichkeit mehr, die Erde zu verlassen. Ein 2. Mal würden die Schutzschilde ihres Raumgleiters der Ozonschicht der Erde nicht standhalten. Sie beschließen den Menschen ihre Hilfe bei der Herstellung und Ausbringung des Gegenmittels für die ihre aus der Kontrolle geratenen Tiere zu anzubieten, um dafür ihren Raumgleiter mit einem Schutzschild versehen zu lassen. Da sie in ihren außerirdischen Körpern hier nicht leben können, versuchen sie sich den menschlichen Körper anzupassen. Zu ihren erstaunen müssen sie feststellen, das sich nicht nur ihr Körper sondern auch mit der Zeit ihre Gefühle verändern. Vor sich haben sie einen weiten Weg, nicht nur das sie erst einmal den Regenwald mit all seinen Gefahren trotzen müssen, sondern auch wie erkläre ich den Menschen, hey wir sind 4 Außerirdischer und können Euch helfen, wenn ihr uns helft! Unterdessen hat der Kampf zwischen Menschen und Tieren eine neue gefährlichere Form angenommen, scheint es doch als wenn die Tiere anfangen zu lernen und beginnen ihre Kämpfe gegen den Menschen strategisch geplant zu führen. Band 2 von Mistakes ist sehr spannend geschrieben und liest sich durch die Schreibweise sehr flüssig. Erschien mir im Anfang wieder eine Kleinigkeit zu langgezogen aber trotzdem fehlt es nicht an Spannung. Das Ende anders als erwartet, traurig und schön zugleich. Mir hat der Fantasy- Roman sehr gut gefallen. Dr. Wolski taucht auch in diesen Band auf, allerdings finde ich ihn wie bereits zuvor nicht als eine tragende Person in diesen Roman. Eine schöne Fantasy Geschichte und von mir 4 von 5 Punkten. 

    Mehr
  • sympathische Charaktere

    Mistakes II

    Chiawen

    16. February 2014 um 15:33

    „Mistakes 2“ von Sybille Meyer bildet den Abschluss der Reihe. Die vier Steffaner sind die einzigen die den Menschen helfen können, die Tiere wieder in ihr normales Verhalten zurück zuführen. Doch dazu müssen sie erstmal  Gehör finden. Ein kolumbianischer Genral schickt sie nur weiter, weil er keine Zeit hat sich mit ihnen zu befassen. Doch wird sie Präsident sie nach Washington D.C. weiter fliegen? Dieser Teil dreht sich mehr um die Steffaner. Sie lernen jetzt mit ihren menschlichen Körpern, Gefühlen und Gesten umzugehen. Sie lernen viel über sich selber und über ihre Vorfahren. Sie werden immer menschlicher, so dass man sich gut in sie hinein versetzten kann. Auch untereinander werden die Bande fester geknüpft. Das Verhalten der Tiere hat eine neue Stufe erreicht: Sie kämpfen organisiert in Verbänden. Das macht sie wieder noch gefährlicher. Auch Wolski ist wieder dabei und verleiht dem Ganzen dadurch Kontinuität. Spannend wird es dadurch, dass der Leser nicht weiß ob die Steffaner wirklich helfen können. Sie können zwar das Mittel theoretisch herstellen, doch müssen die Menschen ihnen glauben und auch helfen. Dabei zeigt die Autorin, dass selbst in der größtmöglichen Gefahr die Menschen lieber an sich denken als alle zu retten, wie der Präsident der USA. Es gibt zwar ein paar Unstimmigkeiten, aber sonst ist alles abgerundet.   Band 2 ist in meinen Augen besser gelungen. Man kann sich besser mit den Charakteren identifizieren. Es gibt weniger sich ziehende Ereignisse und die Geschichte wird schön abgerundet. Die Geschichte der vier Steffaner hat mich sehr bewegt. Deswegen verteile ich 4 von 5 Wölfen.  

    Mehr
  • Eine mitreißende Story

    Mistakes II

    Vlad

    16. February 2014 um 15:05

    Auch der zweite Teil von Mistakes hat mich überzeugt. Die Steffaner benötigen die Hilfe der Menschen, um ihr Raumschiff durch die Ozonschicht fliegen zu können. Nur wenn sie das schaffen, können sie das Gegenmittel ausbringen, dass die Tiere wieder friedlich werden läßt. Aber die Menschen wären keine Menschen, wenn sie ihre HIlfe so einfach anbieten würden. Der Roman ist in einem flüssigen, schnellen Stil geschrieben worden. Die Angriffe der Tiere sind auch hier äußerst brutal und blutig beschrieben worden, zsätzlich ist aber auch viel Herz in dieser Geschichte. Ich würde hoffen, dass dieses Buch die Politiker dieser Erde lesen würden, damit sie begreifen, dass die Natur durchaus  in der Lage wäre, uns auszurotten, wenn wir weiter so blind agieren!

    Mehr
  • Ein sehr gelungene Geschichte die zum Nachdenken anregt!

    Mistakes II

    Solara300

    16. February 2014 um 11:54

    Ein Raumgleiter landet im Regenwald mit Vier Steffanern die wegen der Ozonschicht nicht so einfach zurückfliegen können, allerdings geraten Sie mitten in einen Kampf zwischen Tier und Mensch und brauchen Hilfe, die Sie in Form von Menschen bekommen, da Sie alle auf der Suche nach einem Wirkstoff sind der die Aggresion auf den Homo Sapiens reduziert! Sehr bemerkenswert geschrieben und eindruckvoll erläutert. man sieht das der Mensch nach Jahrelanger Ausbeutung, sei es den Planeten oder die Tierwelt seine Quittung erhält.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks