Sibylle Rieckhoff

 4,3 Sterne bei 60 Bewertungen

Lebenslauf von Sibylle Rieckhoff

Sibylle Rieckhoff, geboren 1955, arbeitete nach ihrer Ausbildung zunächst einige Jahre als Grafikerin in der Werbebranche, bevor sie 1999 ihr erstes Buch schrieb. Obwohl ihr schon immer das Schreiben und Malen am Herzen lag, begann sie erst mit der Geburt ihrer Tochter ihre Ideen zu verwirklichen. Ihre Bücher regen die Fantasie an und wecken die Lust am Lesen. Sybille Rieckhoff lebt heute mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Hamburg.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Konratt - Held der Unterwelt - Orlando will nach Hause (ISBN: 9783734841712)

Konratt - Held der Unterwelt - Orlando will nach Hause

Erscheint am 13.07.2021 als Hardcover bei Magellan.

Alle Bücher von Sibylle Rieckhoff

Cover des Buches Die Eichhörnchenpiraten (ISBN: 9783522184663)

Die Eichhörnchenpiraten

 (6)
Erschienen am 09.10.2018
Cover des Buches Probier's mal mit Entschuldigung! (ISBN: 9783401091020)

Probier's mal mit Entschuldigung!

 (3)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Drache Feuerschweif und das Goldgefunkel (ISBN: 9783401711713)

Drache Feuerschweif und das Goldgefunkel

 (3)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Bleib bloß da drin! (ISBN: 9783522435772)

Bleib bloß da drin!

 (3)
Erschienen am 14.07.2008
Cover des Buches Alles eingepackt! (ISBN: 9783522437349)

Alles eingepackt!

 (3)
Erschienen am 08.02.2013
Cover des Buches Anna, 13, (un)verliebt (ISBN: 9783800057252)

Anna, 13, (un)verliebt

 (4)
Erschienen am 07.03.2013

Neue Rezensionen zu Sibylle Rieckhoff

Cover des Buches Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht (ISBN: 9783734841705)Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht" von Sibylle Rieckhoff

Ein kleiner Held mit Herz und Köpfchen!
Fernweh_nach_Zamonienvor einem Monat

Inhalt: 

Die kleine Ratte hat keine Superkräfte und fliegen kann sie auch nicht. Trotzdem wird aus Konratt ein großer kleiner Held.

Nachdem er die Katze Fee gerettet hat, begeben sich das clevere Kerlchen und seine neue Freundin gemeinsam auf Futtersuche. Sie kreuzen den Weg, weiterer hilfesuchender Tiere und schon bald begleiten den mutigen Retter in der Not immer mehr Freunde bei seinem Abenteuer in dunkler Nacht.


Altersempfehlung: 

ab 5 Jahre (zum Vorlesen)

ab 8 Jahre (zum Selberlesen)


Illustrationen: 

Das Bildverhältnis ist hoch und so finden sich auf jeder Doppelseite kleine bis halbseitige farbenfrohe Illustrationen, die die Geschichte ergänzen.

Die Gestaltung der Tiere - allen voran Ratte Konratt - gefällt sehr und obwohl das Abenteuer nachts stattfindet, wirken die Zeichnungen nie düster oder bedrückend.


Mein Eindruck:

Der Schreibstil ist altersgerecht und das nächtliche Abenteuer wird warmherzig mit Spannung und Wortwitz erzählt.

Konratt ist ein typischer Antiheld: ein vorsichtiges, etwas faules und ängstliches Kerlchen, das nur wegen des knurrenden Magens sein gemütliches Heim verlassen hat. Wer hätte denn ahnen können, welche gefährlichen Abenteuer da draußen auf ihn warten?!

Und doch wächst er über sich hinaus und beweist immer aufs neue Herz und Köpfchen. Ein liebenswerter, kreativer und herzlicher Kerl, der auf seine charmante Art die Leser im Sturm erobert.

Inhaltlich orientiert sich die Geschichte an einem bekannten Motiv: Eine Person ist auf der Suche (in diesem Fall ein Abendessen) und an jeder Station tritt eine neue Figur auf, es gilt ein Problem zu lösen und schlussendlich gesellt sich der/die Neue zum Suchtrupp, bis am Ende das Gesuchte gefunden wird. 

Und so kommt auch hier immer ein weiteres Tier hinzu bis zum Schluss "eine Ratte, eine Katze, ein Igel, eine Kröte, eine Ente, eine Spinne und ein Kaninchen [...] nun die Straße entlang" laufen. (vgl. S. 111)

Was für eine seltsame und herrlich verrückte Kombination, die durch eben diese Unterschiede und sonderbare Zusammenstellung für großartige Unterhaltung sorgt:

Ente Ducki flucht ganz fürchterlich, aber jugendfrei z. B. "törichte Tölpel" oder "rücksichtslose Rüpel", der ängstliche Kröterich Kurt ist immer in Sorge und der kleine, mutige Igel Igor überrascht.

Der Zusammenhalt der bunten Truppe und deren pfiffige Ideen zeigen, dass man auch mal aus seiner Komfortzone herauskommen muss und dass es für jedes Problem eine Lösung gibt, kein Hindernis ist zu groß, wenn alle zusammenarbeiten.

Die Geschichte thematisiert neben Freundschaft, Notlügen, Mut und Tapferkeit auch Umweltverschmutzung und artgerechte Tierhaltung.

Wir geben von Herzen gerne eine (Vor-) Leseempfehlung für dieses turbulente Abenteuer und die außergewöhnliche Truppe!

Im Juli 2021 erscheint voraussichtlich Konratts zweites Abenteuer.


Fazit:

Ein turbulentes, nächtliches Abenteuer:
witzig, warmherzig und einfach wunderbar!

Mit einem sympathischen Antihelden und vielen weiteren liebenswerten Figuren. Vervollständigt wird diese unterhaltsame Geschichte durch wunderschöne, farbenfrohe Illustrationen.

Eine (Vor-)Leseempfehlung für Groß und Klein, Mädchen wie Jungen!


... 

Rezensiertes Buch: "Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht" aus dem Jahr 2020

Kommentare: 1
3
Teilen
Cover des Buches Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht (ISBN: 9783734841705)Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht" von Sibylle Rieckhoff

Die Unterwelt kommt nicht vor
Gwhynwhyfarvor 7 Monaten

«Eine Ratte, eine Katze, ein Igel, eine Kröte, eine Ente, eine Spinne und ein Kaninchen liefen nun die Straße entlang. Eine seltsame Bande, die so manchen Menschen zum Staunen gebracht hätte.»


Konratt hat Hunger. Und obwohl es regnet, treibt es ihn aus der Unterwelt der Kanäle nach oben. Es hört auch gleich auf zu regnen. An dieser Stelle ist die Unterwelt passé. Eine Enttäuschung für mich, denn der Titel versprach etwas vom «Held der Unterwelt», die in diesem Kinderbuch gar nicht vorkommt. Gleich findet er einen Wurstzipfel und freut sich, dass Katze Fee, die er eigentlich lieber Hexe taufen würde, in der Bredouille ist, von Apollo, dem Hund, verfolgt wird. Doch dann hat er Mitleid mit der Katze, die vor Angst auf einem Ast zittert. Er schmeißt die Wurst, der Hund jagt dem nach, die Katze steigt vom Baum und bedankt sich. Fee möchte Konratt trotz der Hilfe verspeisen – nur nicht sofort, als Dank. Konratt verspricht ihr ein Fischfilet im Hafen. So ziehen sie los durch die Nacht. Ein Igel, der sich im Laubhaufen eingekuschelt hat, wird von einem Laubsauger bedroht (am späten Abend?). Eine Ente, die um sich herum nur Müll im Teich sieht (der sich in der Draufsicht als große Pfütze entpuppt), ein Frosch, der sich nicht über die Straße traut, weil so viel Verkehr ist usw.



Eine nette Geschichte zum Vorlesen, für Erstleser oder zum Selbstlesen. An dieser Stelle hört für mich die Bewertung fast schon auf. Eine Kettengeschichte, nichts Neues – Tiere, die Stück für Stück dazukommen – die Konratt folgen. Eine Story um Freundschaft – nichts Außergewöhnliches, nichts sonderlich Spannendes. Hier arbeitet zusammen, wer sich in der Realität aus dem Weg geht, bzw. frisst, Umweltsünden werden angerissen. Immer läuft es glatt – mehr Tiere sammeln sich an und am Ende ist alles gut. Da fehlt mir die Spannung – das Aalglatte war mir zu viel, der Superheld, der für alles eine Lösung findet – wenig Teamgeist dabei in der Lösungsfindung. Was mir gefallen hat, war der Sprachwitz. Das Buch ist in Ordnung – aber von dieser Sorte gibt es Massen. Weder hat mich etwas Neues begeistert noch eine besondere Aussage. Die Illustrationen von Elli Bruder sind gut und geben dem Buch einen positiven Kick. Was ich jedoch bemängeln muss, ist die Atmosphäre, denn die Tiere ziehen durch die Nacht – etwas, was illustratorisch nicht umgesetzt ist. Mir scheint hier alles taghell. Der Magellanverlag gibt eine Altersempfehlung von ab 6 Jahren, ich würde sagen, ab 5 Jahren. Für Erstleser ist hier eine Menge an Texterfassung zu leisten.



Sibylle Rieckhoff hat Illustration studiert und war Grafikerin und Art Directorin. Nach der Geburt ihrer Tochter entdeckte sie ihre Freude an Kinderbüchern und fing an, selber Geschichten zu schreiben. Seitdem sind zahlreiche Bücher erschienen und wurden in viele Sprachen übersetzt. Sie lebt in Hamburg und streift gern mit Hund Paco an der Elbe entlang, immer auf den Spuren neuer Ideen. So lief ihr eines Tages auch Konratt über den Weg.


Elli Bruder, geboren 1980 in der Pfalz, hat schon als kleines Mädchen gern Bildergeschichten für ihre Geschwister gemalt. Seit dem Studium und einigen Jahren in Schottland arbeitet sie als Grafikerin und Illustratorin für verschiedene Kinderbuchverlage. Elli Bruder lebt mit ihrem Mann und vielen Tieren in der Nähe des Ratzeburger Sees in Norddeutschland. Wenn sie nicht zeichnet oder malt, streift sie gern durch die Natur, beobachtet Tiere oder liest.

https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/konratt-held-der-unterwelt-eine.html


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht (ISBN: 9783734841705)jacki-browns avatar

Rezension zu "Konratt - Held der Unterwelt - Eine gefährliche Nacht" von Sibylle Rieckhoff

Andere sind wichtig, nicht nur einer selbst!
jacki-brownvor 10 Monaten

Das Buch handelt von einer Ratte mit einem großen
liebevollen Herzen und viel Hilfsbereitschaft.

Das Cover zeigt genau das, was Konratt auch ist- ein Held!
Denn er hat ein riesen Herz und kann es nicht sehen, wenn Tiere in Not sind. Er
hat ein ausgeprägtes Helfersyndrom.

Konratt will eigentlich nur nach dem Regen aus der
Kanalisation kriechen um sich Essen zu besorgen.

Bis er dies aber schafft, hat er mehrere neue Freunde und dabei
ganz viel erlebt.

Die Geschichte handelt von Freundschaft, Umwelt und Toleranz
gegenüber anderen! 

Die Dialoge mit den Tieren sind einfach zu schön. Man muss
immer wieder lachen, weil Konratt und die Katze sich ständig kebbeln. Am Besten
fanden wir, als die Katze meinte, wenn meine Menschen zu Hause mein Katzenklo
nicht saubermachen, macht sie einfach auf den Teppich. Wir haben so gelacht,
weil wir zu Hause selber so zwei pingelige Kater haben, die die Essenaufnahme
so lange verweigern, bis wir etwas Neues nach ihrem Geschmack hinstellen. 

Mein Sohn hat sich auch sehr über die detaillierten Zeichnungen
passend zur Geschichte gefreut. 

Ich habe das Buch meinen Sohn vorgelesen und zu Beginn haben
wir uns abgewechselt beim Vorlesen, aber dies viel meinem Sohn recht schwer.
Flüssiges Vorlesen war nicht möglich. Also habe ich denn nur noch vorgelesen.
Zum Selberlesen würde ich es eher nicht empfehlen, sondern lieber als
Vorlesebuch, da man die witzigen Dialoge dann auch besser steuern und betonen
kann.

Eine klare Vorleseempfehlung von uns! Gerne würden wir mehr
über Konratt in Zukunft lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Konratt hat ein gutes Herz – und das befiehlt ihm ständig, Tieren in Not zu helfen. Und davon gibt es so einige! So stolpert Konratt ungewollt von einer brenzligen Situation zur nächsten …

Hier könnt ihr 10 Exemplare des ersten Bandes von "Konratt – Held der Unterwelt – Eine gefährliche Nacht" von Sibylle Rieckhoff gewinnen und zusammen mit der Autorin über das Buch sprechen.

„Hä?“, fragte Konratt verwirrt. Hatte er sich verhört? Oder hatte Fee vielleicht gemeint: „Danke, dass ich dich fressen darf?“
„Hör mit dem blöden Zittern auf, du machst mich ganz nervös“, beschwerte sich Fee. „Ich tu dir nichts. Warum sollte ich? Du hast mich gerettet, und seinen Retter verspeist man nicht.“
Konratt nickte erleichtert. „Gilt das für immer und ewig?“, wollte er vorsichtshalber wissen.
Fee legte den Kopf zur Seite. „Nun ja… mal sehen. Kommt drauf an.“
„Worauf?“
„Darauf, wie du dich künftig benimmst.“
 Jetzt war Konratt noch verwirrter. Wie sollte er sich denn benehmen, um Fee bei Laune zu halten? Er hatte viele gute Eigenschaften, die er zeigen könnte...

Eigentlich ist Konratt kein richtiger Held. Er hat keine Superkräfte und er kann nicht fliegen. Aber Konratt hat ein gutes Herz – und das befiehlt ihm ständig, Tiere in Not zu retten. Davon gibt es einige! So stolpert Konratt ungewollt von einer brenzligen Situation zur nächsten – tollkühn, tollpatschig und mit heldenhaftem Glück. Zusammen mit der zickigen Katze Fee macht Konratt sich auf den Weg zum Hafen – es wird eine spannende und gefährliche Nacht.

Hier könnt ihr 10 Exemplare des ersten Bandes von "Konratt – Held der Unterwelt – Eine gefährliche Nacht" von Sibylle Rieckhoff gewinnen und zusammen mit der Autorin über das Buch sprechen. Beantwortet dazu bis zum 16. August einfach folgende Frage:

Welches kleine oder große Abenteuer habt ihr zuletzt erlebt?

Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen.

Euer Magellan-Team

183 BeiträgeVerlosung beendet
LaCalaveraCatrinas avatar
Letzter Beitrag von  LaCalaveraCatrinavor 10 Monaten

Find ich auch. Glanzlack ist immer ein kleiner Hingucker.

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks