Sidney Sheldon Die letzte Verschwörung

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(12)
(17)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die letzte Verschwörung“ von Sidney Sheldon

Einen mysteriösen Auftrag erhält der amerikanische Geheimagent Robert Bellamy: Er soll die zehn unbekannten Touristen ausfindig machen, die gesehen haben, wie in den Schweizer Bergen ein Wetterballon mit militärischem Geheimmaterial an Bord abgestürzt ist. Während der Suchaktion kommt Bellamy zu der schrecklichen Erkenntnis, dass das Leben dieser Augenzeugen und auch sein eigenes auf dem Spiel steht ... (Quelle:'Flexibler Einband/01.12.1993')

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung zum Nachdenken

    Die letzte Verschwörung
    Yenny

    Yenny

    20. February 2015 um 14:53

    Nach dem Absturz eines Wetterballons wird der Geheimagent Robert Bellamy damit beauftragt,  die Zeugen des Absturzes ausfindig zu machen. Schnell findet er heraus, dass hinter dem angeblich harmlosen Absturz eines Wetterballons mehr stecken muss, denn die von ihm aufgesuchten Augenzeugen verschwinden auf mysteriöse Weise. Vom Jäger zum Gejagten ist Bellamy auf der Flucht durch Europa und weiß nicht mehr, wem er trauen kann. Während er um sein eigenes Leben bangt, wird ihm klar, dass er das Rätsel um den Wetterballon aufdecken muss, um zu überleben. Wer steckt hinter der Verschwörung, an der auch die europäischen Geheimdienste beteiligt sind? "Die Verschwörung" ist nicht nur ein spannender Roman, sondern auch eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Für einige mag die Geschichte vorhersehbar wirken, dabei darf man jedoch nicht vergessen, dass sie bereits Anfang der 90er mit Blick auf die Zukunft geschrieben wurde.

    Mehr
  • Rezension zu "Die letzte Verschwörung" von Sidney Sheldon

    Die letzte Verschwörung
    vormi

    vormi

    03. October 2011 um 06:29

    Einen mysteriösen Auftrag erhält der amerikanische Geheimagent Robert Bellamy: Er soll die zehn unbekannten Touristen ausfindig machen, die gesehen haben, wie in den Schweizer Bergen ein Wetterballon mit militärischem Geheimmaterial an Bord abgestürzt ist. Während der Suchaktion kommt Bellamy zu der schrecklichen Erkenntnis, daß das Leben dieser Augenzeugen und auch sein eigenes auf dem Spiel steht... Zwar ein typischer Geheimagententhriller, in dem Robert Bellamy im Zuge seiner Ermittlungen auf einmal selbst zum Gejagten wird. Aber wie immer schafft Sidney Sheldon es, den Leser auf die spannende Jagd mitzunehmen. Ein Buch, das nicht nur Fans von Spionagethrillern begeistern kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Die letzte Verschwörung" von Sidney Sheldon

    Die letzte Verschwörung
    Jens65

    Jens65

    14. August 2008 um 16:44

    Commander Bellamy wird beauftragt, einen abgestürzten Fesselballon mit neuesten technischen Spionagegeräten in einem Schweizer Bergdorf zu finden. Er muss alle Augenzeugen suchen und vernehmen. Schon bald stellt er fest, dass die vernommenen Zeugen auf mysteriöse Weise sterben. Bevor er sein Wissen weitergeben kann, versucht man ihn selbst mundtot zu machen, und eine Hatz durch ganz Europa beginnt. Wem kann der Commander trauen, da seine Freunde zu seinen Feinden werden? Rätselhaft ist auch, warum seine Frau sich von ihm abwendet. Im rasanten Stil von „Auf der Flucht" erzählt Sheldon auf plastische Weise die gnadenlose Verfolgung eines Agenten, der zu viel weiß. Immer wieder werden falsche Fährten gelegt, wo man als Leser nicht durchblicken kann, wer auf Bellamys Seite steht und wer nicht. Erst am Ende offenbart der Autor, wer hinter der Verschwörung steckt. Die Motive selber werden den Leser noch einige Zeit aufgrund ethischer Fragen beschäftigen. Dieses Buch ist es Muss für jeden Fan von Sidney Sheldon.

    Mehr