Sidney Sheldon Zorn der Engel

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(24)
(27)
(9)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zorn der Engel“ von Sidney Sheldon

Als dem New Yorker Mafiaboss Michael Moretti der Prozess gemacht wird, ist die junge Anwältin Jennifer Parker auf dem Weg, eine der erfolgreichsten Strafverteidigerinnen Amerikas zu werden. Dennoch ist ihre Karriere bedroht, denn Jennifer steht zwischen zwei Männern: Dem Präsidentschaftskandidaten Adam Warner und dem schwarzen Engel Moretti, von dem ein dunkler Sog ausgeht, dem Jennifer sich kaum entziehen kann. (Quelle:'Flexibler Einband')

Wahnsinnig gutes Buch. Spannung bis zum Ende!

— Angelinchen
Angelinchen

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Ansprechende Erzählung

DanielaGesing

Projekt Orphan

Ein sehr spannender, aktions- und detailreicher mit viel Nervenkitzel versehener Thriller, von einem klugen Autoren verfaßt.

Hennie

Die 13. Schuld

Manchmal etwas eintönig in Wortwahl und Satzbau!

Mira20

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eigentlich ein gutes Buch, aber ...

    Zorn der Engel
    Monika_Grasl

    Monika_Grasl

    Es gibt ja schon einige Bewertungen zu dem Buch. Ich hab es insgesamt zweimal gelesen, was bei mir sehr selten vorkommt. Das liegt zum einen an dem Thema selbst. Wirklich gute Bücher - mit dem Hintergrund Mafia - findet man ohnehin viel zu selten. Zum anderen war es für mich auch schwer nachzuvollziehen, warum die Protagonistin an einigen Stellen derart naiv wirken musste. Beim zweiten Lesen wurde das nicht wirklich besser. Aber wenn man - so dumm das auch klingt - Jennifer ausblendet bleibt wenigstens noch ein ansehnlicher Michael.   Ob das das Buch jedoch rechtfertigt bleibt mal dahingestellt.   Fazit: Wenn man sich an oberflächlichen Figuren nicht stört und einfach nur mehr über die Geflechte der Mafia erfahren will, so ist das Buch auf jeden fall zu empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • spannend geschrieben

    Zorn der Engel
    Engelchen07

    Engelchen07

    13. October 2014 um 20:44

    Jennifer Parker ist eine junge Anwältin, deren Karriere fast beendet war bevor diese überhaupt begonnen hat. Im Gerichtssaal von einem Mafia-Boss vorgeführt bzw. hinterhältig ausgenützt muß Jennifer einen schweren Weg alleine durch die knallharte Schule der Anwälte gehen. Fast niemand möchte sie mehr als Anwältin buchen und der Staatsanwalt läßt auch kein gutes Haar mehr an ihr. Doch durch so mache harten und fast aussichtslosen Prozesse, die Jennifer meistens für sich entscheiden kann, arbeitet sie sich weit nach oben. Das Buch ist gut geschrieben, ich konnte es gar nicht aus den Händen legen, es war sehr spannend und die sympathische Jennifer hat einen komplett in ihren Bann gezogen.

    Mehr
  • Rezension zu "Zorn der Engel" von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    -Anett-

    -Anett-

    01. August 2012 um 21:15

    Das Buch handelt vom Leben der Anwältin Jennifer Parker. Sie beginnt als junge Anwältin im Büro des Staatsanwaltes Robert Di Silva, der einen erbitterten Prozess gegen Mafiosi Michael Moretti führt. Aufgrund einer Intrige gerät Jennifer Parker in den Verdacht, für die Mafia zu arbeiten. Sie verliert ihren Job, noch bevor sie angefangen hat. Di Silva will sie aus der Anwaltskammer ausschliessen lassen. Adam Warner bekommt den Auftrag, zu überprüfen, inwieweit sie die Wahrheit sagt, oder doch mit der Mafia unter einer Decke steckt. Dieser verliebt sich in Jennifer und spricht sie frei. Jennifer kämpft sich langsam nach oben und gründet nach schwerer Zeit ihre eigene Kanzlei und kämpft verbissen, auch gegen die Mafia. Irgendwann beginnt sie eine Affäre mit Adam. Während Michael Moretti immer mehr Gefallen ebenfalls an ihr findet. Während Jennifer und Adam sich in ihre leidenschaftliche Liebe stürzen, arbeitet Michael Moretti immer mehr an seinen Aufstieg zum Mafiaboss. Als dann endlich der Patron stirbt, ist er an der Spitze. Nun will er Jennifer Parker mehr denn je als Anwältin seiner Organisation. Als Jennifer ein Kind von Adam erwartet, will sich Adam von seiner Frau trennen, die auch damit einverstanden war, aber dann ist auch seine Frau schwanger und Adam im heissen Kampf, um Senator zu werden. Nun kann er sich keine Niederlage leisten und Jennifer zieht sich schweren Herzens zurück, bringt - ohne sein Wissen - einen Sohn zur Welt und lebt für diesen. Aber da ist immer noch Michael Moretti, der immer noch verbissen um Jennifer Parker kämpft, als Frau und als Anwältin! Meine Meinung Dieser Roman hat mich doch recht sehr fasziniert. Ich finde ihn wirklich gut geschrieben, spannend und überhaupt nicht langweilig. An keiner Stelle ist mir der Gedanke gekommen, aufzuhören. Die Protagonisten haben mich sehr überzeugt. Ich konnte mich gut in Jennife Parker reinversetzen und weshalb sie dann doch auf die Seite von Michael Moretti gekommen ist. Wobei ich doch manchmal dachte, sie ist etwas naiv, so clever im Gerichtssaal, aber naiv im normalen Leben. Das machte sie aber dann auch wieder sympatisch. Auch die Nebencharaktere fand ich sehr gut rausgearbeitet und gut durchdacht. Besonders der Detektiv Ken Bailey fand ich sehr gut. Am Ende des Romans angekommen, war ich jedoch etwas traurig, alles in allem hat er geendet, anders, als ich erwartet habe, aber die Geschichte wurde dadurch realistisch abgeschlossen und eigentlich war ich versöhnt mit allem. Ein wunderbarer Shelden Roman! Und von mir weiterzuempfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Zorn der Engel" von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. January 2012 um 20:28

    "Ein gelber Kanarienvogel hätte die junge Anwältin fast um ihre Karriere gebracht. Doch zäh und verbissen setzt sich Jennifer Parker durch. - Beruflich kühl und abwägend, aber emotionell und intensiv in der Beziehung zu zwei Männern, die sie liebt. Zwei Männer, die sich schon immer haßten und jetzt um dieselbe Frau kämpfen." (Quelle: Buchrücken) :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Ich liebe Sidney Sheldons "Zorn der Engel" und das nicht nur, weil Michael Moretti ziemlich heiß ist... Die Geschichte ist von Anfan an mehr als spannend gewesen. Gleich zum Auftakt scheint es, als sei Jennifer Parker, gerade frisch gebackene Anwältin, weg vom beruflichen Fenster. Und zwar für immer. Dann aber schafft sie etwas fast Unmögliches: Aus eigener Kraft und mit Hilfe ihres Verstandes schafft sie es eine der berühmtesten und auch gefürchtesten Anwältin zu werden. Ganz besonders gefesselt war ich von ihrer emotionellen Zerrissenheit zwischen einem Senator und dem mächtigsten Mann von New York. Das der Senator Adam ihre große Liebe ist, wurde von Anfang an klar und hat isch auch bis zum Ende hin immer wieder herauskristalisiert. Als ich "Zorn der Engel" zum ersten Mal gelesen hatte, war ich schon etwas verwundert gewesen, dass Jennifer Michael verfallen war, aber jetzt beim zweiten Mal lesen, kann ich sie gut verstehen. Michael hat eine Aura, der man sich einfach nicht entziehen kann. Auch nicht als Leser. Alles in allem ist "Zorn der Engel" ein sehr guter Roman, den man an einem schlechten Tag durchlesen kann, ohne geistig unterfordert gewesen zu sein. Von mir gibt es volle fünf Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Zorn der Engel." von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    vormi

    vormi

    28. December 2011 um 21:44

    Obwohl es schon einige Jahre her ist, daß ich dieses Buch gelesen habe, kann ich mich noch gut daran erinnern. Denn damals, Anfang oder Mitte der 80 er Jahre, hatte ich noch keine juristischen Thriller gelesen. Und da ich den Schreibstil von Sidney Sheldon damals besonders gemocht habe, hat sich das Buch auch flott hintereinander weggelesen. Dem Autoren gelingt es auch immer wieder, mit überraschenden Wendungen und Entwicklungen für anhaltende Spannung zu sorgen. Sehr gelungenes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Zorn der Engel." von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    TheBelladonnaEyes

    TheBelladonnaEyes

    03. November 2011 um 16:27

    Inhalt: Jennifer Parker, vierundzwanzig Jahre, bildschön und klug, hat eine gute Stellung als Assistentin in der New Yorker Staatsanwaltschaft. Doch am selben Tag wird ihr Traum zerstört. Der Prozess gegen den gutaussehenden Mafiaboss Michael Moretti wird ihr zum Verhängnis, denn sie soll schuld daran sein, dass er freigesprochen wird. Sie hat einem wichtigen Zeugen ein Päckchen überreicht, welches ihn zum Schweigen brachte. Erst glaubt Jennifer nicht an das, was gegen sie gesprochen wird, doch dann sieht sie es ein. Nicht nur das, sie gerät in Verdacht, selbst Mitglied der Mafia zu sein. Ihre gesamte Karriere ist nur an einem Tag zerstört. Sie öffnet ihre eigene Kanzlei und teilt sie mit einem Detektiv in einem schäbigen Büro. Aufgrund ihres schlechten Rufs nimmt sie kein Anwalt an, und so versucht sie mit allen Mitteln sich auf Wasser zu halten. Eines Tages taucht ein Mann, in Anzug vor ihrer Haustür auf, möchte sie befragen. Jennifer ist genervt und will ihn rausschicken, doch er bleibt. Sie schildert ihm genau das, was sie auch zu den anderen sagte. Adam Warner glaubt ihr und so kommen sie sich immer näher. Er sorgt sogar heimlich dafür, dass sie Klienten bekommt. So kommt es zu einer heimlichen Affäre, denn Adam kann sich keinen schlecht Ruf leisten, wenn es herauskommt, dass er seine Frau betrügt. Als Jennifer den Fall "Abraham" übernimmt, glauben alle sie sei verrückt, denn er hat einen Mann vor aller Augen erstochen. Doch Jennifer schafft es, ihn freizusprechen. So wird sie zu einer Berühmtheit. Jeder möchte mit ihr arbeiten, doch sie lehnt ab. Und so übernimmt Jennifer einen Fall nach dem anderen. Trotzdem trifft sie sich weiterhin heimlich mit Adam. Eines Tages, als sie erfährt, dass sie schwanger ist, glaubt sie ihr Glück nicht. Doch es passiert etwas, woraufhin sie sich nicht mehr mit Adam treffen möchte. Er ruft sie dauernd im Büro an, aber sie nimmt keine Anrufe entgegen.Als ein Klient von ihr, ihr jemanden nehmen möchte, den sie liebt, wendet sich Jennifer an den Mafiaboss Michael Moretti. Er hilft ihr, und so revangiert sie sich.Und so kommt es zu einer heißen Affäre. Jennifer steht nun zwischen zwei Männern die sie begehren. Doch sie weiß nicht, dass sie ihr Leben, sondern auch das einer sehr geliebten Person aufs Spiel legt. Kritik: Erst war die Handlung sehr spannend, so dass ich gleich wissen musste, was mit Jennifer Parker passiert, doch als sie dann attraktiven Adam Warner kennenlernt und sich in ihn verliebt, wurde es sanft und erotisch. Aber die Romatik hielt nicht lange, denn gleich darauf hin geschahen Ereignisse, von denen ich unbedingt mehr erfahren wollte. Es passierte einfach eins nach dem anderen. Ich wurde regelrecht mitgerissen und konnte somit das Buch nicht aus der Hand legen.Immer wenn ich es las, konnte ich mich sehr gut in die Lage von Jennifer versetzten. Was sie gedacht hat und wie sie sich in diesem Moment fühlte. Der Schluss war wie ein Schlag auf den Hinterkopf. Es ging einfach alles so schnell, und dann das. Und doch finde ich es gut, dass dieses Buch so endet, da ich überhaupt keine Bücher lesen mag, die ein kitschiges Ende haben. Da ich kein Fan von Erotik-Büchern bin, kamen mir diese Gefühle der einzelnen Personen echt vor. Der Autor hat einen sehr guten Schreibstil, so dass man viel erfährt und doch es flüssig lesen kann. Ich konnte mir alles regelrecht vorstellen; wie das Gerichtssaal aussah und wie die Personen darin sich verhielten. Sidney Sheldon ist es sehr gut gelungen sich kurz zu fassen und gleichzeitig dem Leser alles real darzustellen. Auf fast jedem Cover ist Jennifer Parker zu sehen. Mit Hilfe des Covers fiel es mir (zum Glück) nicht schwer, sich Jennifer vorzustellen. Auf den ersten Beiden wird sie als junge starke Anwältin gezeigt, auf dem letzten jedoch als verzweifelte Frau. Fazit: Alles in einem kann ich dieses Buch an jeden weiterempfehlen, der Lust hat mehr über das Leben eines Anwalts zu erfahren, und wie Prozesse in den Vereinigten Staaten verlaufen.Ich persönlich werde mir noch mehr Bücher von Sheldon vornehmen. Leider ist Sidney Sheldon 2007 verstorben. Viele seiner Fans werden ihn niemals vergessen. Auch ich werde stets an ihn denken, wenn ich ein Buch von ihm in der Hand habe und es lesen werde.

    Mehr
  • Rezension zu "Zorn der Engel" von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. April 2009 um 11:16

    Nicht das Beste seiner Art

  • Rezension zu "Zorn der Engel" von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    Tequila

    Tequila

    07. April 2008 um 22:26

    Guter, "old-fashioned" Krimi, der sich schnell runterlesen lässt.

  • Rezension zu "Zorn der Engel" von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. January 2008 um 16:59

    Klingt sehr Spannend, bin aber nocht dazu gekommen es zu lesen...

  • Rezension zu "Zorn der Engel" von Sidney Sheldon

    Zorn der Engel
    lesemade

    lesemade

    02. January 2008 um 12:36

    Ein sehr spannendes Buch, dass im New Yorker Anwaltsmilieu spielt. Eine Frau muss sich ihren Weg durch den Intrigensumpf erkämpfen. Etwas fürs Herz darf auch nicht fehlen, sonst wäre es nicht Sheldon!