Sidra Stone , Hal Stone Du bist viele

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Sarg" von Arno Strobel

    Der Sarg
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Mit frischer Motivation und neuen, spannenden, traurigen und vor allen Dingen lesenswerten Büchern starten wir in die LESECHALLENGE 2013! Wir beginnen zusammen mit dem Kriminalroman "Der Sarg" des deutschen Autors Arno Strobel: Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt. Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen … Autor Arno Strobel wird die Leserunde begleiten und Eure Fragen zu seinem Roman und dem Schriftstelleralltag beantworten: Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitet heute bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Mit dem Schreiben begann er im Alter von fast vierzig Jahren. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier. Bereits 2007 erschien sein erster Roman "Magus - Die Bruderschaft" sowie kurz danach "Castello Cristo". 2010 startete er dann mit "Der Trakt" seine Krimireihe im Fischer Verlag, die zwar stets unterschiedliche Hauptpersonen haben, aber von der Spannung, dem Buchdesign und den aussergewöhnlichen Grundideen die Leser nun jedes Jahr neu begeistern. "Das Wesen" und "Das Skript" folgten mit großem Erfolg und jetzt ist endlich auch "Der Sarg" erhältlich und wie der Titel schon besagt - es wird wieder mörderisch ... Wenn ihr Euch bis einschließlich 06. Februar 2013 für die Lesechallenge anmeldet, habt ihr die Chance auf eines von 50 Leseexemplaren aus dem Fischer Verlag! Wichtig ist, dass ihr eure Anmeldung im Unterthema "Anmeldung für die Lesechallenge" postet. Wer das Buch bereits hat oder sich anderweitig besorgt ist jederzeit herzlich eingeladen einzusteigen und mitzumachen. Ansonsten erwarten Euch auch im Februar wieder spannende Aufgaben, den eReader kobo glo als Hauptpreis und viele tolle Buchpakete! Die Teilnahme an der Challenge 02/2013 ist möglich bis einschliesslich 28.02.2013.

    Mehr
    • 1908
    Das_Leseding

    Das_Leseding

    07. March 2013 um 09:38
    Beitrag einblenden
    SmilingKatinka schreibt Mir hat das Ende sehr gut gefallen, auch wenn es abzusehen war. Nur wissen wir noch immer nicht sicher, ob manuel tot ist. Vielleicht kommt da noch was in einem neuen Strobel. Eva-britta-Typ etc ...

    Es gibt Menschen, die haben weit mehr als 100, so unrealistisch ist das nicht! Und wenn du dich mit der Persönlichkeitsstudie von Hal und Sidra Sone beschäftigst, wirst du merken, dass die beiden ...