Siegbert Meerfeld Die Alte Hauptwache

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Alte Hauptwache“ von Siegbert Meerfeld

Ein Jungpolizist erzählt von der Polizeiarbeit im Ruhrgebiet der 60er Jahre. Von seinem ersten Fußstreifengang und der Bergung eines kopflosen Selbstmörders; von der Begegnung mit Führerschein-Fälschern, einem Mopedfahrer ohne Klingel und einer nackten Dirne; von verschwundenen Rollmöpsen, braunen Relikten und einer Schnapsnase, die immer im Bulli kackt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Alte Hauptwache" von Siegbert Meerfeld

    Die Alte Hauptwache

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:58

    un, das Buch ist wirklich stilistisch keine Glanzleistung und mehrfach war ich während des Lesens an übelsten Schulaufsatzstil erinnert worden. Auch gibt es wirklich viele und penetrante Rechtschreibfehler, die einem guten Lektorat hätten auffallen sollen. Dennoch hab ich das Buch innerhalb eines Tages in einem Rutsch durchgelesen, weil dieser Mensch einfach etwas zu erzählen hat, das mich interessierte. Polizeiarbeit in den 70ern. Spannend, was sich von damals zu heute verändert hat, interessant zu sehen, was gleich geblieben ist und wie militärisch es doch damals noch zuging. Ein paar nette Anekdötchen gibt es zu lesen, leider nicht chronologisch geordnet, aber doch irgendwie nett. Leider kann ich das Buch nur als "Sachverständige" bewerten und da war es halt interessant. Ob Menschen ohne polizeilichen Hintergrund und ein gewisses Grundwissen, was Abkürzungen und Wortbedeutungen bei der Polizei angeht auch Freude an dem Buch haben, wage ich leicht anzuzweifeln. Grundsätzlich gewährt es aber eben einen netten Einblick, in die Zeit von damals. Ein paar Bilder zur Untermalung und einen Glossar hätte ich mir noch gewünscht...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks