Siegfried Jacobsohn Briefe an Kurt Tucholsky

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Briefe an Kurt Tucholsky“ von Siegfried Jacobsohn

Die Briefe Siegfried Jacobsohns aus den Jahren 1915 bis 1926 spiegeln eine Freundschaft wider, die begann, als der Jurastudent Kurt Tucholsky Artikel an die -Schaubühne- einsandte. Tucholsky respektierte den Herausgeber Jacobsohn beinah als eine Art Lehrer, umgekehrt hatte er wesentlichen Anteil daran, daß aus der Theaterzeitschrift das politische Blatt - Die Weltbühne- wurde. Die Briefe zeigen einen Herausgeber, der sich fast wie besessen um seine Autoren kümmerte, mahnte und antrieb, aber dabei nie den Humor verlor. Jacobsohn war überdies ein Briefschreiber, der Tucholsky an Sprachwitz und Originalität kaum nachstand.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

Tragisches, aber nie kitschiges Leseerlebnis

RobinBook

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen