Siegfried Lenz

 3,9 Sterne bei 1.368 Bewertungen
Autor von Schweigeminute, Deutschstunde und weiteren Büchern.
Autorenbild von Siegfried Lenz (©CC BY-SA 3.0)

Lebenslauf von Siegfried Lenz

Der deutsche Schriftsteller Siegfried Lenz, geboren am 17.03.1926 im ostpreußischen Lyck, gilt als einer der bekanntesten und meistegelesenen deutschsprachigen Autoren der Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur. Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen geehrt, unter anderem dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und 2009 mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte. Darüber hinaus ist er der Träger zahlreicher Ehrenwürden, u.a. als Ehrendoktor, Ehrenbürger und Ehrensenator. Neben zahlreichen Romanen, Erzählungs- und Essaybänden veröffentlichte Siegfried Lenz anlässlich seines achtzigsten Geburtstags sämtliche Erzählungen in einem Band (Die Erzählungen) sowie die Essaysammlung Selbstversetzung. Zuletzt erschien 2008 die Novelle "Schweigeminute", 2009 das Stück "Die Versuchsperson" und "Landesbühne", sowie "Wasserwelten". Siegfried Lenz verstarb im Oktober 2014 in Hamburg.

Neue Bücher

Cover des Buches Florian, der Karpfen (ISBN: 9783455012163)

Florian, der Karpfen

Erscheint am 01.09.2021 als Hardcover bei Hoffmann und Campe.
Cover des Buches Die Auflehnung (ISBN: 9783455406030)

Die Auflehnung

Neu erschienen am 06.07.2021 als Hardcover bei Hoffmann und Campe.
Cover des Buches Landesbühne (ISBN: 9783455012620)

Landesbühne

Erscheint am 05.10.2021 als Taschenbuch bei Hoffmann und Campe.
Cover des Buches Die Erzählungen (ISBN: 9783455012347)

Die Erzählungen

Neu erschienen am 12.05.2021 als Hardcover bei Hoffmann und Campe.

Alle Bücher von Siegfried Lenz

Cover des Buches Schweigeminute (ISBN: 9783455405699)

Schweigeminute

 (305)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Deutschstunde (ISBN: 9783455009484)

Deutschstunde

 (287)
Erschienen am 02.09.2020
Cover des Buches Arnes Nachlaß (ISBN: 9783455006841)

Arnes Nachlaß

 (101)
Erschienen am 02.09.2020
Cover des Buches So zärtlich war Suleyken (ISBN: 9783455002157)

So zärtlich war Suleyken

 (91)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Fundbüro (ISBN: 9783455000504)

Fundbüro

 (61)
Erschienen am 11.04.2017
Cover des Buches Landesbühne (ISBN: 9783423139854)

Landesbühne

 (54)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Heimatmuseum (ISBN: 9783455006858)

Heimatmuseum

 (31)
Erschienen am 02.09.2020
Cover des Buches Der Geist der Mirabelle (ISBN: 9783455009613)

Der Geist der Mirabelle

 (27)
Erschienen am 02.09.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Siegfried Lenz

Cover des Buches Schweigeminute (ISBN: 9783455011654)buchstabensammlerins avatar

Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

Wieder einmal zeigt sich die Größe des Autors
buchstabensammlerinvor 24 Tagen



 Rund ums Buch:

Titel: Schweigeminute
Autor: Siegfried Lenz
Verlag: Hoffmann & Campe
Buch: Taschenbuch
Erschienen:01.04.2021
Seiten: 110
ISBN: 9783455011654
Preis: 12,00 €
 

Meine Meinung:

„Mit gesenktem Gesicht starrte er auf dein Photo, Stella; auch die meisten von uns senkten das Gesicht, nie zuvor herrschte in unserer Aula solch ein Schweigen, das die meisten ergriff. In diesem Schweigen aber hörte ich den Ruderschlag.“ (Seite 25)
Die Erinnerungen überkommen ihn, während der Gedenkfeier für die Englischlehrerin, die mehr für ihn war, denn er war verliebt in sie und ihre erwiderten Gefühle machten aus diesem Sommer einen ganz besonderen. Heimlich treffen sich der 18-jährige Christian und Stella und versuchen ihre Gemeinsamkeit auszuleben und eine einsame Vogelinsel, vorgelagert dem kleinen Fischerort irgendwo an der Ostsee, wird ihr geheimer Treffpunkt. Als das Schuljahr wieder beginnt, entzieht sich Stella, geht auf Abstand, doch Christian plant bereits die Zukunft. Ein Segelunfall mit Freunden bringt Stella ins Krankenhaus, das sie nicht mehr lebend verlässt.
Die Geschichte, die ganz sanft und ruhig vom großen Siegfried Lenz erzählt wird, ist als Rückblick Christians geschrieben, er erinnert sich an diese besondere Liebe, seine erste. Lenz schafft auch in diesem Buch, den Leser und die Leserin abzuholen, doch Details lässt er offen und somit der Fantasie freien Lauf. Wie und was genau die beiden während ihrer gemeinsamen Zeit machen, wie ihre Liebe zustande kam und vor allem, was wäre gewesen wenn.
„Was Vergangenheit ist, ist dennoch geschehen und wird fortdauern, und begleitet von Schmerz und einer zugehörigen Angst werde ich versuchen, das zu finden, was unwiederbringlich ist.“ (Seite 97)
Dieses Buch ist für mich wieder der Beweis für die Größe von Siegfried Lenz, für seine Melancholie, für seine Intensivität und ich möchte noch so viel mehr von Lenz lesen, für mich einer der größten deutschen Schriftsteller.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schweigeminute (ISBN: 9783455405699)beccariss avatar

Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

Eine Liebesgeschichte
beccarisvor 5 Monaten

Die skandalträchtige Liebesgeschichte zwischen dem Schüler Christian und seiner Englischlehrerin Stella spielt in einer Kleinstadt an der Ostsee. In aller Heimlichkeit verlieben sich die beiden, doch leider trübt ein tragischer Unfall schon bald das Glück. Mit grosser Sinnlichkeit und Mitgefühl schildert der Autor diese grosse Liebe, die keine Konventionen kennt.


Eine sehr schöne, ruhige und zeitlose Novelle, die ich gerne gelesen habe. Die klare und feinfühlige Sprache ohne viel Pathos machen das Buch zu einer besonderen Kostbarkeit.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Deutschstunde (ISBN: 9783455009484)Maselis avatar

Rezension zu "Deutschstunde" von Siegfried Lenz

Ein großer Roman über Kriegs- und Nachkriegszeit
Maselivor 5 Monaten

1943, an einem Freitag in April, bereitet Jens Ole Jepsen, der Polizeiposten der Außenstelle Rugbüll, der nördlichste Polizeiposten von Schleswig-Holstein, eine Dienstfahrt nach Bleekenwarf vor, um dem Maler Max Ludwig Nansen ein in Berlin beschlossenes Malverbot zu überbringen. Jepsens Sohn Siegfried wird dem Maler helfen, seine Bilder zu retten. Doch das wird zu Obsession, auch nach dem Ende des Malverbotes behält Siggi ein krankhaftes Verlangen, Nansen Bilder zu retten. Da er damit eine Straftat begeht, wird er verurteilt und muss für ein paar Jahre in eine Besserungsanstalt für straffällige Jugendliche. Als er in der Deutschstunde den Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ nicht abliefern kann, muss er als Strafe solange in einem festen Zimmer bleiben, von jeder Arbeit befreit und ohne jegliches Besuchsrecht, bis der Aufsatz fertig ist. So lässt Siggi die Geschehnisse noch einmal Revue passieren. Das Schreiben wird für ihn zur Vergangenheitsbewältigung und einmal angefangen, kann er nicht mehr aufhören, bis alles erzählt ist.


Meine Eindrücke


Wie Lenz es schafft so gekonnt scharf, unbiegsam und klar Menschen, Handlungen und Orte zu beschreiben ist einzigartig. Er nimmt sich Zeit dem Leser jede Romanfigur vorzustellen. So beschreibt er akribisch genau Gesicht- und Körpereigenheiten und auch Charaktereigenschaften, als Zusatz nur von manchen Episoden aus der Vergangenheit zum besseren Verständnis. Wahrscheinlich wirkt die geschriebene Sprache auf junge Leser fremd, auch ich musste einige Wörter googlen, nicht zuletzt, weil die Handlung in Norddeutschland spielt und es dort Sprachliches gibt, das mir als Südtirolerin nicht so geläufig sein kann. Die Romanhandlung selbst ist gewaltig. Durch Siggi werden Kriegs- und Nachkriegszeit erzählt, anschaulich, verständlich, erklärend, nüchtern, nicht anklagend aber keinesfalls entschuldigend. An manchen Stellen wirkt sie auf mich etwas langatmig, doch folgt darauf recht schnell eine unerwartete Wendung und ich verfolge die folgenden Szenen angespannt gebannt. Der Roman endet unerwartet positiv, das hat schon etwas Liebenswürdiges an sich und entlässt mich als Leserin behutsam, fast schon erleichternd, denn ich weiß, dass Siggi jetzt eine Chance auf einen Neuanfang hat. 


Es gibt Romane, die man gelesen haben muss – oder sollte. Aber warum eigentlich? Wenn man eine Ahnung von der ganzen Bandbreite der erzählerischen Möglichkeiten hat und die Geschichte eines Romans mit seinen historischen Entwicklungen kennt, dann öffnet sich beim Lesen eine ganz eigene Welt, die den Sinn für Schönheit und Vollendung schärft und das Leben bereichert. Zu diese großen Romane, die dauerhaft geblieben sind, zähle ich auch Lenz' Deutschstunde.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

“Wir lesen Klassiker der Weltliteratur” und beginnen das neue Jahr 2015 mit einer "Deutschstunde" von Siegfried Lenz.

Wikipedia sagt:
Der Roman Deutschstunde von Siegfried Lenz erschien 1968. Lenz bringt in diesem Werk das zentrale Thema der deutschen Nachkriegsliteratur auf den Punkt: Die Verquickung von Schuld und Pflicht in der Zeit des Nationalsozialismus. Die oft gehörte Entschuldigung, man habe ja nur „seine Pflicht getan“, wird hier kritisch durchleuchtet.

Klingt nach schwerer Lektüre - aber so kurz nach Weihnachten müssen wir schließlich gut erholt sein.

Um den Feiertags-"Stress" abklingen zu lassen, beginnen wir dieses Mal mit dem Lesen erst am 6. Januar!

Wie immer zum Schluß unsere Leserunden-Regeln:
1. Beiträge in den Leseabschnitten mit Spoiler-Haken posten.
2. Beiträge in Kategorien posten, wenn man das vergessen hat, kann man es auch nachträglich ändern.
95 Beiträge
Hallorins avatar
Letzter Beitrag von  Hallorinvor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Siegfried Lenz wurde am 17. März 1926 in Lyck (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1.569 Bibliotheken

von 184 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks