Das Feuerschiff

von Siegfried Lenz 
3,4 Sterne bei30 Bewertungen
Das Feuerschiff
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Feuerschiff"

Ein Feuerschiff : Navigationspunkt für die ein- und auslaufenden Schiff e, ein am Meeresgrund verankertes, an seine unveränderliche Position gebundenes Symbol der Sicherheit. Was geschieht, wenn auf einem solchen Schiff ein Konflikt zwischen bewaffneter und unbewaffneter Macht ausbricht, wenn drei bewaffnete Männer als Schiff brüchige an Bord genommen werden, denen es bald gelingt, auf dem Schiff die Oberhand zu gewinnen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783455001860
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Hoffmann und Campe
Erscheinungsdatum:05.10.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.02.2008 bei Hoffmann und Campe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Puzzelines avatar
    Puzzelinevor 7 Jahren
    Rezension zu "Das Feuerschiff" von Siegfried Lenz

    Rezension:
    In der Nordsee haben Kapitän Freytag und seine Mannschaft die letzte Wache auf ihrem Feuerschiff. Diese Zeit soll möglichst friedlich und entspannt ablaufen. Dies wird jedoch verhindert, als die Mannschaft ein Boot auf dem Meer treiben sieht, dem sie zu Hilfe kommen müssen. Dessen Besatzung stellt sich jedoch als alles andere als friedlich heraus. Wer wird die Oberhand auf dem Schiff gewinnen?
    Siegfried Lenz hat einen wunderbaren Schreibstil. Er beschreibt das Meer so eindrücklich, dass man meint, man segele gerade selbst über die Nordsee. Es wird auch keineswegs langweilig, wenn der Autor die Umgebung über mehr als zwei Seiten beschreibt. Ich habe innerlich gebettelt, er möge doch noch weiter über das Meer schreiben, damit ich die Wellen förmlich hören kann.
    Auch haben mir die Charaktere sehr gut gefallen, da sie sehr viele Facetten zeigen. Freytag ist ein friedliebender Kapitän, der seine Mannschaft nicht richtig im Griff hat, wodurch es oft zu Problemen kommt. Caspary, der Chef der Gruppe des Bootes, nutzt dies aus, um die Oberhand auf dem Schiff zu gewinnen. Es kommt zu wunderbaren Diskussionen zwischen den beiden, voller Ironie. Nie weiß man, wie es im Innern Casparys wirklich aussieht, da er eine Fassade um sich herum aufbaut. Nichts an ihm scheint wirklich echt zu sein.
    Dieser Aspekt macht diese kurze Geschichte dann auch so spannend. Das Ende ist einfach nicht vorherzusehen. Caspary und Freytag stehen sich ebenbürtig gegenüber, es kommt zu Meutereien und mehreren Machtkämpfen, auch unter der Besatzung selbst.
    Die Geschichte mag sich vielleicht so anhören, als wenn eher Männer an ihr Gefallen finden könnten. Schließlich geht es um das Segeln und Gewalt unter „echten“ Männern. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Viele Charaktere haben ein trauriges Schicksal hinter sich, sodass es nicht nur um Gewalt und Seefahrt geht.
    Am Ende dieser Schullektüre findet man noch Zusatzmaterial zu den Themen Gewalt und Vater & Sohn, unter anderem von Bertolt Brecht. Dieses Material ist zwar interessant zu lesen, hat aber teilweise wenig mit dem Buch selbst zu tun. Das Thema Vater und Sohn kommt in der eigentlichen Geschichte nämlich nur am Rande vor. Stattdessen hätte ich mir Informationen zu Siegfried Lenz und zum Entstehen des Buches erhofft.
    Fazit:
    Siegfried Lenz hat mit „Das Feuerschiff“ sein ganzes schriftstellerisches Können unter Beweis gestellt. Obwohl der Großteil der Geschichte Spannung mit facettenreichen Charakteren bietet, kommen auch Gefühle nicht zu kurz. Einzig das Zusatzmaterial hätte mehr Bezug zur Geschichte haben können.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    MargitMs avatar
    MargitMvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Feuerschiff" von Siegfried Lenz

    Zu dem Buch musste ich in Deutsch eine Inhaltsangabe machen.
    Das Feuerschiff, eine Einrichtung in der Seefahrt, die es heute nicht mehr gibt, liegt immer vor Anker und weist anderen, vorbeifahrenden Schiffen den Weg vorbei an den Sandbänken. Der Kapitän und seine Besatzung gehen für eine letzte Wache an Bord, danach wird das Feuerschiff nicht mehr gebraucht und soll abgezogen werden. Sie helfen drei Männern, die scheinbar in Seenot geraten sind, und holen sie an Deck. Das Unglück nimmt seinen Lauf, denn die Drei sind Verbrecher, die nicht nur Geld erbeutet, sondern auch Menschen zu Tode gebracht haben.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    bahes avatar
    bahe
    Mephistos avatar
    Mephisto
    radieschens avatar
    radieschen
    Kraeckers avatar
    Kraecker
    tripelgs avatar
    tripelg
    Buecherstapels avatar
    Buecherstapel
    Markus_Mayers avatar
    Markus_Mayervor 2 Jahren
    ladysnowflakes avatar
    ladysnowflakevor 3 Jahren

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks