Siegfried Lenz Der Anfang von etwas

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Anfang von etwas“ von Siegfried Lenz

Erzählungen von Siegfried Lenz gehören zum Allerbesten, was an deutscher Kurzprosa verfasst wurde.

Stöbern in Romane

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • leicht irritierende Sammlung

    Der Anfang von etwas
    dominona

    dominona

    21. October 2014 um 23:21

    Ich frage mich, warum gerade diese Geschichten unter einem solchen Titel zusammengefasst wurden. Im Setting bleibt Lenz sich wiedermal treu, aber eine Geschichte, die er Marcel Reich-ranicki gewidmet hat sticht heraus und hat mich zum Lachen gebracht, dem Zackenbarsch sei Dank. Es war ganz nett, hat mich aber nicht gepackt, dennoch bleibt die Lenzsche Art eigen und lässt mich immer wieder gerne folgen. Vielleicht doch lieber zu seinen Romanen greifen, aber dann entgeht einem die eine oder andere Perle.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Anfang von etwas" von Siegfried Lenz

    Der Anfang von etwas
    sickgirl

    sickgirl

    16. May 2009 um 20:11

    Nachdem ich von Lenz bisher nur "Schweigeminute" gelesen habe, war dieser Geschichtsband gut dazu eignet, auch in die Welt seiner Erzählungen einzusteigen. Lenz hat über 150 solcher kurzen Geschichten geschrieben und in diesem wunderschön nostalgisch aufgemachten Büchlein "Der Anfang von etwas" sind nun acht seiner Meistererzählungen versammelt:: Das Wunder von Striegeldorf (1957), Lieblingsspeise der Hyänen (1958), Der Anfang von etwas (1958), Ein Freund der Regierung (1959), Der Verzicht (1960), Der sechste Geburtstag 1964), Ein Kriegsende (1983) und Ein geretteter Abend (1990). Alle Erzählungen sind absolut lesenswert. Am liebsten mochte ich "Der sechste Geburtstag" und "Ein geretteter Abend". Doch sind mir alle, weil sie so beeindruckend und besonders waren, im Gedächtnis geblieben.

    Mehr