Siegfried Lenz Schweigeminute

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 9 Rezensionen
(3)
(10)
(6)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schweigeminute“ von Siegfried Lenz

Stella Petersen war eine der beliebtesten Lehrerinnen am Lessing-Gymna-
sium. Ihre Lebensfreude und Intelligenz verschaff
ten ihr Anerkennung bei
Kollegium und Schülern. Und gewiss führte die Liebe zu ihrem Schüler
Christian, die über das ungleiche Paar hereinbrach, zu jener Verwirrung
der Gefühle, deren Intensität beide überwältigt. Eine großartige Novelle
über das Erwachsenwerden und das Erwachsensein, in der unbeschreib-
liches Glück neben tiefer Trauer steht.

Stöbern in Klassiker

Maria Stuart

Faszinierende starke Frauenfiguren und eine spannende eigene Sicht der Geschichte.

4Mephistopheles

Momo

Mein erstes eigenes (richtiges) Buch, das ich geshcenkt bekam. Immer wieder grossartig zu lesen! Wer weiss, was ich geworden wäre ohne es?

Shantyma

Buddenbrooks

Eine sehr dichte und atmosphärische Beschreibung der Buddenbrookschen Dynastie, die mir persönlich allerdings manchmal zu langwierig war

Azalee

1984

Ein Klassiker, der immer mehr an Aktualität gewinnt.

Larypsylon

Effi Briest

Ein Klassiker

Type-O

Meine Cousine Rachel

Psychologisch, obsessiv und voll düsterer Atmosphäre, sodass sich die Nackenhaare aufstellen.

KaterinaFrancesca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    Ritja

    19. October 2012 um 18:21

    Ich fange mit der schönen und angenehmen Stimme von Konstantin Graudus an. Er hat die Novelle gelesen und hat dies auch aus meiner Sicht sehr gut gemacht. Die Stimme hat mich durch die Zeit getragen - die Geschichte nicht. Eine Lehrerin und ihr Schüler, keine neue Geschichte, aber ich dachte aus der Feder des bekannten Siegfried Lenz wird sie schon gut werden. Doch leider hat sie mich nicht gepackt. Die Figuren wirken fad und sprachen mich nicht an. Stella war nicht zu greifen. Manches Mal habe ich mich gefragt, warum sagt sie dies oder jenes und leider gab es keine Antwort und auch Christian war nicht spannend. Man merkte fast nichts von der Liebe zwischen den beiden Menschen...sie war so flach und emotionslos, dass man an der Liebe schon zweifelte. Die Gedanken von Christian waren so ausgereift und manchmal kompliziert, dass es schon nicht mehr glaubhaft wirkte. Er ist 18 Jahre alt und dachte wie ein Erwachsener mit Lebenserfahrung (besonders in Beziehungen). Er wirkte zu glatt, zu klug und viel zu kontrolliert für einen jungen Gymnasiasten, der seine Lehrerin heimlich liebt. Durchgehalten habe ich, weil ich wissen wollte, warum die Lehrerin stirbt (ich verrate hier nichts, denn damit fängt die Geschichte an). Insgesamt war ich enttäuscht. Vielleicht habe ich doch die Messlatte zu hoch angesetzt....Schade.

    Mehr
  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2010 um 14:31

    Sehr feinfülig. Großer Autor. Stimmt einen sehr nachdenklich.

  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    andreadressler

    08. April 2009 um 11:19

    ein beliebtes thema, lehrerin verliebt sich in einem schüler.das sich zu einem Drama
    zuspitzt- also nichts Neues !

  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    dyabollo

    14. March 2009 um 12:17

    Schüler verliebt sich in seine Lehrerin. Alles schon einmal da gewesen und haut deswegen nicht vom Hocker. Von Spannung keine Spur. Der einzige Grund warum man weiter hört ist das Verlangen zu erfahren warum die Lehrerin letztendlich stirbt. Man fühlt nicht wirklich mit da die Geschichte eher distanziert ist. Zu Ende habe ich es wohl nur gehört weil man bei Hörbüchern allgemein ein wenig toleranter ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    Marcel

    08. July 2008 um 22:55

    Sehr tolle Sprache, wunderbar erzählt und beschrieben. Mit norddeutscher Atmosphäre zwischen den Zeilen. Allerdings war die Story nicht so das Wahre...

  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    sunlight

    07. July 2008 um 17:32

    Eine nette dahin plätschernde Liebesgeschichte zwischen einer jungen Lehrerin und ihrem Schüler.
    Ja, so etwas kann passieren, aber muss dies ein 84 jähriger schreiben? Diese Zeiten liegen für ihn doch schon sehr lange zurück. Oder hat der Autor ein altes Manuskript aus der Schublade gezogen?

    Fazit: War ganz nett zu lesen, aber mehr auch nicht.

  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    antonia

    26. June 2008 um 11:26

    die story ist klasse!
    das buch zieht sich jedoch hin, ist nicht dem alter des erzählers angemessen geschrieben, wirkt unrealistisch und fad!
    nichts großes, romantisches.. eher enttäuschend!
    andere bücher sind besser geschrieben..

  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    zooey

    19. June 2008 um 14:15

    typisch lenz.

  • Rezension zu "Schweigeminute" von Siegfried Lenz

    Schweigeminute

    Herzkoenigin

    04. June 2008 um 18:53

    Mein erster Lenz, um mal mitreden zu können. Nicht schlecht geschrieben. Nette Unterhaltung ohne anspruchslos zu sein.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks