Siegfried Obermeier

 3,7 Sterne bei 61 Bewertungen
Autor*in von Die Hexenwaage, Torquemada und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Siegfried Obermeier

Siegfried Obermeier (1936–2011) gehörte zu den erfolgreichsten deutschen Autoren historischer Romane und war Träger der Littera-Medaille. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Siegfried Obermeier

Cover des Buches Echnaton (ISBN: 9783596302888)

Echnaton

 (7)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Caligula (ISBN: 9783423203531)

Caligula

 (5)
Erschienen am 01.08.2000
Cover des Buches Im Zeichen der Lilie (ISBN: 9783596302857)

Im Zeichen der Lilie

 (4)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Und baute ihr einen Tempel (ISBN: 9783426028704)

Und baute ihr einen Tempel

 (4)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Messalina (ISBN: 9783784483122)

Messalina

 (2)
Erschienen am 22.03.2017
Cover des Buches Die Hexenwaage. (ISBN: B00DGGUW80)

Die Hexenwaage.

 (2)
Erschienen am 01.01.1999
Cover des Buches Salomo und die Königin von Saba (ISBN: 9783423209106)

Salomo und die Königin von Saba

 (1)
Erschienen am 01.07.2006

Neue Rezensionen zu Siegfried Obermeier

Cover des Buches Der Botschafter des Kaisers: Ein Roman aus der Zeit Karls des Großen (ISBN: B09KNVP2VN)
shilos avatar

Rezension zu "Der Botschafter des Kaisers: Ein Roman aus der Zeit Karls des Großen" von Siegfried Obermeier

Das Leben von Gerold, einem Sekretär von Karl dem Großen
shilovor einem Monat

Die Geschichte spielt in den Jahren von etwa 762 bis 845, der Lebenszeit von Gerold, dem "Kegel", also dem unehelichen Sohn, von Tassilo III., dem Herzog von Bayern. Über diesen war er weitläufig verwandt mit dem Frankenkönig Karl, dem späteren Kaiser Karl ,genannt "der Große". 

Als Kegel erhielt er schulische Ausbildung in einem Kloster, wo man alsbald feststellte, dass er ungeheuer sprachbegabt sei. Zur weiteren Ausbildung wurde er dann an den Königshof von Karl geschickt. 

Bei dem Roman handelt es sich um eine Autobiographie jenes besagten Gerold, in der er seine tiefe Verbundenheit zu seinem Fürsten zum Ausdruck bringt.

Bei dem Schreibstil hat man als Leser das Gefühl, als säße man mit einem guten Freund geruhsam zusammen, der einem Episoden aus seinem Leben erzählt. Dieses ergibt aus den Zeitsprüngen die er immer wieder macht, wobei er zwischen der erlebten und der zeit während des Erzählens hin- und herpendelt, das Gerüst der Erzählung.

Die Charakterisierung von Personen beinhaltet außer ihrem Aussehen auch ihre grundsätzliche Lebensauffassung und Verhaltensweisen.

Die gleiche Genauigkeit findet sich in der Schilderung der Städte, Landschaften und Volksgruppen wieder.

So entsteht vor dem inneren Auge des Lesers ein Bild, in welches er sich ohne Schwierigkeiten hineinversetzen kann. 

Trotz des nicht gerade geringen Umfanges des Buches bleibt stets die Spannung erhalten und, hat man erst einmal angefangen zu lesen, will man es nicht mehr aus der Hand legen. So vergebe ich diesem sehr gut recherchierten Roman gerne wohlverdiente 5 Sterne und eine ausdrückliche Leseempfehlung.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Hexenwaage (ISBN: 9783612251718)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Die Hexenwaage" von Siegfried Obermeier

Gewogen und zu leicht befunden?
Bellis-Perennisvor 8 Jahren

Der Autor entführt die Leser in das spätmittelalterliche München, in dem die Pest wütet. Viele Menschen erliegen der Krankheit. So auch die Eltern und der Bruder von Anna Kistler. Ihr Onkel möchte die nun vermögende Erbin heiraten. Als sie dies ablehnt, wird sie kurz darauf als Hexe verdächtigt. Alle meiden sie nun. Nur ihr Untermieter Jan Vandorff, der für die Gerichtsbarkeit arbeitet, hilft ihr. Gemeinsam fliehen sie, Anna als Reitknecht verkleidet, in Jans Heimat in die Niederlande. Dort soll sich Anna der Prüfung durch die berühmte Hexenwaage unterziehen und damit ihre Unschuld beweisen ...

Der Roman ist sehr gut recherchiert. Durch die vielen bayerischen Ausdrücke sehr lebendig. Man kann sich gleich in die Geschichte hineindenken. Der Schreibstil ist ansprechend.
Gut gefallen haben mir die Gewissenskonflikte der einzelnen Personen, die der Autor den Leser miterleben ließ.

Für mich kommt die Spannung leider zu kurz. Anna befindet sich lt. Siegfried Obermeier mehrmals in höchster Gefahr, aber der Leser spürt diese Gefahren nicht wirklich.
Das Ende kam dann auch noch ein wenig plötzlich. Da wäre noch ein wenig mehr möglich gewesen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Hexenwaage (ISBN: 9783612251718)
dustys avatar

Rezension zu "Die Hexenwaage" von Siegfried Obermeier

Rezension zu "Die Hexenwaage" von Siegfried Obermeier
dustyvor 15 Jahren

Kurzbeschreibung
Anna Kistler ist eine unbescholtene Frau - bis sie es ablehnt, ihren reichen Onkel zu heiraten. Plötzlich wird sie verdächtigt, eine Hexe zu sein.
Als Reitknecht verkleidet flieht sie in die Niederlande. Denn dort steht die berühmte Hexenwaage, die Annas Unschuld beweisen könnte. Aber ihr rachsüchtiger Onkel hat bereits seine Verfolger ausgeschickt.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks