Siegfried Schröpf

 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Breslauer Schatten, Schöngeist und weiteren Büchern.
Siegfried Schröpf

Lebenslauf von Siegfried Schröpf

Siegfried Schröpf ist Diplom-Psychologe und Diplom-Volkswirt und leitet seine eigene international tätige Solarenergiefirma. 2009 wurde sein erster Roman "Schöngeist" veröffentlicht, ein spannender Wirtschaftskrimi. Die Trilogie um den Wirtschaftsanwalt Thomas Schöngeist umfasst zwei weitere Bände, "Dicht dran: In seinem zweiten Fall fliegt Anwalt Thomas Schöngeist nach Argentinien - einem internationalen Korruptionsfall und altem nazi-Geld auf der Spur" und "Breslauer Schatten: Ein unentdeckter Mordfall zieht Thomas Schöngeist in die schelsische Vergangenheit", die 2010 und 2013 erschienen. Außerdem veröffentlichte Siegfried Schröpfer 2012 den Roman "Marina", eine Liebesgeschichte, die während des Spanischen Bürgerkriegs in Barcelona spielt. Zur Zeit ist er ein Jahr lang für sein Unternehmen in Santiago de Chile tätig, sonst lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Amberg, in der Nähe von Nürnberg.

Alle Bücher von Siegfried Schröpf

Breslauer Schatten

Breslauer Schatten

 (1)
Erschienen am 08.12.2013
Schöngeist

Schöngeist

 (1)
Erschienen am 13.10.2009
Dicht dran

Dicht dran

 (0)
Erschienen am 11.11.2010
MARINA

MARINA

 (0)
Erschienen am 12.12.2012
Fluchtpunkt Spanische Allee

Fluchtpunkt Spanische Allee

 (0)
Erschienen am 23.04.2018

Neue Rezensionen zu Siegfried Schröpf

Neu
gaby2707s avatar

Rezension zu "Schöngeist" von Siegfried Schröpf

Ein spannender Wirtschaftskrimi
gaby2707vor 9 Monaten

Nach ca. 30 Seiten wollte ich das Buch eigentlich schon beenden. Habe mir dann aber die gefundenen Rezensionen angeschaut – und darauf gewartet, dass ich genau so empfinde, wie die Leser, die dieses Buch absolute empfehlenswert finden. Dann hat es auch nicht mehr lange gedauert und ich war gefangen.


Thomas Schöngeist, ein Wirtschaftanwalt aus der Kanzlei Meyer & Schöngeist in Würzburg, soll die Brosinski AG, die ihren Sitz in seinem kleinen Heimatort Blaukirchen hat, mit ausgefeilten Verträgen vor ihrem Untergang bewahren.

Schöngeist, der mehr mit sich selbst, seiner Vergangenheit und seinem Liebesleben beschäftigt ist als mit dem ihm angetragenen Fall, hat eine Zeit gebraucht, bis er mir sympathisch wurde.

Die Geschichte wird in der Gegenwart erzählt und ich fühle mich viel mehr mittendrin als nur als Leserin dabei. Ich schwimme mit Investmentberatern, Firmenbossen, renditengeilen Finanzkanibalen, die sich Genies nennen, und Wirtschaftsmanagern wie in einem Haifischbecken und muss aufpassen, dass ich alles mitbekomme, was relevant scheint.


Das Register am Schluss der Geschichte, in dem die handelnden Personen beschrieben werden, war mir eine große Hilfe, da ich immer mal wieder nachschlagen konnte, wenn mir die Verbindungen untereinander mal wieder nicht ganz klar waren.

Ein geheimnisvolles Verwirrspiel, ein Schuss Erotik und tiefsinnige Gedanken rundet das Verwirrspiel über eine Firmenübernahme, die dann doch keine wurde, ab. Die drastische Wende am Schluss hatte ich absolut nicht erwartet. Obwohl ich nicht alles bis ins Kleinste durchschaut habe, hatte ich doch beste Unterhaltung.


Auch wenn es etwas gedauert hat: Im Rückblick bin ich einfach nur begeistert.

Kommentieren0
25
Teilen
J

Rezension zu "Breslauer Schatten" von Siegfried Schröpf

Ein Krimi, der erfrischend anders ist als erwartet
JPassvor 2 Jahren


Im winterlichen Würzburg von heute gerät Anwalt Thomas Schöngeist in den Strudel der braunen Vergangenheit Breslaus. Sein Jugendfreund Peter ist verschwunden. Der Wirtschaftsanwalt nimmt die Spur auf, bei der er schnell auf Ungereimtheiten stößt.


Peter hat in die Unternehmerfamilie Brosinski eingeheiratet, wo er als Geschäftsführer des Elektro-Mittelständlers durch seine Eigensinnigkeit für heftigen Unmut sorgt. Intrigen aus der Familie lassen ihn als Verräter am Firmenerbe scheinen. 


Als sich Jahre später Klaus Brosinski, der Firmenpatriarch, das Leben nimmt, eskalieren die Angriffe auf Peter. Durch gezielt lancierte Pressemeldungen wird er als Profiteur und Betrüger diffamiert, dann sogar von einer osteuropäischen Schlägertruppe verprügelt. Und plötzlich ist Peter spurlos verschwunden.


Siegfried Schröpf versteht es blendend, in der lakonischen Sprache eines Gegenwartsthrillers menschliches Schicksal zu verkleiden, das die handelnden Personen mit der Zwangsläufigkeit der griechischen Tragödie in seinen Strudel zieht. Dabei reflektiert Anwalt Schöngeist mal als Bon Vivant in den Betten schöner Frauen, mal als grübelnder Langstreckenläufer die Grenzen persönlicher und kollektiver Schuld.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Siegfried Schröpf im Netz:

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks