Siera Maley Time It Right

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Time It Right“ von Siera Maley

Valerie Marsh and her three closest friends - Tara, Amber, and Kat - have just started their senior year of high school. Tara's a straight-A student with an Ivy League school in her future, Kat's the lead in every play performed at Riverbank High, and Amber is a popular cheerleader with boys lining up to date her. Valerie, meanwhile, has mediocre grades, works the light booth while Kat's onstage, and has never even gone on a date with a boy. When Tara gets a boyfriend and convinces Valerie to ask her neighbor Lucas out on a double-date, things quickly go awry, leaving Valerie to wonder who exactly she is and where she fits in amongst her friends and peers. Enter Lindsay Walker, an outgoing British bombshell who switches places with Tara's sister Kara as part of an exchange student program offered by their schools. She quickly upstages Tara in front of her family, competes with Kat for the lead role in the winter play, and becomes just as popular as Amber, if not more. But even as tension grows between Lindsay and all of Valerie's friends, Valerie and Lindsay grow closer, and Valerie finds her world turned completely upside down as she struggles to answer questions about herself she’d never been brave enough to ask before.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naja!

    Time It Right
    Leny

    Leny

    30. April 2014 um 23:12

    Valerie Marsh und ihre Freunde haben ihr letztes Jahr an der High School begonnen. Nach einem Doppeldate mit ihrem Nachbar Lucas fragt sie sich, ob mit ihr etwas nicht stimmt, da er gut aussieht, nett ist und sie auch geküsst hat, sie aber trotzdem nichts für ihn empfindet. Als dann auch noch Lindsay Walker durch einen Austausch mit der Zwillingsschwester ihrer besten Freundin in ihr Leben tritt, löst sie Gefühle in Valerie aus, die sie noch nicht versteht. Ich finde das Buch ganz okay. Es war jetzt nicht so toll wie ich gehofft habe, dass es wird. Ich glaube, dass es hauptsächlich an Valerie lag. Am Anfang konnte ich ja noch verstehen, dass sie sich nicht outen will, aber nach einer Weile hat sie mich einfach nur noch genervt. Lindsay hat mich am Ende auch enttäuscht. Ich dachte sie wäre ein guter Charakter, aber zum Schluss war sie einfach nur armselig. Sie hätte Valerie mehr verstehen müssen und ihr nicht so viel Druck machen müssen. Sie hätte ja wohl auch mehr um Valerie kämpfen können. Ich mochte den Charakter von Valerie einfach nicht, da ich persönlich nicht verstehen kann, warum es ihr so wichtig ist was andere von ihr denken. Aber insgesamt fand ich die erste Hälfte von dem Buch ganz gut, aber dann ging es nur noch abwärts damit und das finde ich wirklich schade, denn es hatte wirklich potential.

    Mehr