Sierra Simone

 4.3 Sterne bei 35 Bewertungen
Autorin von American Queen, Priest: Eine Liebesgeschichte und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sierra Simone

Fesselnde Erotik: Die amerikanische Erfolgsautorin bezeichnet sich selbst als Bibliothekarin, die viel zu viel Zeit hatte hinter dem Informationstresen Romanzen zu lesen. Mittlerweile kann sie von ihrer heimlichen Leidenschaft gut leben, denn mit ihren erotischen Geschichten hat sie sich zur USA Today Bestsellerautorin und in die Herzen ihrer LeserInnen geschrieben. Simone verfasst oft mehrteilige Buchreihen und ist auf dem deutschen Markt für die Ménage-à-trois-Saga und die Priest-Reihe bekannt. Privat liest sie eigentlich jedes Genre, aber am liebsten Sachbücher und Bill Bryson. Sie lebt mit ihrem Mann, den gemeinsamen Kindern und zwei Hunden in Kansas City.

Neue Bücher

American Prince

 (1)
Neu erschienen am 30.08.2019 als Taschenbuch bei Sieben-Verlag. Es ist der 2. Band der Reihe "Ménage-à-trois-Saga".

Alle Bücher von Sierra Simone

Cover des Buches American Queen (ISBN:9783864438455)

American Queen

 (23)
Erschienen am 01.05.2019
Cover des Buches Priest: Eine Liebesgeschichte (ISBN:9783736302440)

Priest: Eine Liebesgeschichte

 (5)
Erschienen am 05.05.2016
Cover des Buches American Prince (ISBN:9783864438547)

American Prince

 (1)
Erschienen am 30.08.2019
Cover des Buches Priest: A Love Story (ISBN:B00WHGBTHI)

Priest: A Love Story

 (3)
Erschienen am 29.06.2015
Cover des Buches A Lesson in Thorns (ISBN:B07PVCG3L7)

A Lesson in Thorns

 (2)
Erschienen am 19.03.2019
Cover des Buches P*rn Star Bonus Material (ISBN:B01D3RZMI6)

P*rn Star Bonus Material

 (1)
Erschienen am 16.03.2016

Neue Rezensionen zu Sierra Simone

Neu

Rezension zu "American Prince" von Sierra Simone

Einfach genießen und lesen.
Dekandavor 9 Tagen

Dieses Buch ist der zweite Teil einer Trilogie, die jeweils eine Person einer D/s-lastigen Dreiecksbeziehung in den Fokus setzt. Hier steht Embry im Vordergrund, die Schlüsselfigur und der zwiespältigste Charakter der Reihe. Seine innerliche Zerrissenheit wird wunderbar in Szene gesetzt. Die widersprüchliche Leidenschaft der Figur leckt zwischen den Zeilen hervor und es hat mir große Freude gemacht seine Perspektive zu lesen.

Embry leidet einfach so unfassbar schön und aufopferungsvoll.

 

In diesem Buch gibt es so viel überkandideltes Drama in einem vollkommen überzogenen Setting, dass es fern des Realismus ist. Sooo viel davon, dass es schon wieder Spaß macht es zu lesen und sich darauf einzulassen.

 

Ich empfehle dieses Buch und die gesamte Reihe jedem der gerne detaillierte Sexszenen im D/s-(BDSM) Bereich liest, die sich nicht nur um den reinen Akt drehen, sondern auch noch sehr viel verschlungenes Drama und und interessante Charaktere zusätzlich wünschen.

 

 Noch ein bisschen zum Buch:

 

Die Geschichte wird, wie der erste Teil, in zwei Zeitebenen erzählt: Vergangenheit und Gegenwart. Embry und Greer kommen beide in Ich-Perspektiven zu Wort, wobei die Vergangenheitsanteile allein Embry gehören.

Im "Davor" erfahren wir endlich, wie alles zusammengehört und entstanden ist. Es ist interessant, wie die Beziehung zwischen Ash und Embry dieses leidvolle Schmerzlevel erreichen konnte und was die Hintergründe sind. Auch die Charaktere bekommen viel mehr Tiefe und Profil.

 

Das ganze komplizierte Konstrukt und Drama kommt zum Vorschein und wird durch prickelnde Sexszenen (in diversen Variationen) in der Gegenwart durchbrochen.  Dazu die verstörend zerrissene Stimme Embrys. Das Gleichnis zur König-Artus Legende schält sich immer deutlicher heraus, auch wenn die Fantasyelemente immer noch zu undeutlich im Hintergrund stehen und manch eine Entwicklung spontan ausgebrochener Liebe unglaubwürdig machen.

 

Die Autorin schafft es Spannung aufzubauen, in dem sie die Perspektiven und Zeitebenen geschickt ineinanderfließen lässt und gerade so die Informationen streut, die gebraucht werden, um mehr zu verstehen.

Im Gegensatz zum ersten Teil ist die Geschichte durchgängig mitreißend, auch wenn der Handlungsstrang um Greer meiner Meinung nach zu schnell aufgelöst wird. Aber da es hier ein Erotikroman und kein Thriller ist, ist das okay.

 

Kritik habe ich an der zum Teil sehr technischen und eigenwilligen Übersetzung (ich habe die englische Version gelesen), die der Autorin nicht vollkommen gerecht wird. Für ein Verlagsbuch gibt es auch zu viele Rechtsschreib- und Grammatikfehler.

 

Fazit:

Für eine überdramatische Story, mit packenden Charakteren und interessanten Sexszenen gebe ich 4,5 von 5 Sternen, die ich nach oben aufrunde - trotz fiesem Cliffhanger am Ende

Kommentieren0
67
Teilen
J

Rezension zu "American Queen" von Sierra Simone

Prickelnd
jessica_nguyvor einem Monat

nhalt:
Die erotische Neu-Camelot-Trilogie der USA TODAY-Bestsellerautorin Sierra Simone endlich auf Deutsch. Eine BDSM-Romance, Ménage-à-trois-Saga in drei Teilen.
Band 1 – Greer
Es begann mit einem Kuss an meinem sechzehnten Geburtstag und resultiert Jahre später in einer Hochzeit. Es begann damit, dass der Präsident seinen besten Freund geschickt hat, um mich zu ihm zu bringen, und endet damit, dass mein Herz für zwei Männer schlägt. Es begann mit fast vergessenen Geheimnissen, gefährlichen Sehnsüchten und es endet damit, dass wir alle drei in einer Liebe miteinander verbunden sind, die schärfer schneidet, als zerbrochenes Glas.
Mein Name ist Greer Galloway und ich liebe die beiden mächtigsten Männer der Welt. Dies ist meine Geschichte. Die Geschichte einer American Queen.

Meine Meinung:
Vorab möchte ich mich bei dem Sieben Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken, die meine Meinung keinerlei beeinflusst hat.

Einstieg in die Geschichte eine Hochzeit, dies ist jedoch nur das Ende vom Anfang und der wirklicher Beginn ist schon viel früher als geahnt.

Wow, was für ein Ende und ich war unglaublich überwältigt und gefesselt, dass mir gar nicht bewusst war, dass es schon zu Ende war. Dieser mieser Cliffhänger bringt einen wirklich dazu, den 2. Teil der New Camelot Trilogie zu lesen.

Einfach packend und fesselnd zugleich direkt von der 1. Seite an bis zum offenen Ende. Ein Buch das Spuren hinterlässt, nicht nur bei Lesern sondern auch noch im Gedanken mit Spekulationen und Geheimnissen.

Wir erleben ganz klar, den Titel recht aus der Sicht von Geer, in der 1 Perspektive. Eine junge Frau, die weiß was sie will aber auch keine Hilfe annimmt und sich keinen Hindernissen bewusst ist und nicht scheut mal Fehler und Risiken einzugehen. Selbstbewusst und voller Elan und doch bestimmt, versucht sie das neue und das alte Leben zu meistern. Hinter der starken Fassade steckt aber auch eine verletzliche junge Frau, die ungern alleine sein möchte.

Der Schreibstil der Sierra Simone ist so angenehm fesselnd, dass die Spannung und die Erotik im ganzen Buch durchgängig ist und mit den Verlauf der Geschichte gar nicht abnimmt, sondern eher zunimmt.

Fazit:
Diese Geschichte wird nicht die letzte sein, die ich von der Sierra Simone lesen werde und gerade weil sie mit "American Queen" eine prickelnde BDSM-Ménage-a-Trios Romanze erschaffen hat, die es sonst so selten gibt. Sehr empfehlenswert, der das außergewöhnliche liebt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "American Queen" von Sierra Simone

Man spürt das Prickeln
DrunkenCherryvor einem Monat

Mein erstes Buch von Sierra Simone war „Priest“, das mich damals total mitgerissen hat und so konnte ich es kaum fassen, dass es endlich neue Geschichten von ihr auch auf deutsch zu lesen gibt – dafür einfach danke, lieber Sieben Verlag.

Allein das Cover macht ja schon tierisch Lust auf das Buch. Hier hat der Verlag wie immer großartige Arbeit geleistet.

Und wie erwartet wurde ich auch hier wieder großartig unterhalten.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und wenn man einmal angefangen hat, kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Denn wie erwartet ist die Story super sexy. Und dabei mag ich Geschichten bei denen es um Unterwerfung geht, sonst gar nicht so gerne. Aber die Autorin verpackt alles so spannend und einfach anders, dass es mir tatsächlich zugesagt hat. Die Funken zwischen den Figuren fliegen einfach und man spürt beim Lesen so ein wohliges Prickeln.

Außerdem gefällt mir, dass es eben nicht nur um Erotik geht, sondern es auch spannendes Drama gibt.

Die Figuren fand ich größtenteils doch sehr sympathisch, wenn auch zugegebener Maßen manchmal etwas überzeichnet.

Trotzdem kann ich es kaum erwarten, bald auch den zweiten Teil in die Finger zu bekommen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks