Sierra Simone Priest: A Love Story

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Priest: A Love Story“ von Sierra Simone

"Theology meets kinkery. I couldn't put this book down. Simone weaves a story of love and faith." --USA Today Bestselling Author Corinne Michaels *** There are many rules a priest can't break.  A priest cannot marry. A priest cannot abandon his flock. A priest cannot forsake his God. I've always been good at following rules. Until she came. Then I learned new rules. My name is Tyler Anselm Bell. I'm twenty-nine years old. Six months ago, I broke my vow of celibacy on the altar of my own church, and God help me, I would do it again. I am a priest and this is my confession. ***Priest is a full-length standalone.  For Mature Audiences Only***

Tolles Buch! Gut zu Lesen!

— Bjjordison
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr sexy!

    Priest: A Love Story

    Bjjordison

    08. May 2016 um 06:32

    Als ich den Titel dieses Buches sah, dachte ich, dass könnte ja interessant werdenNun, ich wurde nicht enttäuscht. Wir lesen hier die Geschichte von Tyler, einem Priester, der recht hübsch ist. Er lernt bei der Beichte Poppy kennen, die in einer Art Lebenskrise steckt und sich ihm anvertraut… Mir hat die Geschichte der beiden sehr gut gefallen und es ist auch eine durchaus realistische Thematik. Ich meine, dass kann jeder sehen, wie er will, aber wieso sollte ein Priester nicht auch Sex haben dürfen. Die Autorin hat diese Thematik sehr genau unter die Lupe genommen und es auch sehr genau beschrieben. Für mich wäre es interessanter gewesen, wenn es etwas weniger Sex gewesen wäre und mehr Handlung. Die Erotikszenen sind aber nicht billig beschrieben, sondern gehen so für mich in Ordnung. Nur wie gesagt, für mich etwas zuviel. Tyler war mir als Charakter in der Handlung sehr sympathisch und ich verstand sein „Leiden“ sehr gut. Er war damals aus privaten Gründen in den Klerus eingetreten und jetzt hat er jemanden kennengelernt. Seine Versuche sich abzulenken, waren zum Teil sehr lustig, aber sind zumeist nicht gelungen. Poppy war mir nicht so sympathisch. Ich konnte hier leider keine Verbindung zu ihr herstellen. Ich kann auch persönlich nicht verstehen, wieso jemand aus gutem Hause, als Stripperin arbeiten will. Schade fand ich außerdem, dass wir nicht mehr aus ihrem Umfeld erfahren haben, zB. die Reaktion ihres Vaters oder so, hätte ich noch interessant gefunden. Der Schreibstil war flüssig und sehr detailliert und so war die Geschichte sehr nett zu Lesen. Cover ist sehr schön gestaltet und wenn wir so einen Pfarrer hätten, würde ich vielleicht auch wieder in die Kirche eintreten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks