Sighard Wilhem Der römische Statthalter

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der römische Statthalter“ von Sighard Wilhem

Als Pilatus vom Kaiser Tiberius zum Präfekten von Judäa ernannt wurde, da dachte Pilatus, eine große Aufgabe erwarte ihn. Eine Aufgabe, die seine gestaltende Hand erfordere. Er wollte die Region wirtschaftlich entwickeln, den Handel beleben, Jerusalem mit einem Aquädukt in saubere Zeiten führen, die Steinigung von Ehebrecherinnen unterbinden. - Die zahlreich im Land ansässigen Griechen und Syrer und ein weltoffener Teil der jüdischen Einwohner unterstützten seine Bemühungen vorbehaltlos. Doch religiöse und – wie wir heute sagen würden – nationalistische Extremisten verbreiten Terror. Attentate, Morde, Überfälle sind an der Tagesordnung. Wer sich um Ausgleich bemüht, ist schon so gut wie tot. Kaum angekommen, den ersten Mordanschlag knapp überlebt, muss der Statthalter seine Ziele neu formulieren. "Wie befriedet man einen solchen Konflikt?" fragt Pilatus seine Berater jahrein jahraus. Und wie kann man in solch einer Region glücklich werden?

Stöbern in Historische Romane

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen