Sigmund Freud

 4.1 Sterne bei 296 Bewertungen
Autor von Die Traumdeutung, Das Lesebuch und weiteren Büchern.
Sigmund Freud

Lebenslauf von Sigmund Freud

Sigmund Freud, ursprünglich Sigismund Schlomo Freud, gilt als Begründer der Psychoanalyse, Tiefenpsychologe und Religionskritiker. Freude wurde 06. Mai 1856 in Freiberg (Mähren) geboren. Er studierte Medizin und befasste sich nach seinem Studium während eines Studienaufenthalts in Paris mit der Psychopathologie. Es folgte ein großes Interesse an Hysterien und anderen Neurosenformen mit welchen er sich ausgiebig in seiner Privatpraxis beschäftigte. Nachdem Freud die Psychoanalyse nachgewiesen hatte setzte er diese als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode ein. Freud starb am 23. September 1939 in London.

Alle Bücher von Sigmund Freud

Sortieren:
Buchformat:
Die Traumdeutung

Die Traumdeutung

 (50)
Erschienen am 03.03.2010
Das Ich und das Es

Das Ich und das Es

 (12)
Erschienen am 31.08.2017
Abriß der Psychoanalyse

Abriß der Psychoanalyse

 (12)
Erschienen am 06.02.2009
Massenpsychologie und Ich-Analyse

Massenpsychologie und Ich-Analyse

 (12)
Erschienen am 03.03.2010
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten

Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten

 (10)
Erschienen am 07.07.2009
Das Unbehagen in der Kultur

Das Unbehagen in der Kultur

 (9)
Erschienen am 26.02.2010

Neue Rezensionen zu Sigmund Freud

Neu

Rezension zu "Zur Psychopathologie des Alltagslebens" von Sigmund Freud

Lapsus linguae - Freud und sein Versprecher
Radagastvor einem Monat

Wenn man sich etwas mit Psychologie auseinander setzt, kommt man an "Sigi" Freud nicht vorbei. Zuerst las ich etwas über seinen Werdegang und wie er lebte, damit ich mir die Person Freud etwas vorstellen konnte. Als ich dieses Buch zu lesen begann, habe ich das erste Kapitel fünf mal gelesen, da der Schreibstil von Freud etwas verwirrend war. Dieser chaotische und gewöhnungsbedürftige Schreibstil zieht sich als roter Faden durch dieses Buch. Diese behaarlichkeit beim lesen zahlte sich aus, da ich nach und nach zu verstehen begann wie er analysierte. In diesen Buch ist er der Frage nachgegangen, warum der Mensch alltägliche Fehlleistungen vollbringt. Damit sind Wörter gemeint die falsch ausgesprochen, gelesen und geschrieben werden. Auch ist er der Frage nachgegangen warum manche Menschen Alltagsticks entwickeln (bzw:. mit Münzen klimpern...). Für mich war es spannend zu erfahren wie er analysierte und tiefsitzende Probleme für damalige Zeit löste. Eines darf man nicht vergessen, Freud war im bürgerlichen Mileu zuhause, und die damaligen Probleme seiner Klienten waren anderer Natur, als die Probleme aus dem Arbeitermileu. In vielen Dingen ist Freud aus heutiger Sicht überholt, dennoch ist es interessant seine Bücher zu lesen. Obwohl ich mir nicht leicht getan habe dieses Buch zu lesen, bereue ich es nicht dieses Buch bis zum Ende gelesen zu haben. Mich hat es zum nachdenken angeregt und meinen Horizont in puncto Psychologie erweitert.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Die Traumdeutung" von Sigmund Freud

Die Traumdeutung
butterflyintheskyvor 2 Jahren

Zusammenfassung:
The Interpretation of Dreams 1st appeared in German in 11/1899 as Die Traumdeutung (publisher postdated 1900). Publication inaugurated the theory of Freudian dream analysis, which he described as "the royal road to the understanding of unconscious mental processes", promising to "demonstrate that there is a psychological technique which makes it possible to interpret dreams, & that on the application of this technique, every dream will reveal itself as a psychological structure, full of significance, & one which may be assigned to a specific place in the psychic activities of the waking state. Further, I shall endeavour to elucidate the processes which underlie the strangeness & obscurity of dreams, & to deduce from these processes the nature of the psychic forces whose conflict or cooperation is responsible for our dreams."
The book introduces the ego & describes a theory of the unconscious as regards dream interpretation. Dreams are forms of wish-fulfillment—attempts by the unconscious to resolve conflicts, whether recent or from the past (Beyond the Pleasure Principle discusses dreams which don't appear to be such). Because the information in the unconscious is in an unruly, often disturbing form, a preconscious censor won't allow it to pass unaltered to consciousness. While still attentive, the censor is more lax in sleep than in waking hours. Thus the unconscious must distort the meaning of its information to make it past the censor. As such, dream images often aren't what they appear to be & need analysis.

Meine Meinung:
Fand ich (wie alle Freud Bücher) wieder mal sehr interessant. Es zieht sich an einigen Stellen aber es ist so informativ :)

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Darstellungen der Psychoanalyse" von Sigmund Freud

Darstellungen der Psychoanalyse
butterflyintheskyvor 2 Jahren

Fand ich gar nicht mal so schlecht. Obwohl es ein bisschen "schwere Kost" ist und etwas was ich wirklich sehr selten lese. Ich hatte am Anfang ein paar Probleme weil einfach viele Wörter drin waren die ich noch nie gehört habe (Medizin halt) aber alles in allem war es richtig gut und ich habe ein bisschen was dazugelernt!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sigmund Freud wurde am 06. Mai 1856 in Freiberg (Mähren) (Tschechische Republik) geboren.

Community-Statistik

in 439 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks